BücherBücherSeminareSeminareDVDDVDEtuis & ZubehörEtuis & ZubehörHomeoplantHomeoplantNaturkostNaturkostRobert FranzRobert FranzSpektrumSpektrumAktuellesAktuelles
Materia Medica
Einleitung
A
Abies canadensis
Abies nigra
Abrotanum
Absinthium
Aceticum acidum
Aconitum napellus
Aesculus hippocastanum
Aethusa cynapium
Agaricus muscarius
Agnus castus
Ailanthus glandulosa
Allium cepa
Aloe socotrina
Alumina
Ambra grisea
Ammonium carbonicum
Ammonium muriaticum
Anacardium orientale
Anisum stellatum
Antimonium crudum
Antimonium tartaricum
Apis mellifica
Apocynum cannabinum
Aralia racemosa
Argentum metallicum
Argentum nitricum
Arnica montana
Arsenicum album
Arum triphyllum
Asarum europaeum
Asa foetida
Aurum metallicum
B
Baptisia tinctoria
Barium carbonicum
Belladonna
Benzoicum acidum
Berberis vulgaris
Bismuthum subnitricum
Borax veneta
Bovista lycoperdon
Bromium
Bryonia alba
C
Cactus grandiflorus
Caladium seguinum
Calcium carbonicum
Calcium phosphoricum
Camphora officinalis
Cannabis indica
Cannabis sativa
Cantharis vesicatoria
Capsicum annuum
Carbo animalis
Carbo vegetabilis
Carduus marianus
Caulophyllum thalictroides
Causticum
Chamomilla
Chelidonium majus
China officinalis
Chininum sulphuricum
Cicuta virosa
Cimex lectularius
Cimicifuga racemosa
Cina maritima
Cistus canadensis
Clematis erecta
Cobaltum metallicum
Cocculus indicus
Coffea cruda
Colchicum autumnale
Collinsonia canadensis
Colocynthis
Conium maculatum
Crocus sativus
Crotalus horridus
Croton tiglium
Cuprum metallicum
Cyclamen europaeum
D
Digitalis purpurea
Dioscorea villosa
Dolichos pruriens
Drosera rotundifolia
Dulcamara
E
Elaterium officinarum
Erigeron canadense
Eupatorium perfoliatum
Eupatorium purpureum
Euphrasia officinalis
F
Ferrum iodatum
Ferrum metallicum
Fluoricum acidum
G
Gambogia
Gelsemium sempervirens
Glonoinum
Gnaphalium polycephalum
Graphites
Grindelia robusta
Guajacum officinale
H
Hamamelis virginiana
Helleborus niger
Helonias dioica
Hepar sulphuris
Hydrastis canadensis
Hyoscyamus niger
Hypericum perforatum
I
Ignatia amara
Iodium
Ipecacuanha
Iris versicolor
K
Kalium bichromicum
Kalium bromatum
Kalium carbonicum
Kalium iodatum
Kalium nitricum
Kalmia latifolia
Kreosotum
L
Lachesis muta
Lachnanthes tinctoria
Laurocerasus
Ledum palustre
Leptandra virginica
Lilium tigrinum
Lithium carbonicum
Lobelia inflata
Lobelia syphilitica
Lycopodium clavatum
Lycopus virginicus
M
Magnesium carbonicum
Magnesium muriaticum
Mancinella
Manganum aceticum
Mephitis putorius
Mercurius corrosivus
Mercurius iodatus flavus
Mercurius iodatus ruber
Mercurius solubilis
Mezereum
Millefolium
Muriaticum acidum
Myrica cerifera
N
Natrium arsenicosum
Natrium carbonicum
Natrium muriaticum
Natrium sulphuricum
Niccolum
Nitricum acidum
Nux moschata
Nux vomica
O
Oleander
Opium
Oxalicum acidum
P
Pareira brava
Paris quadrifolia
Petroleum
Phosphoricum acidum
Phosphorus
Phytolacca decandra
Platinum metallicum
Plumbum
Podophyllum peltatum
Psorinum
Ptelea trifoliata
Pulsatilla pratensis
R
Ranunculus bulbosus
Ranunculus sceleratus
Rheum palmatum
Rhododendron chrysanthum
Rhus toxicodendron
Rumex crispus
Ruta graveolens
S
Sabadilla
Sabina
Sambucus nigra
Sanguinaria canadensis
Sarsaparilla officinalis
Secale cornutum
Selenium metallicum
Senega
Sepia officinalis
Silicea terra
Spigelia anthelmia
Spongia tosta
Squilla maritima
Stannum metallicum
Staphisagria
Sticta pulmonaria
Stramonium
Sulphur
Sulphuricum acidum
T
Tabacum
Taraxacum officinale
Tellurium metallicum
Terebinthinae oleum
Teucrium marum verum
Theridion curassavicum
Thuja occidentalis
Trillium pendulum
U
Urtica urens
Ustilago maydis
V
Valeriana officinalis
Veratrum album
Veratrum viride
Viburnum opulus
Viola odorata
Viola tricolor
X
Xanthoxylum fraxineum
Z
Zincum metallicum
Zingiber officinale
Zizia aurea
Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr auch Sa/So
Hepar sulphuris - Materia MedicaAuszug aus

