BücherBücherBestsellerBestsellerEtuis & ZubehörEtuis & ZubehörHomeoplantHomeoplantNaturkostNaturkostUnimedicaUnimedicaRobert FranzRobert FranzSpektrumSpektrumAktuellesAktuelles
Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr auch Sa/So

Die Reise zum Licht: die Kinesthetic Resonance Methode

von Angela Hair


Das Leben ist eine außergewöhnliche Reise in Richtung auf ein höheres Bewusstsein, auf mehr Verständnis und Erfahrung. Als Lebewesen sind wir durchdrungen von Biophotonen aus Licht und interagieren bewusst und unbewusst mit unserer Umwelt. Die Reaktionsmöglichkeiten sind unendlich. Doch die Wahl der optimalen Antwort ist von großem Vorteil.

In den vergangenen vier Jahren habe ich ein kinesiologisches System, genannt Kinesthetic Resonance-Method (KRM) in meine homöopathische Praxis integriert. Therese Boyle (RCHom) hat diese sehr feine Form des Muskeltests in ein System überführt, das es uns erlaubt, eine Quantensprung ähnliche Verbindung mit unseren Patienten herzustellen, und ihre Resonanz auf über 3000 mögliche Mittel energetisch zu überprüfen.

Diese ersten Tests dauern nur 5 -10 Minuten am Ende der Konsultation. Dieser Prozess, den wir mit unseren Klienten durchführen, ermöglicht es uns, die Mittel und Potenzen zu identifizieren, die nötig sind, um ihre heilende Reise zu erleichtern. Für mich war dies in der Ausübung der Homöopathie ein großer Schritt nach vorn. Durch den Zugriff auf ihr intuitives Wissen aus ihrer inneren Quelle bewegen sich unsere Patienten im Einklang von Seele, Körper und Geist voran.

Für mich als Homöopathin, die auf diese Weise arbeitet, ist es eine Befreiung von dem allzu analytischen Ansatz bei der Mittelwahl, von den qualvollen Entscheidungen und der häufigen Frage, ob ich das angezeigte Mittel verfehlt hätte.

Da ich bereits 10 Jahre als klassische Homöopathin gearbeitet hatte, bevor ich die „Kinesthetic Resonance“ einsetzte, wusste ich, dass es verschiedene Möglichkeiten gab, um den Genesungsprozess unserer Patienten zu unterstützen. Im Nachhinein ist mir jedoch klar geworden, dass ich den Heilungsprozess damals nicht so genau verstehen konnte, wie ich es jetzt kann.

Ich akzeptiere jetzt viel eher den Weg, dem jeder einzelne folgen muss, um gesund zu werden. Es kann ein Mittel sein oder es können mehrere Mittel erforderlich sein. Es ist ein schöner Tanz durch ein außergewöhnliches Feld von Lichtenergie.

Die Verbindung von KRM mit Homöopathie macht uns tatsächlich einen Quantensprung-mäßigen Heilungs-Ansatz verfügbar.

Die Entwicklung der C4-Homöopathie durch Witold Ehler, Alize Timmerman und andere hat den Weg für die Wirkung homöopathischer Arzneimittel über das Individuelle hinaus geöffnet, sodass sich diese nun auf das Familienumfeld, die Gesellschaft und noch weiter auswirken können.



Jede Ebene des Verreibungsprozesses bei der Herstellung der C4-Mittel wirkt auf einer anderen Ebene auf das Feld ein. Die C1-Ebene manifestiert vor allem die körperlichen Symptome; C2 bezieht sich auf den emotionalen Bereich; C3 auf den kognitiven und mentalen Bereich und C4 auf die Seelenebene.

Sobald wir über C4 hinausgehen, bewegen wir uns in den Bereich einer größeren Gemeinschaft, weshalb es nicht ungewöhnlich ist, dass Patienten nach einer C5 oder C6 sagen, ein Familienmitglied, mit dem sie seit Jahren keinen Kontakt mehr hatten, habe plötzlich geschrieben oder angerufen. Das ist der Impuls des Schwingungs-Feldes, wenn wir uns entschließen, in unserer Therapie über uns selbst hinaus zu gehen. Unsere Aufgabe als Homöopathen ist es, unsere Patienten in ihrem eigenen Tempo zu begleiten, und ihnen die Unterstützung anzubieten, die sie brauchen. Wir bringen unsere erworbenen und angeborenen Fähigkeiten in diese Reise ein, und nehmen, wenn nötig, die Angebote anderer Therapieverfahren hinzu.

Lucys Geschichte (Name aus Datenschutzgründen geändert) ist ein schönes Beispiel für selbst-gesteuerte Heilung zu mehr Glück, Verständnis und Wohlbefinden.

Lucy (Anfang dreißig) ist seit zwei Jahren bei mir in Behandlung, und wir haben zusammen Arzneimittel nach der Kinesthetic Resonance Methode ausgesucht. Ich bezeichne dieses System mit dem Kürzel „KRM“. „RX“ zeigt an, dass sich im Test ergeben hat, dass der Patient noch das bisherige Mittel braucht.

Lucy kommt mit langen blonden Haaren, die ihr ständig ins Gesicht fallen, in die Sprechstunde. Am Kinn hat sie Anzeichen von Akne. Sie spricht leise und lacht sanft in sich hinein, als sie ihre Geschichte erzählt. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder; das jüngere stillt sie noch. Der Kürze halber führe ich nur ihre wichtigsten Symptome auf.

Erstberatung: 22.3.2010

Übermäßiges Wachstum der Körperbehaarung, besonders in der Bikinizone und am Unterbauch. Frühere medizinische Tests haben gezeigt, dass sie einen hohen DHEA-Spiegel hat. Schmerzhafte verhärtete Gesichts-Akne, geringer Energieverbrauch, verschiedene Befindlichkeitsstörungen, z.B. Kreuzschmerzen, Brennen in einem Fuß mit heißem Kopf. Lucy hat zugenommen, seit sie mit ihrem zweiten Kind schwanger war. Sie ist emotional überempfindlich. In ihrer Krankengeschichte findet man sexuellem Missbrauch, Depressionen und einige postnatale Depressionszustände.

KRM: Oleum jecoris 20 Tropfen 3 x täglich

Kommentar: Dr. J. Clarke berichtet, dass Oleum jecoris (Lebertran) zur akuten Behandlung von Ringelflechte (ringworm) bei einem Patienten mit tuberkulösem Miasma verordnet wurde. Falsche Ernährung bei Kindern, die immer wieder Erkältungen bekommen. Abnormer Haarwuchs oder Haarausfall. Abmagerung oder Gewichtszunahme.

Die Potenzwahl und der begrenzte Wirkungsbereich dieses Mittels zeigen an, dass Lucys System sich entschieden hat, auf der physischen (C1) Ebene zu arbeiten.

Follow-up: 20.4.2010

Die Kreuzschmerzen sind zurück gegangen, traten aber letzte Woche wieder auf. Verbesserte Immunreaktion. Keine brennenden Füße mehr, und nur gelegentlich heiße Kopfschmerzen. Weniger Akne. Verlangen nach Süßigkeiten + +. Traurig und bedrückt. Das Haarwachstum ist unverändert. Ein altes Symptom (Psoriasis) tritt ein paar Tage lang wieder auf. Ihre Energie hat sich verbessert; sie hat weniger das Gefühl „am Anschlag“ zu sein, und ist insgesamt glücklicher. Eine Brustdrüsenschwellung ging nach ein paar Tagen zurück (sie stillt noch).

KRM: Oleum jecoris 20 Tropfen 3 x täglich, an guten Tagen weniger.
Kommentar: die körperlichen Symptome bessern sich, und die Immunreaktion ist besser geworden. Ihr emotionaler Zustand ist deutlicher zu erkennen, und alte Symptome sind zurück gekommen und wieder verschwunden.

Follow-up:
19.5.2010

Viel besser. Letzte Woche Bauchweh, aber nicht so heftig wie beim letzten Anfall, als das Baby 5 Monate alt war. Die Rückenschmerzen sind besser, aber im Moment wieder etwas schlimmer. Das Haarwachstum ist etwas schlimmer geworden. Starke Akne. Wiederkehrender Traum von ihrem verlorenen Kater; sie sucht ihn und findet ihn. Dieser Traum kommt seit vielen Jahren immer wieder, und stets findet sie am Ende die Katze.

KRM:
Oleum jecoris Q11, 5 Tropfen täglich, 2 Monate lang.

Kommentar:
weiterhin erfreuliche Besserung mit dem Mittel, und ihr System wählt das Mittel, allerdings in einer anderen, etwas höheren Potenz, der C3 -Ebene. Auf der unterbewussten Ebene deute ich den Traum als ein positives Zeichen, da die Katze, die vielleicht einen Teil von ihr repräsentiert, immer gefunden wird.

Follow-up: 14.7.2010

Schnupfennase; sie bekam jedoch den Magen-Darm-Infekt nicht, von dem der Rest der Familie befallen war. Mastitis-Anfall (Fieber, Schmerzen, rote Streifen, die strahlenförmig von der Brust ausgingen) durch Schlafentzug, als sie sich um kranke Familienmitglieder kümmerte. Die Rückschmerzen treten wieder auf. Die Akne kommt zum Höhepunkt, mit Ausnahme eines Pickels am Kinn, der nicht herauskommen will. Verlangen nach Zucker + +. Zurzeit trinkt sie viel rohe Milch.

KRM:
Oleum animalis. Dieses Tier-Öl ist indiziert bei Auswirkungen von Säfteverlust, vor allem bei stillenden Frauen. Das Mittel passt jedoch nicht für diese akute Brustinfektion, daher wird ein anderes Mittel ausgewählt.

RX: Phytolacca C 200 täglich zwei Tage lang.

KRM: Schilddrüsen Protokoll (T3 C6, Zincum met. C12, Selenium C 200) zweimal täglich zwei Wochen lang im Anschluss an Phytolacca.
KRM: Oleum jecoris Q15 einen Tropfen täglich, wenn das Schilddrüsen-Protokoll abgeschlossen ist.

Kommentar:
Das Brustgewebe ist nach der Schilddrüse der zweitgrößte Jodspeicher im Körper. Während des Stillens gibt es einen viel höheren Bedarf an Jod für die Gesundheit von Mutter und Kind, daher werden Schilddrüsen-Mittel gegeben, um diesen Prozess zu unterstützen. Empfohlen, ihre Nahrungsquellen für Jod zu erhöhen (Fisch, Algen).

Follow-up
13.9.2010

Die Mastitis reagierte gut auf Phytolacca. Ihre Energie ist gut. Verbesserte Darmfunktion nach Abschluss der Schilddrüsen-Protokoll-Mittel. Hitzegefühl.

Sie hat die Oleum jecoris-Tropfen 2-3 Wochen lang nicht genommen. Kreuzschmerzen vor der Menstruation seit Teenageralter mit Oleum jecoris Tropfen gebessert. Blähungen und Schmerzempfindlichkeit während der Menses, die auf die Tropfen besser geworden waren, sind zurückgekehrt. Die Akne kommt und geht, schlimmer vor den Menses. Es macht den Eindruck, als ob sie etwas ausbrütet.  
„Die Akne fühlt sich nicht wie ein Teil meines Körpers an – sie ist ein fremdes großes Ding, das auf meinem Gesicht klebt, wie ein eigenständiges Wesen. Ich möchte nicht, dass mich jemand sieht, wenn mein Gesicht so aussieht. Ich werde für etwas bestraft. Es ist mit Ärger und Wut verbunden. Die Dinge wollen herauskommen, damit man sie loswerden kann.  
Ich habe ein ziemlich hitziges Temperament, ich kann diese ganze Wut fühlen, und dann gehe ich aus dem Haus, gehe raus, setze mich ins Auto und schreie alles aus mir heraus, dann komme ich nach Hause zurück und fühle mich entspannt und friedlich. Als ich jünger war, bin ich raus gegangen und habe meine Pferde geritten - ich fühlte mich elend und deprimiert. Sobald ich auf dem Pferd saß, fühlte ich mich richtig wohl und am richtigen Platz: das Gefühl von Freiheit, die frische Luft, die Bewegung, die Geschwindigkeit, die Verbindung mit dem Pferd. Ich liebte es, um sie herum zu sein oder auf ihnen zu sitzen. Seit ich 4 Jahre alt war, sprang ich auf, und das fühlte sich richtig an. Das Reiten vermittelt mir so ein herrliches Gefühl der Entspannung. Als ich jünger war, hatte ich das Gefühl, dass die Welt zu Ende war - keine Hoffnung, kein Ausweg, ich steckte wie in einer Grube fest. Jetzt fühle ich mich auch so, aber ich weiß, dass es nicht wahr ist.“



KRM: Lac equinum 1M, eine Dosis alle 6 Tage.
Kommentar: Jetzt hat die Patientin die Kraft, sich den emotionalen Problemen im Zusammenhang mit der Frustration gegenüber ihrer „Herde“ zu stellen. Sie erzählte uns, wo ihr nächstes Mittel zu finden war: in dem Trost, den ihr die Beziehung zu einem Pferd vermittelte. Das ist eine adaptive Strategie, die ihr Freiheit von ihren stressigen Beziehungen gibt, und möglicherweise ein Muster aus einer sehr frühen Lebensphase ist. Das Mittel wird immer wieder benötigt, da ihre familiäre Situation derzeit ein Heilungshindernis darstellt.

Follow-up: 17.9.2010 (telefonisch)

Die Brustentzündung kehrte zurück, wich aber ständiger Pflege und Kompressen. Phytolacca gegeben; einzunehmen bei Bedarf.

Follow-up: 21.10.10

Beim letzten Termin vor ein paar Tagen keine Hautausschläge mehr am Kinn und an der Stirn. Seit 5 Wochen fühlt sie sich gut und muss sich nicht mehr hinter ihren Haaren verstecken. Hatte Gutachten vom Sozialamt wegen des sexuellen Missbrauchs. An diesem Abend fühlte sie sich ausgelaugt und verängstigt und sagte:
„Ich sah, wie die Akne wieder kam - das fühlte sich fremd an, als ob sie nicht da sein sollte. Ich wollte sie definitiv nicht dort haben - ich fühlte mich schmutzig, beschämt, igitt, ich hasste mich (weint). Ich schaue in den Spiegel: ich hasse dich! Mit meinem Gewicht und meiner Haut schaue ich in den Spiegel, und es ist wirklich so - es ist ekelhaft. Ich habe gesehen, wie gut meine Gefühle mit meinem körperlichen Befinden übereinstimmen.
In letzter Zeit habe ich auf geistiger Ebene Astralflüge unternommen. Ich wollte um die Hilfe von Engeln und Führern bitten. Ich fühlte, dass jemand im Haus war. Ich musste aufwachen und aufstehen. Dann war ich wach und flog durch das Wohnzimmer-Fenster in den Weltraum. Es war eine Folge von Visionen, von Sternen, ein sehr dunkles blau, und ich bin da draußen und ich habe nicht um Schutz gebeten. Was ist, wenn ich nicht in meinen Körper zurück finde? Ich muss da sein für meinen Sohn.
Ich hatte Probleme beim Atmen, da sagte eine Stimme: „Du bist nicht unter Wasser, du kannst atmen!“ Ganz am Schluss, als ich wieder in meinen Körper zurück wollte, habe ich mich wie unter Wasser gefühlt, genau wie wenn man taucht und weiß, dass man für den nächsten Atemzug hoch kommen muss. Ich spürte, dass ich nach Atem rang.
Es war ein ohrenbetäubender Lärm, als ich meinen Körper verließ. Es ist wie auf der Rollbahn, als ob man 20 Düsenflugzeuge durch den Kopf fliegen hört, und dazu die Flügelschläge der Engel. Nach dieser Erfahrung wurde mir klar, dass viele Dinge, die bei mir schief gehen, mit Selbstbestrafung zu tun haben. Ich erkannte, dass ich eine tiefe Scham in mir trage und mich selbst dafür bestrafe. Eine Stimme sagte: „Es ist nicht Lucys Schmerz“ - aber ich trage ihn. Langsam begann ich, ihm (dem Täter) zu vergeben, wozu ich vorher nie in der Lage gewesen war.
Ich hatte einen Traum über die Besichtigung eines Anwesens mit viel Land, das einem Freund gehörte. Mein Mann wollte es kaufen, und ich war bereit mit den Pferden auf dieses Anwesen umzuziehen. Das geht mir nicht aus dem Kopf.“
Ich ermutigte Lucy, ihre Schamgefühle auf den Täter zurück zu übertragen - es sind seine Gefühle, nicht ihre. Fünfzehn Monate später schreibt Lucy: „Dies ist das wichtigste Werkzeug, dass mir je jemand gegeben hat. Ich stellte mir Hunderte von Packpferden vor, die seine Scham und Schuld zu ihm zurück tragen. Ich habe nie wieder dieses schreckliche, widerliche Gefühl erlebt (sie bezieht sich auf den Missbrauch), dass ich nicht einmal in Worte zu fassen vermag. Ich fühle mich fast vollständig von den Auswirkungen des sexuellen Missbrauchs befreit - es ist erstaunlich, dass ich diesen Zustand erreicht habe, ich dachte immer, das würde ich nie schaffen.“

RX: Lac equinum 1M eine Dosis in der Sprechstunde.

