Krebs fürchtet Pflanzen und giert nach Zucker

Jan-Dirk Fauteck / Imre Kusztrich

Krebs fürchtet Pflanzen und giert nach Zucker, Jan-Dirk Fauteck / Imre Kusztrich
Buch: 174 Seiten, kart.
erschienen: 2015
Best.-Nr.: 19466
Gewicht: 220g
ISBN: 978-3-9503361-9-1 9783950336191

Krebs fürchtet Pflanzen und giert nach Zucker

Jan-Dirk Fauteck / Imre Kusztrich

€ 19,50
inkl. MwSt.
  • sofort lieferbar, versandfertig innerhalb eines Werktages
  • keine Versandkosten
Buch: 174 Seiten, kart.
erschienen: 2015
Best.-Nr.: 19466
Gewicht: 220g
ISBN: 978-3-9503361-9-1 9783950336191

Der Herausgeber schreibt:

In nur 15 Jahren wird die vermutlich häufigste Todesursache Krebs sein, aber möglicherweise wird diese Krankheit dann anders bezeichnet werden: Neoplasie, bösartige Neubildungen.

Während Medien auf Promis wie Angelina Jolie blicken, stellen Fachzeitschriften die bisherige Strategie in Frage. Im Wesentlichen ist es die Zerstörung von Krebszellen, nachdem sie sich Jahre oder Jahrzehnte ungehindert entwickelt haben. Im Verlauf der Therapie werden normal wachsende Zellen ebenfalls vernichtet, und die eigenen Abwehrkräfte werden dezimiert.

Dieses Aktionsprinzip verlässt sich darauf, dass die Medizin das Problem löst ohne die Hilfe des Körpers. Die Zeit drängt. Bis etwa zum 64. Lebensjahr übertrifft Krebs bereits den Herztod als Killer Nummer 1.

Doch es gibt eine andere Seite der Wirklichkeit: Pflanzen entwickeln zu ihrem eigenen Zellschutz immens wirksame Substanzen. Stoffe aus etwa zwanzig unterschiedlichen Pflanzengruppen sind seit Beginn des 21. Jahrhunderts offiziell als krebsschützend eingestuft, weil sie nach Verzehr auch im menschlichen Körper eine Entstehung von unkontrolliert wachsenden Zellen hemmen oder ihre Vermehrung stoppen oder solche Prozesse umkehren oder ein Ausufern unterbinden können. Einige erschweren sogar noch die Metastasierung von Krebszellen, fünf Minuten vor zwölf.

Wir müssen diese essbaren Moleküle jedoch in ausreichender Menge zu uns nehmen.

€ 19,50
inkl. MwSt.
  • sofort lieferbar, versandfertig innerhalb eines Werktages
  • keine Versandkosten

Der Herausgeber schreibt:

In nur 15 Jahren wird die vermutlich häufigste Todesursache Krebs sein, aber möglicherweise wird diese Krankheit dann anders bezeichnet werden: Neoplasie, bösartige Neubildungen.

Während Medien auf Promis wie Angelina Jolie blicken, stellen Fachzeitschriften die bisherige Strategie in Frage. Im Wesentlichen ist es die Zerstörung von Krebszellen, nachdem sie sich Jahre oder Jahrzehnte ungehindert entwickelt haben. Im Verlauf der Therapie werden normal wachsende Zellen ebenfalls vernichtet, und die eigenen Abwehrkräfte werden dezimiert.

Dieses Aktionsprinzip verlässt sich darauf, dass die Medizin das Problem löst ohne die Hilfe des Körpers. Die Zeit drängt. Bis etwa zum 64. Lebensjahr übertrifft Krebs bereits den Herztod als Killer Nummer 1.

Doch es gibt eine andere Seite der Wirklichkeit: Pflanzen entwickeln zu ihrem eigenen Zellschutz immens wirksame Substanzen. Stoffe aus etwa zwanzig unterschiedlichen Pflanzengruppen sind seit Beginn des 21. Jahrhunderts offiziell als krebsschützend eingestuft, weil sie nach Verzehr auch im menschlichen Körper eine Entstehung von unkontrolliert wachsenden Zellen hemmen oder ihre Vermehrung stoppen oder solche Prozesse umkehren oder ein Ausufern unterbinden können. Einige erschweren sogar noch die Metastasierung von Krebszellen, fünf Minuten vor zwölf.

Wir müssen diese essbaren Moleküle jedoch in ausreichender Menge zu uns nehmen.

€ 19,50
inkl. MwSt.
  • sofort lieferbar, versandfertig innerhalb eines Werktages
  • keine Versandkosten

Wird oft zusammen gekauft
Krebs fürchtet Pflanzen und giert nach Zucker, Jan-Dirk Fauteck / Imre Kusztrich+Den Krebs aushungern, ohne selbst zu hungern, Jane McLelland =
Gesamtpreis € 43,50
inkl. MwSt.
Alle kaufen

sofort lieferbar, versandfertig innerhalb eines Werktages
keine Versandkosten

Dieses Produkt: Krebs fürchtet Pflanzen und giert nach Zucker von Jan-Dirk Fauteck / Imre Kusztrich ‐ € 19,50
Den Krebs aushungern, ohne selbst zu hungern von Jane McLelland ‐ € 24,00

Kunden, die Krebs fürchtet Pflanzen und giert nach Zucker gekauft haben, kauften auch


Kundenbewertung zu Krebs fürchtet Pflanzen und giert nach Zucker
Mit dem folgenden Forum möchten wir unseren Kunden Gelegenheit geben, sich über unsere Produkte auszutauschen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Forum ausschließlich private Ansichten und subjektive Einzelbewertungen der Kommentatoren geäußert werden. Wir machen uns die Aussagen in keiner Weise zu eigen, wir veröffentlichen sie aufgrund der Meinungsfreiheit. Wir distanzieren uns jedoch von den entsprechenden Angaben und können und wollen diese weder als richtig noch als falsch bewerten. Sollten Sie sich von einem Beitrag angesprochen fühlen, müssen Sie unbedingt einen Arzt oder eine andere Person mit einer anerkannten Fachqualifikation hinzuziehen, um den Wahrheitsgehalt zu überprüfen. Unser Shop erlaubt es sowohl Gästen als auch verifizierten Käufern, Produkt- oder Shopbewertungen abzugeben. Verifizierte Bewertungen sind mit dem Hinweis "verifiziert" gekennzeichnet.

Hinweise zu unserer Bewertungsfunktion

Bewertung erstellen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
1
5 von 5 Sternen

Top-Kommentare

Neueste Kommentare zuerst anzeigen
Goldhofer Thomas
Verifizierter Kauf
vor 11 Monaten
Sehr gut und verständlich geschrieben
Habe einiges für mich persönlich umgesetzt. Befasse mich schon seit geraumer Zeit mit der sog. orthomolekularen Medizin. weiterlesen ...
13 Personen finden das hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Martina Mittelstädt

vor 2 Wochen
Und wirkt das? weiterlesen ...
Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein