Homöopathie und Naturheilverfahren
Bestellhotline 07626 974 9700
(Mo-Fr 8-20 Uhr Sa-So 8-18)

Ein Hund mit Angststörung? Die Lösung heißt Homöopathie!

von Joette Calabrese

Hallo zusammen! Hier ist Buster.Lehrbuch Tierhomöopathie - John Saxton / Peter Gregory

Ich habe gerade eben einen neuen Freund kennengelernt, der mir meinen Rang als ‚frecher Büro-Hund‘ ablaufen könnte. Aber ich dachte, wenn die Homöopathie mir helfen kann, dann kann sie bestimmt auch meinem neuen Freund helfen.

Darf ich euch Gunner vorstellen? Er ist ein sechs Jahre alter Jagdhund-Mischling, den Shannon – das ist die Bürochefin meines Frauchens – letztes Jahr adoptiert hat. Anscheinend machen laute Geräusche ihm sehr viel Angst.

Das Seltsame ist, dass Gunner in der Nähe eines Schützenvereins wohnt und die Gewehrschüsse von dort ihn überhaupt nicht stören. Vielleicht hat das etwas mit seinem Namen zu tun? Oder er ist als waschechter amerikanischer Hund besonders verfassungstreu.

Auslöser Gewitter und Feuerwerk

Was auch immer der Grund sein mag, Gunner konnte nicht genau erklären, warum Gewitter und Feuerwerk für ihn anders sind … warum sie ihm so viel Stress bereiteten, dass er sich völlig danebenbenehmen musste.

Ich meine, er hat fast ein Loch in die Holztür seines Frauchens gekaut! Sehr euch das mal an:

Also brachte Shannon eine Kamera an der Tür an, um herauszufinden, was genau mit dem armen Gunner (und ihrem Haus) geschah.

Und hört euch das mal an … sie konnte sehen, wie er während eines Gewitters so sehr ausflippte, dass er den Türknauf aufdrehen und in die geschlossene Einfahrt des Hauses rennen konnte.

Im Freien schien er sich ein wenig zu beruhigen und Shannon ließ ihn dort für eine Weile. (Ich glaube, er muss sehr viel Talent haben, wenn er schon einen Türknauf drehen kann. Ich bin leider viel zu kurz dafür, oder ich hätte es schön längst selbst ausprobiert).

Wie auch immer. Es kam der Tag, an dem auch die Flucht in die Einfahrt nicht mehr ausreichte. Anscheinend wurde Gunner irgendwann so wild, dass er durch ein Glasfenster sprang und das Weite suchte.

Er wurde auf der Hauptstraße gefunden (zum Glück unverletzt) und zu uns ins Büro gebracht.

Ich mochte Gunner auf den ersten Blick. Damit er nicht allein bleiben musste, brachte Shannon ihn nun immer öfter ins Büro.

Aconitum und IgnatiaDie Silberserie - Das Periodensystem in der Homöopathie - Mittelfindung durch Serien und Stadien Ulrich Welte

Zuerst behandelte sie ihn mit Aconitum 200, aber es half nicht wirklich. Dann versuchte sie es mit Ignatia 200, aber das bewirkte auch nichts. Ich wusste, dass er nicht aggressiv sein wollte, er hatte einfach nur Angst. (Und außerdem – nur so unter uns – wollte ich meinen Spitznamen gern für mich allein haben).

Deswegen habe ich mich voll und ganz darauf konzentriert, Gunners Frauchen mittels Telepathie daran zu erinnern, dass Joette in ihrem Unterricht immer sagt, dass Argentum nitricum bei ihren Klienten mit Angststörungen hilft. Mein Konzentrationsvermögen muss funktioniert haben (ich bin ziemlich klug, nicht wahr?), denn Gunners Frauchen gab ihm bei seinem nächsten Ausraster während eines Feuerwerks Argentum nitricum 200. Und er legte sich sofort ab. Das ist doch ein gutes Zeichen, oder? Weitere Informationen zu Dosierung und Potenzierung der homöopathischen Mittel findet ihr hier.

Weil Gunner in seinem Leben schon so viel Stress erleben musste, hatte sich seine Angst vor Geräuschen aber leider schon in eine Trennungsangst verwandelt, wenn seine Familie ihn allein lassen musste.

