BücherBücherBestsellerBestsellerEtuis & ZubehörEtuis & ZubehörHomeoplantHomeoplantNaturkostNaturkostUnimedicaUnimedicaRobert FranzRobert FranzSpektrumSpektrumAktuellesAktuelles
Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr auch Sa/So

Homöopathie bei Spannungskopfschmerz

von Joette Calabrese

Sie haben eine homöopathische Hausapotheke? Macht sie Ihre neugierigen Gäste vielleicht neidisch?

Sie sind anders als die meisten Menschen. Ich bin anders als die meisten Menschen. Und das ist etwas, worauf wir stolz sein können, oder?

Die Medizin, auf die wir bauen und die wir verehren, ist wie eine großartige Mendelssohn Symphonie oder eine originelle Cole Porter Lyrik – im Vergleich zu den üblichen Medikamenten, die eher wie Acid Rock daherkommen (sehen Sie mir mein kritisches Vorurteil bitte nach).

Unsere Arzneimittel wirken nicht, als hätte uns jemand eine Ohrfeige verpasst. Stattdessen dirigiert sie den ganzen Körper höflich und mit großer Intelligenz in die richtige Richtung.

Wenn nun einer Ihrer Gäste einen Blick in Ihr Arzneischränkchen wirft, wird er oder sie keine geheimen Abhängigkeiten oder regelkonforme Medikamenteneinnahme vorfinden. Ganz im Gegenteil – Ihre Hausapotheke wird einen anspruchsvollen, individuellen Lebensstil enthüllen. Sie wird jedem zeigen, dass hier ein gebildeter, aufgeklärter und bestens betreuter Mensch lebt.

Dr. William Osler – einer der Gründungsväter von Johns Hopkins – fasste es einmal so zusammen: „Wer Medikamente einnimmt, muss sich zweimal erholen; einmal von der Krankheit und einmal von der Medizin.“

Schon in der dritten Generation sind wir von der Selbstgefälligkeit geblendet, mit der sich die pharmazeutisch orientierte Schulmedizin umgibt, ohne dass wir uns Gedanken darüber machen, welche lang- oder kurzfristigen Auswirkungen damit verbunden sind.

 

Aber bei uns ist das anders – wir sind anders.

Vielleicht sollten wir unser Arzneischränkchen immer einen Spalt breit offenstehen lassen, damit unsere Gäste jederzeit einen Blick hineinwerfen können.

Was sie dort suchen? Meist sind die Leute einfach neugierig und wollen wissen, ob wir es auch mit den üblichen Alltags-Wehwehchen zu tun haben. In der Tat ist der Schmerz das, was viele von uns verbindet. Jeder Mensch hat irgendwann einmal Schmerzen!

Oder sie wollen wissen, ob Sie dort ein Wundermittel versteckt haben, das Sie jung und fit hält. Vielleicht schaut der neugierige Gast auch einfach, ob Sie das gleiche extra starke Schmerzmittel einnehmen müssen wie er oder sie.

Wieder andere interessieren sich dafür, ob Sie auch mehrere verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen müssen – schließlich machen das die meisten Menschen.

Es ist aber auch möglich, dass Ihr Gast gar nicht neugierig ist, sondern einfach Kopfschmerzen hat und hofft, in Ihrer Hausapotheke eine Kopfschmerztablette zu finden. Man stelle sich die Überraschung vor, wenn dort ausschließlich homöopathische Mittel zu finden sind.

„Was ist das denn?“ wird der Gast vielleicht fragen und kopfschüttelnd die kleinen Flaschen mit dem Aufdruck Symphytum C200 und Rhus tox C30 untersuchen?

Wir können uns nur wünschen, dass man Sie nach den Arzneien fragen wird, denn wir Homöopathie-Anwender geben unser Wissen sehr gerne weiter und helfen unseren Freunden, wo wir nur können.

Auch wenn es Ihrem Gast peinlich sein sollte, in Ihrer Hausapotheke gestöbert zu haben, gilt natürlich immer die Ausrede, dass die Schranktür schließlich offen stand… (das war ja unsere Absicht, aber wir wollen jetzt nicht weiter darüber reden).

Also, diese Frage können Sie getrost beantworten!

Symphytum C200 und Rhus tox C30, beide zusammen oral eingenommen, bilden das Banerji-Protokoll für Kopfschmerzen, die von Nacken und Schultern ausstrahlen.

Diese Art von Kopfschmerzen treffen wir häufig an und wenn einer Ihrer Gäste darunter leidet, können Sie gerne ein paar Ihrer Kügelchen weitergeben. Zeigen Sie Ihrem Gast, wie viele Kügelchen man nimmt, die Dosierung ist meist auf der Arzneiflasche angegeben. Erklären Sie ihm, wie er die Globuli einnehmen soll – der Mund sollte immer leer sein und keine Speisereste enthalten.

