Bestellhotline 07626 974 9700
(täglich 8-20 Uhr auch Sa/So)
Homöopathische Krebsbehandlung II. Die Wiederherstellung des Immunsystems - 9 CD's, Jens Wurster

9 CDs, CD
erschienen 2015
Best.-Nr. 18234
Gewicht: 340g

Homöopathische Krebsbehandlung II. Die Wiederherstellung des Immunsystems - 9 CD's

Jens Wurster

€ 81,00

Abspieldauer (ca.) 10 Std. 35 Min.

9 CDs in kompakter Buchformatbox

 

Der Herausgeber schreibt:

Im Laufe der Homöopathie-Geschichte wurde schon vielfach unter Beweis gestellt, dass eine begleitende homöopathische Behandlung von Krebs und anderen tumorassoziierten Erkrankungen durchaus erfolgreich sein kann: Namen wie C. Burnett, Eli G. Jones, J. T. Kent sprechen mit ihren dokumentierten Fällen für sich.

Für ein klinisches Vorgehen, das heutigen Standards genügt, fehlen jedoch teilweise noch klare Leitlinien im Sinne systematischer Behandlungsstrategien. Sie sollten möglichst alle bislang erprobten und Erfolg versprechenden Methoden in ein schlüssiges Konzept integrieren. Diesem Ziel hat sich insbesondere das Team von Dr. Spinedi an der Schweizer homöopathischen Onkologieklinik Sta. Croce (Orselina) verschrieben, der auch Dr. Jens Wurster seit vielen Jahren angehört.

In seinem zweiten Berliner Seminar (vgl. BA-2111) betont Wurster insbesondere die große Bedeutung des Immunsystems. Mittels zahlreicher Fallbeispiele stellt er hier vielfältige therapeutische Optionen vor, die sich in Orselina (auch neben der Homöopathie i. e. S.) langjährig bewährt haben. Gemeinsam dienen sie der Stärkung des Immunsystems und fördern so die Bewältigung der Krebsdynamik durch den Patienten selbst.

Was heißt homöopathische Krebsbehandlung? Welche Aspekte, Parameter und Bausteine sollte sie umfassen? Welche Besonderheiten sind bei der Gestaltung der Anamnese zu beachten? Wie bewerten und beurteilen wir speziell bei Krebs vorhandene Symptome? Welche besonderen Kriterien gelten bei der Beurteilung des Verlaufs (z. B. Reaktionen auf Q-Potenzen)? Wie gehen wir mit Heilungshindernissen um? Welche Möglichkeiten der Palliation und Sterbebegleitung bietet die Homöopathie in Endzuständen? All diese praxisrelevanten Fragen beantwortet Wurster umfassend, stets unter Einbeziehung des aktuellen Forschungsstands sowie neuerer therapeutischer Entwicklungen (z. B. Salvestrole).

Um die unmittelbare Pathologie zu erfassen, bedürfen einseitige Krankheiten wie Krebs einer genauesten Anamnese, mit ausführlichen Informationen zur Krankenvorgeschichte und Pathogenese. Unerlässlich ist auch die detaillierte Familienanamnese zur Erfassung des miasmatischen Terrains. Bei der Schmerzanamnese liegt die Aufmerksamkeit besonders auf den Modalitäten und Umständen.

Bei chronischen Fällen mit unklarem Beschwerdebild müssen wir zuerst den vorherrschenden Zustand angehen. Dr. Jens Wurster bespricht dazu den Einsatz von Hoch- und Tiefpotenzen sowie Urtinkturen - allein oder im Wechsel - und zuweilen auch organotrope Mittel wie z. B. Ceanothus, Carduus marianus u. a. Erörtert werden auch Folgen von Strahlen- und Chemotherapie.