Kurzgefasste Arzneimittellehre (Materia Medica) von Constantin Hering


Hepar sulphuris

Hep.

Calcarea sulphurata Hahnemanni; Kalkschwefelleber. Hahnemann

Hepar sulphuris 1 Geist und Gemüt: Große Gedächtnisschwäche, zugleich mit Reizbarkeit.

Stundenlang anhaltende traurige Stimmung; muss heftig weinen.

Niedergeschlagen selbst bis zu Selbstmordgedanken.

Abends große Angst.

Hypochondrisch.

Überempfindlichkeit und Reizbarkeit mit schnellem, hastigem Sprechen.

Hepar sulphuris 2 Sensorium: Schwindel: morgens; wenn sie zur Siesta die Augen schließt; abends mit Übelkeit; beim Fahren; beim Kopfschütteln.

Abends Ohnmachtsanfall in Folge der geringsten Schmerzen.

Hepar sulphuris 3 Innerer Kopf: Bohrender Kopfschmerz: allmorgendlich an der Nasenwurzel; in der rechten Schläfe von außen nach innen; schlimmer von Bewegung oder sich Bücken.

Nachts oder morgens beim Erwachen halbseitiger Druck im Kopf wie von einem Pflock oder stumpfen Nagel; schlimmer beim Bewegen der Augen und beim sich Bücken.

Schmerz in der Stirn, der von Mitternacht bis Morgen dauert.

Lanzinierender Kopfschmerz, besser beim Gehen in freier Luft.

Kopfschmerz beim Schütteln des Kopfes.

Gefühl von Klirren im Kopf.

Morgenkopfschmerz, den jede Erschütterung verschlimmert.

Hepar sulphuris 4 Äußerer Kopf: Brennendes Jucken der Kopfhaut von der Stirn bis zum Hinterkopf.

Morgens nach dem Aufstehen Empfindlichkeit der Kopfhaut gegen Berührung mit Brennen und Jucken; nach Merkur-Missbrauch.

Neigt zu Erkältungen, wenn er den Kopf nicht bedeckt.

Feuchte Ausschläge mit Wundheitsgefühl; mit stinkendem Geruch; mit heftigem Jucken morgens beim Aufstehen; Brennen und Wundheitsgefühl beim Kratzen; Schorf, welcher leicht abgeht und eine rohe, blutende Oberfläche zurücklässt.

Eiterbeulen am Kopf und Hals, welche bei Berührung sehr empfindlich sind.

Knotige Stellen am Kopf, welche bei Berührung wehtun, gebessert durch warme Kopfbedeckung und durch Schwitzen.

Ausfallen des Haares mit sehr empfindlichen, schmerzhaften Pickeln und großen, kahlen Stellen auf der Kopfhaut.

Der Kopf ist nach rückwärts gebogen bei einer Schwellung unterhalb des Larynx, mit heftigem Pulsieren der Karotis, rasselndem Atmen.

Hepar sulphuris 5 Augen: Lichtscheu.

Die Augen tun, wenn man sie im hellen Sonnenlicht bewegt, weh.