Dann sollte er die Arzneimittel wirken lassen. In einer akuten Situation, wie es oft bei Spannungskopfschmerzen der Fall ist, muss die Einnahme unter Umständen alle 15 Minuten wiederholt werden, bis sich die Beschwerden deutlich gebessert haben. Ich habe aber schon oft beobachtet, dass eine einzige Gabe die Kopfschmerzen so weit reduzierte, dass der Betroffene nicht mehr vor Schmerz schreien musste, sondern vielleicht nur noch ein wenig stöhnen.

Wenn Ihr neugieriger Besucher überhaupt keine Kopfschmerzen hat, sondern nur einmal einen Blick in die Hausapotheke werfen – okay, ich nenne das Kind jetzt beim Namen: herumstöbern –  wollte, dann geben sie ihm oder ihr doch einfach ein paar Globuli mit nach Hause! Dann kann bei dem nächsten Kopfschmerzanfall nichts mehr schiefgehen.

 

Spannungskopfschmerzen im Nacken und in den Schultern sind so weit verbreitet, dass fast jeder Mensch ab und zu von diesem Behandlungsprotokoll profitieren wird.

Die Homöopathie ist eine Medizin für alle, die genug haben von Medikamentencocktails oder einfach nur neugierig sind. Und wer kann neugieriger sein als der Gast, der einen Blick in die Hausapotheke wirft? Die Chancen stehen gut, dass er/sie sich mit der Homöopathie fühlen wird wie ein Fisch im Wasser.

Also, Sie können stolz sein auf Ihre Hausapotheke! Sie zeigt, dass hier ein gebildeter und anspruchsvoller Mensch lebt. Nutzen Sie die Chance, Familie und Freunde auf diese fantastische Heilmethode aufmerksam zu machen.

Eine bessere Möglichkeit, die Homöopathie zu verbreiten, gibt es kaum. Sagen Sie es weiter!

Herzlichst,

Ihre Joette

------------------------------------------------------------------------------------------

Quelle: https://joettecalabrese.com/blog/can-your-medicine-cabinet-cause-your-nosey-guests-to-instantly-envy-your-lifestyle/?inf_contact_key=7f5b9672ec8ca39e12509250c3646a1b680f8914173f9191b1c0223e68310bb1

Foto: Shutterstock_407440897, Copyright: photodonato

 

Homöopathie bei Spannungskopfschmerz

von Joette Calabrese

Sie haben eine homöopathische Hausapotheke? Macht sie Ihre neugierigen Gäste vielleicht neidisch?

Sie sind anders als die meisten Menschen. Ich bin anders als die meisten Menschen. Und das ist etwas, worauf wir stolz sein können, oder?

Die Medizin, auf die wir bauen und die wir verehren, ist wie eine großartige Mendelssohn Symphonie oder eine originelle Cole Porter Lyrik – im Vergleich zu den üblichen Medikamenten, die eher wie Acid Rock daherkommen (sehen Sie mir mein kritisches Vorurteil bitte nach).

Unsere Arzneimittel wirken nicht, als hätte uns jemand eine Ohrfeige verpasst. Stattdessen dirigiert sie den ganzen Körper höflich und mit großer Intelligenz in die richtige Richtung.

Wenn nun einer Ihrer Gäste einen Blick in Ihr Arzneischränkchen wirft, wird er oder sie keine geheimen Abhängigkeiten oder regelkonforme Medikamenteneinnahme vorfinden. Ganz im Gegenteil – Ihre Hausapotheke wird einen anspruchsvollen, individuellen Lebensstil enthüllen. Sie wird jedem zeigen, dass hier ein gebildeter, aufgeklärter und bestens betreuter Mensch lebt.

Dr. William Osler – einer der Gründungsväter von Johns Hopkins – fasste es einmal so zusammen: „Wer Medikamente einnimmt, muss sich zweimal erholen; einmal von der Krankheit und einmal von der Medizin.“

Schon in der dritten Generation sind wir von der Selbstgefälligkeit geblendet, mit der sich die pharmazeutisch orientierte Schulmedizin umgibt, ohne dass wir uns Gedanken darüber machen, welche lang- oder kurzfristigen Auswirkungen damit verbunden sind.

 

Aber bei uns ist das anders – wir sind anders.

Vielleicht sollten wir unser Arzneischränkchen immer einen Spalt breit offenstehen lassen, damit unsere Gäste jederzeit einen Blick hineinwerfen können.

Was sie dort suchen? Meist sind die Leute einfach neugierig und wollen wissen, ob wir es auch mit den üblichen Alltags-Wehwehchen zu tun haben. In der Tat ist der Schmerz das, was viele von uns verbindet. Jeder Mensch hat irgendwann einmal Schmerzen!

Oder sie wollen wissen, ob Sie dort ein Wundermittel versteckt haben, das Sie jung und fit hält. Vielleicht schaut der neugierige Gast auch einfach, ob Sie das gleiche extra starke Schmerzmittel einnehmen müssen wie er oder sie.

