Homöopathie und Naturheilverfahren
Bestellhotline 07626 974 9700
(Mo-Fr 8-20 Uhr Sa-So 8-18)

Vergleichende Arzneimittellehre

Ernest Albert Farrington

Buch: 664 Seiten, geb.
erschienen: 2009
Best.-Nr.: 04675
Gewicht: 1078g
ISBN: 978-3-939931-60-7 9783939931607

Vergleichende Arzneimittellehre

Ernest Albert Farrington

Übersetzt von Armin Seideneder
€ 69,00
inkl. MwSt.
  • sofort lieferbar, versandfertig innerhalb eines Werktages
  • keine Versandkosten
Buch: 664 Seiten, geb.
erschienen: 2009
Best.-Nr.: 04675
Gewicht: 1078g
ISBN: 978-3-939931-60-7 9783939931607

Farringtons "Vergleichende Arzneimittellehre" zählt zu den Klassikern der homöopathischen Literatur. Farrington vermag es auf meisterliche Weise, verwandte und ähnliche Arzneimittel zu differenzieren und ermöglicht somit einen tieferen Zugang zur homöopathischen Materia Medica.

Ernest Farrington war ein Schüler Constantin Herings und einer der ersten, der versuchte homöopathische Mittel nach Ähnlichkeiten zu gruppieren und diese in Familien und Gruppen einzuteilen.

In seinem Werk arbeitet Farrington zunächst die Unterschiede innerhalb von Mittelgruppen wie den Kalium- und Quecksilbersalzen, Halogenen und Spinnenmitteln heraus. Im Hauptteil des Buches vergleicht und differenziert er eine Vielzahl homöopathischer Arzneimittel. Er geht dabei
alphabetisch und nach dem Kopf-Fuß-Schema vor. Farrington wählt aber nicht allein die Form der reinen Aufzählung und Gegenüberstellung der Symptome, sondern vergleicht auch treffend die Wesenszüge ähnlicher Arzneimittel.

Im letzten Teil des Buches gibt Farrington wertvolle Hinweise bei 40 klinischen Indikationen – von Hauterkrankungen über Asthma, Diarrhoe, Dysmenorrhoe, Anämie bis zu Syphilis, Lähmungen und Neuralgien – und differenziert hierzu die häufigsten Mittel.

Die Differentialdiagnose ist die eigentliche Kunst der Homöopathie. Farringtons Vorgehensweise ist sehr praxisnah und von einer systematischen Klarheit, wie man sie nur selten sieht. Eine wahre Fundgrube für jeden klassisch arbeitenden Homöopathen.

Vergleichende Arzneimittellehre Ernest Albert Farrington

(1847-1885)

wurde in Williamsburg, New York, geboren.
1866 begann er seine homöopathischen Studien am Homoeopathic Medical College in Pennsylvania. 1874 wurde er am Hahnemann Medical College Professor für Materia medica. Farrington übernahm dabei die Stelle von Guernsey.

Er liebte die Materia medica. Er traf sich täglich mit “Papa” Hering. Hering bemerkte: “Wenn es mich mal nicht mehr gibt, dann muss Farrington meine Materia medica vollenden.”

Farrington starb bereits im Alter von 38 Jahren.

€ 69,00
inkl. MwSt.
  • sofort lieferbar, versandfertig innerhalb eines Werktages
  • keine Versandkosten

Farringtons "Vergleichende Arzneimittellehre" zählt zu den Klassikern der homöopathischen Literatur. Farrington vermag es auf meisterliche Weise, verwandte und ähnliche Arzneimittel zu differenzieren und ermöglicht somit einen tieferen Zugang zur homöopathischen Materia Medica.

Ernest Farrington war ein Schüler Constantin Herings und einer der ersten, der versuchte homöopathische Mittel nach Ähnlichkeiten zu gruppieren und diese in Familien und Gruppen einzuteilen.

In seinem Werk arbeitet Farrington zunächst die Unterschiede innerhalb von Mittelgruppen wie den Kalium- und Quecksilbersalzen, Halogenen und Spinnenmitteln heraus. Im Hauptteil des Buches vergleicht und differenziert er eine Vielzahl homöopathischer Arzneimittel. Er geht dabei
alphabetisch und nach dem Kopf-Fuß-Schema vor. Farrington wählt aber nicht allein die Form der reinen Aufzählung und Gegenüberstellung der Symptome, sondern vergleicht auch treffend die Wesenszüge ähnlicher Arzneimittel.

Im letzten Teil des Buches gibt Farrington wertvolle Hinweise bei 40 klinischen Indikationen – von Hauterkrankungen über Asthma, Diarrhoe, Dysmenorrhoe, Anämie bis zu Syphilis, Lähmungen und Neuralgien – und differenziert hierzu die häufigsten Mittel.

Die Differentialdiagnose ist die eigentliche Kunst der Homöopathie. Farringtons Vorgehensweise ist sehr praxisnah und von einer systematischen Klarheit, wie man sie nur selten sieht. Eine wahre Fundgrube für jeden klassisch arbeitenden Homöopathen.

Vergleichende Arzneimittellehre Ernest Albert Farrington

(1847-1885)

wurde in Williamsburg, New York, geboren.
1866 begann er seine homöopathischen Studien am Homoeopathic Medical College in Pennsylvania. 1874 wurde er am Hahnemann Medical College Professor für Materia medica. Farrington übernahm dabei die Stelle von Guernsey.

Er liebte die Materia medica. Er traf sich täglich mit “Papa” Hering. Hering bemerkte: “Wenn es mich mal nicht mehr gibt, dann muss Farrington meine Materia medica vollenden.”

Farrington starb bereits im Alter von 38 Jahren.

€ 69,00
inkl. MwSt.
  • sofort lieferbar, versandfertig innerhalb eines Werktages
  • keine Versandkosten

Wird oft zusammen gekauft
Vergleichende Arzneimittellehre, Ernest Albert Farrington+OPC forte - 800 mg Traubenkernextrakt pro Tagesdosis - 180 Kapseln - von Unimedica =
Gesamtpreis € 88,50
inkl. MwSt.
Alle kaufen

sofort lieferbar, versandfertig innerhalb eines Werktages
keine Versandkosten

Dieses Produkt: Vergleichende Arzneimittellehre von Ernest Albert Farrington ‐ € 69,00
OPC forte - 800 mg Traubenkernextrakt pro Tagesdosis - 180 Kapseln - von Unimedica ‐ € 19,50

Kunden, die Vergleichende Arzneimittellehre gekauft haben, kauften auch


Kundenbewertung zu Vergleichende Arzneimittellehre
Mit dem folgenden Forum möchten wir unseren Kunden Gelegenheit geben, sich über unsere Produkte auszutauschen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Forum ausschließlich private Ansichten und subjektive Einzelbewertungen der Kommentatoren geäußert werden. Wir machen uns die Aussagen in keiner Weise zu eigen. Wir zensieren sie nicht aufgrund der Meinungsfreiheit. Wir distanzieren uns jedoch von den entsprechenden Angaben und können und wollen diese weder als richtig noch als falsch bewerten. Sollten Sie sich von einem Beitrag angesprochen fühlen, müssen Sie unbedingt einen Arzt oder eine andere Person mit einer anerkannten Fachqualifikation hinzuziehen, um den Wahrheitsgehalt zu überprüfen.
Bewertung erstellen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
1
5 von 5 Sternen

Top-Kommentare

Neueste Kommentare zuerst anzeigen