Homöopathie und Naturheilverfahren
Bestellhotline 07626 974 9700
(täglich 8-20 Uhr auch Sa/So)

Vegane Indische Küche

Richa Hingle

Buch: 336 Seiten, geb.
erschienen: 2019
Best.-Nr.: 19393
Gewicht: 1420g
ISBN: 978-3-946566-03-8 9783946566038

Vegane Indische Küche

Richa Hingle

150 traditionelle und kreative Rezepte zum Nachkochen
Gebundenes Buch
€ 29,00
E-Book
€ 25,99
€ 29,00
inkl. MwSt.
  • sofort lieferbar, versandfertig innerhalb eines Werktages
  • keine Versandkosten
Buch: 336 Seiten, geb.
erschienen: 2019
Best.-Nr.: 19393
Gewicht: 1420g
ISBN: 978-3-946566-03-8 9783946566038

Vielfältig, unverwechselbar, bunt und würzig – das ist die indische Küche. Scharfe Currys, cremige Spinatgerichte und dampfende Tandoori-Pfannen laden ein. Ein Bissen und man steht auf einem Markt in Mumbai.

Die erfolgreiche vegane US-Bloggerin Richa Hingle stammt selbst aus Indien und hat die traditionellen Rezepte ihrer Kindheit mit modernen Küchenpraktiken kombiniert. Sie zeigt, wie einfach es ist, Gerichte der indischen Küche vegan zuzubereiten – und das unglaublich lecker. Wer hätte gedacht, dass man Gerichte wie Rasmalai, Sandesh oder Gulab Jamun auch milchfrei genießen könnte? Alle 150 Rezepte des Buches sind schnell umzusetzen, sie sind gesund und nahrhaft, allergikerfreundlich und bieten häufig soja- und glutenfreie Varianten.

Richa zeigt nicht nur, wie man bekannte Klassiker wie Dals, Naanbrote oder Chutneys zubereitet, sondern gibt mit weniger bekannten Rezepten für Frühstück, Desserts und Snacks Einblick in die gesamte Vielfalt der indischen Küche. Mit Richas Gewürzleitfaden werden auch Sie schnell Experte indischer Aromen – im Handumdrehen werden Sie Rezepte abwandeln und ganz neue Gaumenfreuden kreieren.

Mit ausgefallenen Gerichten wie Cocos-Curry mit Butternusskürbis und Roten Linsen, gebackenem Blumenkohl mit Makhani-Soße, schnellem Tamarinden-Dattel-Chutney, Kardamon-Fudge und weiteren süßen Leckereien lassen Sie jedes indische Standardrestaurant weit hinter sich. Holen Sie Indien zu sich nach Hause. Guten Appetit und Namaste!

Meinungen zu Vegane Indische Küche

Es mangelt nicht an indischen Kochbüchern auf dem Markt, aber dieses hier ist das beste! Suchen Sie sich Ihre eigene Geschmacksexplosion aus! Die Fotos im Buch sind überwältigend und die Rezepte lassen sich in den Arbeitsalltag integrieren.
– T.O.F.U. Magazine

Viele Rezepte sind so dermaßen gut, dass selbst Nicht-Veganer von den Gerichten mehr als begeistert sind. Auch im Vergleich zu regulären (nicht-veganen), indischen Kochbüchern ist das Buch von Richa Hingle sicher eines der besten indischen Kochbücher überhaupt am Markt. Wer indische Küche mag, wird das Kochbuch lieben.
Das Buch ist nicht nur gefüllt mit veganen, indischen Rezepten mit tollen exotischen Geschmacksexplosionen, sondern bietet gleichzeitig auch eine meist einfache Zubereitung der Speisen. Extrem ansprechende Photos (Achtung: macht hungrig!) machen das Kochbuch perfekt.
... Es werden nur wenige – im Vergleich zu anderen indischen Kochbüchern - Spezialzutaten verwendet, und die die verwendet werden, kann man alle gut lagern (wie Gewürze). Toll ist, dass in den Rezepten ordentlich gesundes Gemüse überaus wohlschmeckend integriert ist, und dass die Speisen genial schmecken ohne Ghee usw.! .. Der Blog von veganricha ist sicherlich jedem zu empfehlen, das indische Kochbuch ist allerdings nicht zu toppen.
Auszug aus Amazon-Rezension vom 28. November 2016

