BücherBücherSeminareSeminareDVDDVDEtuis & ZubehörEtuis & ZubehörHomeoplantHomeoplantNaturkostNaturkostSportSportSpektrumSpektrumAktuellesAktuelles
Materia Medica
Einleitung
A
Abies canadensis
Abies nigra
Abrotanum
Absinthium
Aceticum acidum
Aconitum napellus
Aesculus hippocastanum
Aethusa cynapium
Agaricus muscarius
Agnus castus
Ailanthus glandulosa
Allium cepa
Aloe socotrina
Alumina
Ambra grisea
Ammonium carbonicum
Ammonium muriaticum
Anacardium orientale
Anisum stellatum
Antimonium crudum
Antimonium tartaricum
Apis mellifica
Apocynum cannabinum
Aralia racemosa
Argentum metallicum
Argentum nitricum
Arnica montana
Arsenicum album
Arum triphyllum
Asarum europaeum
Asa foetida
Aurum metallicum
B
Baptisia tinctoria
Barium carbonicum
Belladonna
Benzoicum acidum
Berberis vulgaris
Bismuthum subnitricum
Borax veneta
Bovista lycoperdon
Bromium
Bryonia alba
C
Cactus grandiflorus
Caladium seguinum
Calcium carbonicum
Calcium phosphoricum
Camphora officinalis
Cannabis indica
Cannabis sativa
Cantharis vesicatoria
Capsicum annuum
Carbo animalis
Carbo vegetabilis
Carduus marianus
Caulophyllum thalictroides
Causticum
Chamomilla
Chelidonium majus
China officinalis
Chininum sulphuricum
Cicuta virosa
Cimex lectularius
Cimicifuga racemosa
Cina maritima
Cistus canadensis
Clematis erecta
Cobaltum metallicum
Cocculus indicus
Coffea cruda
Colchicum autumnale
Collinsonia canadensis
Colocynthis
Conium maculatum
Crocus sativus
Crotalus horridus
Croton tiglium
Cuprum metallicum
Cyclamen europaeum
D
Digitalis purpurea
Dioscorea villosa
Dolichos pruriens
Drosera rotundifolia
Dulcamara
E
Elaterium officinarum
Erigeron canadense
Eupatorium perfoliatum
Eupatorium purpureum
Euphrasia officinalis
F
Ferrum iodatum
Ferrum metallicum
Fluoricum acidum
G
Gambogia
Gelsemium sempervirens
Glonoinum
Gnaphalium polycephalum
Graphites
Grindelia robusta
Guajacum officinale
H
Hamamelis virginiana
Helleborus niger
Helonias dioica
Hepar sulphuris
Hydrastis canadensis
Hyoscyamus niger
Hypericum perforatum
I
Ignatia amara
Iodium
Ipecacuanha
Iris versicolor
K
Kalium bichromicum
Kalium bromatum
Kalium carbonicum
Kalium iodatum
Kalium nitricum
Kalmia latifolia
Kreosotum
L
Lachesis muta
Lachnanthes tinctoria
Laurocerasus
Ledum palustre
Leptandra virginica
Lilium tigrinum
Lithium carbonicum
Lobelia inflata
Lobelia syphilitica
Lycopodium clavatum
Lycopus virginicus
M
Magnesium carbonicum
Magnesium muriaticum
Mancinella
Manganum aceticum
Mephitis putorius
Mercurius corrosivus
Mercurius iodatus flavus
Mercurius iodatus ruber
Mercurius solubilis
Mezereum
Millefolium
Muriaticum acidum
Myrica cerifera
N
Natrium arsenicosum
Natrium carbonicum
Natrium muriaticum
Natrium sulphuricum
Niccolum
Nitricum acidum
Nux moschata
Nux vomica
O
Oleander
Opium
Oxalicum acidum
P
Pareira brava
Paris quadrifolia
Petroleum
Phosphoricum acidum
Phosphorus
Phytolacca decandra
Platinum metallicum
Plumbum
Podophyllum peltatum
Psorinum
Ptelea trifoliata
Pulsatilla pratensis
R
Ranunculus bulbosus
Ranunculus sceleratus
Rheum palmatum
Rhododendron chrysanthum
Rhus toxicodendron
Rumex crispus
Ruta graveolens
S
Sabadilla
Sabina
Sambucus nigra
Sanguinaria canadensis
Sarsaparilla officinalis
Secale cornutum
Selenium metallicum
Senega
Sepia officinalis
Silicea terra
Spigelia anthelmia
Spongia tosta
Squilla maritima
Stannum metallicum
Staphisagria
Sticta pulmonaria
Stramonium
Sulphur
Sulphuricum acidum
T
Tabacum
Taraxacum officinale
Tellurium metallicum
Terebinthinae oleum
Teucrium marum verum
Theridion curassavicum
Thuja occidentalis
Trillium pendulum
U
Urtica urens
Ustilago maydis
V
Valeriana officinalis
Veratrum album
Veratrum viride
Viburnum opulus
Viola odorata
Viola tricolor
X
Xanthoxylum fraxineum
Z
Zincum metallicum
Zingiber officinale
Zizia aurea
Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr auch Sa/So
Einleitung - Materia MedicaAuszug aus

