Homöopathie und Naturheilverfahren
Bestellhotline 07626 974 9700
(täglich 8-20 Uhr auch Sa/So)

Materia Medica

Natrium carbonicum - Materia Medica Auszug aus

Kurzgefasste Arzneimittellehre (Materia Medica) von Constantin Hering

Natrium carbonicum

Nat-c.

Natriumkarbonat. Na2CO3. Hahnemann

Natrium carbonicum 1 Geist und Gemüt: Unfähigkeit zu denken oder irgendeine geistige Arbeit zu verrichten; der Kopf ist wie betäubt, wenn er sich zu zwingen versucht.

Beim Lesen oder Zuhören wird es ihm schwer, Gedanken zu fassen oder in Zusammenhang zu bringen.

Abneigung gegen Menschen und Gesellschaft.

Traurigkeit; Niedergeschlagenheit; hypochondrische Stimmung.

Reizbare, aufgeregte Stimmung.

Geiz.

Bosheit.

Unruhe mit Angstanfällen, besonders bei einem Gewitter.

Angst, Zittern und Schweiß während der Schmerzen.

Abends leidet er an Unruhe im Körper, es sei denn, dass er sich geistig beschäftigt.

Wenn er kurze Zeit Klavier gespielt hat, Angegriffenheit mit schmerzhafter Angst in der Brust, Zittern im Körper und Müdigkeit; muss sich hinlegen.

Natrium carbonicum 2 Sensorium: Schwindel: vom Weintrinken oder von geistiger Anstrengung.

In der Ruhe oder beim Aufenthalt in der Sonne ist der Kopf benommen.

Natrium carbonicum 3 Innerer Kopf: Gefühl als wäre der Kopf zu groß.

Spannung und Verstopfungsgefühl im Kopf, als wollte die Stirn zerspringen.

Stirnschmerz beim schnellen Wenden des Kopfes.

In der linken Eminentia frontalis ein schießender Schmerz, der vom linken Stirnhöcker zum Hinterkopf links unten geht.

Stiche im Kopf und zu den Augen hinaus.

Allmorgendlich pulsierender Kopfschmerz im Scheitel.

In der Stirn ein reißender Schmerz, der täglich zu gewissen Stunden wiederkehrt.

Abends ein betäubender und drückender Kopfschmerz in der Stirn mit Übelkeit, Aufstoßen und Verdunkelung des Gesichts; im Zimmer verschlimmert sich der Zustand.

Kopfschmerz von der Sonne.

Natrium carbonicum 4 Äußerer Kopf: Schmerz auf dem Kopf, die sich zu bestimmten Stunden des Tages einstellen.

Natrium carbonicum 5 Augen: Beim Schreiben schwarze Flecken vor den Augen.

Beim Erwachen blendende Blitze vor den Augen.

Empfindung als wären Federn vor den Augen.

Die Augen sind trübe; muss sie fortwährend abwischen.

Kann kleinen Druck nicht lesen.

In den Augen Stiche, die von innen nach außen gehen.

Geschwüre auf der Hornhaut.

Schwellung der Konjunktiva.

Entzündung der Augenlider mit Lichtscheu.

Schwere der oberen Lider.

Natrium carbonicum 6 Ohren: Empfindlichkeit gegen Geräusch.

Schwerhörigkeit, als wären die Ohren zu.

Otalgie mit scharfem, durchdringendem Stechen in den Ohren.

Natrium carbonicum 7 Nase: Verlust des Geruchs und Geschmacks beim Schnupfen.

Fließschnupfen: heftiges Niesen; nachts, wenn die Nase verstopft ist, tritt Verschlimmerung ein; schlimmer vom geringsten Luftzug oder einem Wechsel der Bekleidung; schlimmer an abwechselnden Tagen; nach Schweiß tritt Besserung ein.

Dicker, gelber oder grüner Ausfluss; nachts ist die Nase verstopft.

Harte, übel riechende Stücke kommen aus einem Nasenloch; die Nasenlöcher sind bis hoch oben geschwürig.

Nässende Herpesausschläge und Geschwüre an der Nase, um den Mund und an den Lippen.

Der Nasenrücken und die Nasenspitze schälen sich ab und schmerzen bei Berührung.

Rote Nase mit weißen Pickeln darauf.