Das vegane Kochbuch Vegane Indische Küche ist ein besonderer Wurf. Foodbloggerin Richa Hingle ist es gelungen, die aromatischsten Gerichte aus ihrer Heimat in einem bunt gestalteten Kompendium zu vereinen. Sie nimmt uns mit auf eine kulinarische Geschmacksreise und beweist, dass es nur eine kleine Auswahl an besten Lebensmitteln braucht, um wirklich gut und lecker zu kochen. Alle 150 Rezepte sind abwechslungsreich, unkompliziert sowie begleitet von bunten Fotografien. Besonders angetan bin ich vom ausführlichen Know-How über traditionelle Zutaten, Kochmethoden sowie den unterschiedlichsten Aromen. Mit über 280 Seiten ist das Werk bestimmt kein Leichtgewicht, hat aber einen festen Platz bei mir in der Küche bekommen, denn alleine das Durchblättern lässt mir das Wasser im Mund gerinnen.

Michael Krist, kitchen News

... Richa Hingle legt vor allem Wert auf sojafreie, glutenfreie und nussfreie Alternativen, sie benutzt nur naturbelassene und unverarbeitete Zutaten. Dem Einsteiger wird genau erklärt, worauf es bei der Indischen Küche ankommt und welche Zutaten immer frisch in der Küche sein sollten. Im Buch erwarten Sie Anleitungen zur Herstellung frischer Snacks, Beilagen und Gemüsecurrys, Linsen und Bohnen, Eintöpfe und Aufläufe, Hauptgerichte und Fladenbrote. Und als Bonus gibt´s noch leckere Dessert-Tipps. Ein lieb gestaltetes Werk voller Indischer Küchenweisheiten und Gaumenschmäuse.
Paracelsus Magazin, Dez. 2016

Die Autorin und Food-Bloggerin legt großen Wert darauf, mit saisonalen und frisch zubereiteten Lebensmitteln zu kochen - ob für Chutneys, Gemüsecurrys oder vieles mehr. Diese Rezepte sind einfacher und zugänglicher, als die der traditionellen, formalen indischen Küche. Dieses Essen ist in den Gewürzen und Aromen ausgeglichen und tut dem ganzen Körper gut. Es wurde speziell für eine vegane Lebensweise entwickelt, sodass man alle seine Lieblingsrezepte, die man aus dem indischen Restaurant kennt, selbst zubereiten kann. Dazu finden sich zum Beispiel Fladenbrote, herzhafte Frühstücksgerichte oder Snacks. Dies alles kann man ohne Milchprodukte genießen und lernt ganz neue Aromen kennen. Nährstoffreiche Hülsenfrüchte und Gemüse spielen die Hauptrolle. Aufwand und Zubereitungszeit sind gering und die Gewürze sind auch im Supermarkt erhältlich. Die Rezepte lassen sich gut in den eigenen alltäglichen Speiseplan integrieren und eigenen sich für alle, die sich über wohlschmeckendes, vollwertiges Essen freuen.
Düsseldorfer Lesefreunde, Feb. 2017

... Das Buch ist modern und schlicht gestaltet und hat trotzdem einen indischen Touch. Mir gefällt das sehr gut. Die Bilder sind ansprechend... Alles was wir nachgekocht haben schmeckte sehr gut. Die Anleitungen waren gut zu befolgen und einfach zu verstehen. Dass die indische Küche recht aufwendig ist, sollte man aber bedenken. Es gibt eine tolle Variation an Rezepten, es ist echt alles dabei und man findet für jeden was... Insgesamt aber ein tolles Buch, aus dem wir sicherlich noch vieles nachmachen werden...
dassternenkind.blogspot.de, Feb. 2017

... Insgesamt wartet das Buch mit einer Vielzahlt von neuen, indischen Ideen und Rezpten auf einen. Schön gemacht und spannende Inspirationen erwarten euch. Voll empfehlenswert!...
Werner, www.aloi.at Mai 2017

Richa zeigt nicht nur, wie man bekannte Klassiker wie Dals, Naanbrote oder Chutneys zubereitet, sondern gibt mit weniger bekannten Rezepten für Frühstück, Desserts und Snacks Einblick in die gesamte Vielfalt der indischen Küche. Mit Richas Gewürzleitfaden werden auch Sie schnell Experte indischer Aromen – im Handumdrehen werden Sie Rezepte abwandeln und ganz neue Gaumenfreuden kreieren.

