Homöopathie und Naturheilverfahren
Bestellhotline 07626 974 9700
(täglich 8-20 Uhr auch Sa/So)

Ihre Fragen zu Homöopathie und Schwangerschaft beantwortet

von Joette Calabrese

Ich freue mich immer sehr über Ihre Fragen, von denen ich mindestens genauso viel lerne wie Sie. Es gibt ein Thema, das wiederholt für Nachfragen sorgt und auch in meinen Facebook-Foren heiß diskutiert wird:

„Dürfen Apis, Pulsatilla und Sepia in der Schwangerschaft eingenommen werden?“

Nun also meine Antwort – schwarz auf weiß - damit Sie es bei Bedarf nachlesen können. Und die Antwort lautet – Sie haben es sich sicher schon gedacht:

„Es gibt keine pauschale Antwort, denn es kommt immer darauf an.“Das große Homöopathiebuch für Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit - Sandra Perko

Nun, ich wette, das ist nicht so ganz das, was Sie hören möchten, also lassen Sie mich das ein wenig näher erklären.

Vielleicht haben Sie gelernt, dass Apis, Pulsatilla und Sepia nicht in der Schwangerschaft gegeben werden dürfen. Ich würde zwar nicht so weit gehen und sagen, dass diese drei Mittel nie eingenommen werden dürfen, möchte aber betonen, dass sie wirklich nur dann angewendet werden sollen, wenn es absolut notwendig ist und eine deutliche Indikation besteht. Die drei Arzneien müssen mit Vorsicht, sehr klug und mit kundiger und feinfühliger Hand eingesetzt werden.

Apis bei Schwellungen

Apis ist in der Schwangerschaft nur selten indiziert. Es kann aber ein sehr wertvolles Mittel für heftige Zustände sein, wenn es zu starken, ödematösen Schwellungen kommt, wie zum Beispiel bei einem anaphylaktischen Schock.

Nehmen wir an, Sie sind schwanger und essen zum ersten Mal in Ihrem Leben einen Krabbencocktail – und stellen fest, dass Sie auf Krabben allergisch reagieren. Apis C30 genießt einen hervorragenden Ruf als Notfallmittel, vor allem bei stark geschwollenen Lippen und dicker Zunge. In diesen Fällen kann es sogar alle fünf Minuten eingenommen werden – je nachdem, wie heftig die Reaktion ausfällt – bis eine deutliche Besserung der Beschwerden eintritt.

Pulsatilla bei Beckenendlage

Pulsatilla kann gegen Ende einer Schwangerschaft großartige Wirkungen zeigen und wir wissen, dass Pulsatilla ein Baby in Steißlage noch rechtzeitig vor der Geburt drehen kann – vorausgesetzt, es wird in der richtigen Potenzierung und den richtigen Abständen gegeben. (Darüber habe ich hier schon ausführlich geschrieben: Die natürliche Geburt Teil 1: Eine Steißlage drehen.)

Sepia in der Schwangerschaft

Sepia wird jedoch manchmal auch während der Schwangerschaft verwendet. Während es also unter bestimmten Umständen sehr wertvolle Dienste leisten kann, sollte es nur von erfahrenen Anwendern der Homöopathie verordnet werden. Dieses Mittel erfordert für die richtige Verschreibung eine gewisse Kompetenz.

Die Homöopathie als effektive MedizinDas Kinder-Homöopathie-Handbuch - Didier Grandgeorge

Warum so viel Vorsicht walten lassen? Der Grund ist einfach: Bei der Homöopathie handelt es sich um Medizin! Sie erfordert – nicht immer, aber oft – viel Kompetenz, Wissen, Erfahrung und Selbstbewusstsein, um sie gut und richtig einsetzen zu können. Diese Heilmethode erfordert nicht nur Können, sondern auch Respekt. Ich habe schon oft gesagt und tue dies auch jetzt, dass die Homöopathie nicht zu 100 Prozent sicher ist, sondern relativ sicher. Wir müssen verantwortungsvoll sein – wir müssen kluge, umsichtige und gut informierte Entscheidungen treffen und diese Form der Medizin weise einsetzen.

Wenn Sie schwanger sind und glauben, eines dieser Mittel zu benötigen, sollten sie gründlich darüber nachdenken. Handeln Sie nicht vorschnell, sondern wägen Sie gründlich ab, was dafür und was dagegenspricht. Wenn Sie am Ende immer noch von der Indikation überzeugt sind, sollten Sie nur niedrige und mittlere Potenzierungsstufen verwenden und das Mittel sofort absetzen, sobald sich eine Besserung zeigt.

Wenn Sie ganz auf der sicheren Seite sein wollen, sollten Sie einen professionellen Homöopathen oder eine professionelle Homöopathin zu Rate ziehen.

Wie auch immer Sie sich entscheiden – die Homöopathie hilft. Sagen Sie es weiter!

Herzlichst,

Ihre

Weiterführende Artikel:

Die natürliche Geburt Teil 1: Eine Steißlage drehen

Die natürliche Geburt Teil 2: Die wichtigsten Mittel für eine gute Geburt

Die natürliche Geburt Teil 3: Das Baby ist da – aber das ist noch nicht alles!

