Homöopathie und Naturheilverfahren
Bestellhotline 07626 974 9700
(täglich 8-20 Uhr auch Sa/So)

Pippa und die Pickel

Homöopathie bei Akne

von Joette Calabrese

Pippa und die Pickel

 

Pippa war zutiefst verzweifelt. Beim Blick in den Spiegel hatte sie einen neuen Pickel entdeckt und war entsetzt. Die Pickel waren ihr peinlich, hatte sie doch in den ersten dreizehn Lebensjahren wunderschöne glatte Haut gehabt. Und jetzt das.

Ihr Gesicht war rot und pickelig und Pippa konnte an nichts anderes mehr denken. Sie war sich absolut sicher, dass alle nur auf ihre Haut starrten.

Antibiotika und Hormone?

Sie musste jeden Tag ein Antibiotikum einnehmen und rückte ihrer unreinen Haut mit einem ganzen Arsenal an Pflegemasken und Peelings auf den Leib. Ihr Arzt hatte ihr vor kurzem die Pille empfohlen und der Vorschlag hatte sich beinahe schon vernünftig angehört. Denn mit der Pille würden auch ihre Regelschmerzen besser werden. Nur ihre Mutter war nicht begeistert von der Idee, dass ihr junge Tochter in diesem Alter schon Hormone einnehmen sollte.

Die homöopathische Behandlung von Hautkrankheiten - Farokh J. Master

Warum gleich heftige Geschosse auffahren? Sollte Pippa wirklich jeden Tag Hormone einnehmen müssen, um ihre Akne loszuwerden?

Aussehen und Selbstbewusstsein spielen im Leben eines jeden Teenagers eine sehr wichtige Rolle. Natürlich kann man der Versuchung kaum widerstehen, dem Problem mit fragwürdigen Medikamenten und Hormonen Herr zu werden. Pippas Mutter wusste aber, dass der Eingriff in den Hormonhaushalt ihrer jungen Tochter einen sehr hohen Preis haben kann. Es ist ein gefährliches Spiel.

Die Haut als ausscheidendes Organ

Die Haut ist das größte ausscheidende Organ des Körpers und entsorgt auch Abfallprodukte des Stoffwechsels, die in anderen Körperorganen anfallen. Wenn diese kritische Körperfunktion durch Medikamente oder Salben unterdrückt wird, kann das ernsthafte Konsequenzen haben.

Auch das Eingreifen in das endokrine System des Körpers, also den Hormonhaushalt, ist in diesem Alter nicht ungefährlich. Haben die Ärzte das vergessen oder haben sie das in ihrem Studium nicht gelernt?

Wie dem auch sei, Pippas Mutter war es egal. Sie wollte ihre Tochter einfach nur vor diesen verantwortungslosen Empfehlungen schützen.

Das Banerji-Protokoll bei Akne

Stichwort Homöopathie. Die homöopathische Behandlung gehört zu den effektivsten Methoden, eine hartnäckige Akne zu beseitigen. Die Homöopathie ist sanft, sicher, macht nicht süchtig und hat keine unerwünschten Nebenwirkungen.

Sie stellt das gesunde Gleichgewicht des Körpers wieder her und kann auch die natürliche Veranlagung für bestimmte Beschwerden beseitigen, oftmals sogar ohne dass die Ernährung umgestellt oder die Lebensführung verändert werden muss. (Dieser Teil gefiel Pippa besonders gut.)

Hepar sulphuris und Arsenicum album

Das Banerji-Protokoll für Akne empfiehlt Hepar sulphuris calcareum C200 in Kombination mit Arsenicum album C200, einmal täglich und jeden zweiten Tag eingenommen.

Haut und Lymphsystem - Bastionen der Immunkraft - Rosina Sonnenschmidt

Pippas Mutter wusste, dass diese beiden Mittel ihrer Tochter sehr wahrscheinlich helfen würden. Wenn nicht, würde sie einen Termin beim Homöopathen vereinbaren, damit er oder sie Pippas Beschwerden mit einem professionellen Auge begutachten kann. Denn schließlich lernen Homöopathen in jahrelanger Ausbildung, die passenden Arzneien für individuelle Symptomenkomplexe zu verschreiben.

Aber so weit kam es nicht. Pippa und ihre Mutter verließen sich ganz auf dieses Behandlungsprotokoll. Sie verweigerten die hormonelle Behandlung, setzten die Antibiotika ab und hörten auf, die Akne mit unzähligen „medizinisch“ wirksamen Peelings zu traktieren.

Nach vier Wochen kam der erste Erfolg: Pippa hatte keine roten, dicken und schmerzhaften Pickel mehr im ganzen Gesicht, sondern nur noch einige wenige kleine Punkte auf der Stirn. Diese positive Entwicklung machte ihr Mut und gab ihr das alte Selbstvertrauen zurück. Die quirlige, lebenslustige Pippa war zurück. Über die nächsten zwei Monate konnte Pippa förmlich dabei zusehen, wie auch die restlichen Pickel verschwanden.

Glückliche Teenager mit Homöopathie

Heute ist Pippa wieder ein glücklicher Teenager und ihre Haut strahlt nur so vor Gesundheit – ganz ohne fragwürdige Medikamente, die sowieso nicht helfen, die Lebensqualität aber deutlich beeinträchtigen.

Dank der Homöopathie und der Banerji-Protokolle. Und tschüss allen unnützen Medikamenten.

Es grüßt Sie herzlich

Ihre

zum Seitenanfang

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Quelle: https://joettecalabrese.com/blog/pippa-pimples-and-homeopathy/

Foto: 1593164065 von New Africa

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Produkte die seit der Corona Epidemie besonders gefragt sind

Pippa und die Pickel

Homöopathie bei Akne

von Joette Calabrese

Pippa und die Pickel

 

Pippa war zutiefst verzweifelt. Beim Blick in den Spiegel hatte sie einen neuen Pickel entdeckt und war entsetzt. Die Pickel waren ihr peinlich, hatte sie doch in den ersten dreizehn Lebensjahren wunderschöne glatte Haut gehabt. Und jetzt das.

Ihr Gesicht war rot und pickelig und Pippa konnte an nichts anderes mehr denken. Sie war sich absolut sicher, dass alle nur auf ihre Haut starrten.

Antibiotika und Hormone?

Sie musste jeden Tag ein Antibiotikum einnehmen und rückte ihrer unreinen Haut mit einem ganzen Arsenal an Pflegemasken und Peelings auf den Leib. Ihr Arzt hatte ihr vor kurzem die Pille empfohlen und der Vorschlag hatte sich beinahe schon vernünftig angehört. Denn mit der Pille würden auch ihre Regelschmerzen besser werden. Nur ihre Mutter war nicht begeistert von der Idee, dass ihr junge Tochter in diesem Alter schon Hormone einnehmen sollte.

Die homöopathische Behandlung von Hautkrankheiten - Farokh J. Master

Warum gleich heftige Geschosse auffahren? Sollte Pippa wirklich jeden Tag Hormone einnehmen müssen, um ihre Akne loszuwerden?

Aussehen und Selbstbewusstsein spielen im Leben eines jeden Teenagers eine sehr wichtige Rolle. Natürlich kann man der Versuchung kaum widerstehen, dem Problem mit fragwürdigen Medikamenten und Hormonen Herr zu werden. Pippas Mutter wusste aber, dass der Eingriff in den Hormonhaushalt ihrer jungen Tochter einen sehr hohen Preis haben kann. Es ist ein gefährliches Spiel.

Die Haut als ausscheidendes Organ

Die Haut ist das größte ausscheidende Organ des Körpers und entsorgt auch Abfallprodukte des Stoffwechsels, die in anderen Körperorganen anfallen. Wenn diese kritische Körperfunktion durch Medikamente oder Salben unterdrückt wird, kann das ernsthafte Konsequenzen haben.