Natrium carbonicum 8 Gesicht: Das Gesicht ist blass mit blauen Rändern um die Augen und geschwollenen Lidern.

Brennende Hitze und Röte im Gesicht im geschwollenen Backen.

Gedunsenes Gesicht.

Gelbe Flecken an der Stirn und der Oberlippe.

Sommersprossen im Gesicht.

Natrium carbonicum 9 Unteres Gesicht: Die Lippen sind geschwollen und mit Flechten bedeckt; brennende Rhagaden an der Unterlippe.

Natrium carbonicum 10 Zähne: Grabender, bohrender Zahnschmerz, besonders beim Genuss von Süßigkeiten oder Früchten.

Große Empfindlichkeit der unteren Zähne.

Nächtlicher, drückender Zahnschmerz mit Schwellung der Unterlippe und des Zahnfleisches.

Der Zahnschmerz wird durch Rauchen gebessert.

Natrium carbonicum 11 Zunge usw.: Bitterer oder metallischer Geschmack im Mund.

Trockenheit der Zunge und Widerwillen gegen Sprechen.

Stottern in Folge von Schwere der Zunge.

Die Zungenspitze brennt, als wäre sie aufgesprungen.

Natrium carbonicum 12 Mund: Die Speichelabsonderung ist gewöhnlich vermehrt.

An der Innenseite des Mundes flache Geschwüre und Blasen, welche brennen und bei Berührung wehtun.

Die Schleimhaut in Mund und Schlund ist leicht gerötet, mit Rauheit und Kratzen daselbst; muss sich immer räuspern und krächzen; nachts sammelt sich der Schleim an und wird morgens ausgeräuspert.

Trockenheit im Mund und Hals mit dem Verlangen zu trinken.

Natrium carbonicum 13 Schlund: Schlund und Ösophagus sind rau, kratzig und trocken.

Schleimansammlung im Hals und in den hinteren Nasenlöchern.

Beim Schlucken und Gähnen tut der Hals weh.

Natrium carbonicum 14 Verlangen, Widerwillen: Unaufhörlicher Durst: einige Stunden nach dem Mittagessen stellt sich starkes Verlangen nach kaltem Wasser ein.

Vormittags gesteigertes Hungergefühl und Heißhunger in Folge von Leeregefühl im Magen.

Widerwillen gegen Milch und Durchfall nach dem Genuss derselben.

Natrium carbonicum 15 Essen und Trinken: Üble Folgen von kaltem Trinken nach Erhitzung.

Durchfall nach Milch.

Kaltes Trinken: 18. Trinken: 12. Milch: 20. Essen: 19, 20.

Nach dem Essen: Hypochondrie; Verdauungsschwäche; Magendrücken; Aufstoßen; Unbehagen und Empfindlichkeit mit Herzklopfen (auch nach dem Missbrauch von Soda-„Crackers“).

Natrium carbonicum 16 Übelkeit und Erbrechen: Beständige Anwandlung von Übelkeit.

Erbrechen von Galle; bitteres Erbrechen.

Natrium carbonicum 17 Magen: Nagen und Drücken im Magen, das durch Essen gebessert wird.

Die Magengrube ist bei Berührung und beim Sprechen empfindlich.

Natrium carbonicum 18 Hypochondrien: Stiche im linken Hypochondrium; nach dem Trinken von sehr kaltem Wasser wird es schlimmer.

Stiche in der Leber- und Milzgegend (chronische Leberentzündung).

Natrium carbonicum 19 Abdomen: Kolik mit Konstriktion um den Magen, oder Kontraktion um den Nabel und Härte der Bauchdecken.

Der Bauch ist hart, gebläht, geschwollen.

Ansammlung von Blähungen: mit lautem Poltern; Anschwellungen an verschiedenen Stellen, wie von versetzten Winden.

Blähungen, die herumziehen und Schmerzen verursachen.

Natrium carbonicum 20 Stuhl usw.: Es gehen viel sauer riechende oder stinkende Winde ab; Fäzes gehen unwillkürlich ab.

Gelbe Stühle: weich oder wässrig mit heftigem, plötzlichem Drängen oder Tenesmus; wässrig gelb, mit Gewalt spritzend; schlimmer von Milch oder nach dem Essen und von Erkältung; mit Blut gesprenkelt.

