BücherBücherSeminareSeminareDVDDVDEtuis & ZubehörEtuis & ZubehörHomeoplantHomeoplantNaturkostNaturkostRobert FranzRobert FranzSpektrumSpektrumAktuellesAktuelles
Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr auch Sa/So

Calcarea carbonica bei Erstgebärender mit drohender Frühgeburt

von Dr. Abhay Talwalkar

Fall

Die Patientin ist eine Erstgebärende, die seit sieben Monaten keine Regelblutung mehr hatte. Sie hat frühzeitige Wehen und wird von ihrer Mutter begleitet. Die junge Frau berichtet, dass sie seit dem Morgen leichte Blutungen und brennende Schmerzen im Unterleib und im Bereich der Gebärmutter hat. Die Schmerzen sind recht stark. Die Patientin ist erst seit 8 oder 10 Tagen bei ihrer Mutter.

Symptombild

Die Blutungen hatten am Morgen begonnen, „Ich schlief und wachte plötzlich auf, weil ich von einem Unfall träumte, der mir Angst machte. Ich habe von einem Mann geträumt, der auf einem Motorrad fährt, von einem LKW angefahren wird und eine klaffende Kopfwunde hat. Es war schrecklich. Ich wachte auf und merkte, dass es nur ein Traum gewesen war. Ich schwitzte dabei viel.“

Ich trank etwas Wasser und fühlte mich besser.“

„Dann musste ich zur Toilette und sah, dass ich leichte Blutungen hatte.“

Sie wurde stationär aufgenommen. Flüssigkeit wurde durch einen Tropf zugeführt.

Die Mutter berichtete uns über ihre Tochter:

„Zuhause in Pune ging sie regelmäßig zu den Vorsorgeuntersuchungen und ist erst seit 10 Tagen bei uns.“

„Heute Morgen weckte sie mich, weil sie schlecht geträumt hatte, sie schwitzte auch sehr stark. Später musste sie zur Toilette, kam wieder und sagte, dass ein paar Tropfen Blut gekommen seien. Dann fingen die Schmerzen an. Sie macht sich sehr schnell Sorgen.“

Erzählen Sie bitte etwas mehr über Ihre Tochter.

„Sie ist sehr schüchtern und bei anderen Menschen nicht sehr kontaktfreudig. Sie ist schon als Kind so gewesen. Sie hat nie an Schulausflügen oder Schulfesten teilgenommen. Sie hatte immer große Angst vor Gespenstern und vor der Dunkelheit. Sie hat sich geweigert, allein in die Schule zu gehen. Selbst in der 10. Klasse musste ich sie noch fahren.“

„Sie hatte auch Angst, auf öffentliche Plätze zu gehen. Sie ist sehr stur. Wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat und man es ihr nicht gewährt, dann gibt sie keine Ruhe bis sie das bekommt, was sie will. Nicht, dass sie dann in Tränen ausbricht, sie quengelt eher. Seit einem Jahr ist sie verheiratet.“

(Zur Patientin): Erzählen Sie bitte mehr über die Schmerzen.

„Hier habe ich mehr brennende Schmerzen“, sie deutet auf ihre Gebärmutter.

„Die Schmerzen ziehen vom Kreuzbereich bis hoch zur Schulter.“

Verordnung: Calcarea carbonica 1M, in einem halben Glas Wasser aufgelöst; 1 Teelöffel alle 15 bis 20 Minuten einzunehmen.

Eine Stunde später: Die Schmerzen haben nachgelassen, sind aber immer noch da. Calc-carb weiter einnehmen.

Eine weitere Stunde später: Die Schmerzen haben deutlich nachgelassen, die Patientin fühlt sich wohl. Die Arznei wird abgesetzt und die Patientin weiter beobachtet.

Am nächsten Tag: Keine Blutung, keine Schmerzen und kein Brennen. Die Patientin wird entlassen.

Fallanalyse:

In diesem Fallbeispiel hatten Blutungen eingesetzt - ein Zeichen dafür, dass die Geburt begonnen, die Patientin die Schwangerschaft aber noch nicht voll ausgetragen hatte. Wir mussten umgehend versuchen, die Blutung und die Schmerzen zu stoppen, weil die Patientin sonst unter Umständen ein Frühchen geboren hätte.

In der Austreibungsphase ist der Muttermund vollständig geöffnet und die Entbindung des Babys steht kurz bevor.

Aus der Fallaufnahme konnten wir verstehen, dass die Patientin einen sehr ängstlichen Charakter hat, schon als Kind waren diese Eigenschaften sehr ausgeprägt.

Die Schmerzen begannen nach dem Traum von einem Unfall, der ihr viel Angst eingejagt hatte. Die Patientin hat brennende Schmerzen im Bereich der Gebärmutter.

Wenn man die Symptome repertorisiert, stehen Calc carb, Belladonna und Chamomilla ganz vorne. Wenn man aber die wichtigsten Symtome zusammenfasst, d.h. brennende Schmerzen während der Entbindung, Wehenschmerz, der von unten nach oben zieht, Beschwerden durch Schreck und Abort/Fehlgeburt, können wir sehr klar erkennen, dass nur ein einziges Mittel alle Symptome abdeckt und das ist Calc carb. Calc carb ist auch in der Rubrik Furcht vor Menschenmengen zweiwertig aufgeführt.


------------------------------------------------------------------------------------------------

Quelle: http://www.interhomeopathy.org/primigravida_with_threatening_early_labor

Foto: Shutterstock_397630249, Copyright: Africa Studio
Foto: Shutterstock_493063318, Copyright: Syda Productions

Calcarea carbonica bei Erstgebärender mit drohender Frühgeburt

von Dr. Abhay Talwalkar

Fall

Die Patientin ist eine Erstgebärende, die seit sieben Monaten keine Regelblutung mehr hatte. Sie hat frühzeitige Wehen und wird von ihrer Mutter begleitet. Die junge Frau berichtet, dass sie seit dem Morgen leichte Blutungen und brennende Schmerzen im Unterleib und im Bereich der Gebärmutter hat. Die Schmerzen sind recht stark. Die Patientin ist erst seit 8 oder 10 Tagen bei ihrer Mutter.

Symptombild

Die Blutungen hatten am Morgen begonnen, „Ich schlief und wachte plötzlich auf, weil ich von einem Unfall träumte, der mir Angst machte. Ich habe von einem Mann geträumt, der auf einem Motorrad fährt, von einem LKW angefahren wird und eine klaffende Kopfwunde hat. Es war schrecklich. Ich wachte auf und merkte, dass es nur ein Traum gewesen war. Ich schwitzte dabei viel.“

Ich trank etwas Wasser und fühlte mich besser.“

„Dann musste ich zur Toilette und sah, dass ich leichte Blutungen hatte.“

Sie wurde stationär aufgenommen. Flüssigkeit wurde durch einen Tropf zugeführt.

Die Mutter berichtete uns über ihre Tochter:

„Zuhause in Pune ging sie regelmäßig zu den Vorsorgeuntersuchungen und ist erst seit 10 Tagen bei uns.“

„Heute Morgen weckte sie mich, weil sie schlecht geträumt hatte, sie schwitzte auch sehr stark. Später musste sie zur Toilette, kam wieder und sagte, dass ein paar Tropfen Blut gekommen seien. Dann fingen die Schmerzen an. Sie macht sich sehr schnell Sorgen.“

Erzählen Sie bitte etwas mehr über Ihre Tochter.

