BücherBücherSeminareSeminareDVDDVDEtuis & ZubehörEtuis & ZubehörHomeoplantHomeoplantNaturkostNaturkostSportSportSpektrumSpektrumAktuellesAktuelles
Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr auch Sa/So
Zauberreich der Pilze - Spektrum Homöopathie 01/2015



Zuzüglich Portokosten:
Deutschland: 1,30 EUR Porto pro Heft
Schweiz: 1,80 EUR pro Heft
Österreich 2,90 EUR pro Heft

Zauberreich der Pilze - Spektrum Homöopathie 01/2015

Zauberreich der Pilze

Pilze existieren überwiegend im Verborgenen, unter der Erde oder im Inneren anderer Organismen.  Auch in der Homöopathie werden bisher nur wenige Vertreter dieses Naturreiches sichtbar, ihre Zuordnung ist ein Schwerpunkt von SPEKTRUM 1-2015:  Drei passgenaue Schlüssel für das Zauberreich der Pilze liefern die holländische Masi-Gruppe, Jan Scholten mit seiner neuen Pflanzentheorie und die Empfindungsmethode, dargestellt von Jörg Wichmann, Angelika Bolte und Ruth Wittassek. Alle drei Perspektiven ergänzen und durchdringen sich und vermitteln in der Synopse ein plastisches homöopathisches Bild dieses faszinierenden Naturreiches, das mit seinen Charakteristika und Themen auch noch unbekannte Pilzarzneien künftig in der Praxis erkennbar machen wird.  

Pilze und ihr Wirkungsspektrum -  ob als Darmsymbionten oder Krankheitserreger, als Rausch- oder Heilmittel, als Speise- und Giftpilze –  versprechen breite, bisher noch viel zu wenig genutzte Anwendungsmöglichkeiten in der Homöopathie:  SPEKTRUM bringt einige neue spannende Prüfungsberichte inklusive interessanter Fallgeschichten.  Dabei bietet der Beitrag von Bob Blair zu Cryptococcus neoformans nicht nur einen Einblick in die Symptomatik dieses AIDS-assoziierten Krankheitserregers, sondern er enthält auch exemplarisch viele typische Pilzthemen und Empfindungen. Zwanzig  Jahre nach seiner Prüfung vermittelt Marco Riefer in der Darstellung von Candida albicans  klinisches Erfahrungsmaterial  für ein umfangreiches Arzneimittelbild. Misha Norlands LSD-Prüfung wirft Licht auf jene geheimnisvolle dunkle Seite der Pilze, die mit Ekstase wie mit Psychose verbunden ist. Dazu gibt Sigrid Lindemann ein Fallbeispiel, in dem LSD sowohl isopathisch als auch konstitutionell indiziert ist. Als Differenzialdiagnose zu LSD ist der eigentliche Magic Mushroom, Psilocybe caerulescens in Annette Sneevliets Kasuistik nicht ein Heilmittel für eine Psychose, sondern für eine spezielle Form der Depression, dem Burnout. Psilocybin wird aktuell in der  Psychiatrie auf seine antidepressive Wirkung untersucht.

Anneliese Barthels  hat sich mit ihrer Prüfung von Piptoporus betulinus auf homöopathische Weise an der Diskussion um Ötzi und den Birkenporling beteiligt.  Während die Wissenschaft eine halluzinogene Wirkung der bei der Gletschermumie gefundenen Pilze ausschließt, finden wir unter den Prüfungssymptomen durchaus Hinweise auf eine drogenartige Arzneireaktion. Unumstritten ist, dass Pilze seit Jahrtausenden sowohl wegen ihrer Rauschwirkung als auch wegen ihrer Heilkräfte von Schamanen und Volksmedizinern in aller Welt geschätzt wurden.

 Gleichzeitig kennt man sie als Erreger vieler lästiger Hautkrankheiten, die von Rajan Sankaran zu einem eigenen Miasma zusammengefasst wurden. Eine Kasuistik von Ruth Wittassek zeigt dieses Ringworm-Miasma in seiner Eigenart.  Als Lebensgemeinschaft von Pilzen und Algen nehmen die Flechten im Zauberreich der Pilze  einen besonderen Platz ein. In der Homöopathie kennen wir vor allem Sticta pulmonaria. Willi Neuhold erarbeitet in seinem Artikel die Vitalempfindung dieser Arzneifamilie und gibt uns mit der miasmatischen Zuordnung die Möglichkeit, auch Mittel wie Cetraria islandica oder Cladonia rangifera in der Praxis anzuwenden.

Natürlich sind in diesem SPEKTRUM auch die klassischen homöopathischen Arzneien dieser Gruppe vertreten, allen voran Agaricus muscarius. Es ist kein Zufall, dass der Schwerpunkt in Mike Keszlers Fallbeispielen auf neurologischen Störungen liegt, wirkt doch Muscarin, das Gift des Fliegenpilzes, an den cholinergen Synapsen des Nervensystems. Auch von Secale cornutum, dem zweiten großen homöopathischen Pilzmittel, kennen wir die Affinität zu den Nerven. Andreas Holling zeigt Secale allerdings als Mittel gegen Haarausfall mit einer ausführlichen Erörterung des passenden Lepra-Miasmas.  Felix Morgenthalers Beitrag zu Bovista  ergänzt das homöopathische Wissen über die Mittelgruppe der Fungi  durch die Sichtweise von Massimo Mangialavori.

Mit der Führung durch das Zauberreich der Pilze präsentiert SPEKTRUM  in der Zusammenschau der Beiträge unseres international renommierten Autorenteams ein weiteres, besonders spannendes Kapitel  seiner modernen lebendigen Materia Medica. 



NEU: Interaktive Leseprobe
Leseprobe lesen

Anton Kramer, Frans Kusse, Gio Meyer, Marguerite Pelt, Wim Roukema, Enna Stallinga, Rienk Stuut: Suche nach dem Kern
Das Pilzreich - Eine Gruppenanalyse nach Masi mit Differenzialdiagnose und zwei Fallbeispielen


Jan Scholten: Am Ende
Pilze in Periodensystem und Pflanzentheorie


Jörg Wichmann Angelika Bolte Ruth Wittassek: Wesen aus dem Zwischenreich
Pilze – eine Übersicht mit Fallbeispielen zur Empfindungsmethode


Willibald Neuhold: Kargheit und Fülle
Sticta pulmonaria und andere Flechten – eine Symbiose aus Pilzen und Algen


Felix Morgenthaler: Ausdehnung in Zeit und Raum
Bovista – eine ausführliche psychosomatische Fallgeschichte


Mike Keszler: Außer Kontrolle
Agaricus muscarius bei Multipler Sklerose


Andreas Holling: Die Haare sterben ab
Secale cornutum und ein Fall von Alopezie


Misha Norland: Zerfall und Verschmelzung
LSD – bizarre Selbsterfahrungen mit einer Hochpotenz


Sigrid Lindemann: Lucid in the Sky
LSD – ein Fall von isopathischem Konstitutionsmittel


Annette Sneevliet: Mein Gehirn fällt auseinander
Psilocybe caerulescens und ein Fall von Burnout


Anneliese Barthels: Grenzenlos unverblümt
Piptoporus betulinus – eine Pilzprüfung mit Kasuistik


Bob Blair: Entfremdet vom Selbst
Cryptococcus neoformans – Synopsis einer Arzneimittelprüfung


Marco Riefer: Chaos, Hektik, Wut im Bauch
Candida albicans – 20 Jahre homöopathische Erfahrung


Seiten: 1

Zauberreich der Pilze - Spektrum Homöopathie 01/2015




Zuzüglich Portokosten:
Deutschland: 1,30 EUR Porto pro Heft
Schweiz: 1,80 EUR pro Heft
Österreich 2,90 EUR pro Heft


Kundenbewertung zu Spektrum der Homöopathie
Mit Ihrer Bewertung helfen Sie anderen Kunden, die richtige Wahl zu treffen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
sehr interessant
Sandesha - 31.07.2016
diese Ausgabe über die Lanthanide ist eigentlich zu mir gekommen, als dass ich sie ausgesucht habe. Wunderbare Ausgabe!
Sehr informativ
Sandra - 30.11.2016
Die Spektrum-Reihe gibt eine weitere interessante Sicht auf die viele Themen.
Sehr informativ
Sandra - 30.11.2016
Die Spektrum-Reihe gibt eine weitere interessante Sicht auf die viele Themen
sehr lesenswert
dr.b.stahlheber - 30.11.2016
viele Beträge von Autoren, die ich sehr schätze mit vielen guten Informationen für die Praxis
Sehr lesenswert
Barbara - 22.12.2016
Ich habe das Thema Sucht in allen Variationen schon lange im Auge, da es doch viele - insbesondere im Hinblick auf Handys - betrifft. Ich habe viel gelernt. Danke!
Ein wunderbarer Überblick
Barbara - 22.12.2016
Traumata sind für mich schon seit langer Zeit ein Thema. Hier habe ich noch eine ganze Reihe Mittel gefunden, die ich überhaupt nicht auf dem Schirm hatte, die aber sehr nützlich sein werden.
Wie immer informativ
Sol13 - 20.07.2016
Ich finde die Zeitschrift Spektrum der Homöopathie insgesamt sehr informativ, weil sie Artikel von verschiedenen Homoöpathinnen und Homöopathen vereint und damit tatsächlich ein breites Spektrum an Informationen liefert. Das Heft zu Allergien ist keine Ausnahme, im Gegenteil. Auch hier findet man Informationen, die (noch) in keiner MM zu finden sind. Die eBook-Ausgabe habe ich sehr schätzen gelernt, weil ich dadurch die Artikel jederzeit und (fast) überall abrufbar habe.
volle Zufriedenheit
andreas Strohecker - 18.11.2015
das große Spektrum, ihres Wissens-Angebotes, zum Thema alternatives Heilen , ist wirklich großartig. Es ist nicht die Quantität ihres Bibliothekarischen Angebots, sondern die enorme Qualität, zu den unterschiedlichsten Themengebieten, die mich fasziniert und immer wieder aufs Neue zum Stöbern in ihrer Schatzkiste veranlasst. Es geht doch nichts über einen dunklen und kalten Winterabend mit einem fesselndem Buch in der Hand, das mit Kurzweil gefüllt ist. So kommt man auch ganz gut über die für uns Menschen, nicht immer angenehme Zeit gut hinweg. Es kommt die Zeit des Lesens und sich Erfreuens an guten und interessanten Büchern u. Lektüren.