Kurzgefasste Arzneimittellehre (Materia Medica) von Constantin Hering


Einleitung

Vorrede zur dritten Auflage

Bei der Bearbeitung der dritten Ausgabe von Herings Kurzgefasste Arzneimittellehre habe ich manches hinzugefügt und einige wenige typographische Irrtümer verbessert, um aber dem von uns betrauerten Autor gerecht zu werden, an dem Inhalt im Wesentlichen, wie er uns hinterlassen ist, nichts geändert.

Mehr als zwanzig neue Mittel habe ich vollständig, dem Plan des Buches entsprechend geordnet, aufgenommen; über vierzig nur zum Teil geprüfte Drogen mit kurzen aber entscheidenden Indikationen sind den Abteilungen über "verwandte Mittel" hinzugefügt. Diese habe ich in alphabetischer Reihe geordnet und klassifiziert.

Außerdem habe ich ungefähr sechshundert wohl ausgewählte und bestätigte Symptome an zugehöriger Stelle in den Text eingefügt.

Alle neueren Werke wurden für dieses Werk ausgenutzt und selbst aus Privatquellen wurde reichlich geschöpft; stets jedoch waltete bei der Auswahl eine große Vorsicht. Plan und Zweck verlangen sowohl klinische als auch pathogenetische Symptome. Von den ersteren wurden nur die gewählt, welche mit den Prüfungen übereinstimmen und mit voller Gewissheit ihre Echtheit dartun. Solche Sichtungen beanspruchen ein scharfes Urteil und viel Zeit. Aber ich darf wohl annehmen, dass der daraus entspringende Nutzen bei Weitem die Mühe überwiegt.

Das Buch wird nun den Berufsgenossen und den Studierenden übergeben, nicht um mit anderen Werken zu rivalisieren, sondern als ein reicher Schatz von Belehrung aus der gesamten homöopathischen Literatur, und als eine Nachlese aus der umfangreichen Sammlung, welche Dr. Hering während eines halben Jahrhunderts medizinischer Studien und Arbeiten zusammentrug.

 

 

Philadelphia, 1. Oktober 1884 E. A. Farrington

Einleitung von Constantin Hering

Indem der Verfasser dieses Werk den Berufsgenossen übergibt, wünscht er, dass dasselbe nicht so aufgefasst werde, als ob es, in dieser Weise zusammengedrängt, das Studium oder den Gebrauch einer ausführlichen Materia Medica ersetzen solle; noch auch darf etwa angenommen werden, dass er irgendetwas Ungenaues oder Unrichtiges in den Originalwerken von Hahnemann vorausgesetzt habe; denn nachdem dieselben fast dreiviertel Jahrhundert hindurch täglich genau durchgeprüft sind, muss man anerkennen, dass sie den Stempel von dem Geiste eines Meisters tragen, welchen eine fast intuitive Auffassungskraft in dem Werke geleitet hat.

