Bestellhotline 07626 974 9700
(täglich 8-20 Uhr auch Sa/So)
Autoren

Chara Intermedia (Armleuchteralge) - Empfehlung aus der Septemberausgabe der Zeitschrift "Natur & Heilen":

In der Septemberausgabe 2017 beschreibt die Zeitschrift "Natur & Heilen" das große Potential der Chara-Intermedia-Alge zur Gewässerreinigung.

Chara intermedia, die 2012 zur Alge des Jahres gekürt wurde, ist eine der ältesten Organismen dieser Erde. Als Urpflanze ist sie ein Verbindungsglied zwischen dem Mineralreich und den Landpflanzen. Wo andere Algen Gewässer verschmutzen, ist sie imstande, das Wasser kristallklar zu säubern. 

Sie ist nicht weich und freischwimmend wie andere Algen, sondern ist im Boden fest verwurzelt und hat, dank ihrer Kalkummantelung, eine feste Struktur - das macht sie zu einer besonderen Alge.

Chara Intermedia enthält senfölartige Verbindungen. Durch den Schwefelanteil dieser Verbindungen hat sie eine hohe antimikrobielle und reinigende Wirkung. Außerdem entkalkt sie das Wasser um sich herum und lagert es aus. Im Gegensatz zu anderen Algen reinigt sie also das Wasser in dem sie wächst auf biologische Weise und macht es kristallklar.

>> Hier gelangen Sie in den Homeoplant-Bereich unseres Online-Shops

Alle Infos zur Chara Intermedia Alge erhalten Sie auch in unserem Bestseller "Chara intermedia - die reinigende Kraft der Armleuchteralge"

Kundenstimmen aus unserem Shop zu Chara Intermedia:

Trüber und veralgter Teich
Mein Mann hat einen ca 10.000 l Teich mit Kois und Wasserpflanzen. Seit Jahren kämpft er mit allen möglichen Mitteln und Geräten gegen die Trübung und Algen an. Nun haben wir Homeoplant entdeckt und probieren uns gerade durch. Es war ein riesen Erfolg denn nach bereits einer Gabe mit 10 Globuli wurde das Wasser klar, so das man bis auf den Grund gucken kann. Als es sich nach ca 4 Wochen wieder leicht zu trüben anfing kam die 2. gabe mit 10 Globuli. Anfangs war die Sorge groß ob die Kois das vertragen, da darüber noch keine Angaben gemacht wurden aber denen geht es super. Tolles Mittel

Armleuchteralge zur Biotopklärung
Ich bin durch Ihren Newsletter zur Chara intermedia gekommen. Die Kügelchen (habe C 30 bekommen, obwohl ich C 200 bestellt habe) habe ich für unser veralgtes kleines Biotop bestellt, da sie ja eine reinigende Wirkung im Wasser haben soll. Ich habe jetzt 2 Wochen 1x die Woche 14 Kügelchen in einem Glas mit wenig Wasser aufgelöst, diese Lösung in eine Gießkanne mit ca. 10 l Wasser gegeben und über den gesamten Wasserspiegel des Biotops verteilt. Dann noch mit einem Stock verrührt. Schon nach der ersten Anwendung wurde das Wasser klar und die Fadenalgen fingen an abzusterben. Man konnte sie dann gut abfischen. Mittlerweile haben wir ein wunderbar klares Wasser ohne Algen. Morgen ist die 3. Anwendung an der Reihe, die ich sicher präventiv in längeren Abständen fortsetzen werde, damit wir das Problem mit den Algen nicht wieder bekommen. Wir sind begeistert, dass wir diese Wirkung auch mit der C 30 erreicht haben.

Algen weg
Die beginnende Fadenalgenflut in meinem Teich konnte mit einigen Globuli in den Teich gegeben und einigen aufgelösten Globuli und per Kanne in den Teich gegossen,mit Chara intermedia gestoppt und aufgelöst werden. Wollte es nicht glauben. Sehr gut.