KRM: Living Tree Orchideen Essenz – „Unveiling Affection“ (Enthüllung der Zuneigung) - öffnet das Herz, um sich selbst zu lieben.

Kommentar: Es scheint ein Mittel aus den „Human remedy“-Heilmitteln herauf zu kommen, was durch Themen wie „Astralflüge“, „Engel und Führer“, „sehr dunkelblauer Raum“, „unter Wasser sein“ angezeigt wird. Im Moment verrichtet sie eine enorme emotionale Arbeit, indem sie ihre Missbrauchs-Situation aufarbeitet; daher warte ich ab, bis die Tests zeigen, dass sie ist bereit, dorthin zu gehen.

Follow-up:
22.11.10

Fühlt sich nach der letzten Konsultation jünger und leichter. Letzte Woche ging ihr Mann zu einer „Sauferei“, wo gefixt, getrunken und gespielt wurde. Lucy konnte ihre Wut zurückhalten, sodass ihr Mann darüber reden und sich entschuldigen konnte. Ihr Selbstwertgefühl war nicht so sehr von dem Vorfall betroffen, und sie konnte zum Ausdruck zu bringen, wie sehr es sie verletzt hatte. Sie bekam wieder etwas Rückenschmerzen.
Ihre Haut zeigt jetzt mehr klare Stellen. Sie hatte eine große Zyste, die sich aber nicht fremd anfühlte. Die Menses sind nicht mehr so schmerzhaft. Keine Astralflüge mehr.
Danach hatte sie einen Traum: „Ich habe geheiratet, und am Tag der Hochzeit gab mein mir Mann unerwartet eine Menge Schmuck; ich fühlte mich als etwas Besonderes und sehr geschätzt.“
Sie hat einen Bikini getragen! Sie nimmt am Abnehm-Programm der Gemeinde teil, das darauf basiert, dass der GI  niedrig gehalten wird und dass Süßigkeiten gemieden werden.

RX: Lac equinum 1M, eine Gabe pro Tag, drei Tage lang

RX: Unveiling Affection nach Bedarf

Follow-up 15.12.10

Hatte eine Erkältung, Sinusitis mit viel Schleim und dem Gefühl, als ob sie sich in einer Blase befinde. Letzte Woche kam Wut hoch im Zusammenhang mit einem Besuch der Familie ihres Mannes.
Wir diskutierten, wie Pferde untereinander über Grenzfragen kommunizieren kommen.

RX: Lac equinum 1M (6 Reserve-Gaben, bei Bedarf zu wiederholen, z.B. bei Ärger oder Wut).
Kommentar: Wenn Patienten sagen: „letzte Woche war dies und das“, ist nach meiner Erfahrung etwas Wichtiges passiert, und ich habe gelernt, darauf zu hören.

Follow-up:
24.1.11

Viel ‘Positives’. Die Haut ist die meiste Zeit sehr gut, nur vor der Periode tritt der Ausschlag manchmal auf. Sie hat einige Extra-Gaben von Lac equinum genommen, wenn Wut aufkam, gewöhnlich vor den Menses.

„Meistens bin ich jetzt glücklicher als je zuvor!“ Sie tut viel innerliche Arbeit, hat aber wieder mit dem Rauchen angefangen - einmal am Tag als Belohnung, wenn alle im Bett sind.
„Ich habe mich in eine Seifenblase zurück gezogen, wo mein Mann (und seine Familie) mich nicht mehr verletzen können.“
Früher half ihr das Rauchen, den Schmerz zu nehmen.
„In einer Meditation war ich in meinem Elternhaus, wo ich missbraucht wurde, und dann in meinem Traum, es war das gleiche Haus, und da war viel blaues Licht - es war wirklich schön.“

KRM: Skookum chuck 6x / zweimal täglich 6 Wochen lang

KRM: Verhütungspille / Diane 35

RX: Syphilinum C 200, eine Dosis gegeben.

Kommentar: Skookum chuck ist ein homöopathisches Mineralsalz, dass bei der  Entgiftung hilft. Es wirkt auf die Haut und auf katarrhalische Zustände. Ihre Sprache deutet noch immer auf ein „Human remedy“-Heilmittel hin. Ich vermute, dass sie irgendwann ein „Human remedy“-Heilmittel auf der C4 -Ebene brauchen wird, weil dies aus tiefster Seele zu kommen scheint.
Doch jetzt zeigen die Tests, dass sich ihr System von Medikamenten oder Impfstoffen reinigen will. Wir identifizieren alle Chemikalien, Arzneimittel und Impfstoffe, die sie je eingenommen hatte und listen sie auf. Mithilfe der Tests identifiziert ihr System die Pille als Problem. Da dies nicht ohne weiteres (als homöopathisches Mittel) verfügbar war, testete ich, ob Syphilinum C 200 als Antidot gegen diese und andere Drogen einen ähnlichen Zweck erfüllen würde.

Follow-up:
26.5.2011

Lucy hat vor 7 Wochen aufgehört zu rauchen. Es geht ihr richtig gut. Ihre Haut ist wunderbar. Vor der Menstruation hatte sie einen Ausschlag, war auch sehr wütend und brach weinend zusammen. Nach der Mittelgabe hatte sie einen Furunkel in der Bikini-Zone - ein tiefer Abszess, der Eiter absonderte. Durch die 6 Wochen Skookum chuck kamen und gingen die Furunkel.
Sie hat ihrem Mann Grenzen gesetzt, der wieder gekifft, gespielt und getrunken hatte.

KRM: Niccolum fluoratum C 200 dreimal täglich, drei Tage lang

RX: Skookum chuck 6x täglich

RX: Lac equinum 1M bei Bedarf (bei prämenstruellen Wutanfällen).
Kommentar: Bei Niccolum fluoratum geht es um eine Situation, wo jemand versucht, eine ‚Fluor‘-Situation zu kontrollieren - ihren Aussteiger-Ehemann mit seinen Drogen und seinem Glücksspiel. Syphilitisches Miasma.

Follow-up:
3.11.2011

Die Probleme mit der Haut, den Hormonen und dem Gewicht sind zurückgekehrt. Vergrößerte Halsdrüsen – wie aus ihrer Krankengeschichte hervorgeht, hatte sie als Teenager Drüsenfieber. Übelkeit bei der letzten Periode ähnlich wie morgendliche Übelkeit.

Mein Körper fühlt sich sehr verklemmt an; ich mag ihn vor allem nicht um die Mitte herum. Es tröstet mich ein bisschen, dass es mich an die Schwangerschaft erinnert. Ich ging zu diesem Zeitpunkt zurück, wo ich mich selbst zu lieben begann. Ich hatte all diese schönen Kleider und einen schönen, runden Bauch; ein Teil von mir will schwanger sein. Mein Steißbein kommt wieder nach vorn; es stand nach der Geburt ziemlich heraus. Während der Schwangerschaft hatte ich eine schöne klare Haut, und danach kamen all die Narben.

„Wenn ich noch ein paar Kilo verliere, fühle ich mich wirklich gut, vor allem um die Mitte herum. Es ist eine viel bequemere Haltung, wenn ich nicht all dieses Gewicht um meinen Bauch herum habe. Ich kann mich größer aufrichten, kann mich frei bewegen. Ich bin gestresst, wenn ich aufwache und dieses Gewicht um meinen Bauch herum fühle – dann verabscheue ich mich selbst. Ich fühle mich gehemmt und ein bisschen unwürdig. Ich fühle mich allein mit meinen Gewichtsproblemen, wie jemand mit geringerem Wert.“
„PMS ist besser, weniger Wut, eher ein Gefühl von Erschöpfung; bin ein oder zwei Tage schwach und zerbrechlich und weine leicht, aber das ist eher erleichternd. Mens kommt jetzt alle 25 Tage.
Vor der Periode bekomme ich starke Schmerzen auf der rechten Seite - unter meiner Blinddarmnarbe; dort hatte ich auch all die Schmerzen und Kontraktionen bei der Geburt - auf der rechten Seite.“
Verlangen nach Süßigkeiten, Grapefruit und Gurken, roher Milch und Sahne.
KRM: Placenta C 220/5, eine Dosis in der Sprechstunde.


 

KRM: Tuberculinum 10M, eine Dosis 6 Tage nach Placenta, dann monatlich.
Kommentar: Endlich wurde Placenta aus der Gruppe der „Human remedy“-Heilmittel getestet. Interessanterweise hat sie ein positives Testergebnis für die C5-Ebene, was die Möglichkeit anzeigt, die Heilung auf der seelischen Ebene und in ihrer weiteren Familie zu erleichtern. Wenn die Leute die vielen Gift-Schichten mit Organmitteln und Entwässerungsmitteln reinigen, kommen sie an einen Punkt, wo sie plötzlich einen Weg aus der Blockade sehen. Es ist, wie wenn man plötzlich durch saubere Scheiben schaut.

Follow-up:
17.2.2012 per E-Mail

„Lange nicht gesehen! Meine Haut war ziemlich gut nach Tuberculinum, es gab lange Perioden ohne Ausschläge. Die Akne ist mehr oberflächlich, keine von den  tiefsitzenden, schmerzhaften Pickeln mehr. Jetzt habe ich einen der schmerzhaften „Drüsen-Typ“-Ausschläge - im Gesicht und an den inneren Oberschenkeln, und ich wollte anfragen, ob ich bitte eine weitere Dosis haben könnte?
„Außerdem war das Placenta-Mittel wunderbar - nach nur ein oder zwei Tagen fühlte sich alles anders an. Ich würde ich es jedem empfehlen, der dieses leere, ungeliebte Gefühl hat - unter Menschen zu sein und sich immer noch allein zu fühlen. Es ist schon eine Weile her, seit ich das Mittel genommen habe - aber ich habe dieses leere Gefühl nicht wieder gehabt. PS: Mein Mann und ich haben uns Anfang Januar getrennt; es ist traurig, dass es dazu kommen musste, aber es ist ein positiver Schritt nach vorn.“

RX: Tuberculinum 10M monatlich; ein Follow-up ist für den nächsten Monat vorgesehen.
Kommentar: Als ich mit der Arbeit mit Lucy begann, hatte ich keinen Zugriff auf Placenta C 220/5, obwohl ich C3 Potenzen besaß. Dass sie ihren Mann verlassen hat, ist eine (gesunde) C5 Reaktion auf eine destruktive Situation.

Laut Melissa Assilem hat Placenta folgende Themen: Trennung und Verbindung. Innere Nahrung. Träume vom ausgeschlossen sein, nicht gebraucht werden, eingesperrt sein, Schwierigkeiten haben, sein Ziel zu erreichen. Müdigkeit, Schweregefühl, als man seine Gliedmaßen auf einen Hügel hinauf schleppen müsste, fühlt sich ausgeschlossen, gedanklich abdriften, intolerant, gleichgültig, fühlt sich ungeliebt (vor der Menstruation). Isoliert, unverbunden, gewalttätig und mürrisch in der Familie, unerledigte Aufgaben, Verlust der Selbstkontrolle. Verlangen nach Platz, will beobachten und horchen, sich verstecken - will zu Hause sein, Selbstvorwürfe, träumt davon, schwanger zu sein, fett zu sein, unter Wasser zu sein. Möchte Brücken bauen, die auf den Kreis der Liebe gebaut sind. Das Verlangen nach Süßigkeiten ist ein wichtiges Symptom, das sich mit diesem Mittel gebessert hat. Gefühl, in einer Seifenblase zu sein.
Die Placenta-Themen schwingen in der ganzen Geschichte mit, aber Lucy musste ihr eigenes Timing finden, wenn genau das richtige Mittel verfügbar war, um sie aus dem Placenta-Stadium heraus zu bringen. Obwohl sie erst am Anfang eines langfristigen Heilungsprozesses steht, sehe ich, dass ihr System Mittel gewählt hat, die nähren (Oleum jecoris, Schilddrüsen-Protokoll), reinigen und entgiften (Skookum chuck, Syphilinum). Sie hat ihren Selbstbestrafungstrieb  mithilfe von Lac equinum und ihrer tiefe Verbundenheit zu Tieren erlöst. Ein mineralisches Element kam durch Niccolum fluoratum hinein, als sie versuchte, das destruktive Verhalten ihres Mannes in den Griff zu bekommen. Jedes Mittel ermöglichte ihr, an einen Punkt zu gelangen, wo sie eine tiefe Veränderung mithilfe von Placenta durchmachen konnte.
Direkt nach Placenta war sie bereit, mit dem zugrunde liegenden tuberkulinischen Element zu arbeiten, das endlich aufgetaucht war, um die gute Arbeit, die Oleum jecoris begonnen hatte weiterzuführen. Ihr System braucht monatlich Tuberculinum, um Placenta zu steigern. Vielleicht gab ihr das tuberkulinische Element die Kraft, dem zu folgen, was Placenta ihr gezeigt hatte.

Ich verstehe jetzt, dass der Homöopathie wertvolle Informationen entgehen, wenn sie ohne Verbindung zum Quantenfeld des Patienten praktiziert wird, und dass deshalb viele Menschen nicht die Erfolge bekommen, die sie wollen. Wir leben in einer komplexen und giftigen Umwelt, wo es immer schwieriger wird, uns zu ernähren.
Oft sind unsere Lebensmittel gespritzt, bestrahlt und leblos, was unsere Entgiftungskanäle weiter belastet. Durch die Anwendung der Organmittel in niedrigen Potenzen, und indem wir daneben auch mit Mitteln arbeiten, die die Heilung auf der physischen, emotionalen, kognitiven und spirituellen Ebene anregen, können wir unsere Patienten auf ihrer Genesungsreise begleiten. Wenn unsere Patienten dazu bereit sind, nehmen uns unsere C4 - C7 Mittel viel tiefer in das kollektive Unbewusste hinein, und ermöglichen so eine Heilung von uns selbst, unseren Familien, unseren Gemeinschaften und unserer Beziehung zur Natur.

Dieser Artikel wurde auf www.interhomeopathy.org publiziert

Fotos

spotlight Black and White Lighting Equipment; ©shutterstock.com - molodec
backlit woman in formal dress riding horse on beach ©shutterstock.com - John Wollwerth

Placenta print; Buster Benson; Flickr

Literaturhinweise

* Becker, J., Neue Welten der Homöopathie und der Lebenskräfte. Mit C4 Texten von Witold Erler. Verlag IHHF (Institut für Homöopathische Heilmittelforschung), Freiburg 2000
* Kinesthetic Resonance Methode Website www.intentionalgrace.co.nz
* Reference Works - Dr. John Clarke - Oleum jecoris
* Smits, Tinus "Beyond Autismus - Cease Therapie"
* Schilddrüsen Protokoll - Linda Hanson Seminar Auckland, NZ, Juli 2007
* Timmerman, Alize – Prüfungs-Seminar Lake Tahoe, USA Oktober 2010

Kategorie: Fälle
Stichwörter: Kinesiologie, C4 Verreibung, Akne, Hirsutismus, sexueller Missbrauch, Depression, Wut, aus dem Körper, Trennung.
Mittel: Lac equinum, Niccolum fluoratum, Oleum jecoris, Placenta, Syphilinum, Tuberculinum, Zincum metallicum

Die Reise zum Licht: die Kinesthetic Resonance Methode

von Angela Hair


Das Leben ist eine außergewöhnliche Reise in Richtung auf ein höheres Bewusstsein, auf mehr Verständnis und Erfahrung. Als Lebewesen sind wir durchdrungen von Biophotonen aus Licht und interagieren bewusst und unbewusst mit unserer Umwelt. Die Reaktionsmöglichkeiten sind unendlich. Doch die Wahl der optimalen Antwort ist von großem Vorteil.

In den vergangenen vier Jahren habe ich ein kinesiologisches System, genannt Kinesthetic Resonance-Method (KRM) in meine homöopathische Praxis integriert. Therese Boyle (RCHom) hat diese sehr feine Form des Muskeltests in ein System überführt, das es uns erlaubt, eine Quantensprung ähnliche Verbindung mit unseren Patienten herzustellen, und ihre Resonanz auf über 3000 mögliche Mittel energetisch zu überprüfen.

Diese ersten Tests dauern nur 5 -10 Minuten am Ende der Konsultation. Dieser Prozess, den wir mit unseren Klienten durchführen, ermöglicht es uns, die Mittel und Potenzen zu identifizieren, die nötig sind, um ihre heilende Reise zu erleichtern. Für mich war dies in der Ausübung der Homöopathie ein großer Schritt nach vorn. Durch den Zugriff auf ihr intuitives Wissen aus ihrer inneren Quelle bewegen sich unsere Patienten im Einklang von Seele, Körper und Geist voran.

Für mich als Homöopathin, die auf diese Weise arbeitet, ist es eine Befreiung von dem allzu analytischen Ansatz bei der Mittelwahl, von den qualvollen Entscheidungen und der häufigen Frage, ob ich das angezeigte Mittel verfehlt hätte.

Da ich bereits 10 Jahre als klassische Homöopathin gearbeitet hatte, bevor ich die „Kinesthetic Resonance“ einsetzte, wusste ich, dass es verschiedene Möglichkeiten gab, um den Genesungsprozess unserer Patienten zu unterstützen. Im Nachhinein ist mir jedoch klar geworden, dass ich den Heilungsprozess damals nicht so genau verstehen konnte, wie ich es jetzt kann.

Ich akzeptiere jetzt viel eher den Weg, dem jeder einzelne folgen muss, um gesund zu werden. Es kann ein Mittel sein oder es können mehrere Mittel erforderlich sein. Es ist ein schöner Tanz durch ein außergewöhnliches Feld von Lichtenergie.

Die Verbindung von KRM mit Homöopathie macht uns tatsächlich einen Quantensprung-mäßigen Heilungs-Ansatz verfügbar.

Die Entwicklung der C4-Homöopathie durch Witold Ehler, Alize Timmerman und andere hat den Weg für die Wirkung homöopathischer Arzneimittel über das Individuelle hinaus geöffnet, sodass sich diese nun auf das Familienumfeld, die Gesellschaft und noch weiter auswirken können.



Jede Ebene des Verreibungsprozesses bei der Herstellung der C4-Mittel wirkt auf einer anderen Ebene auf das Feld ein. Die C1-Ebene manifestiert vor allem die körperlichen Symptome; C2 bezieht sich auf den emotionalen Bereich; C3 auf den kognitiven und mentalen Bereich und C4 auf die Seelenebene.

Sobald wir über C4 hinausgehen, bewegen wir uns in den Bereich einer größeren Gemeinschaft, weshalb es nicht ungewöhnlich ist, dass Patienten nach einer C5 oder C6 sagen, ein Familienmitglied, mit dem sie seit Jahren keinen Kontakt mehr hatten, habe plötzlich geschrieben oder angerufen. Das ist der Impuls des Schwingungs-Feldes, wenn wir uns entschließen, in unserer Therapie über uns selbst hinaus zu gehen. Unsere Aufgabe als Homöopathen ist es, unsere Patienten in ihrem eigenen Tempo zu begleiten, und ihnen die Unterstützung anzubieten, die sie brauchen. Wir bringen unsere erworbenen und angeborenen Fähigkeiten in diese Reise ein, und nehmen, wenn nötig, die Angebote anderer Therapieverfahren hinzu.

Lucys Geschichte (Name aus Datenschutzgründen geändert) ist ein schönes Beispiel für selbst-gesteuerte Heilung zu mehr Glück, Verständnis und Wohlbefinden.

Lucy (Anfang dreißig) ist seit zwei Jahren bei mir in Behandlung, und wir haben zusammen Arzneimittel nach der Kinesthetic Resonance Methode ausgesucht. Ich bezeichne dieses System mit dem Kürzel „KRM“. „RX“ zeigt an, dass sich im Test ergeben hat, dass der Patient noch das bisherige Mittel braucht.

Lucy kommt mit langen blonden Haaren, die ihr ständig ins Gesicht fallen, in die Sprechstunde. Am Kinn hat sie Anzeichen von Akne. Sie spricht leise und lacht sanft in sich hinein, als sie ihre Geschichte erzählt. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder; das jüngere stillt sie noch. Der Kürze halber führe ich nur ihre wichtigsten Symptome auf.

Erstberatung: 22.3.2010

Übermäßiges Wachstum der Körperbehaarung, besonders in der Bikinizone und am Unterbauch. Frühere medizinische Tests haben gezeigt, dass sie einen hohen DHEA-Spiegel hat. Schmerzhafte verhärtete Gesichts-Akne, geringer Energieverbrauch, verschiedene Befindlichkeitsstörungen, z.B. Kreuzschmerzen, Brennen in einem Fuß mit heißem Kopf. Lucy hat zugenommen, seit sie mit ihrem zweiten Kind schwanger war. Sie ist emotional überempfindlich. In ihrer Krankengeschichte findet man sexuellem Missbrauch, Depressionen und einige postnatale Depressionszustände.

KRM: Oleum jecoris 20 Tropfen 3 x täglich

Kommentar: Dr. J. Clarke berichtet, dass Oleum jecoris (Lebertran) zur akuten Behandlung von Ringelflechte (ringworm) bei einem Patienten mit tuberkulösem Miasma verordnet wurde. Falsche Ernährung bei Kindern, die immer wieder Erkältungen bekommen. Abnormer Haarwuchs oder Haarausfall. Abmagerung oder Gewichtszunahme.

Die Potenzwahl und der begrenzte Wirkungsbereich dieses Mittels zeigen an, dass Lucys System sich entschieden hat, auf der physischen (C1) Ebene zu arbeiten.

Follow-up: 20.4.2010

Die Kreuzschmerzen sind zurück gegangen, traten aber letzte Woche wieder auf. Verbesserte Immunreaktion. Keine brennenden Füße mehr, und nur gelegentlich heiße Kopfschmerzen. Weniger Akne. Verlangen nach Süßigkeiten + +. Traurig und bedrückt. Das Haarwachstum ist unverändert. Ein altes Symptom (Psoriasis) tritt ein paar Tage lang wieder auf. Ihre Energie hat sich verbessert; sie hat weniger das Gefühl „am Anschlag“ zu sein, und ist insgesamt glücklicher. Eine Brustdrüsenschwellung ging nach ein paar Tagen zurück (sie stillt noch).

KRM: Oleum jecoris 20 Tropfen 3 x täglich, an guten Tagen weniger.
Kommentar: die körperlichen Symptome bessern sich, und die Immunreaktion ist besser geworden. Ihr emotionaler Zustand ist deutlicher zu erkennen, und alte Symptome sind zurück gekommen und wieder verschwunden.

Follow-up:
19.5.2010

Viel besser. Letzte Woche Bauchweh, aber nicht so heftig wie beim letzten Anfall, als das Baby 5 Monate alt war. Die Rückenschmerzen sind besser, aber im Moment wieder etwas schlimmer. Das Haarwachstum ist etwas schlimmer geworden. Starke Akne. Wiederkehrender Traum von ihrem verlorenen Kater; sie sucht ihn und findet ihn. Dieser Traum kommt seit vielen Jahren immer wieder, und stets findet sie am Ende die Katze.

KRM:
Oleum jecoris Q11, 5 Tropfen täglich, 2 Monate lang.

Kommentar:
weiterhin erfreuliche Besserung mit dem Mittel, und ihr System wählt das Mittel, allerdings in einer anderen, etwas höheren Potenz, der C3 -Ebene. Auf der unterbewussten Ebene deute ich den Traum als ein positives Zeichen, da die Katze, die vielleicht einen Teil von ihr repräsentiert, immer gefunden wird.

Follow-up: 14.7.2010

Schnupfennase; sie bekam jedoch den Magen-Darm-Infekt nicht, von dem der Rest der Familie befallen war. Mastitis-Anfall (Fieber, Schmerzen, rote Streifen, die strahlenförmig von der Brust ausgingen) durch Schlafentzug, als sie sich um kranke Familienmitglieder kümmerte. Die Rückschmerzen treten wieder auf. Die Akne kommt zum Höhepunkt, mit Ausnahme eines Pickels am Kinn, der nicht herauskommen will. Verlangen nach Zucker + +. Zurzeit trinkt sie viel rohe Milch.

KRM:
Oleum animalis. Dieses Tier-Öl ist indiziert bei Auswirkungen von Säfteverlust, vor allem bei stillenden Frauen. Das Mittel passt jedoch nicht für diese akute Brustinfektion, daher wird ein anderes Mittel ausgewählt.

RX: Phytolacca C 200 täglich zwei Tage lang.

KRM: Schilddrüsen Protokoll (T3 C6, Zincum met. C12, Selenium C 200) zweimal täglich zwei Wochen lang im Anschluss an Phytolacca.
KRM: Oleum jecoris Q15 einen Tropfen täglich, wenn das Schilddrüsen-Protokoll abgeschlossen ist.

Kommentar:
Das Brustgewebe ist nach der Schilddrüse der zweitgrößte Jodspeicher im Körper. Während des Stillens gibt es einen viel höheren Bedarf an Jod für die Gesundheit von Mutter und Kind, daher werden Schilddrüsen-Mittel gegeben, um diesen Prozess zu unterstützen. Empfohlen, ihre Nahrungsquellen für Jod zu erhöhen (Fisch, Algen).

Follow-up
13.9.2010

Die Mastitis reagierte gut auf Phytolacca. Ihre Energie ist gut. Verbesserte Darmfunktion nach Abschluss der Schilddrüsen-Protokoll-Mittel. Hitzegefühl.

Sie hat die Oleum jecoris-Tropfen 2-3 Wochen lang nicht genommen. Kreuzschmerzen vor der Menstruation seit Teenageralter mit Oleum jecoris Tropfen gebessert. Blähungen und Schmerzempfindlichkeit während der Menses, die auf die Tropfen besser geworden waren, sind zurückgekehrt. Die Akne kommt und geht, schlimmer vor den Menses. Es macht den Eindruck, als ob sie etwas ausbrütet.  
„Die Akne fühlt sich nicht wie ein Teil meines Körpers an – sie ist ein fremdes großes Ding, das auf meinem Gesicht klebt, wie ein eigenständiges Wesen. Ich möchte nicht, dass mich jemand sieht, wenn mein Gesicht so aussieht. Ich werde für etwas bestraft. Es ist mit Ärger und Wut verbunden. Die Dinge wollen herauskommen, damit man sie loswerden kann.  
Ich habe ein ziemlich hitziges Temperament, ich kann diese ganze Wut fühlen, und dann gehe ich aus dem Haus, gehe raus, setze mich ins Auto und schreie alles aus mir heraus, dann komme ich nach Hause zurück und fühle mich entspannt und friedlich. Als ich jünger war, bin ich raus gegangen und habe meine Pferde geritten - ich fühlte mich elend und deprimiert. Sobald ich auf dem Pferd saß, fühlte ich mich richtig wohl und am richtigen Platz: das Gefühl von Freiheit, die frische Luft, die Bewegung, die Geschwindigkeit, die Verbindung mit dem Pferd. Ich liebte es, um sie herum zu sein oder auf ihnen zu sitzen. Seit ich 4 Jahre alt war, sprang ich auf, und das fühlte sich richtig an. Das Reiten vermittelt mir so ein herrliches Gefühl der Entspannung. Als ich jünger war, hatte ich das Gefühl, dass die Welt zu Ende war - keine Hoffnung, kein Ausweg, ich steckte wie in einer Grube fest. Jetzt fühle ich mich auch so, aber ich weiß, dass es nicht wahr ist.“



KRM: Lac equinum 1M, eine Dosis alle 6 Tage.
Kommentar: Jetzt hat die Patientin die Kraft, sich den emotionalen Problemen im Zusammenhang mit der Frustration gegenüber ihrer „Herde“ zu stellen. Sie erzählte uns, wo ihr nächstes Mittel zu finden war: in dem Trost, den ihr die Beziehung zu einem Pferd vermittelte. Das ist eine adaptive Strategie, die ihr Freiheit von ihren stressigen Beziehungen gibt, und möglicherweise ein Muster aus einer sehr frühen Lebensphase ist. Das Mittel wird immer wieder benötigt, da ihre familiäre Situation derzeit ein Heilungshindernis darstellt.

Follow-up: 17.9.2010 (telefonisch)

Die Brustentzündung kehrte zurück, wich aber ständiger Pflege und Kompressen. Phytolacca gegeben; einzunehmen bei Bedarf.

Follow-up: 21.10.10

Beim letzten Termin vor ein paar Tagen keine Hautausschläge mehr am Kinn und an der Stirn. Seit 5 Wochen fühlt sie sich gut und muss sich nicht mehr hinter ihren Haaren verstecken. Hatte Gutachten vom Sozialamt wegen des sexuellen Missbrauchs. An diesem Abend fühlte sie sich ausgelaugt und verängstigt und sagte:
„Ich sah, wie die Akne wieder kam - das fühlte sich fremd an, als ob sie nicht da sein sollte. Ich wollte sie definitiv nicht dort haben - ich fühlte mich schmutzig, beschämt, igitt, ich hasste mich (weint). Ich schaue in den Spiegel: ich hasse dich! Mit meinem Gewicht und meiner Haut schaue ich in den Spiegel, und es ist wirklich so - es ist ekelhaft. Ich habe gesehen, wie gut meine Gefühle mit meinem körperlichen Befinden übereinstimmen.
In letzter Zeit habe ich auf geistiger Ebene Astralflüge unternommen. Ich wollte um die Hilfe von Engeln und Führern bitten. Ich fühlte, dass jemand im Haus war. Ich musste aufwachen und aufstehen. Dann war ich wach und flog durch das Wohnzimmer-Fenster in den Weltraum. Es war eine Folge von Visionen, von Sternen, ein sehr dunkles blau, und ich bin da draußen und ich habe nicht um Schutz gebeten. Was ist, wenn ich nicht in meinen Körper zurück finde? Ich muss da sein für meinen Sohn.
Ich hatte Probleme beim Atmen, da sagte eine Stimme: „Du bist nicht unter Wasser, du kannst atmen!“ Ganz am Schluss, als ich wieder in meinen Körper zurück wollte, habe ich mich wie unter Wasser gefühlt, genau wie wenn man taucht und weiß, dass man für den nächsten Atemzug hoch kommen muss. Ich spürte, dass ich nach Atem rang.
Es war ein ohrenbetäubender Lärm, als ich meinen Körper verließ. Es ist wie auf der Rollbahn, als ob man 20 Düsenflugzeuge durch den Kopf fliegen hört, und dazu die Flügelschläge der Engel. Nach dieser Erfahrung wurde mir klar, dass viele Dinge, die bei mir schief gehen, mit Selbstbestrafung zu tun haben. Ich erkannte, dass ich eine tiefe Scham in mir trage und mich selbst dafür bestrafe. Eine Stimme sagte: „Es ist nicht Lucys Schmerz“ - aber ich trage ihn. Langsam begann ich, ihm (dem Täter) zu vergeben, wozu ich vorher nie in der Lage gewesen war.
Ich hatte einen Traum über die Besichtigung eines Anwesens mit viel Land, das einem Freund gehörte. Mein Mann wollte es kaufen, und ich war bereit mit den Pferden auf dieses Anwesen umzuziehen. Das geht mir nicht aus dem Kopf.“
Ich ermutigte Lucy, ihre Schamgefühle auf den Täter zurück zu übertragen - es sind seine Gefühle, nicht ihre. Fünfzehn Monate später schreibt Lucy: „Dies ist das wichtigste Werkzeug, dass mir je jemand gegeben hat. Ich stellte mir Hunderte von Packpferden vor, die seine Scham und Schuld zu ihm zurück tragen. Ich habe nie wieder dieses schreckliche, widerliche Gefühl erlebt (sie bezieht sich auf den Missbrauch), dass ich nicht einmal in Worte zu fassen vermag. Ich fühle mich fast vollständig von den Auswirkungen des sexuellen Missbrauchs befreit - es ist erstaunlich, dass ich diesen Zustand erreicht habe, ich dachte immer, das würde ich nie schaffen.“

RX: Lac equinum 1M eine Dosis in der Sprechstunde.

