Bestellhotline 07626 974 9700
(täglich 8-20 Uhr auch Sa/So)
BücherBücherBestsellerBestsellerEtuis & ZubehörEtuis & ZubehörHomeoplantHomeoplantNaturkostNaturkostUnimedicaUnimedicaRobert FranzRobert FranzSpektrumSpektrumAktuellesAktuelles
Kategorien
Autoren

Spectrum of Homeopathy 2017-1, Addiction E-Book, Narayana Verlag

108 Seiten,
erschienen 2017
Best.-Nr. 22211

You will receive an email with a download link 5 min after your order.

Spectrum of Homeopathy 2017-1, Addiction E-Book

Narayana Verlag

€ 16,00
inkl. MwSt.

SPECTRUM investigates addiction, a major issue of our time, presenting the practical experience of our international group of authors on the homeopathic treatment of substance addiction as well as non-substance addiction, such as compulsive shopping and gambling. With outstanding contributions from Frans Kusse on trauma and addiction, Jonathan Hardy on the use of milk remedies for bulimia and heroin addiction, and Ulrich Welte on compulsive gambling.

The treatment of addiction is as complex as the addiction itself. The Irish homeopath Declan Hammond, who has treated heroin addicts from the poor districts as well as workaholic cocaine-addicted yuppies, summarises his understanding of this topic with a quote from the Canadian addiction therapist Gabor Maté: “Many of us resemble the drug addict in our ineffectual efforts to fill in the spiritual black hole, the void at the center, where we have lost touch with our souls, our spirit – with those sources of meaning and value that are not contingent or fleeting. Our consumerist, acquisition-, action-, and image-mad culture only serves to deepen the hole, leaving us emptier than before.”

Every addition develops its own dynamic that finally – regardless of the type of addiction – leads to stereotypical behavioural patterns. The psychologist Johanna Tränkner demonstrates this by comparing the symptoms of drug abuse and non-substance forms of addiction such as compulsive shopping, workaholism, compulsive gambling and sex addiction. Finding the root causes and the solution in the depths of the soul is the major challenge for homeopaths in treating these conditions. The causes are as variable as the cases in this issue of SPECTRUM: Deborah Collins presents a case of destructive rage, Andreas Richter describes insecure bonding in a little boy addicted to love and Frans Kusse offers numerous examples of the relationship between trauma and addiction.

Certain homeopathic remedy groups are apparently more indicated than others in the treatment of addiction. So Jonathan Hardy highlights the milk remedies to explain the gnawing feeling of inner emptiness and the urge to fill it. The drug remedies, which can be used as nosodes during withdrawal, also play a major role, as described by Frans Kusse for Cannabis addiction. But we can expect the most success from remedies with a deep constitutional similarity. Anne Schadde used Ephedra to treat a drug-addicted superwoman, Anne Koller-Wilmking sees the similarity of a patient dependent on sex and alcohol in the picture of Natrium fluoratum, and Sigrid Lindemann recognises the addictive pattern of withdrawal, isolation and escape in a case of Oncorhynchus tshawytscha, Chinook salmon. In Ulrich Welte’s case, a young patient addicted to computer games is given Franciscea, a nightshade from the syphilitic miasm. The case histories show that homeopathy can undoubtedly play a valuable role in the treatment of addiction. Yet competent psychosocial treatment is also necessary in each case since, as Hammond puts it: “Addiction thrives in isolation”.

IMAGE_BUTTON_IN_CART

Dieses Ebook ist im Format PDF für Adobe Digital Editions

Geeignet für Lesen am Computer.
Layout wie im Buch.
Hilfe zu Download und Installation

Auf meine Wunschliste



Kundenbewertung zu Spectrum of Homeopathy 2017-1, Addiction E-Book
Mit dem folgenden Forum möchten wir unseren Kunden Gelegenheit geben, sich über unsere Produkte auszutauschen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Forum ausschließlich private Ansichten der Kommentatoren geäußert werden. Wir machen uns die Aussagen in keiner Weise zu eigen. Sollten Sie sich von einem Beitrag angesprochen fühlen, müssen Sie unbedingt einen Arzt oder eine andere Person mit einer anerkannten Fachqualifikation hinzuziehen, um den Wahrheitsgehalt zu überprüfen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
115
4,5 von 5 Sternen

Top-Kommentare

Neueste Kommentare zuerst anzeigen

Dr Joan Vidal-Jove

vor 2 Jahre
Excellent mix of subjects and themes
Wonderful reviews, specifically the ones dedicated to vaccination weiterlesen ...
51 Personen finden das hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Dr. Ulrich Welte

vor 2 Jahre
Das Infekt-Spektrum ist eines der besten Hefte, die ich erinnere
Das Infekt-Spektrum ist eines der besten Hefte, die ich erinnere. So viele schlüssige Zugänge zum Mittel, alles von kompetenten Autoren geschrieben, so viele gute Facetten gibt es sonst nirgends in einer Zeitschrift. Jeder Artikel ist schlüssig und aufschlussreich.

Besonders gefallen haben mir die Tipps der erfahrenen Ute Bullemer, die ich bisher nicht kannte; ich werde an Anantherum denken bei der häufigen Portioerosion; Erodium ist übrigens auch öfters gut.

Heiner Freis Methode ist schlüssig dargestellt, bei uns längst dankbare Ergänzung des Alltags.