Die Gegenstände erscheinen rot.

Das Gesicht wird beim Sehen undeutlich.

Geschwüre auf der Hornhaut.

Druck in den Augen wie wenn Sand darin wäre.

Die Augen treten hervor. Θ Krupp.

Drückender Schmerz in den Augäpfeln, bei Berührung derselben entsteht ein Quetschungsgefühl darin.

Stechen in den Augen.

Entzündung der Augen und Lider; sie sind gegen Berührung empfindlich; Tränenfluss.

Kleine Pickel umgeben die entzündeten Augen.

Hepar sulphuris 6 Ohren: Zischen und Klopfen in den Ohren bei Schwerhörigkeit; beim Nasenschnauben Knacken im Ohr.

Stechender Schmerz in den Ohren.

Vermehrte Absonderung von Ohrenschmalz.

Ausfluss übel riechenden Eiters aus den Ohren.

Jucken am äußeren Ohr.

Schorf an und hinter den Ohren.

Hepar sulphuris 7 Nase: Scharfer Geruchsinn; auch bei Schwindel.

Nasenbluten. Θ Nach dem Singen.

Schnupfen mit entzündlicher Schwellung der Nase, welche wie bei einem Geschwür schmerzt; auch mit Husten.

Bei Berührung ein empfindlicher Schmerz auf dem Nasenrücken.

Jucken in der Nase.

Hepar sulphuris 8 Gesicht: Gelbe Gesichtsfarbe mit blauen Rändern um die Augen.

Hitze und Röte im Gesicht.

Morgens Erysipel mit Schwellung der Backen.

Die Gesichtsknochen schmerzen bei Berührung.

Furunkel, die bei Berührung sehr schmerzhaft sind.

Schorfige Ausschläge, die bei Berührung sehr wehtun.

Hepar sulphuris 9 Unteres Gesicht: Jucken um den Mund.

Eiterbeulen an den Lippen und dem Kinn, sehr schmerzhaft beim Berühren.

Empfindlicher und schmerzhafter Pickel am roten Rand der Oberlippe.

Die Unterlippe ist in der Mitte aufgesprungen.

Ausschlag in den Mundwinkeln mit dem Gefühl von Hitze.

Geschwür im Mundwinkel.

Juckende Pickel am Kinn.

Hepar sulphuris 10 Zähne: Zahnfleisch und Mund sind bei Berührung sehr schmerzhaft und bluten leicht.

Zahnschmerz, im warmen Zimmer stärker; beim Zusammenbeißen der Zähne.

Lockerheit der Zähne.

Hohle Zähne, mit dem Gefühl als wären sie zu lang und Schmerzen in denselben.

Hepar sulphuris 11 Zunge usw.: Geschmack: faulig; metallisch; bitter.

Hastiges Sprechen.

Die Zungenspitze tut sehr weh und ist wund.

Hepar sulphuris 12 Mund: Geschwüre am Zahnfleisch und im Mund mit speckiger Basis.

Hepar sulphuris 13 Schlund: Beim Schlucken Kratzen im Hals.

Aufräuspern von Schleim.

Schwellung der Mandeln und Halsdrüsen.

Der Rachen ist schlimm, mit Kratzen, welches am Sprechen aber nicht am Schlucken hindert.

Trockenheit im Hals.

Stiche im Rachen bis zum Ohr, schlimmer beim Schlucken von Speisen.

Empfindung als säße eine Gräte oder ein Splitter im Schlund.

Empfindung eines Pflockes im Rachen.

Hepar sulphuris 14 Verlangen, Widerwillen: Verlangen: auf Säuren; Weinsäure und herzhaft schmeckende Sachen.

Vormittags außergewöhnlicher Hunger.

Viel Durst.

Widerwillen gegen Fett.

Hepar sulphuris 15 Essen und Trinken: Nach mäßigem Essen Schwere und Druck im Magen.

Essen: 17, 20. Beim Essen oder Trinken von Kaltem: 27. Beim Trinken: 27. Kaltes Wasser: 20, 25.

Hepar sulphuris 16 Übelkeit und Erbrechen: Häufiges, geruch- und geschmackloses Aufstoßen.

