BücherBücherSeminareSeminareDVDDVDEtuis & ZubehörEtuis & ZubehörHomeoplantHomeoplantNaturkostNaturkostRobert FranzRobert FranzSpektrumSpektrumAktuellesAktuelles
Materia Medica
Einleitung
A
Abies canadensis
Abies nigra
Abrotanum
Absinthium
Aceticum acidum
Aconitum napellus
Aesculus hippocastanum
Aethusa cynapium
Agaricus muscarius
Agnus castus
Ailanthus glandulosa
Allium cepa
Aloe socotrina
Alumina
Ambra grisea
Ammonium carbonicum
Ammonium muriaticum
Anacardium orientale
Anisum stellatum
Antimonium crudum
Antimonium tartaricum
Apis mellifica
Apocynum cannabinum
Aralia racemosa
Argentum metallicum
Argentum nitricum
Arnica montana
Arsenicum album
Arum triphyllum
Asarum europaeum
Asa foetida
Aurum metallicum
B
Baptisia tinctoria
Barium carbonicum
Belladonna
Benzoicum acidum
Berberis vulgaris
Bismuthum subnitricum
Borax veneta
Bovista lycoperdon
Bromium
Bryonia alba
C
Cactus grandiflorus
Caladium seguinum
Calcium carbonicum
Calcium phosphoricum
Camphora officinalis
Cannabis indica
Cannabis sativa
Cantharis vesicatoria
Capsicum annuum
Carbo animalis
Carbo vegetabilis
Carduus marianus
Caulophyllum thalictroides
Causticum
Chamomilla
Chelidonium majus
China officinalis
Chininum sulphuricum
Cicuta virosa
Cimex lectularius
Cimicifuga racemosa
Cina maritima
Cistus canadensis
Clematis erecta
Cobaltum metallicum
Cocculus indicus
Coffea cruda
Colchicum autumnale
Collinsonia canadensis
Colocynthis
Conium maculatum
Crocus sativus
Crotalus horridus
Croton tiglium
Cuprum metallicum
Cyclamen europaeum
D
Digitalis purpurea
Dioscorea villosa
Dolichos pruriens
Drosera rotundifolia
Dulcamara
E
Elaterium officinarum
Erigeron canadense
Eupatorium perfoliatum
Eupatorium purpureum
Euphrasia officinalis
F
Ferrum iodatum
Ferrum metallicum
Fluoricum acidum
G
Gambogia
Gelsemium sempervirens
Glonoinum
Gnaphalium polycephalum
Graphites
Grindelia robusta
Guajacum officinale
H
Hamamelis virginiana
Helleborus niger
Helonias dioica
Hepar sulphuris
Hydrastis canadensis
Hyoscyamus niger
Hypericum perforatum
I
Ignatia amara
Iodium
Ipecacuanha
Iris versicolor
K
Kalium bichromicum
Kalium bromatum
Kalium carbonicum
Kalium iodatum
Kalium nitricum
Kalmia latifolia
Kreosotum
L
Lachesis muta
Lachnanthes tinctoria
Laurocerasus
Ledum palustre
Leptandra virginica
Lilium tigrinum
Lithium carbonicum
Lobelia inflata
Lobelia syphilitica
Lycopodium clavatum
Lycopus virginicus
M
Magnesium carbonicum
Magnesium muriaticum
Mancinella
Manganum aceticum
Mephitis putorius
Mercurius corrosivus
Mercurius iodatus flavus
Mercurius iodatus ruber
Mercurius solubilis
Mezereum
Millefolium
Muriaticum acidum
Myrica cerifera
N
Natrium arsenicosum
Natrium carbonicum
Natrium muriaticum
Natrium sulphuricum
Niccolum
Nitricum acidum
Nux moschata
Nux vomica
O
Oleander
Opium
Oxalicum acidum
P
Pareira brava
Paris quadrifolia
Petroleum
Phosphoricum acidum
Phosphorus
Phytolacca decandra
Platinum metallicum
Plumbum
Podophyllum peltatum
Psorinum
Ptelea trifoliata
Pulsatilla pratensis
R
Ranunculus bulbosus
Ranunculus sceleratus
Rheum palmatum
Rhododendron chrysanthum
Rhus toxicodendron
Rumex crispus
Ruta graveolens
S
Sabadilla
Sabina
Sambucus nigra
Sanguinaria canadensis
Sarsaparilla officinalis
Secale cornutum
Selenium metallicum
Senega
Sepia officinalis
Silicea terra
Spigelia anthelmia
Spongia tosta
Squilla maritima
Stannum metallicum
Staphisagria
Sticta pulmonaria
Stramonium
Sulphur
Sulphuricum acidum
T
Tabacum
Taraxacum officinale
Tellurium metallicum
Terebinthinae oleum
Teucrium marum verum
Theridion curassavicum
Thuja occidentalis
Trillium pendulum
U
Urtica urens
Ustilago maydis
V
Valeriana officinalis
Veratrum album
Veratrum viride
Viburnum opulus
Viola odorata
Viola tricolor
X
Xanthoxylum fraxineum
Z
Zincum metallicum
Zingiber officinale
Zizia aurea
Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr auch Sa/So
Mercurius corrosivus - Materia MedicaAuszug aus

Kurzgefasste Arzneimittellehre (Materia Medica) von Constantin Hering


Mercurius corrosivus

Merc-c.