Häufiger erfolgloser Stuhldrang wechselt mit flüssigen Entleerungen ab; Verdauungsschwäche.

Bei und nach dem Stuhl Brennen und Schneiden im Anus und Rektum; geschlechtliche Aufregung, Verstopfung.

Bandwurm im Stuhl; juckendes Kribbeln im Anus.

Natrium carbonicum 21 Harnorgane: Häufiges Drängen mit spärlicher oder reichlicher Harnentleerung.

Nachts unwillkürliche Urinentleerung.

Der Urin ist dunkelgelb, übel riechend, sauer oder wie der von Pferden; lagert schleimiges Sediment ab.

Brennen in der Urethra bei und nach dem Harnen.

Natrium carbonicum 22 Männliche Geschlechtsorgane: Gesteigerter Geschlechtstrieb (Priapismus).

Entzündung, Schwellung und leichte Abschürfung an der Vorhaut und der Eichel.

Schwere und Ziehen in den Hoden.

Quetschungsgefühl in den Hoden.

Ausfluss von Prostatasekret nach dem Urinlassen und nach schwierigem Stuhlgang.

Natrium carbonicum 23 Weibliche Geschlechtsorgane: Druck im Hypogastrium, als ob alles herauskommen wollte; auch bei Verhärtung am Zervix uteri und unförmlichem Muttermund.

Zu frühe und zu lang anhaltende Menstruation: vorher Ziehen im Nacken und Kopfschmerz; dabei reißender Kopfschmerz; morgens Aufgetriebenheit des Bauches, die nach Diarrhö besser wird; nervös, kann keine Musik vertragen; schlimmer beim Eintritt eines Gewitters.

Dicke, gelbe, faulige Leukorrhö, welche nach dem Urinlassen aufhört.

Natrium carbonicum 24 Schwangerschaft: Treibt Molen ab, verhütet falsche Konzeption.

Die Wehen sind schwach oder von Angst und Schweiß begleitet, wobei sie verlangen, gerieben zu werden.

Natrium carbonicum 25 Larynx: Heiserkeit: mit Rauheit in der Brust, Schnupfen, Frösteln und Kratzen, schmerzhaftem Husten.

Natrium carbonicum 26 Respiration: Dyspnoe und Kurzatmigkeit von Spannung in der Brust.

Natrium carbonicum 27 Husten: Heftiger, trockener Husten, welcher sich beim Eintritt in eine warmes Zimmer verschlimmert; kurz, mit Rasseln in der Brust; mit Poltern im Bauch, und versetzten Winden; mit salzigem, eitrigem, grünlichem Sputum.

28 Lungen: Stiche in der Brust.

Brennen, Wundheit in der rechten Brust; lockerer Husten jedoch ohne Sputum; Kälte zwischen den Schulterblättern.

Natrium carbonicum 29 Herz, Puls: Schmerzhaftes Knacken in der Herzgegend.

Heftiges, ängstliches Herzklopfen beim Steigen, und wenn man nachts auf der linken Seite liegt.

Längs des Rückgrats Brennen und Unbehagen mit Herzklopfen; er glaubt ein Herzleiden zu haben.

Nachts ist der Puls erregt mit Blutwallungen.

Natrium carbonicum 30 Äußere Brust: Frösteln in einer (der linken) Seite des Thorax.

Natrium carbonicum 31 Hals, Rücken: Die Nackendrüsen sind geschwollen; ebenso Kropf mit Druck in demselben.

Der Hals ist steif.

Beim Bewegen des Kopfes Knacken in den Halswirbeln.

Beim Sitzen Stiche im Kreuz.

Prickeln (Ameisenlaufen) im Rücken.

Natrium carbonicum 32 Oberglieder: Rheumatische Schmerzen in der Schulter, den Armen und Ellbogen mit Schwäche in den Armen.

Beim Ergreifen eines Gegenstandes Zucken und zuckende Empfindung in den Armen und Fingern.

Schneidender Schmerz in den Händen.

Morgens Zittern in den Händen.

Kontraktion der Finger.

Nachmittags sind die Hände geschwollen.

Warzen, die bei Berührung wehtun.

Flechte auf dem Handrücken; die Haut ist trocken und aufgesprungen.

Natrium carbonicum 33 Unterglieder: Reißen und Zerschlagenheitsschmerz in der rechten Hüfte. Θ Dysmenorrhö.

Schwere in den Beinen und Füßen mit Spannung in denselben beim Sitzen oder Gehen.

Spannung in der Kniebeuge; die Muskeln sind verkürzt.

Wadenkrämpfe.

Eiternde Flecken (wie bei Lepra) an den Beinen.

Die Unterschenkel sind geschwollen, entzündet, rot und mit Geschwüren bedeckt.

Schneidende Schmerzen und Krämpfe in den Füßen.

Schwellung der Füße und Sohlen mit Stechen in denselben beim Gehen oder Auftreten.

Der Fußknöchel wird leicht disloziert und ausgerenkt; der Knöchel ist so schwach, dass er leicht nachgibt; der Fuß biegt sich um, wenn man darauf tritt.

Schwarze, geschwürige Pustel am Hacken.

Am Hacken ein Geschwür, dass sich aus ulzerierenden Blasen entwickelt.

Wehtun und Wundheit zwischen den Zehen.

Schwellung, Reißen und Schmerzhaftigkeit in den (großen) Zehen, wodurch man am Schlafen gehindert wird.

An den Zehenspitzen Blasen wie verbrüht.

Bohren, Ziehen und Stechen in den Hühneraugen.

Kalte Füße.

Natrium carbonicum 35 Lage usw.: Die meisten Symptome erscheinen beim Sitzen und vergehen durch Bewegung, Drücken und Reiben.

Beim Bewegen des Kopfes: 31. Beim Drehen des Kopfes: 3. Beim Klavierspielen: 1. Beim Gehen: 33. Nach Anstrengung: 40. In der Ruhe: 2. Beim Sitzen: 31, 33. Muss sich hinlegen: 1.

Natrium carbonicum 36 Nerven: Große Schwäche nach jeder Anstrengung.

Zucken in den Muskeln und Gliedern.

Muskelkontraktionen an den Händen, den Kniebeugen, dem Hals usw.

Natrium carbonicum 37 Schlaf: Tagesschläfrigkeit; schläft nachts spät ein.

Wacht morgens zu früh auf.

Natrium carbonicum Im Schlaf: aufschrecken, Zuckungen; lebhafte Träume, heftige Erektionen und geschlechtliche Erregung; unruhig mit Wallungen, Herzklopfen und Albdrücken.

Ängstliche, wirre Träume.

Natrium carbonicum 38 Zeit: Remission vor Mitternacht.

Nachmittägliche Verschlimmerung.

Morgens: 3, 12, 23, 32, 37, 40. Vormittags: 14, 40. Nachmittags: 32. Abends: 3, 40. Nachts: 7, 10, 12, 21, 29, 37, 40. Am Tage: 37, 40.

Natrium carbonicum 39 Temperatur und Wetter: Sehr anfällig für Erkältungen; Widerwillen gegen freie Luft.

Gewitter: 1, 23. Zug: 7. Sonne: 2, 3. Im warmen Zimmer: 3. Beim Eintritt in ein warmes Zimmer: 27.

Natrium carbonicum 40 Frost, Fieber, Schweiß: Den ganzen Tag über Kälte und Frösteln, vormittags schlimmer; Hände und Füße sind kalt, der Kopf ist heiß, oder heiße Hände und Füße mit kalten Backen.

Abends leichtes Frösteln mit eingenommenem Kopf; dann Hitze und Schlaf.

Hitze mit allgemeinem Schweiß.

Hitzeüberlaufen, von der Nase den Rücken hinunter; Reizbarkeit; mag sich nicht aufdecken.

Bei jeder Anstrengung reichlicher Schweiß; mit Angstgefühl.

Brennender Stirnschweiß an der Stelle, wo der Hut drückt.

Nachtschweiß wechselt mit Trockenheit der Haut ab.

Morgenschweiß.

Kalter, beängstigender Schweiß.

Natrium carbonicum 41 Anfälle: Zur Zeit des Vollmondes tritt Verschlimmerung ein.

Dieselben kehren zu bestimmten Stunden wieder: 3, 4. An abwechselnden Tagen: 7.

