BücherBücherBestsellerBestsellerEtuis & ZubehörEtuis & ZubehörHomeoplantHomeoplantNaturkostNaturkostUnimedicaUnimedicaRobert FranzRobert FranzSpektrumSpektrumAktuellesAktuelles

Rheuma - Spektrum Homöopathie 02/2017



Zuzüglich Portokosten:
Deutschland: 1,30 EUR Porto pro Heft
Schweiz: 1,80 EUR pro Heft
Österreich 2,90 EUR pro Heft

Rheuma - Spektrum Homöopathie 02/2017

Rheuma ist eine Volkskrankheit mit vielen Gesichtern. Zum rheumatischen Formenkreis gehören rund 240 verschiedene Erkrankungen mit unterschiedlichen Beschwerden und Behandlungsmöglichkeiten. Noch größer ist die Zahl homöopathischer Arzneien, die in der Rheumatherapie zum Einsatz kommen können. Mit der Auswahl an Mitteln zu diesem Themenschwerpunkt will SPEKTRUM Trends und verschiedene homöopathische Ansätze in der Behandlung vorstellen.

In der Leseprobe zeigt der Autor Jürgen Hansel, dass sich im Arzneimittelbild von Ruta graveolens, einem klassischen Rheumamittel, nicht nur die körperlichen Symptome einer chronischen Polyarthritis, sondern auch typische Persönlichkeitsmerkmale von Rheumakranken wiederfinden. In der Arzneifamilie der Rautengewächse wird Ruta dem Krebsmiasma zugeordnet, das sich als Reaktionsmuster auch in weiteren Beiträgen der Autoren herausstellt. Das Krebsmiasma erkennt z.B. auch Artur Wölfel in einer Patientin mit Lupus erythematodes, die Merkmale sind Angepasstheit und Perfektionismus. Unterdrückte Gefühle, ebenso ein Aspekt dieses Reaktionsmusters, spielen in Urvi Chauhans Fallbeispiel einer seronegativen Polyarthritis eine große Rolle. Die Arznei in diesem Fall ist Opium, das innerhalb der Mohngewächse ebenfalls dem Krebsmiasma zugeordnet wird.

Verschlossenheit, Unterdrückung von Emotionen und Perfektionismus schieben sich auch in Massimo Mangialavoris Kasuistik in den Vordergrund und verweisen auf die Familie der Primelgewächse. Nimmt die emotionale Isolation die Gestalt einer tiefen Depression mit innerer Starre und schmerzhafter Steifheit an, kann Lapislazuli, eine Steinarznei, zumindest die Schmerzen heilen, auch wenn die Gelenke lange schon deformiert sind. Es ist eine sehr berührende Patientengeschichte, die Franz Swoboda für SPEKTRUM aufgeschrieben hat.
Weit zurück in die Evolution führen die Kasuistiken von Tali Levi und dem Autorenteam Heidi Brand / Norbert Groeger. Sie handeln von unergründlichen Schmerzen, alten Traumata und kindlichen Verletzungserfahrungen. Die noch unbekannte Arznei Microcystis aeroginosa (Cyanobakterium) und die Alge Chara intermedia beweisen ihre reinigende und heilende Kraft in stockenden Prozessen.

Die kürzeren Wege zum Simile beschreibt der Veterinär Peter Gregory sehr unterhaltsam mit einer Übersicht homöopathischer „Rheumamittel“ an Beispielen hinkender Hunde. Bewährt sind mittlerweile auch die Lanthanide, wenn die rheumatische Erkrankung auf einem Autoimmunprozess beruht. In der Praxis von Jan Scholten und Anton Kramer kommen dabei Neodymiumsalze besonders oft zum Einsatz. Hormonell bedingte rheumatische Beschwerden, vor allem in der Menopause, sprechen nach der Erfahrung von Christina Ari häufig gut auf die Sarkode Follikulinum an.
Am besten wirken aber die bewährten Arzneien dann, wenn die Ähnlichkeitsbeziehung auf allen Ebenen der Person besteht.



