Homöopathie und Naturheilverfahren
Bestellhotline 07626 974 9700
(täglich 8-20 Uhr auch Sa/So)

Materia Medica

Ignatia amara - Materia Medica Auszug aus

Kurzgefasste Arzneimittellehre (Materia Medica) von Constantin Hering

Ignatia amara

Ign.

Strychnos ignatii; Ignatiusbohne. Loganiaceae.

Ignatia amara 1 Geist und Gemüt: Geistesabwesend.

Verlangte, allein zu sein.

Veränderliche Stimmung; Scherz und Lachen wechseln mit Traurigkeit und Weinen.

Schweigsame Stimmung, Traurigkeit.

Feinfühlendes Gemüt, zarte Gewissenhaftigkeit.

Teilnehmende Stimmung mit sehr klarem Bewusstsein.

I Schweren Gram nachdem sie ihr teure Personen oder Gegenstände verloren hat.

Ärger, darauf stiller Gram oder Kummer.

I Nachdem man den Kindern Vorwürfe machte oder sie schalt, werden dieselben zu Bett geschickt und werden krank.

Leiden von Kummer, Demütigung, schlechten Nachrichten oder unterdrücktem Gemütsleiden. Eifersucht.

Folgen unglücklicher Liebe.

Ignatia amara 2 Sensorium: Schwere im Kopf.

Ignatia amara 3 Innerer Kopf: Drückender Stirnschmerz über der Nasenwurzel, so dass er den Kopf nach vorn beugen muss; darauf Brechneigung.

Kopfschmerz wie vom Druck eines harten Gegenstandes auf der oberen Fläche des Gehirns.

Klopfender Schmerz im Hinterkopf, schlimmer beim Pressen während des Stuhlganges.

Schwere hinten im Kopf mit der Neigung desselben sich nach rückwärts zu beugen.

Schmerz bei jedem Schlag der Arterien.

Schmerz wie wenn durch die Seite des Kopfes ein Nagel getrieben würde, besser beim Liegen auf der betreffenden Seite.

Kopfschmerz, schlimmer morgens; vom Bewegen der Augen; von Geräusch; vom Kaffee, Tabak oder Alkohol, von angestrengter Aufmerksamkeit.

Kopfkongestion dadurch, dass zu ihm gesprochen wurde.

Der Kopf ist wie wund; zerschlagen.

Ignatia amara 4 Äußerer Kopf: Zittern und Schütteln des Kopfes.

Bei Krämpfen wird der Kopf hintenüber gebogen.

Ignatia amara 5 Augen: Kann den Glanz des Lichtes nicht ertragen; Sonnenlicht macht Kopfschmerz.

Flackernde Zickzacks vor den Augen.

Schwachsichtigkeit.

Schmerz vom Kopf bis in das linke Auge, das letztere brennt und tränt.

Schmerz unter dem oberen Augenlid, als wäre es zu trocken.

Empfindung wie von Sand in den Augen.

Während des Tages scharfe Tränen in den Augen.

Schwellung des oberen Augenlides.

Nächtliches Zukleben der Augenlider.

Ignatia amara 6 Ohren: Ohrensausen, das durch Musik gebessert wird.

Geräusch ist unerträglich; Kopfschmerzen davon.

Vor dem Ohr ein Ton wie von starkem Wind.

Schwerhörigkeit, ausgenommen für das Gesprochene.

Zuckende Schmerzen in den Ohren.

Jucken in den Ohren.

Ignatia amara 7 Nase: Ein Nasenloch ist verstopft.

Fließschnupfen.

Wundheit und Empfindlichkeit im Inneren der Nase mit Schwellung derselben.

Die Nasenlöcher sind geschwürig.

Ignatia amara 8 Gesicht: Konvulsivische Zuckungen der Gesichtsmuskeln.

Das Gesicht ist abwechselnd rot und blass.

Eine Backe und ein Ohr sind rot und heiß.

Das Gesicht ist erdfarben und verfallen mit blauen Rändern um die Augen.

Ignatia amara 9 Unteres Gesicht: Zucken der Mundwinkel.

Die Kiefer sind spasmodisch geschlossen.

Die Lippen sind trocken, aufgesprungen und bluten.

Geschwürbildung in einem Mundwinkel.

Die Innenseite der Lippe schmerzt wie wenn sie wund wäre.

Beim Bewegen des Halses schmerzen die Unterkieferdrüsen.