Auch das Eingreifen in das endokrine System des Körpers, also den Hormonhaushalt, ist in diesem Alter nicht ungefährlich. Haben die Ärzte das vergessen oder haben sie das in ihrem Studium nicht gelernt?

Wie dem auch sei, Pippas Mutter war es egal. Sie wollte ihre Tochter einfach nur vor diesen verantwortungslosen Empfehlungen schützen.

Das Banerji-Protokoll bei Akne

Stichwort Homöopathie. Die homöopathische Behandlung gehört zu den effektivsten Methoden, eine hartnäckige Akne zu beseitigen. Die Homöopathie ist sanft, sicher, macht nicht süchtig und hat keine unerwünschten Nebenwirkungen.

Sie stellt das gesunde Gleichgewicht des Körpers wieder her und kann auch die natürliche Veranlagung für bestimmte Beschwerden beseitigen, oftmals sogar ohne dass die Ernährung umgestellt oder die Lebensführung verändert werden muss. (Dieser Teil gefiel Pippa besonders gut.)

Hepar sulphuris und Arsenicum album

Das Banerji-Protokoll für Akne empfiehlt Hepar sulphuris calcareum C200 in Kombination mit Arsenicum album C200, einmal täglich und jeden zweiten Tag eingenommen.

Haut und Lymphsystem - Bastionen der Immunkraft - Rosina Sonnenschmidt

Pippas Mutter wusste, dass diese beiden Mittel ihrer Tochter sehr wahrscheinlich helfen würden. Wenn nicht, würde sie einen Termin beim Homöopathen vereinbaren, damit er oder sie Pippas Beschwerden mit einem professionellen Auge begutachten kann. Denn schließlich lernen Homöopathen in jahrelanger Ausbildung, die passenden Arzneien für individuelle Symptomenkomplexe zu verschreiben.

Aber so weit kam es nicht. Pippa und ihre Mutter verließen sich ganz auf dieses Behandlungsprotokoll. Sie verweigerten die hormonelle Behandlung, setzten die Antibiotika ab und hörten auf, die Akne mit unzähligen „medizinisch“ wirksamen Peelings zu traktieren.

Nach vier Wochen kam der erste Erfolg: Pippa hatte keine roten, dicken und schmerzhaften Pickel mehr im ganzen Gesicht, sondern nur noch einige wenige kleine Punkte auf der Stirn. Diese positive Entwicklung machte ihr Mut und gab ihr das alte Selbstvertrauen zurück. Die quirlige, lebenslustige Pippa war zurück. Über die nächsten zwei Monate konnte Pippa förmlich dabei zusehen, wie auch die restlichen Pickel verschwanden.

Glückliche Teenager mit Homöopathie

Heute ist Pippa wieder ein glücklicher Teenager und ihre Haut strahlt nur so vor Gesundheit – ganz ohne fragwürdige Medikamente, die sowieso nicht helfen, die Lebensqualität aber deutlich beeinträchtigen.

Dank der Homöopathie und der Banerji-Protokolle. Und tschüss allen unnützen Medikamenten.

Es grüßt Sie herzlich

Ihre

zum Seitenanfang

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Quelle: https://joettecalabrese.com/blog/pippa-pimples-and-homeopathy/

Foto: 1593164065 von New Africa

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Produkte die seit der Corona Epidemie besonders gefragt sind




Kommentare






 

Anmeldung für den Narayana Homöopathie Newsletter

Wöchentlich erhalten Sie von uns Informationen zu

  • neuen Homöopathie-Büchern
  • Homöopathische Neuigkeiten
  • Homöopathie Seminare

 

Ihre Email Adresse:


Aktuelle Artikel aus der Homöopathie

zurück zurück zur Übersicht