NEU: Interaktive Leseprobe
Leseprobe lesen

Jürgen Hansel: Enttäuscht, getroffen, tief verletzt
Ruta graveolens bei beginnender rheumatoider Arthritis


Urvi Chauhan: Im Frieden mit sich selbst
Opium im Fall einer seronegativen rheumatoiden Arthritis


Artur Wölfel: Ich kann nicht funktionieren
Carcinosinum bei systemischem Lupus erythematodes


Tali Levi: Die Blockade beginnt im Kopf
Cyanobakterien und Carcinosinum bei rheumatischen Beschwerden


Heidi Brand / Norbert Groeger: Ich bin ein Stück Dreck
Chara intermedia bei Arthrose und Tendomyopathie


Massimo Mangialavori: Ich lasse mir nichts anmerken
Primula veris bei Rheuma mit Beteiligung der Haut


Heinz Wittwer: Überbehütet eingeengt
Lac humanum bei rheumatoider Arthritis


Franz Swoboda: Die Frau, deren Hände ich nicht gerettet habe
Lapislazuli – Erstarrung und Auflösung der Gelenke


Anton Kramer / Jan Scholten: Das Verschanzte Herz und weibliche Autonomie
Neodymium-Salze bei rheumatischen Erkrankungen


Christina Ari: Frauenkrankheit Rheuma / S. Chidambaranathan: Kurzer Prozess
Follikulinum bei hormonell bedingten Gelenkbeschwerden


S. Chidambaranathan: Kurzer Prozess
Bryonia alba stoppt das rheumatische Geschehen im Frühstadium


Reinhard Flick: Bewegung!
Rhus toxicodendron – der Klassiker bei Gelenkbeschwerden


Peter Gregory: Hinkende Hunde
Klassische Rheumamittel aus der Sicht des Tierhomöopathen


Seiten:

Rheuma - Spektrum Homöopathie 02/2017




Zuzüglich Portokosten:
Deutschland: 1,30 EUR Porto pro Heft
Schweiz: 1,80 EUR pro Heft
Österreich 2,90 EUR pro Heft


Kundenbewertung zu Spektrum der Homöopathie
Mit dem folgenden Forum möchten wir unseren Kunden Gelegenheit geben, sich über unsere Produkte auszutauschen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Forum ausschließlich private Ansichten der Kommentatoren geäußert werden. Wir machen uns die Aussagen in keiner Weise zu eigen. Sollten Sie sich von einem Beitrag angesprochen fühlen, müssen Sie unbedingt einen Arzt oder eine andere Person mit einer anerkannten Fachqualifikation hinzuziehen, um den Wahrheitsgehalt zu überprüfen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
114
4,5 von 5 Sternen

73 Bewertungen (deutsch), 41 Bewertungen (englisch)

Neueste Kommentare

Top-Kommentare zuerst anzeigen

Grace

vor 1 Monat
Spiders and Scorpions - Spectrum of Homeopathy
As always, a great magazine weiterlesen ...
1 Person findet das hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Madalina Fodolica

vor 2 Monate
a masterpiece
important information for your work with patients weiterlesen ...
1 Person findet das nicht hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Caroline Hayward

vor 2 Monate
e-book Spectrum
having subscribed to Spectrum consistently since its launch its become a very important and informative journal for viewing a window into contemporary and classical methodologies of many experienced Homeopaths from all areas of practice. Its wonderful to be able to access the e-book version especially at this time of a global crisis but I'd much prefer the hard copy to be able to turn pages manually as is so much easier to review the articles and hidden gems of information. It also provides details on the latest books and reviews. weiterlesen ...
1 Person findet das nicht hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Esmiller

vor 3 Monate
Good insight into homeopathic treatment of hormonal disorders
Good insight into homeopathic treatment of hormonal disorders. I am excited to learn about Liz Lalor protocol. weiterlesen ...
1 Person findet das hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Dr Farokh Master

vor 6 Monate
Classical Homoeopathy missing
Fantasy talks, no classical material. weiterlesen ...
2 Personen finden das nicht hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Dr Farokh Master

vor 6 Monate
Classical Homoeopathy missing
Fantasy talks, no classical material. weiterlesen ...
3 Personen finden das hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Dr Farokh Master

vor 6 Monate
Classical Homoeopathy missing
Fantasy talks, no classical material. weiterlesen ...
1 Person findet das nicht hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Dr Farokh Master

vor 6 Monate
Classical Homoeopathy missing
Fantasy talks, no classical material. weiterlesen ...
1 Person findet das nicht hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Grace

vor 3 Monate
How many times do you need to express your opinion? Once not enough? weiterlesen ...
2 Personen finden das hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Dr Farokh Master

vor 6 Monate
Classical Homoeopathy missing
Fantasy talks, no classical material. weiterlesen ...
1 Person findet das nicht hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Dr Farokh Master

vor 6 Monate
Classical Homoeopathy missing
Fantasy talks, no classical material. weiterlesen ...
2 Personen finden das nicht hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein