Homöopathie und Naturheilverfahren
Bestellhotline 07626 974 9700
(täglich 8-20 Uhr auch Sa/So)

Materia Medica

Petroleum - Materia Medica Auszug aus

Kurzgefasste Arzneimittellehre (Materia Medica) von Constantin Hering

Petroleum

Petr.

Steinöl. Hahnemann

Petroleum 1 Geist und Gemüt: Auf der Straße wusste sie nicht, wo sie war.

Delirium; glaubt dass eine andere Person ihm zur Seite liegt oder dass ein Glied doppelt ist.

Traurigkeit und Verzweiflung, Neigung zum Weinen.

Erregt, reizbar mit Neigung, sich zu ärgern und zu schelten; ängstlich und unentschlossen.

Beschwerden von Verdruss und Schreck.

Petroleum 2 Sensorium: Beim Aufstehen Schwindel; oft mit galligem Erbrechen.

Petroleum 3 Innerer Kopf: Kopfschmerz in der Stirn; jede geistige Anstrengung macht ihn betäubt.

Kopfschmerz vor Ärger.

Kopfschmerz in der Stirn, der zu Zeiten sehr arg ist, aber schlimmer, so lange die Übelkeit anhielt.

Hinterkopfschmerz mit allgemeinen Krämpfen und Schreien; Mangel an Appetit, Verstopfung.

Schmerz vom Hinterkopf aus über den Kopf bis zur Stirn und den Augen mit vorübergehender Blindheit; er wird steif; verliert das Bewusstsein.

Drückendes Stechen im Kleinhirn.

Dumpfer, pulsierender Schmerz im Hinterkopf.

Empfindung, als wäre alles im Kopf lebendig.

Gefühl von Starrheit im Kopf, als wäre er aus Holz gemacht oder wie zerschlagen.

Petroleum 4 Äußerer Kopf: Empfindung, als bliese ein kalter Luftzug über den Kopf.

Die Kopfhaut ist sehr schmerzhaft bei Berührung; schlimmer morgens und wenn man sich erhitzt.

Feuchtes Ekzem, akut und chronisch, schlimmer am Hinterkopf.

Das Haar geht stark aus.

Petroleum 5 Augen: Kann morgens die Augen nicht aufmachen; trübsichtig.

Schmerz in den Augen, abends und vom Licht schlimmer.

Ziliare Lidentzündung in Folge von Conjunctivitis granulosa (Trachom) oder von Pocken mit Stechen und Wehtun im inneren Augenwinkel.

Pannus bei skrofulösen Patienten; weiße Absonderung aus den Augen; Rauheit der Wangen.

Schmerzen an der Nasenwurzel; die Lider sind geschwollen; eitriger Ausfluss aus den Augen und der Nase.

Iritis mit dumpfem Pulsieren im Hinterkopf. Θ Syphilis.

Fistel des Tränengangs (wenn sie erst kurze Zeit besteht).

Petroleum 6 Ohren: Töne wie von Glockenläuten.

Schwerhörigkeit; bei alten Leuten.

Trockenheit und unangenehme Empfindung von Trockenheit im Ohr.

Die Eustachischen Röhren sind betroffen, in Folge davon Zischen, Sausen, Knacken mit Schwerhörigkeit.

Polyp; das Ohrenschmalz ist vermehrt, dick oder dünn.

Absonderung von Blut und Eiter aus dem Ohr.

Feuchte, schmerzhafte Stellen hinter dem Ohr.

Petroleum 7 Nase: Leichtes Nasenbluten, wodurch der Kopfschmerz gebessert wird.

Trockenheitsgefühl in der Nase, häufiges Niesen; adhärenter Schleim wird in kleinen Klümpchen ausgeschnaubt; dicker Schleim in den hinteren Nasenlöchern, morgens schlimmer.

Anschwellung der Nase mit Schmerz an der Nasenwurzel; eitriger Ausfluss.