Ignatia amara 10 Zähne: Gefühl als wären die Kinnladen zerquetscht.

Bohrender Schmerz in den Vorderzähnen; alle Zähne sind empfindlich.

Zahnschmerz: schlimmer nach Kaffeetrinken und Tabakrauchen; nach dem Mittagessen; abends nach dem Hinlegen; oder morgens beim Erwachen; schlimmer in der Zeit zwischen den Mahlzeiten.

Schwieriges Zahnen mit Konvulsionen.

Ignatia amara 11 Zunge usw.: Geschmack: sauer, auch der des Speichels; fade wie Kalk.

Die Speisen haben keinen Geschmack.

Beim Sprechen oder Kauen beißt er sich auf die Backe oder Zunge.

Ignatia amara 12 Mund: Viel Schleimansammlung im Mund.

Der Mund ist innen entzündet und schlimm.

Fauliger Geruch aus dem Mund.

Ignatia amara 13 Schlund: Stiche im weichen Gaumen, welche sich bis in das Ohr erstrecken.

Entzündung und harte Schwellung der Mandeln mit kleinen Geschwüren.

Stiche im Rachen nur zwischen den Schluckbewegungen.

Beim nicht Schlucken die Empfindung wie von einem Kloß im Hals.

Würgende Empfindung vom Magen bis in den Rachen hinauf.

Der Rachen ist schlimmer, wenn man nicht schluckt und beim Schlucken von Flüssigkeiten; besser beim Schlucken fester Speisen.

Ignatia amara 14 Verlangen, Widerwillen: Zugleich Hunger und Übelkeit.

Ein Hungergefühl hindert abends das einschlafen.

Verlangen nach verschiedenen Dingen, aber wenn sie ihm angeboten werden, fehlt der Appetit.

Appetit auf: Saures, Brot, besonders Roggenbrot.

Widerwillen gegen: Tabak; warme Speisen; Fleisch; Spirituosen.

Ignatia amara 15 Essen und Trinken: Kaffeetrinken: 10, 21. Beim Essen: 11, 13, 40. Nach dem Essen: 10, 36. Nach Essen und Trinken: 16. Warmes Trinken: 27. Hastiges Trinken: 36. Rauchen: 10, 16.

Ignatia amara 16 Übelkeit und Erbrechen: Schluckauf nach Essen und Trinken; vom Rauchen.

Aufstoßen mit Druck am Magenmund.

Das Genossene schwulkt wieder in den Mund auf.

Aufschwulken einer bitteren Flüssigkeit.

Übelkeit ohne Erbrechen; leeres Würgen, durch Essen gebessert.

Erbrechen: bitter; von Speisen.

Ignatia amara 17 Magen: I Empfindung von Schwäche (Einsinken) in der Magengrube mit Lähmigkeit und fadem Geschmack oder Seufzen.

Spasmodische Magenschmerzen; auch wenn sie durch Essen gebessert werden.

Periodische Krampfanfälle, schlimmer nachts, von Berührung; schlimmer wenn die Lage verändert wird; hilft bei Anfällen von Gastralgie.

Nagender, schneidender Schmerz im Magen.

Schwere und Druck in der Magengrube.

Der Magen ist aufgetrieben.

Angstgefühl im Präkordium.

Vollsein und Druck im Epigastrium; Auftreibung in den Hypochondrien und der Magengrube, so stark, dass sie kaum atmen kann.

Ignatia amara 18 Hypochondrien: Schwellung und Verhärtung der Milz.

Ignatia amara 19 Abdomen: Periodische Unterleibskrämpfe.

Ziehen und Kneifen in der Nabelgegend.

Kolikschmerzen, erst greifend, dann stechend in einer oder der andern Bauchseite.

Blähungskolik.

Ignatia amara 20 Stuhl usw.: Diarrhö: schmerzlos mit Poltern, das durch Kollern von Blähungen verursacht wird; schlimmer nachts und von Schreck mit großer Furchtsamkeit; mit Schmerz im Rektum.

Erfolglose Anstrengung beim Drängen zum Stuhl.

Die Stuhlentleerungen sind dick geformt und weich, finden aber mit Schwierigkeit statt.

Ein oder zwei Stunden nach dem Stuhlgang zusammenziehender, wunder Schmerz im Rektum wie von blinden Hämorrhoiden.

Nach der Stuhlentleerung Zusammenschnürungsschmerz am Anus, im Stehen schlimmer.

