Homöopathie und Naturheilverfahren
Bestellhotline 07626 974 9700
(täglich 8-20 Uhr auch Sa/So)

Die Sache mit dem Teint…

Neue Ansätze zur homöopathischen Behandlung von Akne

von Joette Calabrese

Das nächste Zoom-Meeting im Kollegenkreis steht bevor.

Das Bewerbungsgespräch für Ihre Traumstelle findet online statt und Sie möchten sich auch auf dem Bildschirm von Ihrer besten Seite zeigen.

Am Hochzeitstag im engsten Familienkreis sollen trotz AHA-Regeln und Hygienekonzept die schönsten Fotos gemacht werden.

Was zieht sich wie ein roter Faden durch alle Ereignisse? Es ist der unsägliche Pickel (oder gar ein von unansehnlicher Akne gänzlich ruinierter Teint), der auf jedem Foto und jedem Bildschirm hervorsticht. Dieser eine Pickel kann ein ausgesprochener Spielverderber sein.

Komplexe Hautprobleme mit und ohne Maske

Materia Medica für den homöopathischen Praktiker - Henri Voisin

Unser Teint wechselt und verändert sich unser ganzes Leben lang. Egal ob als Kind, junger Erwachsener oder Frau in den Wechseljahren – manche unter uns fühlen sich nie ganz unbehelligt von diesem Problem.

Hormone und Stress spielen eine große Rolle. Auch die Ernährung trägt ihren Teil bei. Und neuerdings – dank der aktuellen Umstände – kommen auch noch Masken ins Spiel. Das Resultat ist jedoch immer das gleiche: Der Teint lässt deutlich zu wünschen übrig. Von wegen: strahlende Haut!

Das Phänomen der „Maskne“ (Akne, die durch das lange Tragen einer Gesichtsbedeckung entsteht) ist streng genommen nicht neu. Krankenpflegepersonal und Ärzte, Laborangestellte und Techniker kennen dieses Problem schon seit langem. Leider breitet sich die „Maskne“ immer weiter aus und befällt nun auch andere Menschen, die Masken tragen oder tragen müssen. Alle, auf die das nicht zutrifft, können einmal tief durchatmen und die frische Luft genießen. Das tut auch unserer Haut gut.

Das Problem mit den Gesichtsmasken

Ich kenne Menschen, die selbst beim Spaziergang am Strand eine Maske aufsetzen. Auch dann, wenn sie dort allein ihre Runden drehen – Himmelherrgott noch mal! Wacht auf und setzt euren gesunden Menschenverstand ein.

Hinter einer Gesichtsmaske sammelt sich warme und feuchte Atemluft auf der Haut. Ein perfekter Nährboden für Bakterien und Hefepilze. Es dauert nicht lange und man sieht wieder aus wie ein pickeliger Teenager.

Das beste Mittel gegen „Maskne“ ist frische Luft. Einmal tief durchatmen.

Die homöopathische Lösung

Aber lassen Sie uns zur Sache kommen. In meinem Blog habe ich schon mehrere Beiträge zum Thema Akne veröffentlicht. Ist die homöopathische Behandlung der „Maskne“ anders als bei anderen Formen der Akne? Sie würden das sicherlich bejahen, oder?

Das stimmt aber so nicht ganz.

Okay, ich will an dieser Stelle etwas weiter ausholen, damit Sie nachvollziehen können, dass dieser Blog meine eigene Entwicklung und persönliche Erfahrungen als Homöopathin widerspiegelt. Vor vielen Jahren habe ich noch rein klassisch homöopathisch gearbeitet. Das zeigt sich auch in meinen Blogbeiträgen bis circa 2013.

Im Jahr 2013 habe ich zum Beispiel diesen Blog Weg mit den lästigen Pickeln zum Thema Akne verfasst. Selbst als klassische Homöopathin habe ich damals schon verschiedene Ansätze verfolgt und manchmal mehr als eine Arznei gleichzeitig gegeben.

Ich will Ihnen ein kleines Geheimnis verraten: Klassische Homöopathen tun das meist die ganze Zeit, sprechen aber nicht offen darüber.

Die Banerji-ProtokolleHomöopathische Taschenapotheke für Freizeit, Sport, zu Hause und unterwegs - Eberhard Laubender

Dann kam meine Zeit mit den Dres. Banerji. Acht Jahre lang durfte ich sie begleiten und habe in dieser Zeit viele meiner eigenen Erkenntnisse bestätigt gesehen. Es hat meine Arbeit revolutioniert, nicht nur mit meinen Klienten, sondern auch mit meinen Schülern.