Super fand ich die Darstellung von T. Curtis über die Zitterpappel, die sie sehr schön schildert und durch Fälle belegt, die dann auch durch die Pflanzentheorie erklärbar sind: tolle Arbeit.

D. Payrhuber hat auch sehr schöne Fälle, vor allem die beiden Helleborus Fälle.

Auch Rajan Sankarans Pulsatilla Fall deckt sich mit unseren besten Puls-Fällen, sie sind nämlich nicht nur so sanft wie immer behauptet wird: diese Eigenschaft ist ein Teil des Bildes und entspricht Stadium 2. Die Tatsache, dass die Patientin empört einen Rikshafahrer ohrfeigte, fand ich interessant, denn es stimmt: die Ranunculaceae sind alle mehr oder weniger schnell empört und so gereizt, dass sie auch zuschlagen könn(t)en, wie man es von Staph kennt. Auch das innere oder äußere Zittern oder Beben gehört zu allen Ranunceln.

Franz Swoboda hat mich mit seinem ausgezeichneten Artikel sehr zum Lachen gebracht. Ergänzend wäre zu sagen, dass die Quintessenz seiner „Epidemie“ auch in Jan Scholtens Elementen beschrieben wird: Ant-t hilft praktisch in allen Fällen von chronischer Bronchitis mehr oder weniger (das hat er sonst von keinem Mittel so behauptet, und es stimmt), aber es heilt nicht. Vor allem seine neue Beobachtung der Mycoplasmennosode als Pendant ist sehr interessant.

Dann der Choleraartikel: einfach Super, das beste was ich über die Cholera bisher gelesen habe. Gerade die gute Widerlegung, dass nur das Meiden von Aderlässen und die (geringe) Flüssigkeitszufuhr der einzige Grund für die unbestreitbare Überlegenheit der damaligen homöopathischen Behandlungen sei, fand ich sehr schlüssig.

Dann die Iquilai Studie: wo findet man so was heute? Erstklassig.

Selbst Kate Birchs Birkentrunk für alle Impfprobleme fand ich interessant, auch wenn man sagen muss, dass man es sich auch selbst unnötig schwer machen kann durch zu viele theoretische Erwägungen. Man versteht zumindest, warum so alles in einen Trank gepackt werden muss. Immerhin ein schöner Fall.

Die Mollusken von Fr. Schuller-Schreib sind auch lohnenswert. In diesem Zusammenhang auch der Calc-Fall von K Adal.

Dann auch der Hinweis auf den Index am Schluss: ein Super-Heft. weiterlesen ...
18 Personen finden das hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Simone

vor 3 Jahre
Empfehlenswerte Fachliteratur
Sehr informativ, sowohl für "Neulinge" in der Homöopathie als auch für erfahrene Homöopathen. Insgesamt sehr empfehlenswert. weiterlesen ...
9 Personen finden das hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Dr.b.stahlheber

vor 3 Jahre
Rheumabehandlung nicht einfach
mit diesem Spektrumsheft habe ich wieder neue Aspekte
die ich bei der Behandlung berücksichtigen werde weiterlesen ...
5 Personen finden das hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Janine

vor 4 Jahre
Spectrum of Homeopathy
Always inspiring and relevant. I find that I often go back to my library of Spectrum journals to re-read for reference when I have unusual cases as they provide me with alternative answers. weiterlesen ...
5 Personen finden das hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Flurina

vor 5 Jahre
empfehlenswert
es lohnt sich "spectrum der homöopathie" zu abonnieren. es sind immer interessante und wissenswerte artikel zu finden.
ich freue mich auf jede ausgabe. weiterlesen ...
4 Personen finden das hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Dr Farokh Master

vor 8 Monate
Classical Homoeopathy missing
Fantasy talks, no classical material. weiterlesen ...
3 Personen finden das hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Johannes Eckert

vor 1 Monat
6 mal als Dr. Farokh das Gleiche zu kopieren und uns einmal noch mit wenig verändertem Wortsatz doch so ähnlich zu erhellen, das fällt wohl dem auf, der die Tabellen gerne von Hinten liest, wo es weniger zu tun gibt. Da mag jemand Yakir Scholten schelten und dem scheint auch nur die Elfenbeinturmwissenschaft Halt zu geben. weiterlesen ...
Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Alenka

vor 3 Jahre
great tool
Brilliant cases and a well done overall analysis weiterlesen ...
3 Personen finden das hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Tania Rodriguez-Arias

vor 3 Jahre
Fascinating account of peadiatric cases
Very interesting issue for practitioners and families wanting to learn more about the different approaches and case studies on children with developmental and behavioral disorders weiterlesen ...
3 Personen finden das hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Christiane Seidler

vor 4 Jahre
Echte Bereicherung
Die Art und Weise, wie man die 3.Reihe des Periodensystems herangeführt eird, ermöglicht auch Homöopathrn, die bisher nicht mit Reihen und Sradien gearbeitet haben einen sehr guten Einstieg. Fallbeispiele vertiefen das Gelernte und für bekannte Arzneimittel erhält man tiefere Einblicke.
Neulinge bekommen Lust sich in diese Methode zunzuarbeiten. Fortgeschrittene kesen sehr gute Fachartikel. weiterlesen ...
3 Personen finden das hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein


Bestellhotline
076269749700
täglich 8-20 Uhr
auch Sa/So
Autor-Info
Narayana Verlag
Narayana Verlag
Lebenslauf
alle Bücher