Ihre Fragen zu Homöopathie und Schwangerschaft beantwortet

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Quelle: https://joettecalabrese.com/blog/answering-questions-homeopathy-during-pregnancy/

Foto: 1324134653 von Prostock-studio
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Produkte die seit der Corona Epidemie besonders gefragt sind

 

Ihre Fragen zu Homöopathie und Schwangerschaft beantwortet

von Joette Calabrese

Ich freue mich immer sehr über Ihre Fragen, von denen ich mindestens genauso viel lerne wie Sie. Es gibt ein Thema, das wiederholt für Nachfragen sorgt und auch in meinen Facebook-Foren heiß diskutiert wird:

„Dürfen Apis, Pulsatilla und Sepia in der Schwangerschaft eingenommen werden?“

Nun also meine Antwort – schwarz auf weiß - damit Sie es bei Bedarf nachlesen können. Und die Antwort lautet – Sie haben es sich sicher schon gedacht:

„Es gibt keine pauschale Antwort, denn es kommt immer darauf an.“Das große Homöopathiebuch für Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit - Sandra Perko

Nun, ich wette, das ist nicht so ganz das, was Sie hören möchten, also lassen Sie mich das ein wenig näher erklären.

Vielleicht haben Sie gelernt, dass Apis, Pulsatilla und Sepia nicht in der Schwangerschaft gegeben werden dürfen. Ich würde zwar nicht so weit gehen und sagen, dass diese drei Mittel nie eingenommen werden dürfen, möchte aber betonen, dass sie wirklich nur dann angewendet werden sollen, wenn es absolut notwendig ist und eine deutliche Indikation besteht. Die drei Arzneien müssen mit Vorsicht, sehr klug und mit kundiger und feinfühliger Hand eingesetzt werden.

Apis bei Schwellungen

Apis ist in der Schwangerschaft nur selten indiziert. Es kann aber ein sehr wertvolles Mittel für heftige Zustände sein, wenn es zu starken, ödematösen Schwellungen kommt, wie zum Beispiel bei einem anaphylaktischen Schock.

Nehmen wir an, Sie sind schwanger und essen zum ersten Mal in Ihrem Leben einen Krabbencocktail – und stellen fest, dass Sie auf Krabben allergisch reagieren. Apis C30 genießt einen hervorragenden Ruf als Notfallmittel, vor allem bei stark geschwollenen Lippen und dicker Zunge. In diesen Fällen kann es sogar alle fünf Minuten eingenommen werden – je nachdem, wie heftig die Reaktion ausfällt – bis eine deutliche Besserung der Beschwerden eintritt.

Pulsatilla bei Beckenendlage

Pulsatilla kann gegen Ende einer Schwangerschaft großartige Wirkungen zeigen und wir wissen, dass Pulsatilla ein Baby in Steißlage noch rechtzeitig vor der Geburt drehen kann – vorausgesetzt, es wird in der richtigen Potenzierung und den richtigen Abständen gegeben. (Darüber habe ich hier schon ausführlich geschrieben: Die natürliche Geburt Teil 1: Eine Steißlage drehen.)

Sepia in der Schwangerschaft

Sepia wird jedoch manchmal auch während der Schwangerschaft verwendet. Während es also unter bestimmten Umständen sehr wertvolle Dienste leisten kann, sollte es nur von erfahrenen Anwendern der Homöopathie verordnet werden. Dieses Mittel erfordert für die richtige Verschreibung eine gewisse Kompetenz.

Die Homöopathie als effektive MedizinDas Kinder-Homöopathie-Handbuch - Didier Grandgeorge

Warum so viel Vorsicht walten lassen? Der Grund ist einfach: Bei der Homöopathie handelt es sich um Medizin! Sie erfordert – nicht immer, aber oft – viel Kompetenz, Wissen, Erfahrung und Selbstbewusstsein, um sie gut und richtig einsetzen zu können. Diese Heilmethode erfordert nicht nur Können, sondern auch Respekt. Ich habe schon oft gesagt und tue dies auch jetzt, dass die Homöopathie nicht zu 100 Prozent sicher ist, sondern relativ sicher. Wir müssen verantwortungsvoll sein – wir müssen kluge, umsichtige und gut informierte Entscheidungen treffen und diese Form der Medizin weise einsetzen.

Wenn Sie schwanger sind und glauben, eines dieser Mittel zu benötigen, sollten sie gründlich darüber nachdenken. Handeln Sie nicht vorschnell, sondern wägen Sie gründlich ab, was dafür und was dagegenspricht. Wenn Sie am Ende immer noch von der Indikation überzeugt sind, sollten Sie nur niedrige und mittlere Potenzierungsstufen verwenden und das Mittel sofort absetzen, sobald sich eine Besserung zeigt.

Wenn Sie ganz auf der sicheren Seite sein wollen, sollten Sie einen professionellen Homöopathen oder eine professionelle Homöopathin zu Rate ziehen.

Wie auch immer Sie sich entscheiden – die Homöopathie hilft. Sagen Sie es weiter!

Herzlichst,

Ihre

Weiterführende Artikel:

Die natürliche Geburt Teil 1: Eine Steißlage drehen

Die natürliche Geburt Teil 2: Die wichtigsten Mittel für eine gute Geburt

Die natürliche Geburt Teil 3: Das Baby ist da – aber das ist noch nicht alles!

Ihre Fragen zu Homöopathie und Schwangerschaft beantwortet

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Quelle: https://joettecalabrese.com/blog/answering-questions-homeopathy-during-pregnancy/

Foto: 1324134653 von Prostock-studio
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Produkte die seit der Corona Epidemie besonders gefragt sind

 




Kommentare






 

Anmeldung für den Narayana Homöopathie Newsletter

Wöchentlich erhalten Sie von uns Informationen zu

  • neuen Homöopathie-Büchern
  • Homöopathische Neuigkeiten
  • Homöopathie Seminare

 

Ihre Email Adresse:


Aktuelle Artikel aus der Homöopathie

zurück zurück zur Übersicht