Mit ausgefallenen Gerichten wie Cocos-Curry mit Butternusskürbis und Roten Linsen, gebackenem Blumenkohl mit Makhani-Soße, schnellem Tamarinden-Dattel-Chutney, Kardamon-Fudge und weiteren süßen Leckereien lassen Sie jedes indische Standardrestaurant weit hinter sich. Holen Sie Indien zu sich nach Hause. Guten Appetit und Namaste!

Es mangelt nicht an indischen Kochbüchern auf dem Markt, aber dieses hier ist das beste! Suchen Sie sich Ihre eigene Geschmacksexplosion aus! Die Fotos im Buch sind überwältigend und die Rezepte lassen sich in den Arbeitsalltag integrieren.
– T.O.F.U. Magazine

Viele Rezepte sind so dermaßen gut, dass selbst Nicht-Veganer von den Gerichten mehr als begeistert sind. Auch im Vergleich zu regulären (nicht-veganen), indischen Kochbüchern ist das Buch von Richa Hingle sicher eines der besten indischen Kochbücher überhaupt am Markt. Wer indische Küche mag, wird das Kochbuch lieben.
Das Buch ist nicht nur gefüllt mit veganen, indischen Rezepten mit tollen exotischen Geschmacksexplosionen, sondern bietet gleichzeitig auch eine meist einfache Zubereitung der Speisen. Extrem ansprechende Photos (Achtung: macht hungrig!) machen das Kochbuch perfekt.
... Es werden nur wenige – im Vergleich zu anderen indischen Kochbüchern - Spezialzutaten verwendet, und die die verwendet werden, kann man alle gut lagern (wie Gewürze). Toll ist, dass in den Rezepten ordentlich gesundes Gemüse überaus wohlschmeckend integriert ist, und dass die Speisen genial schmecken ohne Ghee usw.! .. Der Blog von veganricha ist sicherlich jedem zu empfehlen, das indische Kochbuch ist allerdings nicht zu toppen.
- Auszug aus Amazon-Rezension vom 28. November 2016

Das vegane Kochbuch Vegane Indische Küche ist ein besonderer Wurf. Foodbloggerin Richa Hingle ist es gelungen, die aromatischsten Gerichte aus ihrer Heimat in einem bunt gestalteten Kompendium zu vereinen. Sie nimmt uns mit auf eine kulinarische Geschmacksreise und beweist, dass es nur eine kleine Auswahl an besten Lebensmitteln braucht, um wirklich gut und lecker zu kochen. Alle 150 Rezepte sind abwechslungsreich, unkompliziert sowie begleitet von bunten Fotografien. Besonders angetan bin ich vom ausführlichen Know-How über traditionelle Zutaten, Kochmethoden sowie den unterschiedlichsten Aromen. Mit über 280 Seiten ist das Werk bestimmt kein Leichtgewicht, hat aber einen festen Platz bei mir in der Küche bekommen, denn alleine das Durchblättern lässt mir das Wasser im Mund gerinnen.

Michael Krist, kitchen News

... Richa Hingle legt vor allem Wert auf sojafreie, glutenfreie und nussfreie Alternativen, sie benutzt nur naturbelassene und unverarbeitete Zutaten. Dem Einsteiger wird genau erklärt, worauf es bei der Indischen Küche ankommt und welche Zutaten immer frisch in der Küche sein sollten. Im Buch erwarten Sie Anleitungen zur Herstellung frischer Snacks, Beilagen und Gemüsecurrys, Linsen und Bohnen, Eintöpfe und Aufläufe, Hauptgerichte und Fladenbrote. Und als Bonus gibt´s noch leckere Dessert-Tipps. Ein lieb gestaltetes Werk voller Indischer Küchenweisheiten und Gaumenschmäuse.
Paracelsus Magazin, Dez. 2016

