Die fünf Miasmen der C4-Homöopathie

Jürgen Becker / Witold Ehrler

Buch: 35 Seiten, Heft
Best.-Nr.: 02961
Gewicht: 120g

Die fünf Miasmen der C4-Homöopathie

Jürgen Becker / Witold Ehrler

€ 11,00
inkl. MwSt.
  • nur noch wenige auf Lager, versandfertig innerhalb eines Werktages
  • keine Versandkosten
Buch: 35 Seiten, Heft
Best.-Nr.: 02961
Gewicht: 120g

Der Herausgeber schreibt:

Ursprünglich hatten wir geplant, die C4-Texte zu den Miasmen vorerst nur mündlich vorzustellen, um dem Entwicklungsgang der C4-Homöopathie nicht zu weit vorauszugreifen.

Es geht dabei um eine "Große Arzneimittelreise für die Seele ", in der wir aufeinander aufbauend 22 spezielle Mittel einnehmen wollen:

I. Im ersten Jahr vier Erdsalze (Calc-carb, Silicea, Alum, Nat-mur, jeweils in C4­verriebener Potenzierung) und

II. in den nächsten zwei Jahren (bis 1999) 7 Metalle (Plumb, Stann, Ferr, Cupr, Merc, Arg-met und Aur)

III. Erst im vierten Jahr werden vier Mittel (Sulfur, Cannabis, Schlange und Phosphor) zu den Miasmen folgen. Erst dann werden wir einen wirklichen Begriff davon bekommen können, was mit dem Verhältnis von universellem Geist und Seele gemeint ist, um das es bei den Miasmen gehen wird, wenn wir so diesen Bereich selbst durchleben.

Bisher erfahren wir im ersten Abschnitt etwas über das Verhältnis von Seele und Erde (Körper) und sind gerade dabei, selbst erste Erfahrungen mit dem zweiten Abschnitt zu machen, wo es um das Verhältnis der Seele zur Polarität gehen wird.

Ähnlich ist es ja auch mit dem Miasmen in der homöopathischen Praxis:
Erst wenn man mit der Behandlung der akuten und individuell-chronischen Krankheiten vertraut ist, halte ich es für sinnvoll, sich in der Praxis den Miasmen zuzuwenden. Vorher können sie höchstens von theoretischem Interesse sein. Nach meiner Erfahrung bekommen die meisten Homöopathen erst nach vielen Jahren der Praxis und der eigenen Reifung einen Zugang zu diesem Bereich, der Krönung von Hahnemanns Homöopathie-Erkenntnissen.

Wenn wir hier dennoch ein vorläufiges, Skript zu diesem Thema veröffentlichen, so nur in der Absicht, diesen C4-Beitrag der gegenwärtigen Entwicklung der Homöopathie nicht vorzuenthalten. Wir möchten aber ausdrücklich die Einschränkung vorausschicken, daß er nur als Anregung der C4-Homöopathie, nicht als erwiesene oder von uns erprobte und bewährte Kenntnis aufzufassen ist.
Allein die Tatsache, daß wir bisher in den C4-Texten keinen grundsätzlichen Fehler finden konnten, hat uns dazu den Mut gegeben, dieses Wagnis einzugehen.

Eine ausführliche Behandlung dieses Themas hat auf den beiden Miasmen-Seminaren Nov. 96 in Berlin und April 97 in Freiburg stattgefunden. Hier habe ich lediglich die Grundzüge in Kurzform niedergeschrieben.

€ 11,00
inkl. MwSt.
  • nur noch wenige auf Lager, versandfertig innerhalb eines Werktages
  • keine Versandkosten

Der Herausgeber schreibt:

Ursprünglich hatten wir geplant, die C4-Texte zu den Miasmen vorerst nur mündlich vorzustellen, um dem Entwicklungsgang der C4-Homöopathie nicht zu weit vorauszugreifen.