Wieder andere interessieren sich dafür, ob Sie auch mehrere verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen müssen – schließlich machen das die meisten Menschen.

Es ist aber auch möglich, dass Ihr Gast gar nicht neugierig ist, sondern einfach Kopfschmerzen hat und hofft, in Ihrer Hausapotheke eine Kopfschmerztablette zu finden. Man stelle sich die Überraschung vor, wenn dort ausschließlich homöopathische Mittel zu finden sind.

„Was ist das denn?“ wird der Gast vielleicht fragen und kopfschüttelnd die kleinen Flaschen mit dem Aufdruck Symphytum C200 und Rhus tox C30 untersuchen?

Wir können uns nur wünschen, dass man Sie nach den Arzneien fragen wird, denn wir Homöopathie-Anwender geben unser Wissen sehr gerne weiter und helfen unseren Freunden, wo wir nur können.

Auch wenn es Ihrem Gast peinlich sein sollte, in Ihrer Hausapotheke gestöbert zu haben, gilt natürlich immer die Ausrede, dass die Schranktür schließlich offen stand… (das war ja unsere Absicht, aber wir wollen jetzt nicht weiter darüber reden).

Also, diese Frage können Sie getrost beantworten!

Symphytum C200 und Rhus tox C30, beide zusammen oral eingenommen, bilden das Banerji-Protokoll für Kopfschmerzen, die von Nacken und Schultern ausstrahlen.

Diese Art von Kopfschmerzen treffen wir häufig an und wenn einer Ihrer Gäste darunter leidet, können Sie gerne ein paar Ihrer Kügelchen weitergeben. Zeigen Sie Ihrem Gast, wie viele Kügelchen man nimmt, die Dosierung ist meist auf der Arzneiflasche angegeben. Erklären Sie ihm, wie er die Globuli einnehmen soll – der Mund sollte immer leer sein und keine Speisereste enthalten.

Dann sollte er die Arzneimittel wirken lassen. In einer akuten Situation, wie es oft bei Spannungskopfschmerzen der Fall ist, muss die Einnahme unter Umständen alle 15 Minuten wiederholt werden, bis sich die Beschwerden deutlich gebessert haben. Ich habe aber schon oft beobachtet, dass eine einzige Gabe die Kopfschmerzen so weit reduzierte, dass der Betroffene nicht mehr vor Schmerz schreien musste, sondern vielleicht nur noch ein wenig stöhnen.

Wenn Ihr neugieriger Besucher überhaupt keine Kopfschmerzen hat, sondern nur einmal einen Blick in die Hausapotheke werfen – okay, ich nenne das Kind jetzt beim Namen: herumstöbern –  wollte, dann geben sie ihm oder ihr doch einfach ein paar Globuli mit nach Hause! Dann kann bei dem nächsten Kopfschmerzanfall nichts mehr schiefgehen.

 

Spannungskopfschmerzen im Nacken und in den Schultern sind so weit verbreitet, dass fast jeder Mensch ab und zu von diesem Behandlungsprotokoll profitieren wird.

Die Homöopathie ist eine Medizin für alle, die genug haben von Medikamentencocktails oder einfach nur neugierig sind. Und wer kann neugieriger sein als der Gast, der einen Blick in die Hausapotheke wirft? Die Chancen stehen gut, dass er/sie sich mit der Homöopathie fühlen wird wie ein Fisch im Wasser.

Also, Sie können stolz sein auf Ihre Hausapotheke! Sie zeigt, dass hier ein gebildeter und anspruchsvoller Mensch lebt. Nutzen Sie die Chance, Familie und Freunde auf diese fantastische Heilmethode aufmerksam zu machen.

Eine bessere Möglichkeit, die Homöopathie zu verbreiten, gibt es kaum. Sagen Sie es weiter!

Herzlichst,

Ihre Joette

------------------------------------------------------------------------------------------

Quelle: https://joettecalabrese.com/blog/can-your-medicine-cabinet-cause-your-nosey-guests-to-instantly-envy-your-lifestyle/?inf_contact_key=7f5b9672ec8ca39e12509250c3646a1b680f8914173f9191b1c0223e68310bb1

Foto: Shutterstock_407440897, Copyright: photodonato

 




Kommentare




 

Anmeldung für den Narayana Homöopathie Newsletter

Wöchentlich erhalten Sie von uns Informationen zu

  • neuen Homöopathie-Büchern
  • Homöopathische Neuigkeiten
  • Homöopathie Seminare

 

Ihre Email Adresse:


Aktuelle Artikel aus der Homöopathie

zurück zurück zur Übersicht


Zahlungsmethoden:                      

883.718 Kunden aus 165 Ländern
Bewerten Sie unseren Shop
Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr
auch Sa/So
Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr
Copyright © 2009 Narayana Verlag GmbH    AGB    Datenschutz    Impressum    Wir liefern in 215 Länder    Versandkosten    Jobs    Kontakt   www02