Für die Beurteilung des Fallverlaufes sind individuelle Verlaufsparameter und präzise Reaktionsanalysen hilfreich, die der Referent anhand der vorgestellten Fälle detailliert bespricht. Patienten mit Krebs und anderen lebensbedrohlichen Erkrankungen reagieren zumeist sehr sensibel. Daher ist es im Rahmen der Patientenführung wichtig, zusätzliche Schwächungen des Immunsystems durch Negativ-Prognosen zu vermeiden. Kritische Anmerkungen zum konventionellen Umgang mit Krebs und zu aktuellen Studien ergänzen den Überblick über konventionelle Krebstherapien.

Die Homöopathie kann dazu beitragen, dass der Organismus eine neue harmonische Ordnung findet und die Funktionsfähigkeit des Immunsystems wiederhergestellt wird.

Dieses Seminar von Dr. Wurster besticht durch seine Praxisnähe und das engagierte und zugleich undogmatische Plädoyer zur Stärkung des Immunsystems bei Krebs. Kompetent wie sympathisch vorgetragen und untermauert durch 16 Jahre Erfahrung macht es Mut zur homöopathisch begleitenden Behandlung von Krebs.

Vorgestellte Fälle:
- Nierenzellkarzinom mit Lungenmetastasen
- Brustkrebs mit Lungenmetastasen
- Einige kleine Fälle von hom. Behandlung von Tieren
- Augenlidtumor bei einem Hund
- Hund mit Anaplasmose
- Junge Dame mit Brechdurchfällen (Fall von Burnett)
- Akutes Leberversagen (Fall von Pareek)
- Harnblasenkarzinom mit allen Komplikationen
- Invasives ductales Mammakarzinom - Rezidivtumor
- Rezidiv eines Analkarzinoms
- Darm-Ca

CD 1 (73:02)
1. Begrüßung und Einleitung / Gegnerschaft (05:08)
2. Zwei Anekdoten / Kung Fu (06:59)
3. Anfänge der Clinica St. Croce / Die verwendeten Methoden (09:44)
4. Krebsheilung mit dem Konstitutionsmittel / Krebsprophylaxe / Heilungshindernisse (10:14)
5. Fallaufnahme bei Tumorpatienten / Verwendung klinischer Symptome / Zu viele Theorien (10:06)
6. Fallaufnahme nach Hahnemann / Einseitige Krankheiten und Krebs (Org. §§171-173) (08:53)
7. Anamnese bei Tumorpatienten / Tumorbefund: Beschaffenheit, Farbe etc. (07:06)
8. Fallbeispiele / Forts. Tumoranamnese: Auffällige Zeichen, Gemütsveränderungen (07:50)
9. Theorien zur Krebsentstehung / Merkmale von Krebs / Aktivierung der Zellatmung (07:00)

CD 2 (74:57)
1. Vielversprechende Entdeckung / Salvestrole und Enzym CYP1B1 (Prof. Dan Burke) (07:06)
2. Wichtige biologische Quellen / Verhinderte Enzymaktivierung / Risikofaktoren (06:33)
3. Fall 2: Nierenzellkarzinom mit Lungenmetastasen / Anamnese, klinischer Befund (07:07)
4. F2: Anamnese Forts. / Biographische und astrologische Aspekte (06:47)
5. F2: Analyse / Hinweise zu Anamnesefragen / Prognostische Überlegung / Symptomensammlung (06:08)
6. F2: Repertorisation und Rubriken / Wie gehen wir vor? (06:41)
7. F2: Reaktion und Verlauf nach Lycopodium / Zwischengabe von Thuja (09:59)
8. F2: Weiter mit Lyc. und Thuj. / Geschichte zu Potenzen (07:21)
9. F2: Weiter mit Lyc., Thuj., Nux-v., Rhus-t. und Coca (07:19)
10. F2: Vorbehalte gegen Carcinosinum / Weiterer Fallverlauf (09:53)

