Homöopathie und Naturheilverfahren
Bestellhotline 07626 974 9700
(täglich 8-20 Uhr auch Sa/So)

Repertorium der homöopathischen Arzneimittel

James Tyler Kent

Repertorium der homöopathischen Arzneimittel, James Tyler KentRepertorium der homöopathischen Arzneimittel, James Tyler Kent
Buch: 1504 Seiten, geb.
erschienen: 2009
Best.-Nr.: 04165
Gewicht: 2100g
ISBN: 978-3-9399-3122-5 9783939931225
3. korrigierte Auflage - Lexikonformat 17x24 cm

Repertorium der homöopathischen Arzneimittel

James Tyler Kent

Lexikonformat
€ 95,00
inkl. MwSt.
  • sofort lieferbar, versandfertig innerhalb eines Werktages
  • keine Versandkosten
Buch: 1504 Seiten, geb.
erschienen: 2009
Best.-Nr.: 04165
Gewicht: 2100g
ISBN: 978-3-9399-3122-5 9783939931225
3. korrigierte Auflage - Lexikonformat 17x24 cm

Lexikonausgabe mit hochwertigem Bibeldünndruckpapier, Format 17x24 cm, mit gestanztem Daumenregister und Bibliotheksleinen. In der vorliegenden zweiten Auflage wurden die bisher in der "Zeitschrift für Klassische Homöopathie" veröffentlichten Fehlernachweise korrigiert.

Das Kent'sche Repertorium war das Hauptwerkzeug von Generationen klassischer Homöopathen und ist wegen seiner klaren Gliederung zum Strukturgeber der gängigsten neueren Repertorien geworden. Als Basis für solide Repertorisation ist es unverändert gut geeignet. Besonders wegen seiner Verlässlichkeit wird es auch heute noch von vielen Homöopathen benutzt. Das Repertorium war das Lebenswerk von James Tyler Kent. Er arbeitete daran jahrzehntelang bis zu seinem Lebensende, wobei er es beständig mit Arzneimittelprüfungen und klinischen Erfahrungen ergänzte.

Das vorliegende Werk ist eine originalgetreue Neuübersetzung des bewährten Klassikers und beinhaltet im Vergleich zu anderen Übersetzungen keine Zusätze. Die Mittelbezeichnungen wurden aktualisiert. Das Werk umfasst neben dem Repertorium eine 40-seitige Einführung in die Repertorisation von Bidwell. Kent selbst bezeichnete diese Einführung als „hervorragend“ und hat dazu das Vorwort geschrieben.

Das Erstaunlichste an diesem Werk ist der Preis. Es ist von allen großen deutschsprachigen Repertorien das derzeit preisgünstigste.

Wenn man in der Homöopathie über die reine Ratgeber-Literatur hinausgehen will, ist ein Repertorium unabdingbar. Hier kann man Symptome, wie sie der Patient äußert, direkt nachschlagen und die dazugehörigen homöopathischen Mittel auffinden. Man kann nicht nur Diagnosen wie Nierenkolik oder Ischias finden, sondern auch spezifische Symptome wie „drückender Schmerz im rechten Auge, der bis zum Hinterkopf ausstrahlt und sich durch Bewegung verschlimmert“ nachschlagen. Dadurch kann sehr genau das passende Mittel bestimmt werden.

Stabile, gebundene Ausgabe im großen Lexikonformat mit gestanztem Daumenregister, welches das Nachschlagen erleichtert.

A. Voegeli: "Den guten Homöopathen erkennt man daran, dass auf seinem Schreibtisch der Kent und der Boericke liegen."

als flexible Taschenformat Ausgabe erhältlich

und auch im Paket: Boerickes Arzneimittellehre und Kents Repertorium

James Tyler Kent

(1849-1916)

Der wohl bedeutendste Homöopath seiner Zeit wurde im Jahr 1849 im Bundesstaat New York, USA, geboren.

Nachdem er zunächst der Schule der Eklektiker anhing, wurde er schon bald ein glühender Verfechter der Lehren Hahnemanns.

Jahrelang war er Professor an den bedeutendsten homöopathischen Hochschulen der USA, u. a. am Hering Medical College und am Hahnemann Medical College in Chicago.
Insbesondere sein umfassendes Repertorium dient bis heute als Grundlage vieler moderner Repertorien. Mit seinem Tod im Jahr 1916 ging eine ganze Ära zu Ende.

€ 95,00
inkl. MwSt.
  • sofort lieferbar, versandfertig innerhalb eines Werktages
  • keine Versandkosten

Lexikonausgabe mit hochwertigem Bibeldünndruckpapier, Format 17x24 cm, mit gestanztem Daumenregister und Bibliotheksleinen. In der vorliegenden zweiten Auflage wurden die bisher in der "Zeitschrift für Klassische Homöopathie" veröffentlichten Fehlernachweise korrigiert.

Das Kent'sche Repertorium war das Hauptwerkzeug von Generationen klassischer Homöopathen und ist wegen seiner klaren Gliederung zum Strukturgeber der gängigsten neueren Repertorien geworden. Als Basis für solide Repertorisation ist es unverändert gut geeignet. Besonders wegen seiner Verlässlichkeit wird es auch heute noch von vielen Homöopathen benutzt. Das Repertorium war das Lebenswerk von James Tyler Kent. Er arbeitete daran jahrzehntelang bis zu seinem Lebensende, wobei er es beständig mit Arzneimittelprüfungen und klinischen Erfahrungen ergänzte.

Das vorliegende Werk ist eine originalgetreue Neuübersetzung des bewährten Klassikers und beinhaltet im Vergleich zu anderen Übersetzungen keine Zusätze. Die Mittelbezeichnungen wurden aktualisiert. Das Werk umfasst neben dem Repertorium eine 40-seitige Einführung in die Repertorisation von Bidwell. Kent selbst bezeichnete diese Einführung als „hervorragend“ und hat dazu das Vorwort geschrieben.

Das Erstaunlichste an diesem Werk ist der Preis. Es ist von allen großen deutschsprachigen Repertorien das derzeit preisgünstigste.

Wenn man in der Homöopathie über die reine Ratgeber-Literatur hinausgehen will, ist ein Repertorium unabdingbar. Hier kann man Symptome, wie sie der Patient äußert, direkt nachschlagen und die dazugehörigen homöopathischen Mittel auffinden. Man kann nicht nur Diagnosen wie Nierenkolik oder Ischias finden, sondern auch spezifische Symptome wie „drückender Schmerz im rechten Auge, der bis zum Hinterkopf ausstrahlt und sich durch Bewegung verschlimmert“ nachschlagen. Dadurch kann sehr genau das passende Mittel bestimmt werden.

Stabile, gebundene Ausgabe im großen Lexikonformat mit gestanztem Daumenregister, welches das Nachschlagen erleichtert.

A. Voegeli: "Den guten Homöopathen erkennt man daran, dass auf seinem Schreibtisch der Kent und der Boericke liegen."

als flexible Taschenformat Ausgabe erhältlich

und auch im Paket: Boerickes Arzneimittellehre und Kents Repertorium

James Tyler Kent

(1849-1916)

Der wohl bedeutendste Homöopath seiner Zeit wurde im Jahr 1849 im Bundesstaat New York, USA, geboren.

Nachdem er zunächst der Schule der Eklektiker anhing, wurde er schon bald ein glühender Verfechter der Lehren Hahnemanns.

Jahrelang war er Professor an den bedeutendsten homöopathischen Hochschulen der USA, u. a. am Hering Medical College und am Hahnemann Medical College in Chicago.
Insbesondere sein umfassendes Repertorium dient bis heute als Grundlage vieler moderner Repertorien. Mit seinem Tod im Jahr 1916 ging eine ganze Ära zu Ende.

€ 95,00
inkl. MwSt.
  • sofort lieferbar, versandfertig innerhalb eines Werktages
  • keine Versandkosten

Kunden, die Repertorium der homöopathischen Arzneimittel gekauft haben, kauften auch

Kundenbewertung zu Repertorium der homöopathischen Arzneimittel
Mit dem folgenden Forum möchten wir unseren Kunden Gelegenheit geben, sich über unsere Produkte auszutauschen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Forum ausschließlich private Ansichten der Kommentatoren geäußert werden. Wir machen uns die Aussagen in keiner Weise zu eigen. Sollten Sie sich von einem Beitrag angesprochen fühlen, müssen Sie unbedingt einen Arzt oder eine andere Person mit einer anerkannten Fachqualifikation hinzuziehen, um den Wahrheitsgehalt zu überprüfen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
4
4,8 von 5 Sternen

Top-Kommentare

Neueste Kommentare zuerst anzeigen
Imke Wahlen

vor 4 Jahren
empfehlenswert
hübsche Ausgabe, macht sich auf jedem Schreibtisch gut. Inhalt sehr übersichtlich, sauber gedruckt. Sehr nützlich zu Mitteldifferenzierung. Papier sehr dünn, hält aber -bis jetzt. weiterlesen ...
Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Simone Pey

vor 4 Jahren
tolles Schnäppchen
schnelle Lieferung, tolles Schnäppchen da Mängelexemplar, aber für den Gebrauch voll nutzbar, sehr zufrieden!!! weiterlesen ...
Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Dr. Christine Richter

vor 5 Jahren
Kostengünstige sehr gute Alternative!
Entspricht voll meinen Erwartungen. weiterlesen ...
Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein
Hans A.

vor 5 Jahren
Gewohnte Qualität
Tadellose Ware zum unschlagbaren Preis! weiterlesen ...
Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein