Homöopathie und Naturheilverfahren
Bestellhotline 07626 974 9700
(täglich 8-20 Uhr auch Sa/So)

Materia Medica

Cyclamen europaeum - Materia Medica Auszug aus

Kurzgefasste Arzneimittellehre (Materia Medica) von Constantin Hering

Cyclamen europaeum

Cycl.

Alpenveilchen. Primulaceae. Hahnemann

Cyclamen europaeum 1 Geist und Gemüt: Benommenheit des Kopfes.

Verwirrt im Kopf.

Tief in Gedanken versunken, sucht er die Einsamkeit, und denkt an seine Zukunft.

Melancholisch zum Weinen geneigt.

Freudiges Gefühl mit Reizbarkeit abwechselnd.

Große Traurigkeit, als hätte er eine schlechte Handlung begangen oder nicht seine Schuldigkeit getan.

Ärgerlich, reizbar oder mürrisch.

Cyclamen europaeum 2 Sensorium: Gefühl, als bewegte sich das Gehirn, wenn er sich gegen etwas lehnt.

Schwindel: die Gegenstände drehen sich im Kreise oder um sie herum oder machen eine schaukelnde Bewegung, als ob er mit geschlossenen Augen in einem Wagen fahre; beim Gehen in frischer Luft; besser im Zimmer und beim Sitzen.

Schwindel, Völlegefühl und Hitze im Kopf.

Benommenheit aller Sinne.

Cyclamen europaeum 3 Innerer Kopf: Leichter Druck auf dem Scheitel, als wäre das Gehirn in ein Tuch gewickelt, und dies müsste ihn seiner Sinne berauben.

Heftiger Stirnschmerz; halbseitiger Kopfschmerz (links).

Stechende, schießende oder bohrende Schmerzen in den Schläfen.

Kopfschmerz, schlimmer abends oder morgens beim Aufstehen.

Kopfschmerz, der durch kalte Wasserumschläge gebessert wird.

Blutkongestionen zum Kopf.

Vermehrte Wärme des Kopfes.

Cyclamen europaeum 4 Äußerer Kopf: Äußerlich: reißend, drückender Schmerz.

Feines, scharfes, Ameisenlaufen-Stechen auf der Kopfhaut, welches beim Kratzen immer wieder die Stelle wechselt; schlimmer abends, in der Ruhe; besser beim Umhergehen.

Papulöser Ausschlag auf der Kopfhaut.

Gefühl, als wäre der Kopf gebunden.

Cyclamen europaeum 5 Augen: Bald gelb, bald grün vor den Augen.

Feurige Flecken und Funken vor den Augen.

Sicht: als sähe man durch dunkelblaues Glas; wie Nebel vor den Augen; I Gesichtstrübung beim Kopfschmerz.

Ein Kreis um das Licht.

Trübsichtigkeit mit feurigen Funken vor den Augen.

Diplopie. Strabismus.

Die Pupillen sind erweitert oder abwechselnd kontrahiert und erweitert.

Tief liegende Augen und mattes Aussehen derselben.

Linkes Auge nach innen gedreht.

Anschwellung der oberen Augenlider.

Trockenheit und Drücken in den Augenlidern als wären sie geschwollen mit heftigem, juckendem Stechen darin und in den Augäpfeln.

Hitze in den Augen.

6 Ohren: Brausen, Summen oder Klingen in den Ohren.

Im rechten Ohr ist es ihm als ob es mit Baumwolle verstopft wäre, oder als ob man etwas vor das (rechte) Ohr hielte, sodass der Schall nicht gehörig eindringen könne.

Ziehender Schmerz im rechten inneren Gehörgang, er hört dann auf diesem Ohr weniger deutlich.

Jucken in den Ohren, wobei das Zerumen vermehrt ist.

Cyclamen europaeum 7 Nase: Verminderter Geruchssinn.

Häufiges Niesen mit Jucken im Ohr.

Trockenheit der Nase.

Fließschnupfen (morgens).

Drückender Schmerz über den Nasenknochen.

8 Gesicht: Blasses Gesicht; Ränder um die Augen; anämische Frauen.

Pusteln, die sich bald mit weißlich-gelber Lymphe füllen und dann einschrumpfen.

Zusammenziehen in der Stirn.

Cyclamen europaeum 9 Unteres Gesicht: Jucken im Unterkiefer.

In der Oberlippe Taubheitsempfindung oder als wäre eine Verhärtung in derselben.

Trockene Lippen ohne Durst.

Cyclamen europaeum 10 Zähne: Reißen, Stechen; Bohren in den Zähnen (mehr rechts).

Cyclamen europaeum 11 Zunge usw.: Geschmack: fade; übel riechend; faulig; fettig.

Das Essen hat ihm einen faden oder fast gar keinen Geschmack.

Die Zungenspitze ist rot mit einer kleinen, brennenden Blase darauf, welche das Sprechen und Kauen behindert; vermehrte Speichelabsonderung; gelblich-weiß belegte Zunge.

Feine Stiche auf der Zunge.

Cyclamen europaeum 12 Mund: Vermehrte Speichelabsonderung.

Klebriger Schleim im Mund.

Gesteigerte Röte des Mundes.

Cyclamen europaeum 13 Schlund: Abends große Trockenheit des Gaumens mit Durst und Hunger.

Cyclamen europaeum 14 Verlangen, Widerwillen: Wenig Hunger oder Appetit.

Keine Neigung zum Frühstück oder Abendessen; gänzlicher Mangel an Appetit.

I Genießt er von einer Speise auch nur wenig, so widersteht ihm das Übrige und ekelt ihn an, wobei er Übelkeit im Gaumen und Hals empfindet.

Widerwillen gegen Brot mit Butter, gegen Fett.

Während der Nacht Durst, intermittierend.

Durstlosigkeit.

15 Essen und Trinken: Nach dem Essen: Schläfrigkeit; Schluckauf; Poltern in den Därmen; Verdauungsschwäche.

Cyclamen europaeum 16 Übelkeit und Erbrechen: Heftiger Schluckauf.

Aufstoßen: sauer schmeckend; nach den Speisen; mit fettigem Geschmack.

Übelkeit nach dem Essen oder Trinken; ausgenommen nach Limonade.

Übelkeit nach fetten Speisen.

Übelkeit und Völlegefühl auf der Brust mit ungewöhnlichem Hunger.

Erbrechen: von wässrigem Schleim; von Speisen; von grünlicher Flüssigkeit.

Cyclamen europaeum 17 Magen: Stiche im Magen.

Völlegefühl und Drücken in der Magengrube, als ob er zu viel gegessen habe.

Cyclamen europaeum 18 Hypochondrien: Stiche in der Lebergegend.

Ballähnliche Auftreibung in den Eingeweiden rechtsseitig unter der Leber.

Cyclamen europaeum 19 Abdomen: Völlegefühl im Bauch.

Auftreibung des Bauches.

Die Eingeweide schmerzen bei Berührung.

Stiche in der Nabelgegend; Stechen oder Kneifen im Bauch.

Krampfhafte Schmerzen.

Laufen und Kriechen in den Eingeweiden als ob etwas Lebendiges darin wäre.

Im linken Leistenkanal: Stechen; Jucken.

Cyclamen europaeum 20 Stuhl usw.: Druck im Rektum oder Anus.

Im Rektum Hitze mit Anschwellung der Hämorrhoidalvenen.

Drängen zum Stuhl; Tenesmus.

Stuhlentleerung: geruchlos, bräunlich-gelb, mit etwas Schleim gemischt.

Wässriger Durchfall.

Häufiger Abgang harter Stühle.

Ziehender, drückender Schmerz in und um den Anus und das Perineum, als ob eine Stelle eiterte; beim Gehen oder Sitzen.

Fließende Hämorrhoiden.

Cyclamen europaeum 21 Harnorgane: Reichliche, wässrige und häufige Urinabsonderung.

Häufiger Harndrang mit spärlichem Abgang; ebenso selten und spärlich.

Dunkelroter Urin, der viel flockige Stoffe enthält.

Cyclamen europaeum 22 Männliche Geschlechtsorgane: Nächtliche Erektionen ohne erregende Träume.

Stechen in der Harnröhre.

Phimose.

Präputium und Eichelrand tun von leichten Reibungen weh.

Cyclamen europaeum 23 Weibliche Geschlechtsorgane: Menstruation ist reichlich und häufig.

Menorrhagie mit Betäubung des Kopfes und Gesichtsverdunkelung wie durch einen Nebel; klumpiger, schwarzer, membranöser Ausfluss.

Der Ausfluss wird beim sich Umherbewegen geringer; abends beim Sitzen schlimmer.

Unterdrückte oder spärliche und schmerzhafte Menses; Abscheu gegen frische Luft.

Nach der Menstruation sind die Brüste geschwollen mit milchartiger Sekretion.

Cyclamen europaeum 24 Schwangerschaft: I Ekel und Übelkeit im Mund und Hals.

Cyclamen europaeum 25 Larynx: Die Stimme ist beim Lautlesen schwach.

Cyclamen europaeum 26 Respiration: Brustbeklemmung mit Atemnot.

Beschleunigtes Atmen.

Cyclamen europaeum 27 Husten: Erstickender Husten, durch Scharren und Trockenheit in der Trachea verursacht.

Cyclamen europaeum 28 Lungen: Druck in der Mitte des Brustbeins.

Stiche in der linken Seite der Brust, später in der rechten.

Stich um die Herzspitze.