KRM: Living Tree Orchideen Essenz – „Unveiling Affection“ (Enthüllung der Zuneigung) - öffnet das Herz, um sich selbst zu lieben.

Kommentar: Es scheint ein Mittel aus den „Human remedy“-Heilmitteln herauf zu kommen, was durch Themen wie „Astralflüge“, „Engel und Führer“, „sehr dunkelblauer Raum“, „unter Wasser sein“ angezeigt wird. Im Moment verrichtet sie eine enorme emotionale Arbeit, indem sie ihre Missbrauchs-Situation aufarbeitet; daher warte ich ab, bis die Tests zeigen, dass sie ist bereit, dorthin zu gehen.

Follow-up:
22.11.10

Fühlt sich nach der letzten Konsultation jünger und leichter. Letzte Woche ging ihr Mann zu einer „Sauferei“, wo gefixt, getrunken und gespielt wurde. Lucy konnte ihre Wut zurückhalten, sodass ihr Mann darüber reden und sich entschuldigen konnte. Ihr Selbstwertgefühl war nicht so sehr von dem Vorfall betroffen, und sie konnte zum Ausdruck zu bringen, wie sehr es sie verletzt hatte. Sie bekam wieder etwas Rückenschmerzen.
Ihre Haut zeigt jetzt mehr klare Stellen. Sie hatte eine große Zyste, die sich aber nicht fremd anfühlte. Die Menses sind nicht mehr so schmerzhaft. Keine Astralflüge mehr.
Danach hatte sie einen Traum: „Ich habe geheiratet, und am Tag der Hochzeit gab mein mir Mann unerwartet eine Menge Schmuck; ich fühlte mich als etwas Besonderes und sehr geschätzt.“
Sie hat einen Bikini getragen! Sie nimmt am Abnehm-Programm der Gemeinde teil, das darauf basiert, dass der GI  niedrig gehalten wird und dass Süßigkeiten gemieden werden.

RX: Lac equinum 1M, eine Gabe pro Tag, drei Tage lang

RX: Unveiling Affection nach Bedarf

Follow-up 15.12.10

Hatte eine Erkältung, Sinusitis mit viel Schleim und dem Gefühl, als ob sie sich in einer Blase befinde. Letzte Woche kam Wut hoch im Zusammenhang mit einem Besuch der Familie ihres Mannes.
Wir diskutierten, wie Pferde untereinander über Grenzfragen kommunizieren kommen.

RX: Lac equinum 1M (6 Reserve-Gaben, bei Bedarf zu wiederholen, z.B. bei Ärger oder Wut).
Kommentar: Wenn Patienten sagen: „letzte Woche war dies und das“, ist nach meiner Erfahrung etwas Wichtiges passiert, und ich habe gelernt, darauf zu hören.

Follow-up:
24.1.11

Viel ‘Positives’. Die Haut ist die meiste Zeit sehr gut, nur vor der Periode tritt der Ausschlag manchmal auf. Sie hat einige Extra-Gaben von Lac equinum genommen, wenn Wut aufkam, gewöhnlich vor den Menses.

„Meistens bin ich jetzt glücklicher als je zuvor!“ Sie tut viel innerliche Arbeit, hat aber wieder mit dem Rauchen angefangen - einmal am Tag als Belohnung, wenn alle im Bett sind.
„Ich habe mich in eine Seifenblase zurück gezogen, wo mein Mann (und seine Familie) mich nicht mehr verletzen können.“
Früher half ihr das Rauchen, den Schmerz zu nehmen.
„In einer Meditation war ich in meinem Elternhaus, wo ich missbraucht wurde, und dann in meinem Traum, es war das gleiche Haus, und da war viel blaues Licht - es war wirklich schön.“

KRM: Skookum chuck 6x / zweimal täglich 6 Wochen lang

KRM: Verhütungspille / Diane 35

RX: Syphilinum C 200, eine Dosis gegeben.

Kommentar: Skookum chuck ist ein homöopathisches Mineralsalz, dass bei der  Entgiftung hilft. Es wirkt auf die Haut und auf katarrhalische Zustände. Ihre Sprache deutet noch immer auf ein „Human remedy“-Heilmittel hin. Ich vermute, dass sie irgendwann ein „Human remedy“-Heilmittel auf der C4 -Ebene brauchen wird, weil dies aus tiefster Seele zu kommen scheint.
Doch jetzt zeigen die Tests, dass sich ihr System von Medikamenten oder Impfstoffen reinigen will. Wir identifizieren alle Chemikalien, Arzneimittel und Impfstoffe, die sie je eingenommen hatte und listen sie auf. Mithilfe der Tests identifiziert ihr System die Pille als Problem. Da dies nicht ohne weiteres (als homöopathisches Mittel) verfügbar war, testete ich, ob Syphilinum C 200 als Antidot gegen diese und andere Drogen einen ähnlichen Zweck erfüllen würde.

Follow-up:
26.5.2011

Lucy hat vor 7 Wochen aufgehört zu rauchen. Es geht ihr richtig gut. Ihre Haut ist wunderbar. Vor der Menstruation hatte sie einen Ausschlag, war auch sehr wütend und brach weinend zusammen. Nach der Mittelgabe hatte sie einen Furunkel in der Bikini-Zone - ein tiefer Abszess, der Eiter absonderte. Durch die 6 Wochen Skookum chuck kamen und gingen die Furunkel.
Sie hat ihrem Mann Grenzen gesetzt, der wieder gekifft, gespielt und getrunken hatte.

KRM: Niccolum fluoratum C 200 dreimal täglich, drei Tage lang

RX: Skookum chuck 6x täglich

RX: Lac equinum 1M bei Bedarf (bei prämenstruellen Wutanfällen).
Kommentar: Bei Niccolum fluoratum geht es um eine Situation, wo jemand versucht, eine ‚Fluor‘-Situation zu kontrollieren - ihren Aussteiger-Ehemann mit seinen Drogen und seinem Glücksspiel. Syphilitisches Miasma.

Follow-up:
3.11.2011

Die Probleme mit der Haut, den Hormonen und dem Gewicht sind zurückgekehrt. Vergrößerte Halsdrüsen – wie aus ihrer Krankengeschichte hervorgeht, hatte sie als Teenager Drüsenfieber. Übelkeit bei der letzten Periode ähnlich wie morgendliche Übelkeit.

Mein Körper fühlt sich sehr verklemmt an; ich mag ihn vor allem nicht um die Mitte herum. Es tröstet mich ein bisschen, dass es mich an die Schwangerschaft erinnert. Ich ging zu diesem Zeitpunkt zurück, wo ich mich selbst zu lieben begann. Ich hatte all diese schönen Kleider und einen schönen, runden Bauch; ein Teil von mir will schwanger sein. Mein Steißbein kommt wieder nach vorn; es stand nach der Geburt ziemlich heraus. Während der Schwangerschaft hatte ich eine schöne klare Haut, und danach kamen all die Narben.

„Wenn ich noch ein paar Kilo verliere, fühle ich mich wirklich gut, vor allem um die Mitte herum. Es ist eine viel bequemere Haltung, wenn ich nicht all dieses Gewicht um meinen Bauch herum habe. Ich kann mich größer aufrichten, kann mich frei bewegen. Ich bin gestresst, wenn ich aufwache und dieses Gewicht um meinen Bauch herum fühle – dann verabscheue ich mich selbst. Ich fühle mich gehemmt und ein bisschen unwürdig. Ich fühle mich allein mit meinen Gewichtsproblemen, wie jemand mit geringerem Wert.“
„PMS ist besser, weniger Wut, eher ein Gefühl von Erschöpfung; bin ein oder zwei Tage schwach und zerbrechlich und weine leicht, aber das ist eher erleichternd. Mens kommt jetzt alle 25 Tage.
Vor der Periode bekomme ich starke Schmerzen auf der rechten Seite - unter meiner Blinddarmnarbe; dort hatte ich auch all die Schmerzen und Kontraktionen bei der Geburt - auf der rechten Seite.“
Verlangen nach Süßigkeiten, Grapefruit und Gurken, roher Milch und Sahne.
KRM: Placenta C 220/5, eine Dosis in der Sprechstunde.