Die Banerji-Protokolle setzen an den Symptomen an, ohne sich in den komplexen und individuellen Details der ursächlichen Probleme zu verstricken. Verstehen Sie mich bitte nicht falsch. Natürlich ist es wichtig, eine Diagnose zu haben. Es sind aber die spezifischen Symptome, die zum richtigen Behandlungsansatz führen.

Erinnern Sie sich noch an Pippa? In Pippa und die Pickel habe ich über Teenager-Akne geschrieben. Auf meinen Social Media Kanälen in den sozialen Medien habe ich festgestellt, dass nicht wenige von Ihnen ähnliche Hautausschläge haben, aber denken, dass das Banerji-Protokoll nicht angezeigt ist, nur weil sie kein Teenager mehr sind. Hier können die Banerji-Protokolle wirklich zeigen, was sie können und leuchten wie ein heller Stern am Himmel.

Auf die Symptome kommt es an

Die Symptome sind die gleichen? Dann verändert sich auch das homöopathische Arzneimittel nicht!

Auch hier greift das Banerji-Protokoll für Akne: Arsenicum album C200 zusammen mit Hepar sulphuris calcareum C200, eine Gabe alle zwei Tage. In meiner Erfahrung hat sich dieses Protokoll sehr bewährt, ganz gleich ob gestresste Teenager, glückliche Mütter oder geplagte Maskenträger zu mir in die Praxis kommen. Und die Moral von Geschichte? „Maskne“ mag zwar einer der vielen neuen Covid-Begriffe sein, kann aber einer Behandlungsmethode mit 200-jähriger Geschichte nicht das Wasser reichen. Ein Grund mehr, die guten Nachrichten zu verbreiten.

Die Homöopathie hilft – sagen Sie es weiter!

Herzlichst,

Ihre

zum Seitenanfang

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Quelle: https://joettecalabrese.com/blog/complexion-complexities/

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Produkte die seit der Corona Epidemie besonders gefragt sind

 

 

 

Die Sache mit dem Teint…

Neue Ansätze zur homöopathischen Behandlung von Akne

von Joette Calabrese

Das nächste Zoom-Meeting im Kollegenkreis steht bevor.

Das Bewerbungsgespräch für Ihre Traumstelle findet online statt und Sie möchten sich auch auf dem Bildschirm von Ihrer besten Seite zeigen.

Am Hochzeitstag im engsten Familienkreis sollen trotz AHA-Regeln und Hygienekonzept die schönsten Fotos gemacht werden.

Was zieht sich wie ein roter Faden durch alle Ereignisse? Es ist der unsägliche Pickel (oder gar ein von unansehnlicher Akne gänzlich ruinierter Teint), der auf jedem Foto und jedem Bildschirm hervorsticht. Dieser eine Pickel kann ein ausgesprochener Spielverderber sein.

Komplexe Hautprobleme mit und ohne Maske

Materia Medica für den homöopathischen Praktiker - Henri Voisin

Unser Teint wechselt und verändert sich unser ganzes Leben lang. Egal ob als Kind, junger Erwachsener oder Frau in den Wechseljahren – manche unter uns fühlen sich nie ganz unbehelligt von diesem Problem.

Hormone und Stress spielen eine große Rolle. Auch die Ernährung trägt ihren Teil bei. Und neuerdings – dank der aktuellen Umstände – kommen auch noch Masken ins Spiel. Das Resultat ist jedoch immer das gleiche: Der Teint lässt deutlich zu wünschen übrig. Von wegen: strahlende Haut!

Das Phänomen der „Maskne“ (Akne, die durch das lange Tragen einer Gesichtsbedeckung entsteht) ist streng genommen nicht neu. Krankenpflegepersonal und Ärzte, Laborangestellte und Techniker kennen dieses Problem schon seit langem. Leider breitet sich die „Maskne“ immer weiter aus und befällt nun auch andere Menschen, die Masken tragen oder tragen müssen. Alle, auf die das nicht zutrifft, können einmal tief durchatmen und die frische Luft genießen. Das tut auch unserer Haut gut.

Das Problem mit den Gesichtsmasken

Ich kenne Menschen, die selbst beim Spaziergang am Strand eine Maske aufsetzen. Auch dann, wenn sie dort allein ihre Runden drehen – Himmelherrgott noch mal! Wacht auf und setzt euren gesunden Menschenverstand ein.