Stiche vom Anus zum Rektum hinauf.

Jucken am Anus durch Madenwürmer (Oxyuris vermicularis) bedingt.

Rektumprolaps von mäßiger Anstrengung beim Stuhlgang.

Ignatia amara 21 Harnorgane: Plötzlicher, unwiderstehlicher Harndrang.

Druck zu urinieren vom Kaffeetrinken.

Häufiger, reichlicher Abgang von wässrigem Urin.

Brennen, Wehtun oder Wundheit in der Harnröhre beim Urinlassen.

Ignatia amara 22 Männliche Geschlechtsorgane: Schwacher Geschlechtstrieb.

Erektion während des Stuhlganges.

Kontraktion des Penis, sodass er ganz klein wird.

Am Rand der Vorhaut Wundsein und Geschwürschmerz, mit Jucken verbunden.

Abends nach dem Niederlegen Jucken um die Geschlechtsteile und am Penis; vergeht nach dem Kratzen.

Ignatia amara 23 Weibliche Geschlechtsorgane: Menstruation: zu früh; spärlich oder reichlich.

Das Menstrualblut ist schwarz, von faulem Geruch, klumpig.

Metrorrhagie von Kamillentee.

Lanzinierende Krampfschmerzen im Uterus, schlimmer, wenn die Teile berührt werden.

Heftiger, wehenartiger Schmerz, mit darauf folgender, eitriger, korrodierender Leukorrhö.

Ignatia amara 24 Schwangerschaft: Abnahme der Milchabsonderung.

Nachwehen mit vielem Stöhnen.

Puerperalkonvulsionen, die mit Stöhnen und Strecken der Glieder beginnen und endigen; dabei Erbrechen.

Ignatia amara 25 Larynx: Stimme: leise, zitternd; Heiserkeit von Erkältung.

Wundheitsgefühl im Larynx.

Zusammenschnürende Empfindung im Luftröhre und Kehlkopf.

Ignatia amara 26 Respiration: Verlangt tief zu atmen.

Häufiges Seufzen.

Behinderte Inspiration wie von einer Last auf der Brust.

Atembeklemmung abwechselnd mit Konvulsionen.

Brustbeklemmung nachts, um Mitternacht schlimmer.

Beim Laufen vergeht ihm die Luft.

Ignatia amara 27 Husten: Trockner Krampfhusten.

Hohler, krampfhafter Husten, der abends durch Empfindung wie von Schwefeldämpfen oder von Staub im Kehlkopf hervorgerufen wird, morgens durch Kitzeln über der Magengrube.

Je länger der Husten dauert, umso mehr nimmt der Hustenreiz zu.

Sobald er nach dem Gehen still steht, muss er Husten.

Husten nach warmem Trinken; Schläfrigkeit nach jedem Hustenanfall.

Auswurf: abends, selten morgens; abends schwierig; mit dem Geschmack und Geruch nach altem Katarrh.

Ignatia amara 28 Lungen: Stiche in der Brust von Blähungskolik.

Krampfhaftes Zusammenschnüren der Brust.

Ignatia amara 29 Herz, Puls: Nachts und morgens im Bett Herzklopfen.

Puls: gewöhnlich hart, voll und häufig mit Klopfen in den Blutgefäßen; weniger oft klein und langsam; veränderlich.

Ignatia amara 31 Hals, Rücken: Der Nacken ist steif.

Schmerzlose Schwellung der Halsdrüsen.

Morgens Schmerzen im Kreuzbein, auch beim Liegen auf dem Rücken.

Rückenmarksleiden mit Hahnenschritt (Gressus gallinaceus).

Ignatia amara 32 Oberglieder: Zitterndes Zucken im Deltoides.

Schmerzen in den Armgelenken, wenn man dieselben rückwärts biegt, wie von Überanstrengung oder wie zerschlagen.

Nachts im Bett Taubheitsgefühl in den Armen, zugleich eine Empfindung, als liefe etwas Lebendiges durch den Arm.

Ignatia amara 33 Unterglieder: Lanzinierende, schneidende Schmerzen im Hüftgelenk.

Ischias: intermittierend, chronisch; im Sommer besser, im Winter schlimmer; Klopfen als wollte er das Hüftgelenk zersprengen, begleitet von Frösteln mit Durst; Hitzeüberlaufen, besonders im Gesicht, ohne Durst.

Beim Gehen werden die Knie unwillkürlich hinaufgezogen; Hahnenschritt.

Konvulsivisches Zucken der Unterglieder.

Knacken in den Knien.

Hitze in den Knien mit Kälte der Nase.

Schwere in den Füßen.

Empfindung von Zerschlagenheit oder Stechen in den Fußsohlen.

Nachts Brennen in den Hacken; indessen erscheinen sie kalt, wenn sie mit etwas in Berührung kommen.

Ignatia amara 34 Glieder im Allgemeinen: Prickeln in den Gliedern.

In der Schulter, Hüfte und den Kniegelenken schmerzt es wie verstaucht oder verrenkt.

Beim Einschlafen einzelne Zuckungen in den Gliedern.

Ignatia amara 35 Lage usw.: Beim Bewegen: der Augen: 3; des Halses: 9. Beim Gehen: 33. Beim Laufen: 26. Beim Stehen: 20, 27. Den Kopf nach hinten gebeugt: 4. Muss den Kopf vornüber beugen: 3.

Beim Rückwärtsbeugen der Arme: 32. Beim Niederlegen: 10, 22; auf die schmerzhafte Seite: 3; auf den Rücken: 31, 36. Im Bett: 29, 32. Besser durch Veränderung der Lage.

Ignatia amara 36 Nerven: Zittern der Glieder.

Mattigkeit in den Gliedern.

Krämpfe bei Kindern, vorher hastiges Trinken.

Konvulsivische Zuckungen besonders nach Schreck oder Gram.

Konvulsionen: beim Zahnen, mit Schaum vor dem Mund; Treten mit den Füßen; beim Beginn von exanthematischen Fiebern; bei Kindern nach ihrer Bestrafung; nach Furcht oder Schreck; täglich zur selben Stunde wiederkehrend.

Chorea nach Schreck mit Kummer, schlimmer nach dem Essen; besser beim Liegen auf dem Rücken.

Die Kinder bekamen im Schlaf Krämpfe, nachdem man sie bestraft hatte.

Paralyse nach starker Gemütsbewegung und Nachtwachen im Krankenzimmer.

Ignatia amara 37 Schlaf: Spastisches Gähnen: mit Schmerzen im Unterkiefer wie wenn er verrenkt wäre, sodass das Wasser aus den Augen läuft.

Der Schlaf ist sehr leise, sodass er während desselben alles hört, selbst entfernte Geräusche.

Der Schlaf ist unruhig.

Schnarchendes Einatmen im Schlaf.

Bei Kindern, während sie schlafen: kauende Bewegung des Mundes und Rucken (Flexoren); Stampfen mit den Füßen und Zähneknirschen.

Das Kind erwacht mit durchdringendem Geschrei aus dem Schlaf und zittert über den ganzen Körper.

Träume: die ganze Nacht über von demselben Gegenstand.

Beim Einschlafen: 34. Morgens beim Erwachen: 10.

Ignatia amara 38 Zeit: Morgens: 3, 10, 27, 29, 31. Nachmittags: 10. Abends: 10, 14. 22, 27. Nachts: 5, 17, 20, 26, 29, 32, 33, 36. Nach Mitternacht: 26. Täglich zur selben Stunde: 36. Am Tage: 5.

Ignatia amara 39 Temperatur und Wetter: Von Erhitzung: 46. Äußere Wärme: 40. Luftzug: 46. Freie Luft: 46.

Besser im Sommer, schlimmer im Winter: 33.

Ignatia amara 40 Frost, Fieber, Schweiß: Frost und Frösteln, wobei die Schmerzen sich steigern.

Frost mit Durst, durch äußere Wärme gebessert.

Frost, häufig nur an der Rückseite des Körpers.

Äußerliche Kälte mit innerer Hitze.

Innerer Frost mit äußerer Hitze.

Äußere Hitze ohne Durst, wobei äußere Wärme unerträglich ist.

Äußerliche Hitze überlaufen.

Beständiger schneller Wechsel von Hitze zur Kälte.

Einseitige, brennende Hitze im Gesicht.

Ohnmacht bei der Hitze oder beim Schweiß.

Der Schweiß ist gering oder nur im Gesicht vorhanden.

Empfindung, als wollte Schweiß ausbrechen, was indessen nicht geschieht.

Schweiß beim Essen; und dann oft an einer kleinen Stelle im Gesicht.

