Homöopathie und Naturheilverfahren
Bestellhotline 07626 974 9700
(täglich 8-20 Uhr auch Sa/So)

Nesselsucht – Apis oder Urtica urens?

von Joette Calabrese

Wenn wir das Wort „Allergie“ hören, denken die meisten von uns automatisch an den Heuschnupfen im Frühjahr.

Allergene fliegen aber das ganze Jahr über. Manche irritieren uns nur leicht, andere wiederum können sehr gefährlich werden.  

Sind Sie allergisch? Leidet jemand, den Sie kennen, an Allergien?Gesamte homöopathische Arzneimittellehre - James Tyler Kent

Wenn Sie diese Frage mit „ja“ beantworten können, wissen Sie wahrscheinlich, dass Nesselsucht einen fast in den Wahnsinn treiben kann. Der medizinische Fachbegriff für Nesselsucht ist „Urticaria“. Passenderweise hilft uns dieses Wort, ein wichtiges und effektives homöopathisches Mittel gegen Nesselsucht fest im Gedächtnis zu verankern: Urtica urens.

Apis

Apis ist das erste Mittel, das den meisten Menschen beim Thema Nesselsucht einfällt. Nun ist Apis aber eine der besten Arzneien, wenn die Schleimhäute betroffen sind (mitsamt den begleitenden Ödemen) – Augen, Lippen, Zunge, Uvula, Hals und Nase.

Aus diesem Grund ist Apis in der Regel bei gefährlichen allergischen Reaktionen indiziert, wenn die Schleimhäute anschwellen und zum Beispiel die Atemwege verlegen. (Meistens nehme ich in akuten Notfällen Apis C30. Bei sehr heftigen allergischen Reaktionen kann es alle fünf Minuten eingenommen werden bis eine deutliche Besserung der Beschwerden eintritt - siehe auch meinen Blogbeitrag: Ihre Fragen zu Homöopathie und Schwangerschaft beantwortet).

Urtica urens ist die zweite homöopathische Arznei, die bei allergischen Reaktionen oft angezeigt ist, vor allem dann, wenn nicht die Schleimhäute betroffen sind, sondern andere Körperregionen. Urtica urens ist zum Beispiel eine gute Wahl für allergische Reaktionen nach dem Verzehr von Meeresfrüchten. Wenn die Reaktion aber hauptsächlich den Hals betrifft (also die Schleimhäute) wäre mit hoher Wahrscheinlichkeit Apis das passende Mittel. Sehen Sie, wie wir die beiden Arzneien unterscheiden?

Urtica urens

Urtica urens wird aus der Brennnessel gewonnen, einer faszinierenden Pflanze. Es gehört zu den klassischen „Küchenkräutern“ und ist eine traditionelle Suppeneinlage, gerne auch mit Fleischklößchen. Die getrocknete Brennnessel ergibt einen gesunden Kräutertee mit entzündungshemmenden und blutzuckersenkenden Eigenschaften (das konnte in Studien nachgewiesen werden).

In Rohform ist die Brennnessel eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin K. In jeder meiner Schwangerschaften habe ich täglich Brennnesseltee getrunken. (Vitamin K direkt nach der Geburt? Das ist doch albern, schließlich denkt die Natur an alles. Darüber werde ich später noch schreiben.)

In homöopathischer Aufbereitung ist Urtica urens ein ausgezeichnetes Mittel gegen Nesselsucht.

Hier ein weiteres Beispiel: Es gibt Menschen, die allergisch gegen Schnee sind! Können Sie sich das vorstellen? Da sind sie warm eingepackt in ihren Schneeanzügen mit Fäustlingen und Gamaschen, aber sobald auch nur ein bisschen Schnee durch eine Ritze auf die Haut kommt, reagieren sie sofort mit einem Hautausschlag.

Was dagegen tun, außer nach Florida umziehen, wo es nie schneit? Was ist die Lösung zur schneebedingten Urticaria?

Genau! Urtica urens.

Die Lösung des Problems
Haut und Lymphsystem - Bastionen der Immunkraft - Rosina Sonnenschmidt

In der Regel nehmen wir Urtica urens in der Potenzierungsstufe C30 ein. Bei heftigen Nesselausschlägen kann es alle 15 Minuten eingenommen werden bis sich die Hautreaktion wieder beruhigt hat. Danach nehmen wir das Mittel in Abständen von 6 bis 12 Stunden ein, jeweils bis sich die Beschwerden deutlich gebessert haben.

Jetzt denken Sie vielleicht darüber nach, wie ein Mensch gegen Schnee allergisch sein kann. Darauf kann ich nur erwidern, dass die Ursache überhaupt keine Rolle spielt.

Auf viele tiefgreifende Fragen des Lebens gibt es keine definitiven Antworten. Solange wir das Problem mit wieder mit dem richtigen homöopathischen Arzneimittel zurechtrücken können, müssen wir diese Diskussion auch nicht führen. Wir können uns einfach direkt mit der Lösung zuwenden und das Leben weiter genießen.

