Bestellhotline 07626 974 9700
(täglich 8-20 Uhr auch Sa/So)
Das Buch
Dieser Fragebogen gehört zum neuen Buch "Die neue Schüßler- Hausapotheke" von Rosina Sonnenschmidt

Fragebogen zur Ermittlung des Schüßler-Konstitutionstyps

Ermitteln Sie Ihre Basis-Konstitution, um Krankheiten vorzubeugen.

Jeder Mensch hat eine Basis, deren Charakteristika aber manchmal „überdeckt“ sein können. Sie dürfen daher nicht erwarten, alle möglichen Charakteristika einer Konstitution in „Reinkultur“ bei sich vorzufinden.

So ermitteln Sie Ihre Konstitution:

  • Wir haben untenstehend 7 Fragebögen zu den Konstitution vorbereitet
  • Schließen Sie zuerst die Konstitution/en aus, die Ihnen völlig wesensfremd ist/sind.
  • Füllen Sie dann den Fragebogen aus, wo Sie auf Anhieb starke Resonanz fühlen
  • Füllen Sie alle weiteren Fragebögen aus, die vielleicht auf Ihre Konstitution zutreffen könnten.
  • Bei den Fragebögen kreuzen Sie die entsprechenden Antworten an
  • Die Punkteanzahl der Fragebögen wird in untenstehender Liste angezeigt. Da können Sie feststellen, bei welcher Konstitution Sie die höchste Punktzahl erreicht haben. Das ist Ihre konstitutionelle Basis.
  • Die zweithöchste Punktzahl signalisiert die Konstitution, mit der sie am leichtesten in Resonanz kommen, wenn Sie anderen Menschen begegnen.
 Anzahl Punkte
Fragebogen zu Die blasse Konstitution0
Fragebogen zu Die lymphatische Konstitution0
Fragebogen zu Die rachitische Konstitution0
Fragebogen zu Die skrofulöse Konstitution0
Fragebogen zu Die tuberkulöse Konstitution0
Fragebogen zu Die rheumatisch-gichtige Konstitution0
Fragebogen zu Die nervöse Konstitution0


Dieser Fragebogen gehört zum Buch

Die neue Schüßler-Hausapotheke
36 Mineralsalze für Krankheiten von A-Z
von Rosina Sonnenschmidt

 

Auszug aus der Beschreibung der Konstitutionstypen:

Zu Dr. Schüßlers Zeiten nannte man die blasse Konstitution auch „blutarm“ oder „bleich“. Nieren, Blase und Herz sind die organischen Schwachpunkte. Sie mögen auf der einen Seite sensibel, introvertiert, schüchtern und leicht zu verunsichern sein. Aber Ihre große Gabe ist die Verlässlichkeit.
Sollten Sie zu zur lymphatischen Konstitution zählen, besitzen Sie eine auffallend weiße Haut. Zum lymphatischen Konstitutionstyp gehören Probleme vor allem den Halsdrüsen. Da kann es sein, dass Sie schon als Kind oft Drüsen- und Hautentzündungen hatten und nun als Erwachsener beinahe jeden Infekt aufsammeln und geschwollene Mandeln, Funktionsstörungen und Schwellungen der Schilddrüse oder der Ohrspeicheldrüsen bekommen.
Gehören Sie zur rachitischen Konstitution, so haben Sie einen schwachen, feingliedrigen Knochenbau mit schwieriger Gebissbildung und möglicher Rückgratverkrümmung.
Bei der skrofulösen Konstitution hatten Sie möglicherweise Milchschorf als Kind, neigen zu Drüsenschwellungen und haben kleine Grießknötchen auf der Haut. Ihre Eltern oder Großeltern haben sich durch harte Arbeit aus Armut und Elend emporgearbeitet.
Geraten Sie schnell „oben raus“ und heben vom Boden der Tatsachen ab in luftige Höhen der Fantasie, so können Sie der tuberkulösen Konstitution angehören. Sie neigen zur Bronchitis, Blutarmut und haben einen zarten, langen Körperbau.
Sind Sie hingegen ein Macher, so gehören Sie möglicherweise der rheumatisch-gichtigen Konstitution an. Blut und Gewebe neigen bei Ihnen zur Übersäuerung. Sie haben kräftige Muskeln, sind robust gebaut und packen gerne an.
Und sollten Sie zur nervösen Konstitution zählen, hasten Sie durch Leben und sind überstrapaziert. Sie agieren schnell hochtourig und sind dann schnell erschöpft.

Im Buch Die neue Schüßler-Hausapotheke werden jeweils die wichtigsten Mineralsalze genannt, die für jeden Konstitutionstyp passen.