Die Autorin und Food-Bloggerin legt großen Wert darauf, mit saisonalen und frisch zubereiteten Lebensmitteln zu kochen - ob für Chutneys, Gemüsecurrys oder vieles mehr. Diese Rezepte sind einfacher und zugänglicher, als die der traditionellen, formalen indischen Küche. Dieses Essen ist in den Gewürzen und Aromen ausgeglichen und tut dem ganzen Körper gut. Es wurde speziell für eine vegane Lebensweise entwickelt, sodass man alle seine Lieblingsrezepte, die man aus dem indischen Restaurant kennt, selbst zubereiten kann. Dazu finden sich zum Beispiel Fladenbrote, herzhafte Frühstücksgerichte oder Snacks. Dies alles kann man ohne Milchprodukte genießen und lernt ganz neue Aromen kennen. Nährstoffreiche Hülsenfrüchte und Gemüse spielen die Hauptrolle. Aufwand und Zubereitungszeit sind gering und die Gewürze sind auch im Supermarkt erhältlich. Die Rezepte lassen sich gut in den eigenen alltäglichen Speiseplan integrieren und eigenen sich für alle, die sich über wohlschmeckendes, vollwertiges Essen freuen.
Düsseldorfer Lesefreunde, Feb. 2017

... Das Buch ist modern und schlicht gestaltet und hat trotzdem einen indischen Touch. Mir gefällt das sehr gut. Die Bilder sind ansprechend... Alles was wir nachgekocht haben schmeckte sehr gut. Die Anleitungen waren gut zu befolgen und einfach zu verstehen. Dass die indische Küche recht aufwendig ist, sollte man aber bedenken. Es gibt eine tolle Variation an Rezepten, es ist echt alles dabei und man findet für jeden was... Insgesamt aber ein tolles Buch, aus dem wir sicherlich noch vieles nachmachen werden...
dassternenkind.blogspot.de, Feb. 2017

... Insgesamt wartet das Buch mit einer Vielzahlt von neuen, indischen Ideen und Rezpten auf einen. Schön gemacht und spannende Inspirationen erwarten euch. Voll empfehlenswert!...
Werner, www.aloi.at Mai 2017

€ 29,00
inkl. MwSt.
  • sofort lieferbar, versandfertig innerhalb eines Werktages
  • keine Versandkosten

Vielfältig, unverwechselbar, bunt und würzig – das ist die indische Küche. Scharfe Currys, cremige Spinatgerichte und dampfende Tandoori-Pfannen laden ein. Ein Bissen und man steht auf einem Markt in Mumbai.

Die erfolgreiche vegane US-Bloggerin Richa Hingle stammt selbst aus Indien und hat die traditionellen Rezepte ihrer Kindheit mit modernen Küchenpraktiken kombiniert. Sie zeigt, wie einfach es ist, Gerichte der indischen Küche vegan zuzubereiten – und das unglaublich lecker. Wer hätte gedacht, dass man Gerichte wie Rasmalai, Sandesh oder Gulab Jamun auch milchfrei genießen könnte? Alle 150 Rezepte des Buches sind schnell umzusetzen, sie sind gesund und nahrhaft, allergikerfreundlich und bieten häufig soja- und glutenfreie Varianten.

Richa zeigt nicht nur, wie man bekannte Klassiker wie Dals, Naanbrote oder Chutneys zubereitet, sondern gibt mit weniger bekannten Rezepten für Frühstück, Desserts und Snacks Einblick in die gesamte Vielfalt der indischen Küche. Mit Richas Gewürzleitfaden werden auch Sie schnell Experte indischer Aromen – im Handumdrehen werden Sie Rezepte abwandeln und ganz neue Gaumenfreuden kreieren.

Mit ausgefallenen Gerichten wie Cocos-Curry mit Butternusskürbis und Roten Linsen, gebackenem Blumenkohl mit Makhani-Soße, schnellem Tamarinden-Dattel-Chutney, Kardamon-Fudge und weiteren süßen Leckereien lassen Sie jedes indische Standardrestaurant weit hinter sich. Holen Sie Indien zu sich nach Hause. Guten Appetit und Namaste!

Meinungen zu Vegane Indische Küche

Es mangelt nicht an indischen Kochbüchern auf dem Markt, aber dieses hier ist das beste! Suchen Sie sich Ihre eigene Geschmacksexplosion aus! Die Fotos im Buch sind überwältigend und die Rezepte lassen sich in den Arbeitsalltag integrieren.
– T.O.F.U. Magazine

Viele Rezepte sind so dermaßen gut, dass selbst Nicht-Veganer von den Gerichten mehr als begeistert sind. Auch im Vergleich zu regulären (nicht-veganen), indischen Kochbüchern ist das Buch von Richa Hingle sicher eines der besten indischen Kochbücher überhaupt am Markt. Wer indische Küche mag, wird das Kochbuch lieben.
Das Buch ist nicht nur gefüllt mit veganen, indischen Rezepten mit tollen exotischen Geschmacksexplosionen, sondern bietet gleichzeitig auch eine meist einfache Zubereitung der Speisen. Extrem ansprechende Photos (Achtung: macht hungrig!) machen das Kochbuch perfekt.
... Es werden nur wenige – im Vergleich zu anderen indischen Kochbüchern - Spezialzutaten verwendet, und die die verwendet werden, kann man alle gut lagern (wie Gewürze). Toll ist, dass in den Rezepten ordentlich gesundes Gemüse überaus wohlschmeckend integriert ist, und dass die Speisen genial schmecken ohne Ghee usw.! .. Der Blog von veganricha ist sicherlich jedem zu empfehlen, das indische Kochbuch ist allerdings nicht zu toppen.
Auszug aus Amazon-Rezension vom 28. November 2016

Das vegane Kochbuch Vegane Indische Küche ist ein besonderer Wurf. Foodbloggerin Richa Hingle ist es gelungen, die aromatischsten Gerichte aus ihrer Heimat in einem bunt gestalteten Kompendium zu vereinen. Sie nimmt uns mit auf eine kulinarische Geschmacksreise und beweist, dass es nur eine kleine Auswahl an besten Lebensmitteln braucht, um wirklich gut und lecker zu kochen. Alle 150 Rezepte sind abwechslungsreich, unkompliziert sowie begleitet von bunten Fotografien. Besonders angetan bin ich vom ausführlichen Know-How über traditionelle Zutaten, Kochmethoden sowie den unterschiedlichsten Aromen. Mit über 280 Seiten ist das Werk bestimmt kein Leichtgewicht, hat aber einen festen Platz bei mir in der Küche bekommen, denn alleine das Durchblättern lässt mir das Wasser im Mund gerinnen.

Michael Krist, kitchen News

... Richa Hingle legt vor allem Wert auf sojafreie, glutenfreie und nussfreie Alternativen, sie benutzt nur naturbelassene und unverarbeitete Zutaten. Dem Einsteiger wird genau erklärt, worauf es bei der Indischen Küche ankommt und welche Zutaten immer frisch in der Küche sein sollten. Im Buch erwarten Sie Anleitungen zur Herstellung frischer Snacks, Beilagen und Gemüsecurrys, Linsen und Bohnen, Eintöpfe und Aufläufe, Hauptgerichte und Fladenbrote. Und als Bonus gibt´s noch leckere Dessert-Tipps. Ein lieb gestaltetes Werk voller Indischer Küchenweisheiten und Gaumenschmäuse.
Paracelsus Magazin, Dez. 2016

Die Autorin und Food-Bloggerin legt großen Wert darauf, mit saisonalen und frisch zubereiteten Lebensmitteln zu kochen - ob für Chutneys, Gemüsecurrys oder vieles mehr. Diese Rezepte sind einfacher und zugänglicher, als die der traditionellen, formalen indischen Küche. Dieses Essen ist in den Gewürzen und Aromen ausgeglichen und tut dem ganzen Körper gut. Es wurde speziell für eine vegane Lebensweise entwickelt, sodass man alle seine Lieblingsrezepte, die man aus dem indischen Restaurant kennt, selbst zubereiten kann. Dazu finden sich zum Beispiel Fladenbrote, herzhafte Frühstücksgerichte oder Snacks. Dies alles kann man ohne Milchprodukte genießen und lernt ganz neue Aromen kennen. Nährstoffreiche Hülsenfrüchte und Gemüse spielen die Hauptrolle. Aufwand und Zubereitungszeit sind gering und die Gewürze sind auch im Supermarkt erhältlich. Die Rezepte lassen sich gut in den eigenen alltäglichen Speiseplan integrieren und eigenen sich für alle, die sich über wohlschmeckendes, vollwertiges Essen freuen.
Düsseldorfer Lesefreunde, Feb. 2017

... Das Buch ist modern und schlicht gestaltet und hat trotzdem einen indischen Touch. Mir gefällt das sehr gut. Die Bilder sind ansprechend... Alles was wir nachgekocht haben schmeckte sehr gut. Die Anleitungen waren gut zu befolgen und einfach zu verstehen. Dass die indische Küche recht aufwendig ist, sollte man aber bedenken. Es gibt eine tolle Variation an Rezepten, es ist echt alles dabei und man findet für jeden was... Insgesamt aber ein tolles Buch, aus dem wir sicherlich noch vieles nachmachen werden...
dassternenkind.blogspot.de, Feb. 2017

... Insgesamt wartet das Buch mit einer Vielzahlt von neuen, indischen Ideen und Rezpten auf einen. Schön gemacht und spannende Inspirationen erwarten euch. Voll empfehlenswert!...
Werner, www.aloi.at Mai 2017

Richa zeigt nicht nur, wie man bekannte Klassiker wie Dals, Naanbrote oder Chutneys zubereitet, sondern gibt mit weniger bekannten Rezepten für Frühstück, Desserts und Snacks Einblick in die gesamte Vielfalt der indischen Küche. Mit Richas Gewürzleitfaden werden auch Sie schnell Experte indischer Aromen – im Handumdrehen werden Sie Rezepte abwandeln und ganz neue Gaumenfreuden kreieren.

Mit ausgefallenen Gerichten wie Cocos-Curry mit Butternusskürbis und Roten Linsen, gebackenem Blumenkohl mit Makhani-Soße, schnellem Tamarinden-Dattel-Chutney, Kardamon-Fudge und weiteren süßen Leckereien lassen Sie jedes indische Standardrestaurant weit hinter sich. Holen Sie Indien zu sich nach Hause. Guten Appetit und Namaste!

Es mangelt nicht an indischen Kochbüchern auf dem Markt, aber dieses hier ist das beste! Suchen Sie sich Ihre eigene Geschmacksexplosion aus! Die Fotos im Buch sind überwältigend und die Rezepte lassen sich in den Arbeitsalltag integrieren.
– T.O.F.U. Magazine

Viele Rezepte sind so dermaßen gut, dass selbst Nicht-Veganer von den Gerichten mehr als begeistert sind. Auch im Vergleich zu regulären (nicht-veganen), indischen Kochbüchern ist das Buch von Richa Hingle sicher eines der besten indischen Kochbücher überhaupt am Markt. Wer indische Küche mag, wird das Kochbuch lieben.
Das Buch ist nicht nur gefüllt mit veganen, indischen Rezepten mit tollen exotischen Geschmacksexplosionen, sondern bietet gleichzeitig auch eine meist einfache Zubereitung der Speisen. Extrem ansprechende Photos (Achtung: macht hungrig!) machen das Kochbuch perfekt.
... Es werden nur wenige – im Vergleich zu anderen indischen Kochbüchern - Spezialzutaten verwendet, und die die verwendet werden, kann man alle gut lagern (wie Gewürze). Toll ist, dass in den Rezepten ordentlich gesundes Gemüse überaus wohlschmeckend integriert ist, und dass die Speisen genial schmecken ohne Ghee usw.! .. Der Blog von veganricha ist sicherlich jedem zu empfehlen, das indische Kochbuch ist allerdings nicht zu toppen.
- Auszug aus Amazon-Rezension vom 28. November 2016

Das vegane Kochbuch Vegane Indische Küche ist ein besonderer Wurf. Foodbloggerin Richa Hingle ist es gelungen, die aromatischsten Gerichte aus ihrer Heimat in einem bunt gestalteten Kompendium zu vereinen. Sie nimmt uns mit auf eine kulinarische Geschmacksreise und beweist, dass es nur eine kleine Auswahl an besten Lebensmitteln braucht, um wirklich gut und lecker zu kochen. Alle 150 Rezepte sind abwechslungsreich, unkompliziert sowie begleitet von bunten Fotografien. Besonders angetan bin ich vom ausführlichen Know-How über traditionelle Zutaten, Kochmethoden sowie den unterschiedlichsten Aromen. Mit über 280 Seiten ist das Werk bestimmt kein Leichtgewicht, hat aber einen festen Platz bei mir in der Küche bekommen, denn alleine das Durchblättern lässt mir das Wasser im Mund gerinnen.

