BücherBücherSeminareSeminareDVDDVDEtuis & ZubehörEtuis & ZubehörHomeoplantHomeoplantNaturkostNaturkostSportSportSpektrumSpektrumAktuellesAktuelles
Homeoplant
Homeoplant Mittel
Kunden-
Erfahrungen
Belladonna, Homeoplant


Best.-Nr. 08378
Gewicht: 85g

Belladonna

Belladonna

Homeoplant

Dynamisiertes Präparat nur für Pflanzen, zur Harmonisierung der Pflanzen

ab € 3,20
inkl. MwSt.

keine Versandkosten ab € 19,00

Dosierung:
Flüssig (Dilution): 1:2000 d.h. 5 ml auf 10 L Spritz-oder Gießbrühe
Für 1 Hektar (10.000 qdm) werden 300-400 Liter Wasser mit 150-200 ml Präparat benötigt

Globuli: ca.5 große Globuli (4mm) oder 12 kleine (2-3 mm) auf 10 Liter Spritz-oder Gießbrühe

Die D6 wird in einem speziellen Potenzierungsverfahren nach Kaviraj hergestellt.

Anleitung zur homöopathischen Behandlung von Pflanzen

>> zur gesamten Mittelliste



Erfahrungen von Kunden mit diesem Mittel
Belladonna
Bitte wählen Sie Potenz und Inhalt aus:
Potenz:
Inhalt:
Anzahl:
Preis: 5.90

Auf meine Wunschliste

Kundenbewertung zu Belladonna
Mit Ihrer Bewertung helfen Sie anderen Kunden, die richtige Wahl zu treffen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
2
5 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0

2 Bewertungen (deutsch)

Top-Kommentare

Neueste Kommentare zuerst anzeigen

Ursula

vor 2 Jahre
Super
Fantastische Erfolge bei allen Pflanzen,auch Gemüse super schön , stark und resistent!!!!.Bin begeistert!Immer wieder
1 Person findet das hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
D.v. Treuen

vor 1 Monat
hilft sehr gut als "Freilandheizung"
Ich habe in meinem Garten mehrere Weinstöcke, darunter auch 3 Blaureben.
Im vergangenen Jahr gab es, genau wie in diesem, bereits im August einige Nächte mit Temperaturen unter 10 Grad. Leider ist das Vogtland keine Weingegend und so bemerkte ich beim Prüfen der Traubenreife, daß die halbreifen Beeren plötzlich abfielen. Zuerst dachte ich, daß es nur eine Traube sei, aber es wurden täglich mehr, bis es zuletzt unter einer Rebe wie unter einem abgetangelten Weihnachtsbaum aussah. Ich hatte zwischenzeitlich in der Winzergenossenschaft Meißen angerufen und den Fall geschildert. Man verwies mich an einen Weinbauexperten, der mir Krankheiten nannte, die ich vorher schon ausgeschlossen hatte. Also blieb nur noch im Internet weiterzusuchen bis ich auf eine schweizer Seite stieß, wo man schrieb, daß dieses Phänomen in den 90er Jahren erstmals in der Schweiz an blauen Trauben auftrat.
Der Grund hierfür ist, daß Blaureben unter 10 Grad Nachttemperatur die Trauben von innen versiegeln, so daß der Saftstrom unterbrochen wird und die Trauben nicht mehr ernährt werden und so abfallen.
Soweit die Geschichte. In diesem Jahr ist es leider genauso. Es waren und sind seit August (jetzt ist fast Mitte September) fast jede Nacht die Temperaturen unter 10 Grad.
Ich habe gleich bei der ersten Wettermeldung begonnen, die 3 Blaureben mit Belladonna C200 täglich zu gießen --- und siehe da!
Es sind bis jetzt nur eine Handvoll Beeren abgefallen. Ich hoffe inständig, daß es so bleibt und ich meine Weintrauben in diesem Jahr wirklich ernten kann.
Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein


Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr
auch Sa/So
Autor-Info
Homeoplant
Homeoplant
Lebenslauf
alle Bücher

Zahlungsmethoden:                      

393.683 Kunden aus 154 Ländern
Bewerten Sie unseren Shop
Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr
auch Sa/So
Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr
Copyright © 2009 Narayana Verlag GmbH    AGB    Datenschutz    Impressum    Wir liefern in 215 Länder    Versandkosten    Kontakt