Schweiß, der zuweilen kalt, gewöhnlich aber warm ist und etwas sauer riecht.

Ignatia amara 41 Anfälle: Periodisch: 17, 36.

Ignatia amara 42 Seiten: Links: 18. Einseitig: 40. Von innen nach außen: 3, 43. Von unten nach oben: 13, 20.

Ignatia amara 43 Empfindungen: Überempfindlichkeit gegen Schmerz.

Drückende Schmerzen von innen nach außen wie von einem harten, spitzen Körper.

Spannung in inneren Teilen.

Schmerz an einer kleinen, umgrenzten Stelle.

Ignatia amara 45 Berührung, Verletzungen usw.: Gewöhnlich verschlimmert leise Berührung, während starker Druck bessert.

Berührung: 17, 23. Beim Kratzen: 22, 46.

Ignatia amara 46 Haut: Die Haut ist sehr empfindlich gegen Luftzug.

Jucken: besser von leisem Kratzen, beim Warmwerden in freier Luft.

Erhitzte, wunde Haut.

Geschwüre: schmerzlos, mit spärlicher Absonderung.

Ignatia amara 47 Lebensalter und Konstitution: Passt besonders bei nervösen und hysterischen Frauen von sanfter aber leicht erregter Natur.

Ignatia amara 48 Verwandte Mittel: Ign. ist Antidot zu: Zincum.

Ign. kann bei Beschwerden von Coff., Cham., Branntwein, Puls., Tabak indiziert sein.

Cocc. beseitigt die Verminderung des geschlechtlichen Vermögens, wie sie durch Ign. hervorgerufen wird.

Antidote zu Ign.: Arn., Camph., Cham., Cocc., Coff., Nux-v., Puls.

Feindlich wirken: Coff., Tab.



Wir empfehlen diese Materia Medica


Aktuelle Artikel aus der Homöopathie
Empfehlungen

Andreas Ludwig Kalcker: Gesundheit verboten

: OPC forte - 800 mg Traubenkernextrakt pro Tagesdosis - 180 Kapseln - von Unimedica

: Vitamin K2 Tropfen - 200µg -  MK7 All-trans - hochdosiert - 50 ml - von Unimedica

: MSM - 800 mg hochdosiert - 365 Kapseln - von Unimedica
Andreas Ludwig Kalcker
Gesundheit verboten
Bestseller
in Bücher, Naturheilkunde, Psychologie
€ 24,48
inkl. MwSt.
Gesundheit verboten: In den Warenkorb

OPC forte - 800 mg Traubenkernextrakt pro Tagesdosis - 180 Kapseln - von Unimedica
Bestseller
in Nährstoffe, Pflanzliche Mittel
€ 19,50
(€ 21,67/100g) inkl. MwSt.
OPC forte - 800 mg Traubenkernextrakt pro Tagesdosis - 180 Kapseln - von Unimedica: In den Warenkorb

MSM - 800 mg hochdosiert - 365 Kapseln - von Unimedica
€ 19,50
(€ 58,21/kg) inkl. MwSt.
MSM - 800 mg hochdosiert - 365 Kapseln - von Unimedica: In den Warenkorb
Das könnte Sie interessieren

: DMSO 99,99 % - (Ph. Eur.) - 100 ml - von Unimedica

: Coenzym Q10 - 200 mg - 120 Kapseln - von Unimedica

: Vitamin D3 Tropfen - 5000 I.E. - hochdosiert - 50 ml - von Unimedica

: Vitamin D3 Tropfen - 1000 I.E./25 µg  - 50 ml - von Unimedica

DMSO 99,99 % - (Ph. Eur.) - 100 ml - von Unimedica
€ 11,80
(€ 11,80/100ml) inkl. MwSt.
DMSO 99,99 % - (Ph. Eur.) - 100 ml - von Unimedica: In den Warenkorb

Coenzym Q10 - 200 mg - 120 Kapseln - von Unimedica
€ 26,99
(€ 47,35/100g) inkl. MwSt.
Coenzym Q10 - 200 mg - 120 Kapseln - von Unimedica: In den Warenkorb

Vitamin D3 Tropfen - 1000 I.E./25 µg - 50 ml - von Unimedica
€ 12,99
(€ 25,98/100ml) inkl. MwSt.
Vitamin D3 Tropfen - 1000 I.E./25 µg  - 50 ml - von Unimedica: In den Warenkorb