Er schaffte es sogar, eine Jalousie aus Holz zu zerkauen und eine Fensterbank durchzubeißen, als seine Familie ihn einmal für eine Nacht allein ließ.

Argentum nitricum bei Dauerstress

Anstatt die Arznei ausschließlich als Akutmittel für Notfälle wie Feuerwerk oder Gewitter einzusetzen, entschied sich Shannon, im jeden Morgen eine Dosis Argentum 200 zu geben. Seitdem geht es ihm besser, wie sie durch die Kamera sehen kann.

Ab und zu hat er noch einen Ausraster (ja, er hat einen Bildschirm kaputt gemacht und fast die Katze rausgelassen). Aber jetzt, wo er das Mittel jeden Tag von seinem Frauchen bekommt, habe ich große Hoffnungen, dass es meinem Freund Gunner immer besser gehen wird.

Zumindest zittert und jault er nicht mehr so erbärmlich, wenn ein Gewitter kommt. Es gibt viele positive Anzeichen und ich werde euch auf dem Laufenden halten.

Übrigens, ihr fragt euch vielleicht, wie es sein Frauchen geschafft hat, ihm die Medizin zu geben. Also – bitte gebt diese Infos nicht an meine vielen tierischen Freunde weiter – wenn ihr die Kügelchen auf einen flachen Teller legt und einen Klecks Kokosöl draufgebt, dann lecken alle Tiere es sofort auf.

Die meisten von uns lieben Kokosöl und werden so aufgeregt, dass wir nicht schauen, ob jemand winzig kleine Arzneikügelchen reingeschmuggelt hat. Und bitte noch einmal: Diese Information habt ihr nicht von mir … es ist muss unser Geheimnis bleiben.

Gott sei Dank wurde Gunner von einer so coolen Familie adoptiert, die sich so gut mit Homöopathie auskennt. (Und natürlich schadet es auch nicht, dass er jetzt mit mir befreundet ist!) Also lasst uns alle die Daumen für Gunner drücken – schaut euch nur dieses Gesicht an!

Habt einen wunderschönen Tag,

Buster

 


Quelle: https://joettecalabrese.com/blog/must-have-memorial-day-medicines-for-hay-fever-overindulgence-and-anxiety/


 

 

Ein Hund mit Angststörung? Die Lösung heißt Homöopathie!

von Joette Calabrese

Hallo zusammen! Hier ist Buster.Lehrbuch Tierhomöopathie - John Saxton / Peter Gregory

Ich habe gerade eben einen neuen Freund kennengelernt, der mir meinen Rang als ‚frecher Büro-Hund‘ ablaufen könnte. Aber ich dachte, wenn die Homöopathie mir helfen kann, dann kann sie bestimmt auch meinem neuen Freund helfen.

Darf ich euch Gunner vorstellen? Er ist ein sechs Jahre alter Jagdhund-Mischling, den Shannon – das ist die Bürochefin meines Frauchens – letztes Jahr adoptiert hat. Anscheinend machen laute Geräusche ihm sehr viel Angst.

Das Seltsame ist, dass Gunner in der Nähe eines Schützenvereins wohnt und die Gewehrschüsse von dort ihn überhaupt nicht stören. Vielleicht hat das etwas mit seinem Namen zu tun? Oder er ist als waschechter amerikanischer Hund besonders verfassungstreu.

Auslöser Gewitter und Feuerwerk

Was auch immer der Grund sein mag, Gunner konnte nicht genau erklären, warum Gewitter und Feuerwerk für ihn anders sind … warum sie ihm so viel Stress bereiteten, dass er sich völlig danebenbenehmen musste.

Ich meine, er hat fast ein Loch in die Holztür seines Frauchens gekaut! Sehr euch das mal an:

Also brachte Shannon eine Kamera an der Tür an, um herauszufinden, was genau mit dem armen Gunner (und ihrem Haus) geschah.

Und hört euch das mal an … sie konnte sehen, wie er während eines Gewitters so sehr ausflippte, dass er den Türknauf aufdrehen und in die geschlossene Einfahrt des Hauses rennen konnte.

Im Freien schien er sich ein wenig zu beruhigen und Shannon ließ ihn dort für eine Weile. (Ich glaube, er muss sehr viel Talent haben, wenn er schon einen Türknauf drehen kann. Ich bin leider viel zu kurz dafür, oder ich hätte es schön längst selbst ausprobiert).

Wie auch immer. Es kam der Tag, an dem auch die Flucht in die Einfahrt nicht mehr ausreichte. Anscheinend wurde Gunner irgendwann so wild, dass er durch ein Glasfenster sprang und das Weite suchte.

Er wurde auf der Hauptstraße gefunden (zum Glück unverletzt) und zu uns ins Büro gebracht.

Ich mochte Gunner auf den ersten Blick. Damit er nicht allein bleiben musste, brachte Shannon ihn nun immer öfter ins Büro.

Aconitum und IgnatiaDie Silberserie - Das Periodensystem in der Homöopathie - Mittelfindung durch Serien und Stadien Ulrich Welte

Zuerst behandelte sie ihn mit Aconitum 200, aber es half nicht wirklich. Dann versuchte sie es mit Ignatia 200, aber das bewirkte auch nichts. Ich wusste, dass er nicht aggressiv sein wollte, er hatte einfach nur Angst. (Und außerdem – nur so unter uns – wollte ich meinen Spitznamen gern für mich allein haben).

Deswegen habe ich mich voll und ganz darauf konzentriert, Gunners Frauchen mittels Telepathie daran zu erinnern, dass Joette in ihrem Unterricht immer sagt, dass Argentum nitricum bei ihren Klienten mit Angststörungen hilft. Mein Konzentrationsvermögen muss funktioniert haben (ich bin ziemlich klug, nicht wahr?), denn Gunners Frauchen gab ihm bei seinem nächsten Ausraster während eines Feuerwerks Argentum nitricum 200. Und er legte sich sofort ab. Das ist doch ein gutes Zeichen, oder? Weitere Informationen zu Dosierung und Potenzierung der homöopathischen Mittel findet ihr hier.

Weil Gunner in seinem Leben schon so viel Stress erleben musste, hatte sich seine Angst vor Geräuschen aber leider schon in eine Trennungsangst verwandelt, wenn seine Familie ihn allein lassen musste.

Er schaffte es sogar, eine Jalousie aus Holz zu zerkauen und eine Fensterbank durchzubeißen, als seine Familie ihn einmal für eine Nacht allein ließ.

Argentum nitricum bei Dauerstress

Anstatt die Arznei ausschließlich als Akutmittel für Notfälle wie Feuerwerk oder Gewitter einzusetzen, entschied sich Shannon, im jeden Morgen eine Dosis Argentum 200 zu geben. Seitdem geht es ihm besser, wie sie durch die Kamera sehen kann.

Ab und zu hat er noch einen Ausraster (ja, er hat einen Bildschirm kaputt gemacht und fast die Katze rausgelassen). Aber jetzt, wo er das Mittel jeden Tag von seinem Frauchen bekommt, habe ich große Hoffnungen, dass es meinem Freund Gunner immer besser gehen wird.

Zumindest zittert und jault er nicht mehr so erbärmlich, wenn ein Gewitter kommt. Es gibt viele positive Anzeichen und ich werde euch auf dem Laufenden halten.

Übrigens, ihr fragt euch vielleicht, wie es sein Frauchen geschafft hat, ihm die Medizin zu geben. Also – bitte gebt diese Infos nicht an meine vielen tierischen Freunde weiter – wenn ihr die Kügelchen auf einen flachen Teller legt und einen Klecks Kokosöl draufgebt, dann lecken alle Tiere es sofort auf.

Die meisten von uns lieben Kokosöl und werden so aufgeregt, dass wir nicht schauen, ob jemand winzig kleine Arzneikügelchen reingeschmuggelt hat. Und bitte noch einmal: Diese Information habt ihr nicht von mir … es ist muss unser Geheimnis bleiben.

Gott sei Dank wurde Gunner von einer so coolen Familie adoptiert, die sich so gut mit Homöopathie auskennt. (Und natürlich schadet es auch nicht, dass er jetzt mit mir befreundet ist!) Also lasst uns alle die Daumen für Gunner drücken – schaut euch nur dieses Gesicht an!

Habt einen wunderschönen Tag,

Buster

 


Quelle: https://joettecalabrese.com/blog/must-have-memorial-day-medicines-for-hay-fever-overindulgence-and-anxiety/


 

 



Spektrum der Homöopathie, die Hefte


Kommentare







Aktuelle Artikel aus der Homöopathie

zurück zurück zur Übersicht