Bei Bewegung und in der Ruhe reißendes Stechen mit Beklemmung und Kurzatmigkeit.

Cyclamen europaeum 29 Herz, Puls: Summen in der Herzgegend.

Empfindung von etwas Lebendigem, welches in dem Herz läuft.

Stiche um die Herzspitze.

Herzklopfen.

Puls: Doppelschlag, sehr schnell; kaum bemerkbar.

Cyclamen europaeum 30 Äußere Brust: Druck in der Mitte des Brustbeins.

Zusammenziehendes Gefühl in der Brust.

Empfindung als ob Luft aus den Brustwarzen ströme.

Geschwollene, gespannte Brüste mit Stichen darin; sie sind hart und es findet schmerzhafter Ausfluss einer milchigen Flüssigkeit statt.

Cyclamen europaeum 31 Hals, Rücken: Steifer Nacken mit lähmigem Schmerz.

Ziehender, rheumatischer Schmerz in der linken Seite des Halses.

Ziehen am Rückgrat hinauf, welches sich beim Zurückziehen der Schultern mindert, durch das Gegenteil verschlimmert wird.

Tiefe durchdringende, dumpfe Stiche in der rechten Nierengegend, schlimmer beim Einatmen.

Cyclamen europaeum 32 Oberglieder: Reißen, welches in einem Stich endigt, über den Schulterblättern mit lähmigem Schmerz in den Armen.

Jucken an der Schulter und in der Augenhöhle.

Eine Art lähmiger, harter Druck im rechten Ober- und Unterarm, dem Gefühl nach im Periost und tief innerlich in den Muskeln; er erstreckt sich von da bis in die Finger und hindert ihn am Schreiben.

Quetschungsschmerz an der Außenseite des Ellbogengelenks, bei Bewegung des Arms und Berührung der Stelle verschlimmert.

Reißender Schmerz im Ellbogen und in den Handgelenken.

Gefühl als müsste sie das fallen lassen, was sie in den Händen hält.

Krampfhafte, langsame Kontraktion des rechten Daumens und Zeigefingers, die Fingerspitzen nähern sich einander und können nur durch Gewalt ausgestreckt werden.

Zwischen den Fingern feines Prickeln, welches nach Kratzen aufhört.

An der linken Hand zeigen sich rote Bläschen, denen starkes Jucken am Ring- und kleinen Finger vorhergeht.

Auftreibung der Adern auf dem Handrücken.

Cyclamen europaeum 33 Unterglieder: Beim Sitzen rheumatisches Ziehen im linken Glutaeus maximus nahe dem Rückgrat; es hört im Stehen auf.

Krampfartiger Schmerz hinten am rechten Oberschenkel über der Kniekehle.

In den Flexoren des Unterschenkels ein ziehender Schmerz, welcher von der Kniekehle auszugehen scheint und zu den Zehenspitzen hin zieht.

Starkes Jucken an der rechten Wade mit Anschwellung der Blutgefäße an derselben.

Verrenkungsschmerz unten am Fuß, vor allem zur der Ferse hin.

Beim Gehen in freier Luft ein brennender Wundheitsschmerz an den Fersen, welcher dann auch beim Stehen oder Sitzen fühlbar war.

Nach dem Gehen ein totes Gefühl in den Zehen.

Cyclamen europaeum 34 Glieder im Allgemeinen: Gefühl als hätte die Beweglichkeit der Glieder abgenommen.

Cyclamen europaeum 35 Lage usw.: Ruhe: 4, 28, 44. Bewegung: 32, 36. Beim Gehen: 2, 4, 20, 23, 28, 34, 44. Beim Aufstehen: 3. Beim Stehen: 33. Beim Sitzen: 2, 20, 23, 33. Beim Rückwärtsbiegen der Schultern: 31.

Cyclamen europaeum 36 Nerven: Große Mattigkeit des Körpers, besonders der Knie, wobei die geistigen Eigenschaften in gutem Zustand sein können.

Entkräftung des ganzen Körpers, wobei die Bewegung selbst eines Gliedes beschwerlich wird.

Cyclamen europaeum 37 Schlaf: Häufiges Gähnen.

Morgens große Neigung zum Schlafen.

Unruhiger Schlaf, träumt von Geld.

Alpdrücken bald nach dem Einschlafen.

Der Schlaf ist gestört und gegen Morgen voll von Träumen; zugleich eine Pollution.

Geht spät schlafen, erwacht früh und so müde, dass er zur gewöhnlichen Stunde des Aufstehens sich nicht erheben konnte.

Erwacht früh, aber so müde und schläfrig, dass er nicht aufstehen kann.

Träume: lasziv; schrecklich; lebhaft.

Cyclamen europaeum 38 Zeit: Morgens: 3, 7, 37. Vormittags: 40. Abends: 3, 4, 13, 23, 45. Nachts: 14, 22, 40.