Fließschnupfen mit Heiserkeit.

Petroleum 8 Gesicht: Gelbe Gesichtsfarbe.

Petroleum 9 Unteres Gesicht: Leichte Dislokation des Unterkiefers; morgens im Bett, mit vielen Schmerzen.

Äußere Schwellung links am Unterkiefer, bei Berührung und beim Bücken schmerzt dieselbe.

Schwellung der Unterkieferdrüsen.

Schorf um den Mund.

Petroleum 10 Zähne: Kältegefühl in den Zähnen.

Zahnschmerz, wenn frische, kalte Luft daran kommt, nachts und mit Schwellung der Backen.

Die Zähne sind taub und tun beim Beißen weh.

Schwellung des Zahnfleisches mit stechendem, brennendem Schmerz bei Berührung.

Zahnfistel.

Petroleum 11 Zunge usw.: Geschmack: schleimig, pappig; bitter; faulig; sauer.

Die Zunge ist in der Mitte weiß belegt mit einem dunklen Streifen längs der Ränder.

Petroleum 12 Mund: Mundgestank.

Übel riechender Speichel.

Morgens große Trockenheit im Mund und Hals, dabei viel Durst.

Geschwüre an der Innenseite der Backen; sie tun weh, wenn man die Zähne schließt.

Petroleum 13 Schlund: Beim Schlucken kommen die Speisen in die hinteren Nasenlöcher.

Der Hals ist geschwollen und rau.

Beim Schlucken Stechen vom Hals bis in das Ohr.

Der Schlund ist trocken, schlimm, beim Schlucken Schmerz im Nacken.

Morgens Ausräuspern eines zähen, unangenehm schmeckenden Schleimes.

Petroleum 14 Verlangen, Widerwillen: Hunger unmittelbar nach dem Stuhl.

Heißhunger.

Widerwillen gegen Fleisch und Fett sowohl wie gegen warme, gekochte Speisen.

Mangel an Appetit.

Trinkt immerzu; häufiger Abgang von Wasser.

Heftiger Durst (auf Bier).

Petroleum 15 Essen und Trinken: Nach dem Essen; Schwindel; Hitze im Gesicht; Schneiden im Bauch; der Magenschmerz wird besser.

Petroleum 16 Übelkeit und Erbrechen: Saures oder bitteres Aufstoßen.

Übelkeit und Erbrechen bitterer, grüner Massen; schlimmer vom Fahren, während der Schwangerschaft und am Morgen.

Petroleum 17 Magen: Schmerz in der Magengrube, als würde etwas abgerissen.

Völle- oder Schwellungsgefühl in der Magengrube mit Schmerzhaftigkeit bei Berührung.

Heftiger Magenschmerz, welcher sich bis zur Brust erstreckt mit Schweiß und Übelkeit.

Gastralgie mit drückenden, ziehenden Schmerzen, die vom Essen gebessert werden.

Gefühl von Leere und Schwäche im Magen.

Verdauungsschwäche.

Petroleum 19 Abdomen: Erwacht gegen Morgen mit kneifenden Kolikschmerzen, die vom Krummsitzen besser werden.

Kältegefühl im Bauch.

Petroleum 20 Stuhl usw.: Erwacht früh morgens mit drängendem Verlangen zu Stuhl, welcher sich wässrig entleert; scharf schneidende Kolikschmerzen; unterhalb des Nabels, mit Poltern.

Stühle: schleimig, vorher Kolik; chronischer Durchfall; am Tag schlimmer; von blutigem Schleim; oft reichlich; gelblich, wässrig; Gefühl von Schwäche in den Gedärmen und im Rektum.

Diarrhö während des Tages.

Diarrhö: von Kohl oder Sauerkraut; nach Fahren.

Unzulänglicher, schwieriger, harter Stuhl, der in Klumpen abgeht.