Die wahre Absicht beim Verfassen dieses Werkes war, dem die Homöopathie Studierenden das absolut notwendige Material so abgekürzt zu geben, dass es ihn in den Stand setzt, in einer verhältnismäßig kurzen Zeit sich die Kenntnis solcher wichtigen Leitsymptome anzueignen, welche die Charakteristik eines jeden Mittels bilden, eine Kenntnis, wie sie für den täglichen praktischen Gebrauch unumgänglich notwendig ist. Die größeren und vollständigeren Werke bieten, wenn durch nichts weiter, so doch durch ihren Umfang große Hindernisse für die schnelle Aneignung der praktischen Kenntnis des einem jeden Mittel Eigentümlichen. Um diese zu überwinden, hat man sich schon früher bemüht, das Material der größeren Werke kürzer zusammenzufassen. Klinische Erfahrung allein kann die Symptome, welche man durch Prüfungen erhielt, bestätigen; sie gewinnen wir täglich und ziehen Nutzen daraus. Jahr für Jahr waren wir durch diese Erfahrungen in der Lage, Weizen von Spreu zu sondern. Wir haben jetzt wenigstens einen schönen Prozentsatz guten Weizens aufgespeichert - und die Erntezeit ist noch nicht vorüber.

Das Material für dieses Werk wurde aus dem Manuskript und anderem Material ausgewählt, welches ich für ein größeres Werk über bestätigte und wichtige Symptome Leitsymptome unserer Materia Medica gesammelt hatte. Jetzt ist dasselbe, auf welches ich manches Jahr mühevoller Forschung verwendet habe, soweit vollendet, dass es veröffentlicht werden kann.

Nicht alle unsere Mittel werden hier gegeben, da dieses Werk als ein Textbuch, ein Handbuch, nicht als eine vollständige Materia Medica anzusehen ist; und wie es einerseits wünschenswert war, es kürzer zusammenzufassen, so war es andererseits auch notwendig, die wirklich brauchbaren Symptome in genügender Vollständigkeit zu geben, um so ein Bild von jedem Mittel in seiner praktischen Brauchbarkeit zu bieten; so war es unmöglich, mehr Mittel zu geben, ohne den Umfang des Buches so zu vergrößern, dass es für seinen Zweck untauglich geworden wäre.

Wenn wir die Anordnung der Symptome betrachten, so finden wir, dass sie der in der „analytischen Therapie” gebräuchlichen entsprechen; zum vollen Verständnis vergleiche man die Einleitung zu derselben.

Die Symptome eines jeden Mittels sind folgendermaßen in 48 Abschnitte untergebracht: 1. Geist, Gemüt und Stimmung, es enthält alle Geistes- und Gemütszustände.

2. Sensorium, umfasst die Überempfindlichkeit und Reizbarkeit des Gehirns und der Sinne, Schwindel, Benommenheit usw. 3. Innerer Kopf, Schmerzen usw. 4. Äußerer Kopf, Symptome der Knochen, des Periosts, der Haut und des Haares; desgleichen Bewegungen und Stellungen des Kopfes. 5. Gesicht und Augen. 6. Gehör und Ohren. 7. Geruch und Nase. 8. Gesicht, einschließlich des Ausdruckes usw. 9. Unterkiefer; äußerer Mund, Kinn und Submaxillardrüsen. 10. Zähne und Zahnfleisch. 11. Geschmack, Sprache und Zunge. 12. Innerer Mund. 13. Gaumen und Schlund. 14. Verlangen nach Essen und Getränk. 15. Einfluss des Essens und Trinkens. 16. Gastrische Symptome. 17. Epigastrium. 18. Hypochondrien. 19. Unterleib. 20. Mastdarm und After, einschließlich des Abgangs von Blähungen, Stuhlausleerungen und Hämorrhoiden. 21. Harnwerkzeuge und Harn. 22. Männliche Geschlechtsfunktionen und Organe. 23. Weibliche Geschlechtsorgane. 24. Schwangerschaft und Entbindung, einschließlich der Brustdrüse und Beschwerden der Säuglinge. 25. Stimme und Kehlkopf. 26. Respiration. 27. Husten. 28. Innere Brust und Lungen. 29. Herz und Blutzirkulation. 30. Äußere Brust. 31. Hals und Rücken. 32. Oberglieder. 33. Unterglieder. 34. Die Gliedmassen im Allgemeinen. 35. Ruhe, Bewegung und Lage; bei Angabe der Veränderungen wird auf die Abteilungszahlen verwiesen. 36. Nerven; diese Abteilung umfasst Symptome, welche mehr das Nervensystem insbesondere berühren; Zittern und Krämpfe, Schwäche, Lähmigkeit oder Lähmung. 37. Schlaf und Träume. 38. Tageszeiten, auf die Abteilungszahlen verwiesen. 39. Temperatur und Wetter, verwiesen. 40. Frost, Fieber und Schweiß. 41. Anfälle und Periodizität, verwiesen. 42. Die Seiten und Beziehung auf den Raum, verwiesen. 43. Empfindungen; vorherrschende Gefühle. 44. Gewebe - in einem Werke dieses Charakters darf nur wenig über diesen Gegenstand gesprochen werden; in den Leitsymptomen ist mehr Gewicht darauf gelegt. 45. Passive Bewegung, Berührung, Verletzungen usw. 46. Haut. 47. Lebensalter, Konstitution, Diathese, Dyskrasie. 48. Verwandtschaft mit anderen Arzneimitteln. Der Bequemlichkeit und Raumersparnis wegen werden einige dieser Titel durch das ganze Werk gekürzt.

Das der dritten Abteilungsstufe in Bönninghausens Repertorium entsprechende I hat hier mehr Bedeutung als in den Leitsymptomen; dort steht es vor den durch Heilungen bestätigten Symptomen, hier bezeichnet es in den meisten Fällen charakteristische Symptome.

Der griechische Buchstabe Θ (Theta) ist gelegentlich (nicht in der Ausdehnung wie in den Leitsymptomen) zur Bezeichnung des pathologischen oder physiologischen Zustandes, auf welchen sich das Symptom bezieht, gebraucht worden.

Die möglichste Sorgfalt wurde auf dieses Werk verwendet, damit es sich als ein zuverlässiges Handbuch zum Gebrauch der Studenten, namentlich der Berufsgenossen bewährt.

Der Verfasser schuldet Dank dem Dr. C. G. Raue für seine sorgfältige und systematische Anordnung der Geistes- und Gemütssymptome, den Dr. Dr. Korndörfer und Farrington für ihren Beistand bei der ersten und den Dr. Dr. Knerr und Mohr für den Ihrigen bei der zweiten Ausgabe; desgleichen allen Freunden, welche gütiger Weise Korrekturen und Ergänzungen eingesendet haben.

 

Constantin Hering


1. deutsche Ausgabe 2008

ISBN 978-3-93993121-8

Titel der englischen Original-Ausgabe: Condensed Materia Medica, 4th edition 1894

Übersetzt von Bruno Gisevius
Überarbeitet von Silke Burzlaff

Herausgeber: Narayana Verlag GmbH, Blumenplatz 2, 79400 Kandern

© 2008, Narayana Verlag

© Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung, Stuttgart

Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlags darf kein Teil dieses Buches in irgendeiner Form - mechanisch, elektronisch, fotografisch reproduziert, vervielfältigt, übersetzt oder gespeichert werden, mit Ausnahme kurzer Passagen für Buchbesprechungen.



Wir empfehlen diese Materia Medica

William Boericke: Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre

Ruth Raspe: Homöopathische Eselsbrücken

Robin Murphy: Klinische Materia Medica

Henry C. Allen: Leitsymptome und Nosoden

Armin Seideneder: Mitteldetails der homöopathischen Arzneimittel
William Boericke
Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre
€ 35,00
inkl. MwSt.
Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre: In den Warenkorb
Ruth Raspe
Homöopathische Eselsbrücken
€ 9,80
inkl. MwSt.
Homöopathische Eselsbrücken: In den Warenkorb
Robin Murphy
Klinische Materia Medica
€ 138,00
inkl. MwSt.
Klinische Materia Medica: In den Warenkorb
Henry C. Allen
Leitsymptome und Nosoden
€ 25,00
inkl. MwSt.
Leitsymptome und Nosoden: In den Warenkorb
Armin Seideneder
Mitteldetails der homöopathischen Arzneimittel
€ 490,00
inkl. MwSt.
Mitteldetails der homöopathischen Arzneimittel: In den Warenkorb

Aktuelle Artikel aus der Homöopathie
Empfehlungen

: Vitamin D3 Tropfen - von Robert Franz - 50 ml

: MSM Kapseln - von Robert Franz - 360 Kapseln

: OPC 133 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 2 x 60 Kapseln

: MSM Pulver - von Robert Franz - 1000 g

Vitamin D3 Tropfen - von Robert Franz - 50 ml
Bestseller
in Nahrungsergänzung, Robert Franz Produkte
€ 26,00
(€ 52,00/100ml). inkl. MwSt.
Vitamin D3 Tropfen - von Robert Franz - 50 ml: In den Warenkorb

MSM Kapseln - von Robert Franz - 360 Kapseln
€ 25,00
(€ 11,68/100g). inkl. MwSt.
MSM Kapseln - von Robert Franz - 360 Kapseln: In den Warenkorb

OPC 133 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 2 x 60 Kapseln
€ 48,95 € 52,00
(€ 90,65/100g). inkl. MwSt.
OPC 133 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 2 x 60 Kapseln: In den Warenkorb

MSM Pulver - von Robert Franz - 1000 g
€ 18,00
(€ 18,00/kg). inkl. MwSt.
MSM Pulver - von Robert Franz - 1000 g: In den Warenkorb
Das könnte Sie interessieren

: Vitamin K2 Tropfen - von Robert Franz - 50 ml

: OPC 133 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 60 Kapseln

: Acerola-Pulver Vitamin C - von Robert Franz - 175 g

: Vitamin B12 - von Robert Franz - 100 Pastillen

Vitamin K2 Tropfen - von Robert Franz - 50 ml
€ 28,00
(€ 56,00/100ml). inkl. MwSt.
Vitamin K2 Tropfen - von Robert Franz - 50 ml: In den Warenkorb

OPC 133 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 60 Kapseln
€ 26,00
(€ 96,30/100g). inkl. MwSt.
OPC 133 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 60 Kapseln: In den Warenkorb

Acerola-Pulver Vitamin C - von Robert Franz - 175 g
€ 14,00
(€ 8,00/100g). inkl. MwSt.
Acerola-Pulver Vitamin C - von Robert Franz - 175 g: In den Warenkorb

Vitamin B12 - von Robert Franz - 100 Pastillen
€ 15,50
(€ 15,35/100g). inkl. MwSt.
Vitamin B12 - von Robert Franz - 100 Pastillen: In den Warenkorb


Zahlungsmethoden:                      

405.479 Kunden aus 154 Ländern
Bewerten Sie unseren Shop
Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr
auch Sa/So
Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr
Copyright © 2009 Narayana Verlag GmbH    AGB    Datenschutz    Impressum    Wir liefern in 215 Länder    Versandkosten    Jobs    Kontakt