Bestellhotline 07626 974 9700
(täglich 8-20 Uhr auch Sa/So)

Erfahrungen zu

Amblyseius (Raubmilbe)

Amblyseius D6 - Spinnmilben an Gewächshausgurken

Frau S. hatte dieses Jahr 6 Schlangengurken in ihrem Gewächshaus. Sie pflanzte sie schon, in Töpfen vorgezogen, Ende April und hatte bereits im Mai die ersten Gurken. Wie jedes Jahr entwickelten sich diese gut, bis dann im Juni der Spinnmilbenbefall einsetzte. An der Unterseite der Blätter konnte man feine Gespinste mit den winzigen Spinnmilben sehen. Die befallenen Blätter bekommen durch die Saugtätigkeit kleine, gelbe Flecken ; im weiteren Verlauf wird das ganze Blatt nach und nach gelb und trocknet ein. In den Jahren zuvor hatte Frau S. Nützlinge (Florfliegen) eingesetzt. Der Befall wurde dadurch etwas eingedämmt - konnte aber nicht richtig beseitigt werden. In diesem Jahr behandelte Frau S. die Gurken mit einer Mischung von Petroleum C 30 und Psorinum C 200, womit sie die Pflanzen im Abstand von 4-5 Tagen 3x goss und besprühte (6 Globuli auf 10 L). Der Spinnmilbenbefall ging etwas zurück, kam dann aber wieder stärker auf und die Gurkenpflanzen machten einen sehr mitgenommenen Eindruck. Anfang August versuchte sie es dann noch mit Amblyseius D6 (ein homöopathisches Präparat was aus Raubmilben hergestellt wird) Sie entfernte die alten, befallenen Blätter und übergoss die Gurken 2x innerhalb einer Woche mit 10 ml auf 10 Liter. Zu Ihrem Erstaunen trieben diese nochmal neu aus und entwickelten schöne, gesunde Blätter und Früchte bis Anfang Oktober, die frei von Spinnmilben blieben. In den Jahren zuvor war im August schon Schluss mit der Gurkenernte.

Edda S., Schwaigern 2013

Amblyseius D6:
Spinnmilben an Zitronenbaum:
Der Zitronenbaum steht im Haus an einem kühlen Ort mit viel Licht. Im März / April 2010 wurden Spinnmilbengespinste sichtbar. Er wurde3x alle 14 Tage mit Amblyseius besprüht. Die befallenen Blätter starben ab und es fand das Jahr über kein neuer Befall statt. Jetzt im Januar 2011 ist wieder ein leicher Befall zu erkennen unddas Präparat wird nun nochmals eingesetzt.


Amblyseius D6: Weiße Milben

Behandlungstag:

06.06.2010

Pflanze:

Eibe, Buchsbaum und Wacholder

Standort:

Garten

Problem:

Befall weiße Milbe

Analyse:

Amblyseius D6

Behandlung:

15ml auf 15l Wasser gießen

Kontrolle Ergebnis:

12.06. Eibe kein Befall mehr, gelbe Nadeln und Äste ausgeschnitten Buchsbaum und Wacholder noch etwas Befall
27.06. Kein Befall mehr


Eibe ohne Befall
Buc hsbaum ohne Befall
Wacholder ohne Befall - neue frische Triebe

 

Amblyseius 6: Spinnmilben am Apfelbaum

Behandlungstag:

12.06.2010

Pflanze:

Apfelbaum Küchenfenster

Standort:

Parz.76

Problem:

Befall weiße Spinnenmilbe

Analyse:

Amblyseius D6

Behandlung:

10ml auf 10l gegossen und gespritzt

Kontrolle Ergebnis:

13.06. Spinnengeflecht ließ sich nicht mit starkem Wasserstrahl entfernen

  27.06. Befall gestoppt, keine weiteren Netze, keine weitere Ausbreitung auf andere Bäume

Apfelbaum mit Befall Apfelbaum mit Befall
Befall ist gestoppt

» Amblyseius (Raubmilbe) bestellen

Amblyseius (Raubmilbe)


Ameisen im Gewächshaus, Blattfrass an Engelstrompete - homöopathische Behandlung

Seit zwei Jahren habe ich versucht die Ameisen aus meinem Gewächshaus zu vertreiben. Ohne Erfolg. Also habe ich "Raubmilbe"  (Amblyseius D6) erstmalig ausprobiert. 5ml auf10 Liter Gießkanne und abends gegossen. Am nächsten Morgen konnte ich die Ameisen beim Ausziehen beobachten. Sie haben das Nest geräumt und alle Eier raus getragen. Unglaublich! Sie wohnen jetzt vor dem Gewächshaus (grins).

Meine Engelstrompete wurde in den letzten zwei Jahren jede Nacht von Blätter fressenden Untieren heimgesucht. Selbst in den späten Abendstunden oder sehr frühen Morgenstunden konnte ich die Übeltäter nicht erwischen. Der Fraß begann meistens an den Aussenseiten der Blätter, bis die Blätter so durchlöchert waren, dass sie entfernt werden mussten, weil fast nichts übrig war. Zuerst dachte ich an Schnecken, aber wie gesagt, ich habe nie eine gesehen. Nun habe ich den Dickmaulrüssler in Verdacht, der ja seine Brut auch in die Erde legt. Angetan von meinem super Ergebnis mit Amblyseius im Gewächshaus habe ich daher die Trompete mit der gleichen
Mischung (5 ml auf 10 Liter) gegossen. Und zwar 1x wöchentlich in bisher drei Wochen. Bisher sind die Blätter gesund.

 Daniela Harders, Geestacht  2016
 
Das ist das erste Mal, dass unseres Wissens das homöopathische Präparat Amblyseius D6 bei Ameisen eingesetzt wurde. Es wäre interessant zu sehen ob sich bei anderen Anwendern der gleiche Erfolg damit einstellt.(Raubmilben leben offenbar als Parasiten in Ameisennestern)


» Amblyseius (Raubmilbe) bestellen