Natrium carbonicum 42 Seiten: Die rechte Seite, besonders die obere, die linke untere.

Rechts: 33. Links: 3, 18, 29, 30. Von innen nach außen: 3, 5.

Natrium carbonicum 44 Gewebe: Abmagerung mit Blässe des Gesichts, erweiterten Pupillen; dunkler Farbe des Urins.

Schwellung und Verhärtung der Drüsen.

Natrium carbonicum 45 Berührung, Verletzungen usw.: Gewöhnlich bessert Berührung.

An verwundeten Stellen ein schneidender Schmerz, Brennen und Stechen.

Bei Berührung: 7, 12, 17, 32. Beim Ergreifen eines Gegenstandes: 32.

Natrium carbonicum 46 Haut: Geschwüre mit Schwellung und entzündlicher Röte der affizierten Teile.

Herpes mit gelben Ringen oder eiternd.

Ameisenlaufen unter der Haut. Jucken am ganzen Körper wie von Flöhen.

Geschwürige Warzen.

Trockene, raue und aufgesprungene Haut.

Natrium carbonicum 48 Verwandte Mittel: Nat-c. folgt gut nach Sep.

Nat-c. ist Antidot zu Chin.

Antidote zu Nat-c.: Camph., Nit-s-d.

Nat-s. ist bei schlammigem Erbrechen vorzuziehen, wenn die Zunge blass, schmutzig und breit ist.



Wir empfehlen diese Materia Medica


Aktuelle Artikel aus der Homöopathie
Empfehlungen

: OPC forte - 800 mg Traubenkernextrakt pro Tagesdosis - 180 Kapseln - von Unimedica

: Vitamin C - 1000 mg - 180 Tabletten hochdosiert - von Unimedica

: Vitamin K2 Tropfen - 200µg -  MK7 All-trans - hochdosiert - 50 ml - von Unimedica

: DMSO 99,99 % - 100 ml - von Unimedica

OPC forte - 800 mg Traubenkernextrakt pro Tagesdosis - 180 Kapseln - von Unimedica
Bestseller
in Nährstoffe, Pflanzliche Mittel
€ 19,50
(€ 21,67/100g) inkl. MwSt.
OPC forte - 800 mg Traubenkernextrakt pro Tagesdosis - 180 Kapseln - von Unimedica: In den Warenkorb

Vitamin C - 1000 mg - 180 Tabletten hochdosiert - von Unimedica
€ 14,50
(€ 6,44/100g) inkl. MwSt.
Vitamin C - 1000 mg - 180 Tabletten hochdosiert - von Unimedica: In den Warenkorb

DMSO 99,99 % - 100 ml - von Unimedica
€ 11,80
(€ 11,80/100ml) inkl. MwSt.
DMSO 99,99 % - 100 ml - von Unimedica: In den Warenkorb
Das könnte Sie interessieren

: MSM - 800 mg hochdosiert - 365 Kapseln - von Unimedica

: CDL/CDS Chlordioxid Fertiglösung 0,3 % - 100 ml - CurcuWid

: Coenzym Q10 - 200 mg - 120 Kapseln - von Unimedica

Andreas Ludwig Kalcker: Gesundheit verboten

MSM - 800 mg hochdosiert - 365 Kapseln - von Unimedica
€ 19,50
(€ 58,21/kg) inkl. MwSt.
MSM - 800 mg hochdosiert - 365 Kapseln - von Unimedica: In den Warenkorb

CDL/CDS Chlordioxid Fertiglösung 0,3 % - 100 ml - CurcuWid
Bestseller
in Drogerie, Gesundheit
€ 17,90
(€ 17,90/100ml) inkl. MwSt.
CDL/CDS Chlordioxid Fertiglösung 0,3 % - 100 ml - CurcuWid: In den Warenkorb

Coenzym Q10 - 200 mg - 120 Kapseln - von Unimedica
€ 26,99
(€ 47,35/100g) inkl. MwSt.
Coenzym Q10 - 200 mg - 120 Kapseln - von Unimedica: In den Warenkorb
Andreas Ludwig Kalcker
Gesundheit verboten
Bestseller
in Bücher, Naturheilkunde, Psychologie
€ 24,48
inkl. MwSt.
Gesundheit verboten: In den Warenkorb