Cyclamen europaeum 39 Temperatur und Wetter: Im Zimmer: 2. Beim Aufdecken: 40. In freier Luft: 2, 23, 33. Kalte Luft: 40. Kaltes Wasser: 3.

Cyclamen europaeum 40 Frost, Fieber, Schweiß: Frost vormittags oder abends.

Bei abendlichem Frost große Empfindlichkeit gegen kalte Luft und Aufdecken; vorherrschender Frost.

Hitze besonders im Gesicht, aber ohne Durst, folgt auf den Frost; die Hände bleiben noch lange kalt.

Empfindung von Hitze im ganzen Körper, besonders im Gesicht und an den Händen.

Hitze an verschiedenen Teilen, aber nicht im Gesicht.

Allgemeine Hitze nach dem Essen.

Nachts im Schlaf mäßiger Schweiß, aber von üblem Geruch.

Cyclamen europaeum 42 Seiten: Rechts: 6, 10, 18, 31, 32, 33. Links: 5, 19, 28, 29, 31, 32, 33. Von links nach rechts: 28. Von unten nach oben: 31. Von oben nach unten: 32, 33.

Cyclamen europaeum 44 Gewebe: Drückende, ziehende oder reißende Schmerzen an Körperteilen, wo die Knochen nahe an der Oberfläche liegen; schlimmer während des Gehens als in der Ruhe.

Cyclamen europaeum 45 Berührung, Verletzungen usw.: Berührung: 19, 32. Beim Reiben: 22. Beim Kratzen: 32.

Cyclamen europaeum 46 Haut: Jucken, welches eine taube Empfindung hinterlässt.

Papulöser Ausschlag.

Flecken von hellroter Farbe, wie Brandflecke auf den Oberschenkeln.

48 Verwandte Mittel: Antidote zu Cycl.: Camph., Coff., Puls.



Wir empfehlen diese Materia Medica


Aktuelle Artikel aus der Homöopathie
Empfehlungen

: DMSO 99,99 % - 100 ml - von Unimedica

: Vitamin C - 1000 mg - 180 Tabletten hochdosiert - von Unimedica

: CDL/CDS Chlordioxid Fertiglösung 0,3 % - 100 ml - CurcuWid

: MSM - 800 mg hochdosiert - 365 Kapseln - von Unimedica

DMSO 99,99 % - 100 ml - von Unimedica
€ 11,80
(€ 11,80/100ml) inkl. MwSt.
DMSO 99,99 % - 100 ml - von Unimedica: In den Warenkorb

Vitamin C - 1000 mg - 180 Tabletten hochdosiert - von Unimedica
€ 14,50
(€ 6,44/100g) inkl. MwSt.
Vitamin C - 1000 mg - 180 Tabletten hochdosiert - von Unimedica: In den Warenkorb

CDL/CDS Chlordioxid Fertiglösung 0,3 % - 100 ml - CurcuWid
Bestseller
in Drogerie, Gesundheit
€ 17,90
(€ 17,90/100ml) inkl. MwSt.
CDL/CDS Chlordioxid Fertiglösung 0,3 % - 100 ml - CurcuWid: In den Warenkorb

MSM - 800 mg hochdosiert - 365 Kapseln - von Unimedica
€ 19,50
(€ 58,21/kg) inkl. MwSt.
MSM - 800 mg hochdosiert - 365 Kapseln - von Unimedica: In den Warenkorb
Das könnte Sie interessieren

: OPC forte - 800 mg Traubenkernextrakt pro Tagesdosis - 180 Kapseln - von Unimedica

: Vitamin D3 / K2 MK7 All-trans - D3 1000 I.E. 25µg  / K2 21µg Tropfen - 50 ml - von Unimedica

: Vitamin K2 Tropfen - 200µg -  MK7 All-trans - hochdosiert - 50 ml - von Unimedica

: Vitamin D3 Tropfen - 5000 I.E. - hochdosiert - 50 ml - von Unimedica

OPC forte - 800 mg Traubenkernextrakt pro Tagesdosis - 180 Kapseln - von Unimedica
Bestseller
in Nährstoffe, Pflanzliche Mittel
€ 19,50
(€ 21,67/100g) inkl. MwSt.
OPC forte - 800 mg Traubenkernextrakt pro Tagesdosis - 180 Kapseln - von Unimedica: In den Warenkorb

Vitamin D3 / K2 MK7 All-trans - D3 1000 I.E. 25µg / K2 21µg Tropfen - 50 ml - von Unimedica
Bestseller
in Unimedica, Vitamine
€ 18,90
(€ 37,80/100ml) inkl. MwSt.
Vitamin D3 / K2 MK7 All-trans - D3 1000 I.E. 25µg  / K2 21µg Tropfen - 50 ml - von Unimedica: In den Warenkorb