Die Empfindung, als steige beständig Wasser in die Speiseröhre hinauf, wie wenn sie Saures gegessen hätte.

Sodbrennen.

Häufige aber nur augenblickliche Anfälle von Übelkeit.

Anfälle von Übelkeit mit Kälte und Blässe.

Brechneigung mit Speichelfluss aus dem Mund.

Allmorgendliches Erbrechen.

Hepar sulphuris 17 Magen: Der Magen ist häufig und leicht in Unordnung.

Magendrücken nach mäßigem Essen.

Schwellung und Druck in der Magengegend.

Auftreibung in der Magengrube, sodass sie die Kleider lockern muss.

Brennen im Magen.

Hepar sulphuris 18 Hypochondrien: Stiche: in der Lebergegend; in der Milzgegend beim Gehen.

Hepar sulphuris 19 Abdomen: Zusammenziehende Bauchschmerzen.

Gärung über dem Nabel mit Aufstoßen heißer Luft.

Kolik mit trockenem, rauem Husten.

Poltern im Bauch.

Schwellung und Eiterung der Leistendrüsen.

Hepar sulphuris 20 Stuhl usw.: Verstopfung: Stuhlentleerungen sind hart und trocken; besonders zugleich mit Ausschlag in der Ellbogenbeuge oder in der Kniekehle.

Die Fäzes sind nicht hart, gehen aber schwer ab.

Diarrhö: weiß und stinkend, das Kind hat einen sauren Geruch; sauer riechend und weißlich; lehmfarben; grün, schleimig, sauer riechend; mit Tenesmus.

Diarrhö: schlimmer während des Tages; nach dem Essen und nach dem Trinken von kaltem Wasser.

Dysenterische Stühle; schwierige Ausleerungen weicher Stühle oder von blutigem Schleim mit Tenesmus.

Brennen im Rektum.

Die Hämorrhoiden treten hervor.

Hämorrhagie aus dem Rektum bei weichem Stuhl.

Schweiß am Perineum.

Hepar sulphuris 21 Harnorgane: Urin ist dunkelrot und heiß: blutig; scharf, brennend, am Präputium korrodierend.

Der Harn ging zögernd und ohne Kraft ab, Gefühl, als ob die Blase nicht gänzlich entleert werden könnte.

Beim Urinieren Brennen in der Harnröhre.

Beim Urinieren große Empfindlichkeit in der Harnröhre.

Entzündung und Röte an der Harnröhrenöffnung.

Nächtliches Bettnässen.

Hepar sulphuris 22 Männliche Geschlechtsorgane: Gesteigerter Geschlechtstrieb, mit schwachen Erektionen.

Abgang von Prostatasaft nach dem Harnen und bei harter Stuhlentleerung auch unabhängig von allem.

Jucken am Penis und am Frenulum praeputii.

Schankerartige Geschwüre an der Vorhaut.

Merkurialisierte Schanker.

Sekundäre Syphilis.

Hepar sulphuris 23 Weibliche Geschlechtsorgane: Blutkongestion zum Uterus.

Menorrhagie bei Frauen mit aufgesprungener Haut und Rhagaden an Händen und Füßen.

Metritis mit brennenden, klopfenden Schmerzen.

Uterusgeschwüre mit blutiger Eiterabsonderung, welche nach altem Käse riecht; der Rand der Geschwüre ist empfindlich und häufig die Empfindung, dass es in den Geschwüren pulsiere.

Viel Jucken oder kleine Pickel um das Geschwür.

Leukorrhö mit Schmerzen in der Vulva.

Hepar sulphuris 24 Schwangerschaft: Häufig momentane Anwandlungen von Übelkeit.

Die Brüste sind geschwollen, zwar bei Berührung nicht empfindlich, aber sie kann nicht die Treppen hinauf oder hinuntergehen.

Brustkrebs mit Stechen, Brennen an den Rändern; riecht wie alter Käse.

Kleine Pickel oder weiche Geschwüre umgeben den Szirrhus oder die Hauptgeschwürbildung.

Hepar sulphuris 25 Larynx: Heiserkeit, Rauheit im Hals.

Der Kehlkopf ist gegen kalte Luft empfindlich.

Es pfeift ihm im Larynx und zugleich schmerzt eine kleine Stelle in demselben.

Krupp mit tiefem, rauem, bellendem Husten; Heiserkeit oder Aphonie, mit leichten Erstickungskrämpfen; etwas Schleimrasseln; nach trockenem, kaltem Wind; mit Schwellung unter dem Larynx, mit großer Empfindlichkeit gegen kalte Luft oder kaltes Wasser; der Husten verschlimmert sich vor Mitternacht oder gegen Morgen.

Hepar sulphuris 26 Respiration: Rasseln; ängstlich, keuchend; häufiges Tiefatmen wie wenn er schnell gelaufen; ängstlich, kurz, keuchend; drohen der Erstickung, muss er den Kopf zurück biegen und aufsitzen.

Hepar sulphuris 27 Husten: Kruppös, heiser; trocken; locker und würgend; mit blutigem Auswurf; erregt Erbrechen; Keuchhusten, mit kruppartigem Ton, Schmerz im Kehlkopf, Würgen von Schleim im Larynx; morgens schlimmer.

Der Husten wird verursacht durch: Kaltwerden der Glieder; durch kaltes Essen oder Trinken; kalte Luft; Liegen im Bett; Sprechen; Weinen; Trinken.

Nach dem Husten: Niesen; Weinen.

Hepar sulphuris 28 Lungen: Empfindung als ob heißes Wasser in der linken Brust tropfte.

Wundheitsgefühl in der Brust.

Schwäche in der Brust, kann vor Schwäche nicht sprechen.

Nach dem Sprechen schnürt es sich ihm krampfhaft in der Brust zusammen.

Zäher Schleim auf der Brust.

Hepar sulphuris 29 Herz, Puls: Herzklopfen, mit feinem Stechen im Herzen und in der linken Brusthälfte.

Harter, voller beschleunigter Puls, zuweilen intermittierend.

Hepar sulphuris 31 Hals, Rücken: Starkes Pulsieren der Karotiden.

Ziehen zwischen den Schulterblättern.

Zerschlagenheitsgefühl im Kreuz und in den Oberschenkeln.

Stechen und rheumatische Schmerzen im Rücken.

Hepar sulphuris 32 Oberglieder: Die Achseldrüsen eitern.

Übel riechender Schweiß in der Achselhöhle.

Reißen in den Armen, welches sich bis zu der eiternden Stelle in der Brust erstreckt.

Der Humerus schmerzt wie zerschlagen.

Zystenschwellung an der Spitze des Ellbogens.

Die Handteller jucken.

Juckende, raue, trockene, abschälende Haut an den Händen.

Die Finger sind wie tot.

Prickeln in den Fingerspitzen.

Panaritium.

Hepar sulphuris 33 Unterglieder: Beim Gehen in freier Luft schmerzt die linke Hüfte, als ob sie verrenkt wäre.

Die Hinterbacke und der Oberschenkel hinten tun beim Sitzen weh.

Zerschlagenheitsschmerz im den Muskeln vorn an den Oberschenkeln.

Knieschwellung.

Die Knie schmerzen wie gequetscht.

Krämpfe: in den Waden; in den Sohlen und Zehen.

Schwellung der Füße um die Knöchel mit Atembeschwerden.

Prickeln in beiden Hacken.

Prickeln in den Zehen.

Brennende, stechende Schmerzen in den Zehen.

Die Haut an den Füßen ist aufgesprungen.

Kalte Füße.

Hepar sulphuris 34 Glieder im Allgemeinen: Ziehende Schmerzen in den Gliedern, besonders morgens beim Erwachen.

Schwäche in den Gliedern; mit Zerschlagenheitsgefühl in denselben.

Hepar sulphuris 35 Lage usw.: Bewegung: 3, 40. Bewegung der Augen: 3, 5. Beim Schütteln des Kopfes: 3. Beim Gehen: 18; in freier Luft: 3, 33; treppauf oder ab: 24. Beim Sitzen: 33, mit dem Kopf hinten über: 26. Beim sich Bücken: 3. Beim Liegen im Bett: 27, 43.

Hepar sulphuris 36 Nerven: Zitterige Schwäche nach Tabakrauchen.

Ohnmachtsanfall von leichten Schmerzen.

Krämpfe nach Verletzungen, wie Druck auf den Kopf; Trismus der Neugeborenen: 48.

Hepar sulphuris 37 Schlaf: Schläfrigkeit am Tage, gegen Abend schlimmer; mit häufigem, fast krampfhaftem Gähnen.

Die Überfülle an Gedanken verhindert den Schlaf nach Mitternacht.

Heftiges Auffahren beim Einschlafen.

Fährt aus dem Schlaf auf mit dem Gefühl, als wäre er am Ersticken.

Erwacht in der Nacht mit Erektion und Drang zum Urinieren.

Träume: ängstlich; von Feuer.

Hepar sulphuris 38 Zeit: Morgens: 2, 3, 4, 8, 16, 27, 34, 40. Vormittags: 14. Gegen Abend: 37. Abends: 1, 2, 40. Nachts: 3, 21, 40. Vor Mitternacht: 25. Nach Mitternacht: 25, 37. Von Mitternacht bis zum Morgen: 3. Am Tage: 20, 37, 40. Tag und Nacht: 40.

Hepar sulphuris 39 Temperatur und Wetter: Im warmen Zimmer: 10. Beim warmen Einhüllen des Kopfes: 4. Bei unbedecktem Kopf: 4. In freier Luft: 40. In kalter Luft: 25, 27. Trockene, kalte Winde: 25.

Kalte Nordwestwinde.

Hepar sulphuris 40 Frost, Fieber, Schweiß: Tagsüber Frost, welcher mit Hitze und Photophobie abwechselt.

Frost um 6 oder 7 Uhr abends.

Nächtlicher Frost im Bett mit Verschlimmerung aller Beschwerden.

Frost, darauf Durst; eine Stunde später viel Hitze, wodurch der Schlaf unterbrochen wird.

Starkes Frösteln in freier Luft.

Während der ganzen Nacht trockene, brennende Hitze mit Röte des Gesichts und starkem Durst.

Hitzeüberlaufen mit Schweiß.

Schwitzt Tag und Nacht ohne Erleichterung; oder kann zuerst gar nicht schwitzen und schwitzt dann reichlich; leicht selbst von geringer Bewegung.

Nacht- oder Morgenschweiß mit Durst.

Kalter, klebriger, häufig saurer oder übel riechender Schweiß.

Hepar sulphuris 42 Seiten: Rechts: 3. Links: 28, 29, 33. Von außen nach innen: 3.

Hepar sulphuris 43 Empfindungen: Nachts ein schmerzhaft wundes Gefühl an der Seite, auf welcher er liegt; so dass er die Lage verändern muss.

Hepar sulphuris 44 Gewebe: Karies.

Die Drüsen entzünden sich, schwellen und eitern.

Rheumatische Schwellung mit Hitze, Röte und der Empfindung wie verrenkt.

Harte, brennende Knoten.

Hepar sulphuris 45 Berührung, Verletzungen usw.: Berührung: 4, 5, 7, 8, 10, 24, 46. Druck: 10. Beim Kratzen: 46. Erschütterung: 3.

Hepar sulphuris 46 Haut: Gelbe Hautfarbe.

Weiße Blasen entstehen, nachdem er sich wegen brennenden Juckens am Körper gekratzt hat.

Feuchte, wunde Stellen an den Genitalien, des Skrotum und den Falten zwischen Skrotum und Oberschenkel.

Ausschläge, die sehr empfindlich sind und bei Berührung schmerzen.

Kreisförmiger Miliarausschlag.

Juckender Ausschlag in der Knie- und Ellbogenbeuge.

Nesselausschlag.

Trockene Knötchenausschläge.

Ekzem, welches sich mittels neuer Knötchen ausbreitet, die gerade über den früher befallenen Stellen erscheinen.

Unheilsame Haut, die selbst bei leichten Verletzungen eitert.

Geschwüre: sondern blutigen Eiter ab, welcher nach altem Käse riecht; die Ränder sind sehr empfindlich mit dem Gefühl des Pulsierens darin; mit korrodierender Absonderung.