Hinter einer Gesichtsmaske sammelt sich warme und feuchte Atemluft auf der Haut. Ein perfekter Nährboden für Bakterien und Hefepilze. Es dauert nicht lange und man sieht wieder aus wie ein pickeliger Teenager.

Das beste Mittel gegen „Maskne“ ist frische Luft. Einmal tief durchatmen.

Die homöopathische Lösung

Aber lassen Sie uns zur Sache kommen. In meinem Blog habe ich schon mehrere Beiträge zum Thema Akne veröffentlicht. Ist die homöopathische Behandlung der „Maskne“ anders als bei anderen Formen der Akne? Sie würden das sicherlich bejahen, oder?

Das stimmt aber so nicht ganz.

Okay, ich will an dieser Stelle etwas weiter ausholen, damit Sie nachvollziehen können, dass dieser Blog meine eigene Entwicklung und persönliche Erfahrungen als Homöopathin widerspiegelt. Vor vielen Jahren habe ich noch rein klassisch homöopathisch gearbeitet. Das zeigt sich auch in meinen Blogbeiträgen bis circa 2013.

Im Jahr 2013 habe ich zum Beispiel diesen Blog Weg mit den lästigen Pickeln zum Thema Akne verfasst. Selbst als klassische Homöopathin habe ich damals schon verschiedene Ansätze verfolgt und manchmal mehr als eine Arznei gleichzeitig gegeben.

Ich will Ihnen ein kleines Geheimnis verraten: Klassische Homöopathen tun das meist die ganze Zeit, sprechen aber nicht offen darüber.

Die Banerji-ProtokolleHomöopathische Taschenapotheke für Freizeit, Sport, zu Hause und unterwegs - Eberhard Laubender

Dann kam meine Zeit mit den Dres. Banerji. Acht Jahre lang durfte ich sie begleiten und habe in dieser Zeit viele meiner eigenen Erkenntnisse bestätigt gesehen. Es hat meine Arbeit revolutioniert, nicht nur mit meinen Klienten, sondern auch mit meinen Schülern.

Die Banerji-Protokolle setzen an den Symptomen an, ohne sich in den komplexen und individuellen Details der ursächlichen Probleme zu verstricken. Verstehen Sie mich bitte nicht falsch. Natürlich ist es wichtig, eine Diagnose zu haben. Es sind aber die spezifischen Symptome, die zum richtigen Behandlungsansatz führen.

Erinnern Sie sich noch an Pippa? In Pippa und die Pickel habe ich über Teenager-Akne geschrieben. Auf meinen Social Media Kanälen in den sozialen Medien habe ich festgestellt, dass nicht wenige von Ihnen ähnliche Hautausschläge haben, aber denken, dass das Banerji-Protokoll nicht angezeigt ist, nur weil sie kein Teenager mehr sind. Hier können die Banerji-Protokolle wirklich zeigen, was sie können und leuchten wie ein heller Stern am Himmel.

Auf die Symptome kommt es an

Die Symptome sind die gleichen? Dann verändert sich auch das homöopathische Arzneimittel nicht!

Auch hier greift das Banerji-Protokoll für Akne: Arsenicum album C200 zusammen mit Hepar sulphuris calcareum C200, eine Gabe alle zwei Tage. In meiner Erfahrung hat sich dieses Protokoll sehr bewährt, ganz gleich ob gestresste Teenager, glückliche Mütter oder geplagte Maskenträger zu mir in die Praxis kommen. Und die Moral von Geschichte? „Maskne“ mag zwar einer der vielen neuen Covid-Begriffe sein, kann aber einer Behandlungsmethode mit 200-jähriger Geschichte nicht das Wasser reichen. Ein Grund mehr, die guten Nachrichten zu verbreiten.

Die Homöopathie hilft – sagen Sie es weiter!

Herzlichst,

Ihre

zum Seitenanfang

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Quelle: https://joettecalabrese.com/blog/complexion-complexities/

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Produkte die seit der Corona Epidemie besonders gefragt sind

 

 

 




Kommentare






 

Anmeldung für den Narayana Homöopathie Newsletter

Wöchentlich erhalten Sie von uns Informationen zu

  • neuen Homöopathie-Büchern
  • Homöopathische Neuigkeiten
  • Homöopathie Seminare

 

Ihre Email Adresse:


Aktuelle Artikel aus der Homöopathie

zurück zurück zur Übersicht