Das Geheimnis ist, die Lösung parat zu haben! Und wie Sie sicher schon selbst festgestellt haben, kann ich kein Geheimnis für mich behalten, welches die Homöopathie betrifft!

Es ist mein Anliegen, dass jede Familie weiß, was man gegen Allergien tun kann, ganz gleich woher diese kommen oder wie heftig sie sind.

Nun gibt es nicht nur den einen Weg, der nach Rom führt und folglich gibt es neben Apis und Urticaria noch andere homöopathische Arzneien gegen Nesselsucht. Sie müssen nur lernen, wie man die vorliegenden Symptome richtig bewertet und einordnet.

Die chronischen Allergien, unter denen ich als Kind und junge Frau litt, fühlten sich für mich an wie ein Gefängnis. Je mehr Medikamente die Ärzte mir verschrieben, desto mehr war ich gefangen. Die Homöopathie war für mich die Lösung, nicht nur für den juckenden Hautausschlag, sondern auch gegen all die anderen Symptome, die eine allergische Reaktion hervorrufen kann.

Nun stellen Sie sich einmal vor, dass auch Sie sich aus Ihrem Gefängnis (Allergien – befreien Sie sich aus Ihrem Gefängnis!) befreien? So wie ich es damals tat.

Sie müssen mir natürlich nicht glauben, aber hier ist ein inspirierender Bericht von einer meiner Schülerinnen, die den Weg zurück ins Leben fand:

„Ich habe eine echte Erfolgsgeschichte zu erzählen! Über Zwanzig Jahre lang reagierte ich sehr empfindlich auf alle möglichen Chemikalien. Jeder starke Geruch löste eine allergische/chemische Bronchitis aus, manchmal wurde daraus auch eine Lungenentzündung. Am ersten Mai letzten Jahres begann ich Calcium carbonicum 1M einzunehmen und hatte seitdem keine Beschwerden mehr! Vor drei Monaten musste mein Mann an die Abwasserrohre und mit einem Presslufthammer den Kellerboden aufbrechen. Mit all dem Staub und den Dämpfen … selbst unser Rauchmelder ging an … ich hatte wirklich Angst … aber nichts passierte!!!“- Tina

Nun, das nenne ich gute Nachrichten. Sagen Sie es weiter!

Herzlichst,

Ihre


Quelle: https://joettecalabrese.com/blog/hives-apis-or-urtica-urens/

Foto: 1646390641 von SingjaiStocker


Produkte die seit der Corona Epidemie besonders gefragt sind


Nesselsucht – Apis oder Urtica urens?

von Joette Calabrese

Wenn wir das Wort „Allergie“ hören, denken die meisten von uns automatisch an den Heuschnupfen im Frühjahr.

Allergene fliegen aber das ganze Jahr über. Manche irritieren uns nur leicht, andere wiederum können sehr gefährlich werden.  

Sind Sie allergisch? Leidet jemand, den Sie kennen, an Allergien?Gesamte homöopathische Arzneimittellehre - James Tyler Kent

Wenn Sie diese Frage mit „ja“ beantworten können, wissen Sie wahrscheinlich, dass Nesselsucht einen fast in den Wahnsinn treiben kann. Der medizinische Fachbegriff für Nesselsucht ist „Urticaria“. Passenderweise hilft uns dieses Wort, ein wichtiges und effektives homöopathisches Mittel gegen Nesselsucht fest im Gedächtnis zu verankern: Urtica urens.

Apis

Apis ist das erste Mittel, das den meisten Menschen beim Thema Nesselsucht einfällt. Nun ist Apis aber eine der besten Arzneien, wenn die Schleimhäute betroffen sind (mitsamt den begleitenden Ödemen) – Augen, Lippen, Zunge, Uvula, Hals und Nase.

Aus diesem Grund ist Apis in der Regel bei gefährlichen allergischen Reaktionen indiziert, wenn die Schleimhäute anschwellen und zum Beispiel die Atemwege verlegen. (Meistens nehme ich in akuten Notfällen Apis C30. Bei sehr heftigen allergischen Reaktionen kann es alle fünf Minuten eingenommen werden bis eine deutliche Besserung der Beschwerden eintritt - siehe auch meinen Blogbeitrag: Ihre Fragen zu Homöopathie und Schwangerschaft beantwortet).

Urtica urens ist die zweite homöopathische Arznei, die bei allergischen Reaktionen oft angezeigt ist, vor allem dann, wenn nicht die Schleimhäute betroffen sind, sondern andere Körperregionen. Urtica urens ist zum Beispiel eine gute Wahl für allergische Reaktionen nach dem Verzehr von Meeresfrüchten. Wenn die Reaktion aber hauptsächlich den Hals betrifft (also die Schleimhäute) wäre mit hoher Wahrscheinlichkeit Apis das passende Mittel. Sehen Sie, wie wir die beiden Arzneien unterscheiden?

Urtica urens

Urtica urens wird aus der Brennnessel gewonnen, einer faszinierenden Pflanze. Es gehört zu den klassischen „Küchenkräutern“ und ist eine traditionelle Suppeneinlage, gerne auch mit Fleischklößchen. Die getrocknete Brennnessel ergibt einen gesunden Kräutertee mit entzündungshemmenden und blutzuckersenkenden Eigenschaften (das konnte in Studien nachgewiesen werden).