Hämorrhoiden und Risse am Anus; starkes Jucken; Schorf an den Rändern des Anus.

Nässende, unregelmäßige Wucherungen am und im After.

Petroleum 21 Harnorgane: Beständiges Auströpfeln von Urin.

Häufiges Harnlassen von spärlichem, braunem, übel riechendem Urin.

Unwillkürliches Harnen nachts im Bett.

Beim Harnlassen Jucken an der Harnröhrenöffnung (bei Frauen), vorher ein drängendes Verlangen zum Urinieren.

Chronische Blenorrhö.

Kontraktion der Urethra. Brennen in der Urethra.

Chronische Entzündung des Prostataabschnitts der Harnröhre, mit häufigen Samenergüssen und unvollständigen Erektionen; chronische Urethritis in Begleitung einer Striktur.

Petroleum 22 Männliche Geschlechtsorgane: Gegen Morgen ist der Geschlechtstrieb vermindert.

Gonorrhö; chronische Fälle mit Jucken in der Urethra.

Jucken und feuchter Herpes: am Skrotum; zwischen Skrotum und Schenkel; am Perineum.

Petroleum 23 Weibliche Geschlechtsorgane: Widerwillen gegen den Beischlaf.

Menstruation: zu spät und spärlich; früh und reichlich; das Menstruationsblut verursacht Jucken.

Vor der Menstruation Klopfen im Kopf; während der Menstruation Singen und Rauschen in den Ohren; Mattigkeit.

Uterusprolaps bei Patienten, welche durch chronischen während des Tages eintretenden Durchfall geschwächt sind.

Leukorrhö, eiweißartig, reichlich an jedem Tage oder mit nächtlichen lasziven Träumen.

Schmerzhaftigkeit und Feuchtigkeit an den Genitalien mit heftigem Jucken.

Petroleum 24 Schwangerschaft: Während der Schwangerschaft Diarrhö und Erbrechen, beim Fahren schlimmer.

Nach dem Kindbett bildet sich ein, dass ein anderes Kind im Bett ist, welches besorgt werden muss.

Jucken und mehliger Belag auf den Brustwarzen.

Petroleum 25 Larynx: Trockenheit und kratzende Empfindung im Kehlkopf.

Bronchialkatarrh. Heiserkeit.

Petroleum 26 Respiration: Kalte Luft erzeugt ein beklemmendes Gefühl in der Brust.

Brustbeklemmung nachts.

Petroleum 27 Husten: Nachts trocken, kommt tief aus der Brust, wird durch ein kratzendes Gefühl im Hals verursacht; mit Stichen unter dem Sternum.

Petroleum 29 Herz, Puls: Kältegefühl am Herzen.

Ohnmacht mit Wallungen, Hitze, Druck am Herzen und Herzklopfen.

Der Puls wird durch jede Bewegung beschleunigt; langsam in der Ruhe.

Petroleum 30 Äußere Brust:

Herpes auf der Brust.

Petroleum 31 Hals, Rücken: Steifer Hals; knackt, wenn man sich bewegt.

Herpes am Hals. Furunkel.

Schmerz im Rückgrat und am ganzen Körper mit Ischias.

Rückenschmerz, der ihm keine Bewegung gestattet.

Abends großes Unbehagen und Steifigkeit im Kreuz und Steißbein.

Beim Sitzen Schmerz im Steißbein.

Petroleum 32 Oberglieder: Übel riechender Schweiß in der Achselhöhle.

Salzfluss an Armen und Händen, dieselben sind rot, roh und brennen; feucht oder mit dicken Krusten bedeckt.

Tiefe, blutige Rhagaden an den Händen, dicke Krusten; schlimmer im Winter.

Braune oder gelbe Stellen an den Armen.

Gefühl von Verrenkung in den Handgelenken.

Brennen in den Handflächen.

Petroleum 33 Unterglieder: Die Unterschenkel sind vom Knie bis zum Knöchel geschwollen, purpurn; sie sondern Feuchtigkeit ab oder sind mit Schuppen oder Schorf, die sich leicht loslösen, bedeckt; sie jucken und brennen wie Feuer.

Ulzerierende, um sich fressende Geschwürbildung am Unterschenkel.

Herpes am Knie und den Fußknöcheln.

Geschwüre an den Zehen, die aus Blasen entstehen.

Heiße Schwellung an den Sohlen mit Brennen.

Der Hacken ist schmerzhaft geschwollen und rot; Frostblasen.

Die Füße sind geschwollen; kalt.

Die Füße sind empfindlich und wie in fauliger Feuchtigkeit gebadet.

Petroleum 34 Glieder im Allgemeinen: Die Glieder schlafen ein und werden steif.

Rheumatische Steifigkeit in den Gelenken mit Knacken, wenn man sie bewegt.

Rheumatische Steifigkeit in den Schultern und Fußknöcheln; Syphilis.

Petroleum 35 Lage usw.: Bei Bewegung; 29, 31, 34. Beim Aufstehen: 2. Beim Bücken: 9. Beim Krümmen: 19. Beim Sitzen: 31. Ruhe: 29.

Petroleum 36 Nerven: Zucken der Glieder; epileptische Anfälle.

Heftiges Gliederzittern; schwach bis zur Ohnmacht.

Petroleum 37 Schlaf: Mit ängstlichen Träumen, als läge jemand ihm zur Seite im Bett.

Petroleum 38 Zeit: Morgens: 4, 7, 9, 12, 13, 16, 19, 20, 22, 40. Abends: 31, 40. Nachts: 1, 21, 23, 26, 27, 40, 44. Nach Mitternacht: 40. Gegen Morgen: 19, 20. Am Tage: 20, 23, 40, 44.

Petroleum 39 Temperatur und Wetter: Viele Beschwerden verschlimmern sich vor oder bei einem Gewitter.

Widerwillen gegen freier Luft und daher Frösteln.

Wärme: 4, 17; des Bettes: 40. Freie Luft: 10, 40. Kalte Luft: 26. Im Winter: 32.

Petroleum 40 Frost, Fieber, Schweiß: Frösteln durch den ganzen Körper, darauf starkes Hautjucken.

Frösteln in freier Luft.

Frost mit Kopfschmerz und außerordentlicher Kälte an Gesicht und Händen.

Schüttelfrost um 7 Uhr abends, dann Schweiß im Gesicht und zuletzt am ganzen Körper ausgenommen an den Füßen, welche kalt sind.

Frost besonders gegen Abend, oft mit gleichzeitiger Hitze.

Abends nach dem Frost Hitze mit kalten Füßen.

Hitze nach 12 Uhr nachts und morgens im Bett.

Am Tage häufige Anfälle von Hitzeüberlaufen am ganzen Körper.

Reichlicher Schweiß in jeder Nacht oder unmittelbar nach dem Frost.

Petroleum 44 Gewebe: Hämorrhagien von hellrotem Blut.

Schwellung und Verhärtung der Drüsen; auch nach Kontusionen.

Vermehrte Absonderung der Schleimhäute.

Abmagerung mit Diarrhö am Tage, (nachts keine); bei Kindern.

Petroleum 45 Berührung, Verletzungen usw.: Berührung: 4, 9, 10. Druck: 10, 12. Fahren: 16, 20, 24.

Verstauchungen oder Quetschungen.

Nach Verbrennungen oder Verbrühungen. (Watteverband).

Petroleum 46 Haut: Juckender Herpes, nachher Geschwüre.

Herpes: 22, 30, 31, 32, 33.

Chronisches Ekzem, die Teile sind wund gefressen.

Jucken, wobei die Hautfläche wund, feucht ist, oder tiefe Risse hat.

Braune oder gelbe Flecke auf der Haut.

Schmerzhafte Empfindlichkeit der Haut des ganzen Körper; von jeder Bekleidung.

Striemen und Blasen, mit der Empfindung wie roh.*

Schwer heilende Haut; selbst kleine Wunden werden geschwürig und fressen um sich.

Geschwüre mit stechendem Schmerz und wildem Fleisch; häufig tiefe Geschwüre mit erhabenen Rändern.

Petroleum 47 Lebensalter und Konstitution: Helles Haar.

Petroleum 48 Verwandte Mittel: Petr. ist Antidot bei: Bleivergiftung.

Antidote zu Petr.: Nux-v.



Wir empfehlen diese Materia Medica


Aktuelle Artikel aus der Homöopathie
Empfehlungen

: Vitamin D3 Tropfen - 1000 I.E./25 µg  - 50 ml - von Unimedica

: CDL/CDS Chlordioxid Fertiglösung 0,3 % - 100 ml - CurcuWid

: Vitamin B12 - 100 Lutschtabletten - von Unimedica

: Vitamin K2 Tropfen - 200µg -  MK7 All-trans - hochdosiert - 50 ml - von Unimedica

Vitamin D3 Tropfen - 1000 I.E./25 µg - 50 ml - von Unimedica
€ 12,99
(€ 25,98/100ml) inkl. MwSt.
Vitamin D3 Tropfen - 1000 I.E./25 µg  - 50 ml - von Unimedica: In den Warenkorb

CDL/CDS Chlordioxid Fertiglösung 0,3 % - 100 ml - CurcuWid
Bestseller
in Gesundheit, Outdoor & Survival
€ 17,90
(€ 17,90/100ml) inkl. MwSt.
CDL/CDS Chlordioxid Fertiglösung 0,3 % - 100 ml - CurcuWid: In den Warenkorb

Vitamin B12 - 100 Lutschtabletten - von Unimedica
€ 14,90
(€ 14,90/100g) inkl. MwSt.
Vitamin B12 - 100 Lutschtabletten - von Unimedica: In den Warenkorb
Das könnte Sie interessieren

: MSM - 800 mg hochdosiert - 365 Kapseln - von Unimedica

: OPC forte - 800 mg Traubenkernextrakt pro Tagesdosis - 180 Kapseln - von Unimedica

: Vitamin D3 / K2 MK7 All-trans - D3 1000 I.E. 25µg  / K2 21µg Tropfen - 50 ml - von Unimedica

: Coenzym Q10 - 200 mg - 120 Kapseln - von Unimedica

MSM - 800 mg hochdosiert - 365 Kapseln - von Unimedica
€ 19,50
(€ 58,21/kg) inkl. MwSt.
MSM - 800 mg hochdosiert - 365 Kapseln - von Unimedica: In den Warenkorb

OPC forte - 800 mg Traubenkernextrakt pro Tagesdosis - 180 Kapseln - von Unimedica
Bestseller
in Nährstoffe, Pflanzliche Mittel
€ 19,50
(€ 21,67/100g) inkl. MwSt.
OPC forte - 800 mg Traubenkernextrakt pro Tagesdosis - 180 Kapseln - von Unimedica: In den Warenkorb

Vitamin D3 / K2 MK7 All-trans - D3 1000 I.E. 25µg / K2 21µg Tropfen - 50 ml - von Unimedica
Bestseller
in Unimedica, Vitamine
€ 18,90
(€ 37,80/100ml) inkl. MwSt.
Vitamin D3 / K2 MK7 All-trans - D3 1000 I.E. 25µg  / K2 21µg Tropfen - 50 ml - von Unimedica: In den Warenkorb

Coenzym Q10 - 200 mg - 120 Kapseln - von Unimedica
€ 26,99
(€ 47,35/100g) inkl. MwSt.
Coenzym Q10 - 200 mg - 120 Kapseln - von Unimedica: In den Warenkorb