Homöopathie und Naturheilverfahren
Bestellhotline 07626 974 9700
(Mo-Fr 8-20 Uhr Sa-So 8-18)

Fledermäuse melken am Amazonas

Robert Müntz / Patricia Le Roux

Buch: 280 Seiten, geb.
erschienen: 2011
Best.-Nr.: 11685
Gewicht: 740g
ISBN: 978-3-200-02486-1 9783200024861

Fledermäuse melken am Amazonas

Robert Müntz / Patricia Le Roux

60 neue Arzneien für die Homöopathie
€ 29,50
inkl. MwSt.
  • nur noch wenige auf Lager, versandfertig innerhalb eines Werktages
  • keine Versandkosten
Buch: 280 Seiten, geb.
erschienen: 2011
Best.-Nr.: 11685
Gewicht: 740g
ISBN: 978-3-200-02486-1 9783200024861

Der Herausgeber schreibt:

Seit 1993 unternimmt der Eisenstädter Pharmazeut Robert Müntz regelmäßig Expeditionen in entfernte Winkel dieser Welt, um Grundstoffe für neue homöopathische Arzneien zu suchen und individuelle Arzneiwünsche seiner weltweit 60.000 Kunden zu erfüllen.

Die aufregenden und ungewöhnlichen Erlebnisse, die ihm auf seinen Reisen widerfuhren, schildert Robert Müntz nun in seinem Buch „Fledermäuse melken am Amazonas“. Freuen Sie sich auf spannende Erzählungen aus der Sicht des Pharmazeuten, der sich in exotischen Gegenden auf die Suche nach seltenen Arzneigrundstoffen macht.

Indikationen und Prüfungssymptome in englischer Sprache. (siehe Leseprobe Acromyrmex)


„Reisen bildet - insbesondere Reisen in Gegenden mit anderen Kulturen, extremem Klima, zu unbekannten Völkern. Und das führt fast automatisch zu lustigen, zum Teil auch gefährlichen Abenteuern:
- der Sturz mit dem Schlauchboot über einen Wasserfall,
- die Flucht zu Fuß vor Krokodilen, welche wir eigentlich fangen wollten,
- eine Flugzeugentführung in den Anden,
- das Fischen von Piranhas barfuß im Amazonas,
- der Flug mit einer Leiche in einem 4-sitzigen Flieger,
- das gesellige Kauen einer Betelnuss in Borneo,
- die Fahrt mit einem Einbaum am Tsiribinia in Madagaskar, wo uns das Essen — ein Fisch - direkt ins Boot hüpfte,
- Diskussionen mit Nachfahren von Menschenfressern in Pa-pua-Neuguinea, die uns erklärten, dass das Fleisch von Weißen besser schmecke als das von Schwarzen,
- die Fahrt auf einem Bananendampfer in Peru mit illustren Gästen an Bord, z.B. einer stillenden Nonne.

Diese Art zu reisen setzt Freundschaft und gegenseitiges Vertrauen voraus - als Basis für die Überwindung der einen oder anderen Herausforderung und nicht zuletzt die Fähigkeit, den Humor zu bewahren - auch in brenzligen Situationen. Das war bei all unseren Unternehmungen unsere gemeinsame Grundstimmung."
Manfred Völker, Freund und Reisegefährte

€ 29,50
inkl. MwSt.
  • nur noch wenige auf Lager, versandfertig innerhalb eines Werktages
  • keine Versandkosten

Der Herausgeber schreibt:

Seit 1993 unternimmt der Eisenstädter Pharmazeut Robert Müntz regelmäßig Expeditionen in entfernte Winkel dieser Welt, um Grundstoffe für neue homöopathische Arzneien zu suchen und individuelle Arzneiwünsche seiner weltweit 60.000 Kunden zu erfüllen.

Die aufregenden und ungewöhnlichen Erlebnisse, die ihm auf seinen Reisen widerfuhren, schildert Robert Müntz nun in seinem Buch „Fledermäuse melken am Amazonas“. Freuen Sie sich auf spannende Erzählungen aus der Sicht des Pharmazeuten, der sich in exotischen Gegenden auf die Suche nach seltenen Arzneigrundstoffen macht.

Indikationen und Prüfungssymptome in englischer Sprache. (siehe Leseprobe Acromyrmex)


„Reisen bildet - insbesondere Reisen in Gegenden mit anderen Kulturen, extremem Klima, zu unbekannten Völkern. Und das führt fast automatisch zu lustigen, zum Teil auch gefährlichen Abenteuern:
- der Sturz mit dem Schlauchboot über einen Wasserfall,
- die Flucht zu Fuß vor Krokodilen, welche wir eigentlich fangen wollten,
- eine Flugzeugentführung in den Anden,
- das Fischen von Piranhas barfuß im Amazonas,
- der Flug mit einer Leiche in einem 4-sitzigen Flieger,
- das gesellige Kauen einer Betelnuss in Borneo,
- die Fahrt mit einem Einbaum am Tsiribinia in Madagaskar, wo uns das Essen — ein Fisch - direkt ins Boot hüpfte,
- Diskussionen mit Nachfahren von Menschenfressern in Pa-pua-Neuguinea, die uns erklärten, dass das Fleisch von Weißen besser schmecke als das von Schwarzen,
- die Fahrt auf einem Bananendampfer in Peru mit illustren Gästen an Bord, z.B. einer stillenden Nonne.

Diese Art zu reisen setzt Freundschaft und gegenseitiges Vertrauen voraus - als Basis für die Überwindung der einen oder anderen Herausforderung und nicht zuletzt die Fähigkeit, den Humor zu bewahren - auch in brenzligen Situationen. Das war bei all unseren Unternehmungen unsere gemeinsame Grundstimmung."
Manfred Völker, Freund und Reisegefährte

In den Warenkorb
€ 29,50
inkl. MwSt.
  • nur noch wenige auf Lager, versandfertig innerhalb eines Werktages
  • keine Versandkosten


Kundenbewertung zu Fledermäuse melken am Amazonas
Mit dem folgenden Forum möchten wir unseren Kunden Gelegenheit geben, sich über unsere Produkte auszutauschen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Forum ausschließlich private Ansichten und subjektive Einzelbewertungen der Kommentatoren geäußert werden. Wir machen uns die Aussagen in keiner Weise zu eigen. Wir zensieren sie nicht aufgrund der Meinungsfreiheit. Wir distanzieren uns jedoch von den entsprechenden Angaben und können und wollen diese weder als richtig noch als falsch bewerten. Sollten Sie sich von einem Beitrag angesprochen fühlen, müssen Sie unbedingt einen Arzt oder eine andere Person mit einer anerkannten Fachqualifikation hinzuziehen, um den Wahrheitsgehalt zu überprüfen.
Bewertung erstellen