In Rohform ist die Brennnessel eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin K. In jeder meiner Schwangerschaften habe ich täglich Brennnesseltee getrunken. (Vitamin K direkt nach der Geburt? Das ist doch albern, schließlich denkt die Natur an alles. Darüber werde ich später noch schreiben.)

In homöopathischer Aufbereitung ist Urtica urens ein ausgezeichnetes Mittel gegen Nesselsucht.

Hier ein weiteres Beispiel: Es gibt Menschen, die allergisch gegen Schnee sind! Können Sie sich das vorstellen? Da sind sie warm eingepackt in ihren Schneeanzügen mit Fäustlingen und Gamaschen, aber sobald auch nur ein bisschen Schnee durch eine Ritze auf die Haut kommt, reagieren sie sofort mit einem Hautausschlag.

Was dagegen tun, außer nach Florida umziehen, wo es nie schneit? Was ist die Lösung zur schneebedingten Urticaria?

Genau! Urtica urens.

Die Lösung des Problems
Haut und Lymphsystem - Bastionen der Immunkraft - Rosina Sonnenschmidt

In der Regel nehmen wir Urtica urens in der Potenzierungsstufe C30 ein. Bei heftigen Nesselausschlägen kann es alle 15 Minuten eingenommen werden bis sich die Hautreaktion wieder beruhigt hat. Danach nehmen wir das Mittel in Abständen von 6 bis 12 Stunden ein, jeweils bis sich die Beschwerden deutlich gebessert haben.

Jetzt denken Sie vielleicht darüber nach, wie ein Mensch gegen Schnee allergisch sein kann. Darauf kann ich nur erwidern, dass die Ursache überhaupt keine Rolle spielt.

Auf viele tiefgreifende Fragen des Lebens gibt es keine definitiven Antworten. Solange wir das Problem mit wieder mit dem richtigen homöopathischen Arzneimittel zurechtrücken können, müssen wir diese Diskussion auch nicht führen. Wir können uns einfach direkt mit der Lösung zuwenden und das Leben weiter genießen.

Das Geheimnis ist, die Lösung parat zu haben! Und wie Sie sicher schon selbst festgestellt haben, kann ich kein Geheimnis für mich behalten, welches die Homöopathie betrifft!

Es ist mein Anliegen, dass jede Familie weiß, was man gegen Allergien tun kann, ganz gleich woher diese kommen oder wie heftig sie sind.

Nun gibt es nicht nur den einen Weg, der nach Rom führt und folglich gibt es neben Apis und Urticaria noch andere homöopathische Arzneien gegen Nesselsucht. Sie müssen nur lernen, wie man die vorliegenden Symptome richtig bewertet und einordnet.

Die chronischen Allergien, unter denen ich als Kind und junge Frau litt, fühlten sich für mich an wie ein Gefängnis. Je mehr Medikamente die Ärzte mir verschrieben, desto mehr war ich gefangen. Die Homöopathie war für mich die Lösung, nicht nur für den juckenden Hautausschlag, sondern auch gegen all die anderen Symptome, die eine allergische Reaktion hervorrufen kann.

Nun stellen Sie sich einmal vor, dass auch Sie sich aus Ihrem Gefängnis (Allergien – befreien Sie sich aus Ihrem Gefängnis!) befreien? So wie ich es damals tat.

Sie müssen mir natürlich nicht glauben, aber hier ist ein inspirierender Bericht von einer meiner Schülerinnen, die den Weg zurück ins Leben fand:

„Ich habe eine echte Erfolgsgeschichte zu erzählen! Über Zwanzig Jahre lang reagierte ich sehr empfindlich auf alle möglichen Chemikalien. Jeder starke Geruch löste eine allergische/chemische Bronchitis aus, manchmal wurde daraus auch eine Lungenentzündung. Am ersten Mai letzten Jahres begann ich Calcium carbonicum 1M einzunehmen und hatte seitdem keine Beschwerden mehr! Vor drei Monaten musste mein Mann an die Abwasserrohre und mit einem Presslufthammer den Kellerboden aufbrechen. Mit all dem Staub und den Dämpfen … selbst unser Rauchmelder ging an … ich hatte wirklich Angst … aber nichts passierte!!!“- Tina

Nun, das nenne ich gute Nachrichten. Sagen Sie es weiter!

Herzlichst,

Ihre


Quelle: https://joettecalabrese.com/blog/hives-apis-or-urtica-urens/

Foto: 1646390641 von SingjaiStocker


Produkte die seit der Corona Epidemie besonders gefragt sind





Kommentare






 

Anmeldung für den Narayana Homöopathie Newsletter

Wöchentlich erhalten Sie von uns Informationen zu

  • neuen Homöopathie-Büchern
  • Homöopathische Neuigkeiten
  • Homöopathie Seminare

 

Ihre Email Adresse:


Aktuelle Artikel aus der Homöopathie

zurück zurück zur Übersicht