Homöopathie und Naturheilverfahren
Bestellhotline 07626 974 9700
(täglich 8-20 Uhr auch Sa/So)

Die Farben als Hilfe zur homöopathischen Mittelfindung - Band 1

Hugbald Volker Müller

Buch: 344 Seiten, geb.
erschienen: 2015
Best.-Nr.: 17645
Gewicht: 640g
ISBN: 978-3-95582-085-5 9783955820855

Die Farben als Hilfe zur homöopathischen Mittelfindung - Band 1

Hugbald Volker Müller

€ 35,00
inkl. MwSt.
  • sofort lieferbar, versandfertig innerhalb eines Werktages
  • keine Versandkosten
Buch: 344 Seiten, geb.
erschienen: 2015
Best.-Nr.: 17645
Gewicht: 640g
ISBN: 978-3-95582-085-5 9783955820855

„Wie erhält man Einblick in die Grundstimmung des Gemüts, in die unbewusste Persönlichkeit eines Menschen? – diese Frage stellte sich mir immer wieder bei der Suche nach Mitteln, die wirklich in die Tiefe gehen.“ – H. V. Müller

Die Farbtrilogie des bekannten Kölner Arztes und Forschers H.V. Müller ist bereits ein Klassiker. Er entdeckte, was moderne Homöopathen immer wieder bestätigen: Die Farbvorliebe bietet Sicherheit beim Finden eines homöopathischen Mittels, das nicht nur oberflächliche Symptome abdeckt.

Die Farbvorliebe kann uns als Rubrik im Farbrepertorium erste Hinweise auf aussichtsreiche Mittel liefern, oder sie kann bei der Differenzierung der Mittel nach der üblichen Repertorisation helfen. Die Farbe liefert uns den emotionalen Hintergrund, auf dem sich die meisten Erkrankungen abspielen.

Auch lassen sich durch Farbgruppen Arzneimittelbeziehungen klären und Gemeinsamkeiten auffinden. Laut Müller haben z. B. „die Blauen“ einen Hang zur Glorifizierung der Vergangenheit und sind zuverlässig, während „die Roten“ eher revolutionär veranlagt sind und nicht unbedingt zur Treue neigen. Die Übereinstimmung von Farbgruppen konnte Müller anhand tausender von Fällen erforschen und bestätigen.

Nach einer Einführung in die Bestimmung der Farbvorliebe zeigt der homöopathische Pionier an eindrücklichen Fällen hautnah, wie er die Farbvorliebe bei der Mittelwahl mit einfließen lässt. Sei es bei M. Basedow, Depression, Medikamentenabhängigkeit, Zwangsstörungen oder chronischem Ekzem. Schritt für Schritt lernt der Leser, sie bei der Mittelfindung erfolgreich einzusetzen.

Auch als Set erhältlich:

Die Farben als Hilfe zur homöopathischen Mittelfindung - Set
Im Set sparen sie € 6.- gegenüber dem Einzelkauf der Werke - Statt € 105.-, im Set nur € 99.-
 
Für die Anwendung „Die Farben als Hilfe zur Homöopathischen Mittelfindung“ von Hugbald Volker Müller empfehlen wir zusätzlich:
 

Die Farben als Hilfe zur homöopathischen Mittelfindung - Band 1Hugbald Volker Müller

(1921-2000) aus Köln war in den 70er-80er-Jahren als Ausbilder homöopathischer Ärzte bei Veronica Carstens in Meckenheim tätig und führte die studentische Ausbildung an der Kölner Universität.

Zudem war er Dozent in zahlreichen Ausbildungsstätten im In- und Ausland. Hugbald Müller war einer der großen homöopathischen Kliniker und Pioniere. Er ging immer wieder neue Wege, um die Verschreibung in der täglichen Praxis sicherer und einfacher zu machen. Dabei entdeckte er die homöopathische Bedeutung der Farbvorliebe um 1985.

Er entwickelte die neue Idee zusammen mit seiner etwas späteren zweiten Entdeckung, der homöopathischen Auswertung der Handschrift, im Alleingang zu erstaunlicher Reife. Durch die internationale Zusammenarbeit von Homöopathen ist die Zahl der farbdefinierten Mittel deutlich gewachsen.

H.V. Müller hinterließ im Jahr 2000 einen Grundstock von 460 Mitteln, der inzwischen auf ca. 1100 angewachsen ist.

€ 35,00
inkl. MwSt.
  • sofort lieferbar, versandfertig innerhalb eines Werktages
  • keine Versandkosten

„Wie erhält man Einblick in die Grundstimmung des Gemüts, in die unbewusste Persönlichkeit eines Menschen? – diese Frage stellte sich mir immer wieder bei der Suche nach Mitteln, die wirklich in die Tiefe gehen.“ – H. V. Müller

Die Farbtrilogie des bekannten Kölner Arztes und Forschers H.V. Müller ist bereits ein Klassiker. Er entdeckte, was moderne Homöopathen immer wieder bestätigen: Die Farbvorliebe bietet Sicherheit beim Finden eines homöopathischen Mittels, das nicht nur oberflächliche Symptome abdeckt.