„Sie ist sehr schüchtern und bei anderen Menschen nicht sehr kontaktfreudig. Sie ist schon als Kind so gewesen. Sie hat nie an Schulausflügen oder Schulfesten teilgenommen. Sie hatte immer große Angst vor Gespenstern und vor der Dunkelheit. Sie hat sich geweigert, allein in die Schule zu gehen. Selbst in der 10. Klasse musste ich sie noch fahren.“

„Sie hatte auch Angst, auf öffentliche Plätze zu gehen. Sie ist sehr stur. Wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat und man es ihr nicht gewährt, dann gibt sie keine Ruhe bis sie das bekommt, was sie will. Nicht, dass sie dann in Tränen ausbricht, sie quengelt eher. Seit einem Jahr ist sie verheiratet.“

(Zur Patientin): Erzählen Sie bitte mehr über die Schmerzen.

„Hier habe ich mehr brennende Schmerzen“, sie deutet auf ihre Gebärmutter.

„Die Schmerzen ziehen vom Kreuzbereich bis hoch zur Schulter.“

Verordnung: Calcarea carbonica 1M, in einem halben Glas Wasser aufgelöst; 1 Teelöffel alle 15 bis 20 Minuten einzunehmen.

Eine Stunde später: Die Schmerzen haben nachgelassen, sind aber immer noch da. Calc-carb weiter einnehmen.

Eine weitere Stunde später: Die Schmerzen haben deutlich nachgelassen, die Patientin fühlt sich wohl. Die Arznei wird abgesetzt und die Patientin weiter beobachtet.

Am nächsten Tag: Keine Blutung, keine Schmerzen und kein Brennen. Die Patientin wird entlassen.

Fallanalyse:

In diesem Fallbeispiel hatten Blutungen eingesetzt - ein Zeichen dafür, dass die Geburt begonnen, die Patientin die Schwangerschaft aber noch nicht voll ausgetragen hatte. Wir mussten umgehend versuchen, die Blutung und die Schmerzen zu stoppen, weil die Patientin sonst unter Umständen ein Frühchen geboren hätte.

In der Austreibungsphase ist der Muttermund vollständig geöffnet und die Entbindung des Babys steht kurz bevor.

Aus der Fallaufnahme konnten wir verstehen, dass die Patientin einen sehr ängstlichen Charakter hat, schon als Kind waren diese Eigenschaften sehr ausgeprägt.

Die Schmerzen begannen nach dem Traum von einem Unfall, der ihr viel Angst eingejagt hatte. Die Patientin hat brennende Schmerzen im Bereich der Gebärmutter.

Wenn man die Symptome repertorisiert, stehen Calc carb, Belladonna und Chamomilla ganz vorne. Wenn man aber die wichtigsten Symtome zusammenfasst, d.h. brennende Schmerzen während der Entbindung, Wehenschmerz, der von unten nach oben zieht, Beschwerden durch Schreck und Abort/Fehlgeburt, können wir sehr klar erkennen, dass nur ein einziges Mittel alle Symptome abdeckt und das ist Calc carb. Calc carb ist auch in der Rubrik Furcht vor Menschenmengen zweiwertig aufgeführt.


------------------------------------------------------------------------------------------------

Quelle: http://www.interhomeopathy.org/primigravida_with_threatening_early_labor

Foto: Shutterstock_397630249, Copyright: Africa Studio
Foto: Shutterstock_493063318, Copyright: Syda Productions




Kommentare




 

Anmeldung für den Narayana Homöopathie Newsletter

Wöchentlich erhalten Sie von uns Informationen zu

  • neuen Homöopathie-Büchern
  • Homöopathische Neuigkeiten
  • Homöopathie Seminare

 

Ihre Email Adresse:


Aktuelle Artikel aus der Homöopathie

zurück zurück zur Übersicht


Zahlungsmethoden:                      

756.440 Kunden aus 159 Ländern
Bewerten Sie unseren Shop
Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr
auch Sa/So
Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr
Copyright © 2009 Narayana Verlag GmbH    AGB    Datenschutz    Impressum    Wir liefern in 215 Länder    Versandkosten    Jobs    Kontakt