Michael Krist, kitchen News

... Richa Hingle legt vor allem Wert auf sojafreie, glutenfreie und nussfreie Alternativen, sie benutzt nur naturbelassene und unverarbeitete Zutaten. Dem Einsteiger wird genau erklärt, worauf es bei der Indischen Küche ankommt und welche Zutaten immer frisch in der Küche sein sollten. Im Buch erwarten Sie Anleitungen zur Herstellung frischer Snacks, Beilagen und Gemüsecurrys, Linsen und Bohnen, Eintöpfe und Aufläufe, Hauptgerichte und Fladenbrote. Und als Bonus gibt´s noch leckere Dessert-Tipps. Ein lieb gestaltetes Werk voller Indischer Küchenweisheiten und Gaumenschmäuse.
Paracelsus Magazin, Dez. 2016

Die Autorin und Food-Bloggerin legt großen Wert darauf, mit saisonalen und frisch zubereiteten Lebensmitteln zu kochen - ob für Chutneys, Gemüsecurrys oder vieles mehr. Diese Rezepte sind einfacher und zugänglicher, als die der traditionellen, formalen indischen Küche. Dieses Essen ist in den Gewürzen und Aromen ausgeglichen und tut dem ganzen Körper gut. Es wurde speziell für eine vegane Lebensweise entwickelt, sodass man alle seine Lieblingsrezepte, die man aus dem indischen Restaurant kennt, selbst zubereiten kann. Dazu finden sich zum Beispiel Fladenbrote, herzhafte Frühstücksgerichte oder Snacks. Dies alles kann man ohne Milchprodukte genießen und lernt ganz neue Aromen kennen. Nährstoffreiche Hülsenfrüchte und Gemüse spielen die Hauptrolle. Aufwand und Zubereitungszeit sind gering und die Gewürze sind auch im Supermarkt erhältlich. Die Rezepte lassen sich gut in den eigenen alltäglichen Speiseplan integrieren und eigenen sich für alle, die sich über wohlschmeckendes, vollwertiges Essen freuen.
Düsseldorfer Lesefreunde, Feb. 2017

... Das Buch ist modern und schlicht gestaltet und hat trotzdem einen indischen Touch. Mir gefällt das sehr gut. Die Bilder sind ansprechend... Alles was wir nachgekocht haben schmeckte sehr gut. Die Anleitungen waren gut zu befolgen und einfach zu verstehen. Dass die indische Küche recht aufwendig ist, sollte man aber bedenken. Es gibt eine tolle Variation an Rezepten, es ist echt alles dabei und man findet für jeden was... Insgesamt aber ein tolles Buch, aus dem wir sicherlich noch vieles nachmachen werden...
dassternenkind.blogspot.de, Feb. 2017

... Insgesamt wartet das Buch mit einer Vielzahlt von neuen, indischen Ideen und Rezpten auf einen. Schön gemacht und spannende Inspirationen erwarten euch. Voll empfehlenswert!...
Werner, www.aloi.at Mai 2017

€ 29,00
inkl. MwSt.
  • sofort lieferbar, versandfertig innerhalb eines Werktages
  • keine Versandkosten

Kunden, die Vegane Indische Küche gekauft haben, kauften auch


Kundenbewertung zu Vegane Indische Küche
Mit dem folgenden Forum möchten wir unseren Kunden Gelegenheit geben, sich über unsere Produkte auszutauschen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Forum ausschließlich private Ansichten der Kommentatoren geäußert werden. Wir machen uns die Aussagen in keiner Weise zu eigen. Sollten Sie sich von einem Beitrag angesprochen fühlen, müssen Sie unbedingt einen Arzt oder eine andere Person mit einer anerkannten Fachqualifikation hinzuziehen, um den Wahrheitsgehalt zu überprüfen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
10
5 von 5 Sternen

Top-Kommentare

Neueste Kommentare zuerst anzeigen