Die Farbvorliebe kann uns als Rubrik im Farbrepertorium erste Hinweise auf aussichtsreiche Mittel liefern, oder sie kann bei der Differenzierung der Mittel nach der üblichen Repertorisation helfen. Die Farbe liefert uns den emotionalen Hintergrund, auf dem sich die meisten Erkrankungen abspielen.

Auch lassen sich durch Farbgruppen Arzneimittelbeziehungen klären und Gemeinsamkeiten auffinden. Laut Müller haben z. B. „die Blauen“ einen Hang zur Glorifizierung der Vergangenheit und sind zuverlässig, während „die Roten“ eher revolutionär veranlagt sind und nicht unbedingt zur Treue neigen. Die Übereinstimmung von Farbgruppen konnte Müller anhand tausender von Fällen erforschen und bestätigen.

Nach einer Einführung in die Bestimmung der Farbvorliebe zeigt der homöopathische Pionier an eindrücklichen Fällen hautnah, wie er die Farbvorliebe bei der Mittelwahl mit einfließen lässt. Sei es bei M. Basedow, Depression, Medikamentenabhängigkeit, Zwangsstörungen oder chronischem Ekzem. Schritt für Schritt lernt der Leser, sie bei der Mittelfindung erfolgreich einzusetzen.

Auch als Set erhältlich:

Die Farben als Hilfe zur homöopathischen Mittelfindung - Set
Im Set sparen sie € 6.- gegenüber dem Einzelkauf der Werke - Statt € 105.-, im Set nur € 99.-
 
Für die Anwendung „Die Farben als Hilfe zur Homöopathischen Mittelfindung“ von Hugbald Volker Müller empfehlen wir zusätzlich:
 

Die Farben als Hilfe zur homöopathischen Mittelfindung - Band 1Hugbald Volker Müller

(1921-2000) aus Köln war in den 70er-80er-Jahren als Ausbilder homöopathischer Ärzte bei Veronica Carstens in Meckenheim tätig und führte die studentische Ausbildung an der Kölner Universität.

Zudem war er Dozent in zahlreichen Ausbildungsstätten im In- und Ausland. Hugbald Müller war einer der großen homöopathischen Kliniker und Pioniere. Er ging immer wieder neue Wege, um die Verschreibung in der täglichen Praxis sicherer und einfacher zu machen. Dabei entdeckte er die homöopathische Bedeutung der Farbvorliebe um 1985.

Er entwickelte die neue Idee zusammen mit seiner etwas späteren zweiten Entdeckung, der homöopathischen Auswertung der Handschrift, im Alleingang zu erstaunlicher Reife. Durch die internationale Zusammenarbeit von Homöopathen ist die Zahl der farbdefinierten Mittel deutlich gewachsen.

H.V. Müller hinterließ im Jahr 2000 einen Grundstock von 460 Mitteln, der inzwischen auf ca. 1100 angewachsen ist.

€ 35,00
inkl. MwSt.
  • sofort lieferbar, versandfertig innerhalb eines Werktages
  • keine Versandkosten
Wird oft zusammen gekauft
Die Farben als Hilfe zur homöopathischen Mittelfindung - Band 1, Hugbald Volker Müller+Farben in der Homöopathie - Set Farbtafeln & Textteil, Ulrich Welte =
Gesamtpreis € 83,00
inkl. MwSt.
Alle kaufen

keine Versandkosten

Dieses Produkt: Die Farben als Hilfe zur homöopathischen Mittelfindung - Band 1 von Hugbald Volker Müller ‐ € 35,00
Farben in der Homöopathie - Set Farbtafeln & Textteil von Ulrich Welte ‐ € 48,00

Kunden, die Die Farben als Hilfe zur homöopathischen Mittelfindung - Band 1 gekauft haben, kauften auch

Kundenbewertung zu Die Farben als Hilfe zur homöopathischen Mittelfindung - Band 1
Mit dem folgenden Forum möchten wir unseren Kunden Gelegenheit geben, sich über unsere Produkte auszutauschen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Forum ausschließlich private Ansichten der Kommentatoren geäußert werden. Wir machen uns die Aussagen in keiner Weise zu eigen. Sollten Sie sich von einem Beitrag angesprochen fühlen, müssen Sie unbedingt einen Arzt oder eine andere Person mit einer anerkannten Fachqualifikation hinzuziehen, um den Wahrheitsgehalt zu überprüfen.