CD 3 (69:34)
1. F2: Kontinuierliche Besserung / Homöopathie-Skepsis (07:54)
2. Teilnehmerfragen und Beiträge / Thema Ernährung (07:20)
3. Ernährung Forts. / Studien zur Chemotherapie / Weitere Fragen (06:10)
4. Hahnemanns Weg zu den Q-Potenzen / Wiederentdeckung der Q-Potenzen (08:10)
5. Hahnemann zu Dosierung und Gabenwiederholungen / LM- gleich Q-Potenzen? (05:46)
6. Anwendung von Q-Potenzen und Reaktionstypen (10:27)
7. Zusammenfassung der Reaktionen / Herstellung von Q-Potenzen (07:44)
8. Wirkungsdauer der C-Potenzen / Anwendung der Q-Potenzen am Fallbeispiel (Mamma-Ca.) (08:57)
9. Fall Forts.: Kurative Entwicklung durch korrekte Reaktionsanalyse / Fragen (07:04)

CD 4 (74:42)
1. Tumorbehandlung bei Hunden und Pferden / mehrere Fallbeispiele (08:40)
2. Fall: Augenlidtumor bei einem Hund / Behandlungsverlauf nach Calc. und Bell. (09:30)
3. Fall: Hund mit Anaplasmose / Krankheitsbild Anaplasmose / Patente auf EBOLA? (07:03)
4. Fall Forts.: Verlauf nach Crot-h., Spong., Phos. und anderen Arzneien / Ein Jahr später (08:06)
5. Zellzyklus und Chemotherapie / Nutzen der Chemotherapie (08:24)
6. Nutzen Forts. / Fragwürdige Studien (08:12)
7. Behandlungserfolge in St. Croce / Chemotherapie und Response-Raten (07:03)
8. Hauptmittel der Begleittherapie / Ars., Nux-v. (07:32)
9. Cadm-s., Phos., Okou., Sulph., Tab., Ip. (10:10)

CD 5 (40:33)
1. Fragen zur Chemotherapie und konventionellen Krebsbehandlung (10:38)
2. Fall von Burnett / Leberunterstützung: Card-m., Chel. (10:01)
3. Chel. Forts. / Fallbeispiele mit Pankreas-Ca. (08:06)
4. Fall von Pareek: Akutes Leberversagen / Chol., Chelo. (05:44)
5. Lept. / Warum Urtinktur? / Erstreckungen als DD-Aspekte (06:02)

CD 6 (73:39)
1. Therapiestrategien bei Bestrahlung / Geschichte der Röntgentherapie / Folgeschäden (07:16)
2. Lymphozytärer Abwehrwall / Quantitative Strahlenbelastung (08:05)
3. Homöopathische Begleitung / Die wichtigsten Arzneien / Phos. (05:30)
4. Rad-br. / Mikrowelle: Mögliche Schäden / Ein langer Weg bis zum Verbot (06:59)
5. Mobilfunk: Belastung und Folgen (09:03)
6. Rad-br. gegen Folgen von Mobilfunk etc. (11:43)
7. X-Ray / Caust. / Weitere Arzneien bei Bestrahlungsfolgen / Äußerliche Anwendungen (08:51)
8. Fall 1: Harnblasenkarzinom mit allen Komplikationen / Befund und Anamnese (08:08)
9. F1: Anamnese Forts. / Verlaufsparameter / Ergänzungen zur Vorgeschichte (08:00)

CD 7 (79:21)
1. F1: Fallbesprechung und Mittelvorschläge (06:59)
2. F1: Symptomsammlung, Rubriken und erste Repertorisation (06:05)
3. F1: Analyse und Überlegungen / Reaktion auf Lyc., Phos., Thuj. und Terebinthina (08:54)
4. F1: Weiter mit Thuja / Zwischenmittel: Chin. / Phos. / Enchondrom am Fuß: Sil. (07:12)
5. F1: Verlauf nach Con. / Weiter Thuja / Uva ursi in Urtinktur (05:42)
6. F1: Nach Lach. / Weitere Mittel: Phos., Naja, Sabal, Con., Ars., Terebinthina u. a. (09:05)
7. F1: Conium und Thuja im Wechsel / Befriedigender Verlauf (05:12)
8. Terebinthina / Uva ursi / Tipps zur Nieren- und Blasenunterstützung (08:10)
9. Schmerzanamnese bei Krebs (05:29)
10. Überblick über die gebräuchlichsten Schmerzmittel / Ars., Bell. (07:56)
11. Anekdote zu Bell.-Zustand / Beispiele Schmerzbehandlung mit Bell., Bry., Phos., Carb-an. (08:33)

CD 8 (72:37)
1. Beispiele Nux-v., Bry. (07:53)
2. Beispiel Cham. / Dosierung in der homöopathischen Schmerztherapie / Narbenschmerzen (07:28)
3. Cean. bei Milzkrebs / Fall 3: Invasives ductales Mammakarzinom - Rezidivtumor (07:09)
4. F3: Anamnese, Befunde und Vorgeschichte (09:54)
5. F3: Überlegungen zu Analyse und Strategie / Symptomsammlung und Bewertung (06:12)
6. F3: Symptomübersicht und Repertorisation / Auswahl guter Symptome (07:19)
7. F3: Reaktion auf Phos. / Bestimmung der Verlaufsparameter / Reanalyse (06:56)
8. F3: Phyt. in Plussing-Verordnung / Folgend Phos. und Con. (09:24)
9. F3: Weiter mit Thuj., Con., Sep. / Ständig neue Symptome (10:19)

CD 9 (74:09)
1. F3: Tub. als Zwischenmittel / Con., Sep. im Wechsel / Wirkungsdauer C-Potenzen (08:23)
2. F3: Weiter Con., Sep. / Alte Symptome: Sil. / Akute Beschwerden: Rhus-t. / Resümee (09:28)
3. Mammografie - Schaden oder Nutzen? / Eli G. Jones zur Brustuntersuchung (07:41)
4. Einfluss des Brustgewebes / Sensitivität der Mammografie / Alternativen (05:58)
5. Fall 5: Rezidiv eines Analkarzinoms / Anamnese, Vorgeschichte (08:47)
6. F5: Symptomsammlung mit Rubriken / Ideensammlung / Erste Verordnung: Sep. (06:40)
7. F5: Reaktion auf Rad-br. / Die primäre Gefühlslage / Mittel der Wahl: Nit-ac. (06:03)
8. Weiterer Nit-ac.-Fall: Darm-Ca. / AM-Bild von Nit-ac. / Wichtige Mittel bei Darmtumoren (07:15)
9. Nit-ac. Forts. / Fall 4: Neurofibrom der Orbita (Kurzfassung) / Behandlung mit Sep. und Thuj. (06:25)
10. Fragen zu Misteltherapie und PSA-Biopsie (07:25)

Berliner Verein homöopathischer Ärzte, Van-Delden-Haus, 4./5. Oktober 2014

 
Dieses Produkt ist zur Zeit nicht lieferbar.
 

Auf meine Wunschliste



Kundenbewertung zu Homöopathische Krebsbehandlung II. Die Wiederherstellung des Immunsystems - 9 CD's
Mit dem folgenden Forum möchten wir unseren Kunden Gelegenheit geben, sich über unsere Produkte auszutauschen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Forum ausschließlich private Ansichten der Kommentatoren geäußert werden. Wir machen uns die Aussagen in keiner Weise zu eigen. Sollten Sie sich von einem Beitrag angesprochen fühlen, müssen Sie unbedingt einen Arzt oder eine andere Person mit einer anerkannten Fachqualifikation hinzuziehen, um den Wahrheitsgehalt zu überprüfen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
1
5 von 5 Sternen

Top-Kommentare

Neueste Kommentare zuerst anzeigen
Tatjana Petermann

vor 6 Jahren
Sehr gut!
Auch für dieses Seminar bin ich sehr dankbar. Herr Wurster kann sein Wissen sehr gut vermitteln. Dafür ein ganz großes Dankeschön.
Bei diesem Seminar werden wieder Fälle und verschiedene Mittel besprochen.
weiterlesen ...
Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein


Bestellhotline
076269749700
täglich 8-20 Uhr
auch Sa/So
Autor-Info
Jens Wurster
Jens Wurster
Lebenslauf
alle Bücher