BücherBücherSeminareSeminareDVDDVDEtuis & ZubehörEtuis & ZubehörHomeoplantHomeoplantNaturkostNaturkostRobert FranzRobert FranzSpektrumSpektrumAktuellesAktuelles
Homeoplant
Homeoplant Mittel
Kunden-
Erfahrungen
Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr auch Sa/So

Erfahrungen zu

Calcium carbonicum

Calc.carb. D6 - Rhododendron litt in Hitzeperiode

Ein im letzten Herbst gepflanzter Rhododendron litt bei der Hitzeperiode im Sommer arg. Er sah immer aus, als ob er ständig Wassermangel hätte. Ich hatte das Gefühl, dass er  sich in seiner neuen Umgebung noch nicht richtig verwurzelt  hat. Ich habe ihn dann einmalig mit Calc.c. D 6 (5 ml/10 l Wasser) gegossen und seither macht er einen ziemlich stabilen Eindruck. Mal sehen, wie er über den Winter kommt  und wie die Blüte im nächsten Frühjahr ausfällt. In meinem Garten experimentiere ich schon seit ein paar Jahren mit homöopathischen Mitteln und habe seither keine chemischen Mittel mehr gebraucht. Hier gibt es bestimmt noch viel zu erkunden, aber ich bin mir vollkommen sicher, dass die homöopathischen Mittel auch hier ein Segen sein können.


Calcium Carbonicum C 30 - Federmohn (Macleaya cordata) - Wachstumsschub:

Ein kräftiges, 20 cm hohes Exemplar eines Federmohns wurde im Frühjahr an einem idealen Standort in mit Kompost angereicherter Erde gepflanzt.
Trotz guter Bedingungen blieb die Pflanze mickrig und verhockt, ohne erkenntliche Krankheitssymptome. Im Juni entschloss sich Frau H. die Pflanze nach Anweisung von Christiane Maute mit Lycopodium C 30 und Calcium carbonicum C 30 zu behandeln. Diese Mittel sind im Buch bei Kümmerwuchs und schlechtem Gedeihen angezeigt. Die zwei Präparate wurden im Wechsel alle 1 bis 2 Wochen mit dem Gießwasser verabreicht, was das Wachstum
sichtlich förderte und die Pflanze bis zum Herbst 1,20 m hoch werden ließ.
In diesem Jahr ist sie übermannshoch geworden und steht stark und stattlich da. (Langwedel)



Calcium carbonicum D6: Braunfäule an Tomaten, wirkt erst beim zweiten Versuch

Die Tomaten im Garten von Frau K . wurden vorbeugend nach Frau Maute zur Kräftigung mit Kalium-phos. D 6, Calcium carbonicum D6 und Magnesium phosphoricum D6 im Wechsel gegossen und in Abständen mit Natrium sulphricum C 30 behandelt. Beim Pflanzen hat sie gute Erfahrungen gemacht, wenn sie die Tomatenpflanzen in Ost-West Richtung setzt. Nach dem verregneten August bekamen sie dann doch die Braunfäule, was an den braunen Flecken auf Blättern und Früchten zu erkennen war. Diese war zunächst mit einer nochmaligen Gabe von Natrium sulph. C 30 nicht zu stoppen - kam aber dann nach zwei weiteren Behandlungen mit Carbo vegetabilis C 30 zum Stillstand. Wegen des Regens wurden die Tomaten nur im Wurzelbereich leicht damit gegossen.
Die Pflanzen trieben darauf neu aus mit gesunden Blättern und Früchten und es gabe noch eine reichliche Ernte.

Frau K. Veldenz 2014

Es gibt nach Frau Maute folgende bewährte Indikationen für die beiden Mittel:

Natrium sulph. C 30
Bei schwül-warmer Witterung oder Regen, der nicht zu kalt ist und länger als 9 Stunden dauert Braunfäule, zum Teil anfangs bräunlich-lila Verfärbung der Blätter, später braun werdend. In kleinen Mengen direkt an den Wurzelstock der Pflanzen.

Carbo vegetabilis C 30
Blätter sind dunkler, auch braun, teilweise grau-anthrazit oder schwärzlich (kohleartig).

» Calcium carbonicum bestellen


Zahlungsmethoden:                      

782.576 Kunden aus 163 Ländern
Bewerten Sie unseren Shop
Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr
auch Sa/So
Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr
Copyright © 2009 Narayana Verlag GmbH    AGB    Datenschutz    Impressum    Wir liefern in 215 Länder    Versandkosten    Jobs    Kontakt