Stechen, Brennen in den Geschwürrändern.

Hepar sulphuris 48 Verwandte Mittel: Hep. ist häufig indiziert nach: Bell., Lach., Sil., Spong., Zinc., Arn. (traumatische Krämpfe).

Nach Hep. ist häufig indiziert: Bell., Merc., Nit-ac., Spong., Sil.

Hep. ist Antidot zu: Merc. oder andern Metallpräparaten; ebenso zum Jod und besonders dem Jod in der Pottasche; und Lebertran.

Antidote zu Hep. sind: Acet-ac; Bell., Cham., Sil.



Wir empfehlen diese Materia Medica

William Boericke: Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre

Ruth Raspe: Homöopathische Eselsbrücken

Robin Murphy: Klinische Materia Medica

Henry C. Allen: Leitsymptome und Nosoden

Armin Seideneder: Mitteldetails der homöopathischen Arzneimittel
William Boericke
Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre
€ 35,00
inkl. MwSt.
Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre: In den Warenkorb
Ruth Raspe
Homöopathische Eselsbrücken
€ 9,80
inkl. MwSt.
Homöopathische Eselsbrücken: In den Warenkorb
Robin Murphy
Klinische Materia Medica
€ 138,00
inkl. MwSt.
Klinische Materia Medica: In den Warenkorb
Henry C. Allen
Leitsymptome und Nosoden
€ 25,00
inkl. MwSt.
Leitsymptome und Nosoden: In den Warenkorb
Armin Seideneder
Mitteldetails der homöopathischen Arzneimittel
€ 490,00
inkl. MwSt.
Mitteldetails der homöopathischen Arzneimittel: In den Warenkorb

Aktuelle Artikel aus der Homöopathie
Empfehlungen

: Acerola-Pulver Vitamin C - von Robert Franz - 175 g

: OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 2 x 60 Kapseln

: Coenzym Q10 - von Robert Franz - 60 Kapseln

: Vitamin K2 Tropfen - von Robert Franz - 50 ml

Acerola-Pulver Vitamin C - von Robert Franz - 175 g
€ 14,00
(€ 8,00/100g). inkl. MwSt.
Acerola-Pulver Vitamin C - von Robert Franz - 175 g: In den Warenkorb

OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 2 x 60 Kapseln
€ 48,95 € 52,00
(€ 90,65/100g). inkl. MwSt.
OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 2 x 60 Kapseln: In den Warenkorb

Coenzym Q10 - von Robert Franz - 60 Kapseln
€ 16,00
(€ 44,44/100g). inkl. MwSt.
Coenzym Q10 - von Robert Franz - 60 Kapseln: In den Warenkorb

Vitamin K2 Tropfen - von Robert Franz - 50 ml
€ 28,00
(€ 56,00/100ml). inkl. MwSt.
Vitamin K2 Tropfen - von Robert Franz - 50 ml: In den Warenkorb
Das könnte Sie interessieren

: Vitamin D3 Tropfen 50 ml von Robert Franz

: Vitamin B12 für Faultiere - von Robert Franz - 100 Pastillen

: OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 60 Kapseln

Vitamin D3 Tropfen 50 ml von Robert Franz
Bestseller
in Nahrungsergänzung, Robert Franz Produkte
€ 26,00
(€ 52,00/100ml). inkl. MwSt.
Vitamin D3 Tropfen 50 ml von Robert Franz: In den Warenkorb

Vitamin B12 für Faultiere - von Robert Franz - 100 Pastillen
€ 15,50
(€ 19,38/100g). inkl. MwSt.
Vitamin B12 für Faultiere - von Robert Franz - 100 Pastillen: In den Warenkorb

OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 60 Kapseln
€ 26,00
(€ 96,30/100g). inkl. MwSt.
OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 60 Kapseln: In den Warenkorb


Zahlungsmethoden:                      

756.439 Kunden aus 159 Ländern
Bewerten Sie unseren Shop
Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr
auch Sa/So
Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr
Copyright © 2009 Narayana Verlag GmbH    AGB    Datenschutz    Impressum    Wir liefern in 215 Länder    Versandkosten    Jobs    Kontakt