 

KRM: Tuberculinum 10M, eine Dosis 6 Tage nach Placenta, dann monatlich.
Kommentar: Endlich wurde Placenta aus der Gruppe der „Human remedy“-Heilmittel getestet. Interessanterweise hat sie ein positives Testergebnis für die C5-Ebene, was die Möglichkeit anzeigt, die Heilung auf der seelischen Ebene und in ihrer weiteren Familie zu erleichtern. Wenn die Leute die vielen Gift-Schichten mit Organmitteln und Entwässerungsmitteln reinigen, kommen sie an einen Punkt, wo sie plötzlich einen Weg aus der Blockade sehen. Es ist, wie wenn man plötzlich durch saubere Scheiben schaut.

Follow-up:
17.2.2012 per E-Mail

„Lange nicht gesehen! Meine Haut war ziemlich gut nach Tuberculinum, es gab lange Perioden ohne Ausschläge. Die Akne ist mehr oberflächlich, keine von den  tiefsitzenden, schmerzhaften Pickeln mehr. Jetzt habe ich einen der schmerzhaften „Drüsen-Typ“-Ausschläge - im Gesicht und an den inneren Oberschenkeln, und ich wollte anfragen, ob ich bitte eine weitere Dosis haben könnte?
„Außerdem war das Placenta-Mittel wunderbar - nach nur ein oder zwei Tagen fühlte sich alles anders an. Ich würde ich es jedem empfehlen, der dieses leere, ungeliebte Gefühl hat - unter Menschen zu sein und sich immer noch allein zu fühlen. Es ist schon eine Weile her, seit ich das Mittel genommen habe - aber ich habe dieses leere Gefühl nicht wieder gehabt. PS: Mein Mann und ich haben uns Anfang Januar getrennt; es ist traurig, dass es dazu kommen musste, aber es ist ein positiver Schritt nach vorn.“

RX: Tuberculinum 10M monatlich; ein Follow-up ist für den nächsten Monat vorgesehen.
Kommentar: Als ich mit der Arbeit mit Lucy begann, hatte ich keinen Zugriff auf Placenta C 220/5, obwohl ich C3 Potenzen besaß. Dass sie ihren Mann verlassen hat, ist eine (gesunde) C5 Reaktion auf eine destruktive Situation.

Laut Melissa Assilem hat Placenta folgende Themen: Trennung und Verbindung. Innere Nahrung. Träume vom ausgeschlossen sein, nicht gebraucht werden, eingesperrt sein, Schwierigkeiten haben, sein Ziel zu erreichen. Müdigkeit, Schweregefühl, als man seine Gliedmaßen auf einen Hügel hinauf schleppen müsste, fühlt sich ausgeschlossen, gedanklich abdriften, intolerant, gleichgültig, fühlt sich ungeliebt (vor der Menstruation). Isoliert, unverbunden, gewalttätig und mürrisch in der Familie, unerledigte Aufgaben, Verlust der Selbstkontrolle. Verlangen nach Platz, will beobachten und horchen, sich verstecken - will zu Hause sein, Selbstvorwürfe, träumt davon, schwanger zu sein, fett zu sein, unter Wasser zu sein. Möchte Brücken bauen, die auf den Kreis der Liebe gebaut sind. Das Verlangen nach Süßigkeiten ist ein wichtiges Symptom, das sich mit diesem Mittel gebessert hat. Gefühl, in einer Seifenblase zu sein.
Die Placenta-Themen schwingen in der ganzen Geschichte mit, aber Lucy musste ihr eigenes Timing finden, wenn genau das richtige Mittel verfügbar war, um sie aus dem Placenta-Stadium heraus zu bringen. Obwohl sie erst am Anfang eines langfristigen Heilungsprozesses steht, sehe ich, dass ihr System Mittel gewählt hat, die nähren (Oleum jecoris, Schilddrüsen-Protokoll), reinigen und entgiften (Skookum chuck, Syphilinum). Sie hat ihren Selbstbestrafungstrieb  mithilfe von Lac equinum und ihrer tiefe Verbundenheit zu Tieren erlöst. Ein mineralisches Element kam durch Niccolum fluoratum hinein, als sie versuchte, das destruktive Verhalten ihres Mannes in den Griff zu bekommen. Jedes Mittel ermöglichte ihr, an einen Punkt zu gelangen, wo sie eine tiefe Veränderung mithilfe von Placenta durchmachen konnte.
Direkt nach Placenta war sie bereit, mit dem zugrunde liegenden tuberkulinischen Element zu arbeiten, das endlich aufgetaucht war, um die gute Arbeit, die Oleum jecoris begonnen hatte weiterzuführen. Ihr System braucht monatlich Tuberculinum, um Placenta zu steigern. Vielleicht gab ihr das tuberkulinische Element die Kraft, dem zu folgen, was Placenta ihr gezeigt hatte.

Ich verstehe jetzt, dass der Homöopathie wertvolle Informationen entgehen, wenn sie ohne Verbindung zum Quantenfeld des Patienten praktiziert wird, und dass deshalb viele Menschen nicht die Erfolge bekommen, die sie wollen. Wir leben in einer komplexen und giftigen Umwelt, wo es immer schwieriger wird, uns zu ernähren.
Oft sind unsere Lebensmittel gespritzt, bestrahlt und leblos, was unsere Entgiftungskanäle weiter belastet. Durch die Anwendung der Organmittel in niedrigen Potenzen, und indem wir daneben auch mit Mitteln arbeiten, die die Heilung auf der physischen, emotionalen, kognitiven und spirituellen Ebene anregen, können wir unsere Patienten auf ihrer Genesungsreise begleiten. Wenn unsere Patienten dazu bereit sind, nehmen uns unsere C4 - C7 Mittel viel tiefer in das kollektive Unbewusste hinein, und ermöglichen so eine Heilung von uns selbst, unseren Familien, unseren Gemeinschaften und unserer Beziehung zur Natur.

Dieser Artikel wurde auf www.interhomeopathy.org publiziert

Fotos

spotlight Black and White Lighting Equipment; ©shutterstock.com - molodec
backlit woman in formal dress riding horse on beach ©shutterstock.com - John Wollwerth

Placenta print; Buster Benson; Flickr

Literaturhinweise

* Becker, J., Neue Welten der Homöopathie und der Lebenskräfte. Mit C4 Texten von Witold Erler. Verlag IHHF (Institut für Homöopathische Heilmittelforschung), Freiburg 2000
* Kinesthetic Resonance Methode Website www.intentionalgrace.co.nz
* Reference Works - Dr. John Clarke - Oleum jecoris
* Smits, Tinus "Beyond Autismus - Cease Therapie"
* Schilddrüsen Protokoll - Linda Hanson Seminar Auckland, NZ, Juli 2007
* Timmerman, Alize – Prüfungs-Seminar Lake Tahoe, USA Oktober 2010

Kategorie: Fälle
Stichwörter: Kinesiologie, C4 Verreibung, Akne, Hirsutismus, sexueller Missbrauch, Depression, Wut, aus dem Körper, Trennung.
Mittel: Lac equinum, Niccolum fluoratum, Oleum jecoris, Placenta, Syphilinum, Tuberculinum, Zincum metallicum





Kommentare






 

Anmeldung für den Narayana Homöopathie Newsletter

Wöchentlich erhalten Sie von uns Informationen zu

  • neuen Homöopathie-Büchern
  • Homöopathische Neuigkeiten
  • Homöopathie Seminare

 

Ihre Email Adresse:


Aktuelle Artikel aus der Homöopathie

zurück zurück zur Übersicht


Zahlungsmethoden:                      

900.024 Kunden aus 165 Ländern
Bewerten Sie unseren Shop
Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr
auch Sa/So
Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr
Copyright © 2009 Narayana Verlag GmbH    AGB    Datenschutz    Impressum    Wir liefern in 215 Länder    Versandkosten    FAQ    Jobs    Kontakt