Es geht dabei um eine "Große Arzneimittelreise für die Seele ", in der wir aufeinander aufbauend 22 spezielle Mittel einnehmen wollen:

I. Im ersten Jahr vier Erdsalze (Calc-carb, Silicea, Alum, Nat-mur, jeweils in C4­verriebener Potenzierung) und

II. in den nächsten zwei Jahren (bis 1999) 7 Metalle (Plumb, Stann, Ferr, Cupr, Merc, Arg-met und Aur)

III. Erst im vierten Jahr werden vier Mittel (Sulfur, Cannabis, Schlange und Phosphor) zu den Miasmen folgen. Erst dann werden wir einen wirklichen Begriff davon bekommen können, was mit dem Verhältnis von universellem Geist und Seele gemeint ist, um das es bei den Miasmen gehen wird, wenn wir so diesen Bereich selbst durchleben.

Bisher erfahren wir im ersten Abschnitt etwas über das Verhältnis von Seele und Erde (Körper) und sind gerade dabei, selbst erste Erfahrungen mit dem zweiten Abschnitt zu machen, wo es um das Verhältnis der Seele zur Polarität gehen wird.

Ähnlich ist es ja auch mit dem Miasmen in der homöopathischen Praxis:
Erst wenn man mit der Behandlung der akuten und individuell-chronischen Krankheiten vertraut ist, halte ich es für sinnvoll, sich in der Praxis den Miasmen zuzuwenden. Vorher können sie höchstens von theoretischem Interesse sein. Nach meiner Erfahrung bekommen die meisten Homöopathen erst nach vielen Jahren der Praxis und der eigenen Reifung einen Zugang zu diesem Bereich, der Krönung von Hahnemanns Homöopathie-Erkenntnissen.

Wenn wir hier dennoch ein vorläufiges, Skript zu diesem Thema veröffentlichen, so nur in der Absicht, diesen C4-Beitrag der gegenwärtigen Entwicklung der Homöopathie nicht vorzuenthalten. Wir möchten aber ausdrücklich die Einschränkung vorausschicken, daß er nur als Anregung der C4-Homöopathie, nicht als erwiesene oder von uns erprobte und bewährte Kenntnis aufzufassen ist.
Allein die Tatsache, daß wir bisher in den C4-Texten keinen grundsätzlichen Fehler finden konnten, hat uns dazu den Mut gegeben, dieses Wagnis einzugehen.

Eine ausführliche Behandlung dieses Themas hat auf den beiden Miasmen-Seminaren Nov. 96 in Berlin und April 97 in Freiburg stattgefunden. Hier habe ich lediglich die Grundzüge in Kurzform niedergeschrieben.

€ 11,00
inkl. MwSt.
  • nur noch wenige auf Lager, versandfertig innerhalb eines Werktages
  • keine Versandkosten

Wird oft zusammen gekauft
Die fünf Miasmen der C4-Homöopathie, Jürgen Becker / Witold Ehrler+Die resonante C4-Verreibung als Grundlage der C4-Homöopathie, Jürgen Becker / Witold Ehrler =
Gesamtpreis € 17,00
inkl. MwSt.
Alle kaufen

nur noch wenige auf Lager, versandfertig innerhalb eines Werktages
keine Versandkosten

Dieses Produkt: Die fünf Miasmen der C4-Homöopathie von Jürgen Becker / Witold Ehrler ‐ € 11,00
Die resonante C4-Verreibung als Grundlage der C4-Homöopathie von Jürgen Becker / Witold Ehrler ‐ € 6,00

Kunden, die Die fünf Miasmen der C4-Homöopathie gekauft haben, kauften auch


Kundenbewertung zu Die fünf Miasmen der C4-Homöopathie
Mit dem folgenden Forum möchten wir unseren Kunden Gelegenheit geben, sich über unsere Produkte auszutauschen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Forum ausschließlich private Ansichten und subjektive Einzelbewertungen der Kommentatoren geäußert werden. Wir machen uns die Aussagen in keiner Weise zu eigen. Wir zensieren sie nicht aufgrund der Meinungsfreiheit. Wir distanzieren uns jedoch von den entsprechenden Angaben und können und wollen diese weder als richtig noch als falsch bewerten. Sollten Sie sich von einem Beitrag angesprochen fühlen, müssen Sie unbedingt einen Arzt oder eine andere Person mit einer anerkannten Fachqualifikation hinzuziehen, um den Wahrheitsgehalt zu überprüfen.
Bewertung erstellen