vielen Dank dafür, das sie mit ihrem schönen Angebot dazu einen Beitrag leisten

mit den besten Wünschen

Andreas Strohecker
E-Book Spektrum Homöopathie
Kathrin Thöni - 17.11.2016
Super Service, alles hat bestens geklappt. Leider ist das Format von Adobe nicht mit meinem Reader kompatibel. Es hat auch auf meinem Laptop mit Windows 10 nicht richtig funktioniert. Das ist schade. Ansonsten sehr zu empfehlen.
Schnelle und gute Lieferung
Annette Specht-Brehm - 12.11.2016
Heute bestellt und schon am nächsten Tag da,super
Vielen Dank dem Team !
empfehlenswert
flurina - 11.11.2015
es lohnt sich "spectrum der homöopathie" zu abonnieren. es sind immer interessante und wissenswerte artikel zu finden.
ich freue mich auf jede ausgabe.
für mich sehr informativ
Helene - 09.03.2016
Berichte sind sehr nachvollziehbar und teilweise einfühlsam geschrieben
Sterbebegleitung im Überblick
eggert4u - 07.08.2016
Ich habe diese Zeitschrift bereits mehrfach empfohlen (Anfängern wie Fortgeschrittenen). Sie ist besser als so manches Buch und man kann das Wissen sofort praktisch nutzen. Besonders spannend fand ich, wie verschieden wir Homöopathen arbeiten und dann hat jeder mit seinem Weg letztendlich dem Patienten helfen können. Mir persönlich hat es sehr geholfen, diesen Zeitpunkt beschrieben zu sehen, ab dem das Konstitutionsmittel aufhört zu wirken und der Bereich der "Sterbemittel" betreten wird. Neben der wunderbar ästhetischen Aufmachung (so dass das Auge selbst bei diesem Thema gerne alles aufnimmt), freue ich mich jedes Mal auch auf die Rubrik Panorama mit Inteview und Büchervorstellungen.
Vielfältig und eindrucksvolle Fallbeispiele
Veronika Ehrler, Ärztin - 01.06.2016
Sehr schöner Überblick über das neue Feld der Lanthanide. Eindrucksvolle Fallbeispiele, schön auch, das verschiedene Kollegen und Kolleginnen dort zu Wort kommen, die völlig anders jeweils arbeiten und ein unterschiedliches Patientenklientel präsentieren.
Besonders hilfreich der Artikel zur Charakterisierung der Lanthanide und der Stadieneinteilung von Ulrich Welte. Selbst für Praktiker wie mich, die nicht nach Scholten arbeiten eine undogmatische und praktikable Einführung.
sehr informativ
Brücklmaier Marianne - 17.11.2016
Die eingehende Erklärung finde ich sehr gut, ebenfalls die
Fallbeispiele
Übersicht und Einstieg
Sonnhild - 14.03.2016
als Übersicht und Einstieg in ein unvermeidbares Thema sehr gut;
Anstoß, sich lieber früher in ein Gebiet vorzuwagen, in dem nicht nur Düsternis droht, sondern auch viel Licht sein kann...
Besonders mahnend: nie Prognosen wagen und damit Urteile sprechen, sondern Hoffnung vermitteln, Entwicklungschancen aufzeigen und vor allem ganz pragmatisch symptomatisch lindern!!!
verstehen lernen
Hilke - 14.07.2016
viele lange Textbeospiele, keine Zusammenfassung (wäre zum Nachschlagen besser gewesen);
aber es läßt die Mittel verstehen

Zahlungsmethoden:               

305.168 Kunden aus 152 Ländern
Bewerten Sie unseren Shop
Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr
auch Sa/So
Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr
Copyright © 2009 Narayana Verlag GmbH    AGB    Datenschutz    Impressum    Wir liefern in 215 Länder    Versandkosten    Kontakt