Mercurius sublimatus corrosivus; Quecksilber(II)chlorid, Quecksilbersublimat. HgCl2. Buchner

Mercurius corrosivus 1 Geist und Gemüt: Starrt die Personen an, welche mit ihm sprechen, ohne sie zu verstehen.

Verstandesschwäche.

Trägheit des Geistes bei torpider Verdauung.

Angst, welche nicht schlafen lässt.

Mercurius corrosivus 2 Sensorium: Schwindel mit Kälte, kaltem Schweiß; mit Taubheit beim Bücken.

Mercurius corrosivus 3 Innerer Kopf: Heftiger Kopfschmerz in den Schläfen.

Der Kopf ist schwer.

Stechen in der Stirn.

Mercurius corrosivus 4 Äußerer Kopf: Kopf und Nacken sind geschwollen.

Mercurius corrosivus 5 Augen: Die Gegenstände erscheinen kleiner; oder doppelt Sehen.

Die Pupillen sind zusammengezogen und empfindungslos.

Außerordentliche Lichtscheu und scharfes Tränen.

Granulome, tiefe Geschwüre der Hornhaut; fleischwasserähnliche, scharfe Ausscheidungen, welche die umgebenden Teile wund machen; um die Augen Pickel wie kleine Geschwüre.

Iritis, besonders wenn sie syphilitischer Natur ist; mit starken, nachts schlimmer werdenden Schmerzen.

Retinitis albuminurica, auch mit Reißen in den Augenbrauen, die Knochen sind dabei empfindlich.

Hypopyon entsteht infolge eines Hornhautabszesses oder einer Iritis.

Neugeborenenkonjunktivitis mit scharfem Sekret; sie ist durch eine syphilitische Leukorrhö hervorgerufen.

Er bringt hintere Synechie zur Erweichung.

Lider: ödematös oder erysipelatös; rot, exkoriiert; die Ränder sind geschwollen, brennen, tun weh; die Ränder sind mit dicken Krusten oder Pusteln bedeckt; sie sind krampfhafte geschlossen.

Mercurius corrosivus 6 Ohren: Entzündung mit Stichen im Ohr.

Stinkender Eiter fließt aus dem Ohr.

Mercurius corrosivus 7 Nase: Die Nase ist rot und geschwollen.

Fließschnupfen; Verlust des Geruchs.

Ozäna, mit leimartigem Ausfluss aus der Nase, der in den hinteren Nasenlöchern antrocknet; das Septum ist perforiert.

Die Nase ist verstopft und läuft zu gleicher Zeit; die Nasenlöcher sind wund und tun weh.

Mercurius corrosivus 8 Gesicht: Die Oberlippe ist geschwollen und aufgeworfen; dunkelrote, geschwollenen Lippe.

Gesicht und Backen sind geschwollen, hart, rot, gedunsen.

Das verzerrte Gesicht ist blass.

I Ödematöse Schwellung des Gesichts mit Blässe; Albuminurie.

Gelbe Gesichtsfarbe.

Mercurius corrosivus 10 Zähne: Die Zähne sind locker; sie schmerzen und fallen aus.

Das Zahnfleisch schwillt an, ist mit falschen Membranen bedeckt; ist gangränös; blutet leicht.

Mercurius corrosivus 11 Zunge usw.: Lippen und Zunge sind weißlich und kontrahiert.

Die Zunge ist mit dickem, weißem Schleim belegt, oder trocken und rot; hat erhabene, erdbeerartige Papillen; ist weiß belegt, geschwollen und steif.

Anschwellung der Zunge mit Speichelfluss.

Mercurius corrosivus 12 Mund: Gefühl als wäre der Mund verbrüht.

Metallischer oder salziger Geschmack im Mund.

Trockener Mund mit unauslöschlichem Durst.

Ausschwitzungen an den Schleimhäuten, welche sich auf die Tonsillen erstrecken.

Sich ausbreitende Geschwüre im Mund, Hals, oder am Zahnfleisch; mit stinkendem Atem.

Speichelfluss, mit salzigem Geschmack; blutiger, gelblicher, zäher, scharfer Speichel.

Schmerzhaftes Brennen im Mund, welches sich bis in den Magen erstreckt.

Absonderung von eiweißhaltigem Schleim aus dem Mund.

Die Mundhöhle und die Lippen sind mit Aphthen bedeckt; auf den Lippen sind sie von brennenden Blasen umgeben.

Mercurius corrosivus 13 Schlund: Das Zäpfchen ist geschwollen; zu lang, dunkelrot.

Intensive Halsentzündung, welche am Schlucken hindert und Erstickung verursacht.

Die Mandeln sind geschwollen und mit Geschwüren bedeckt.

Prickeln im Hals wie von Nadeln.

Beim Versuch zu schlucken tritt Würgen und Erbrechen ein.

Mercurius corrosivus 14 Verlangen, Widerwillen: Kein Appetit.

Mercurius corrosivus 16 Übelkeit und Erbrechen: Erbrechen von eiweißhaltigen Massen; von zähem oder faserigem Schleim; von grünen, bitteren Substanzen; von Galle, von Blut; wie Kaffeesatz, mit geronnenem Blut; von Eiter.

Mercurius corrosivus 17 Magen: Die Magengrube ist aufgetrieben und so schmerzhaft, dass sie nicht die geringste Berührung verträgt, selbst nicht die der Kleidung.

Brennende, nagende, stechende Schmerzen im Magen.

Mercurius corrosivus 18 Hypochondrien: Stiche mitten in der Leber.

Mercurius corrosivus 19 Abdomen: Der Leib ist aufgedunsen, wobei er bei der geringsten Berührung sehr schmerzhaft ist.

Schneiden unter dem Nabel.

Zerschlagenheitsschmerz im Bauch.

Schmerz und Auftreibung im Kolon, besonders im Transversum.

Mercurius corrosivus 20 Stuhl usw.: Stühle: gelb, grün, gallig, nachher Schleim und Blut; mit Tenesmus und unerträglichen, schneidenden Kolikschmerzen; nach dem Stuhl Brennen und Tenesmus im Rektum und in der Blase; schlimmer im Herbst; schlimmer nach Mitternacht.

Schmerzhafte blutige Entleerungen mit Erbrechen.

Verstopfung.

Mercurius corrosivus 21 Harnorgane: Tenesmus der Blase; die Harnabsonderung ist unterdrückt.

Urin: vermehrt; spärlich, heiß, blutig; geht tropfenweise mit großen Schmerzen ab; spärlich, braun, mit ziegelmehlartigem Bodensatz.

Fasern, Flocken, oder dunkle, fleischartige Schleimstücke im Urin.

I Eiweiß im Urin; nach Diphtherie oder Morbus Bright.

Gonorrhö mit grünlichem Sekret, die nachts schlimmer ist; mit brennendem, schmerzhaftem Urinieren.

Paraphimose.*

Mercurius corrosivus 22 Männliche Geschlechtsorgane: Starke Erektionen während des Schlafes.

Feines, schmerzhaftes Stechen im linken Hoden.

Wenn der Schanker ein ulzeriertes Aussehen annimmt und einen dünnen, jauchigen Eiter absondert.

Mercurius corrosivus 23 Weibliche Geschlechtsorgane: Zu frühe und zu reichliche Menstruation.

Blassgelbe Leukorrhö; mit süßlichem Geruch.

Mercurius corrosivus 25 Larynx: Heiserkeit oder Stimmlosigkeit; Brennen und Stechen in der Luftröhre, mit Brustbeklemmung.

Beim Verschlucken der Speisen schmerzen Larynx und Epiglottis; der Schmerz verschlimmert sich beim Herabdrücken der Zunge; Schneiden im Hals wie von einem Messer.

Mercurius corrosivus 26 Respiration: Die Respiration ist langsam; unterbrochen; seufzend.

Außerordentliche Dyspnoe; mit Herzpalpitationen.

Mercurius corrosivus 28 Lungen: Hämoptysis.

Bruststiche durch den Thorax (rechte untere Seite) hindurch.

Mercurius corrosivus 29 Herz, Puls: Herzklopfen während des Schlafes.

Schmerz in der Präkordialgegend.

Der Puls ist klein, schwach, intermittierend und manchmal zitternd.

Mercurius corrosivus 31 Hals, Rücken: Die Halsdrüsen sind hart und geschwollen.

Schmerzen im Kopf, Rücken und den Gliedern; bei Nierenaffektionen.

Liegt auf dem Rücken mit hinaufgezogenen Knien. (Pott-Buckel)

Mercurius corrosivus 32 Oberglieder: Der Arm ist bis zur Schulter hinauf sehr geschwollen, rot und mit Blasen bedeckt.

Rheumatische Schmerzen in der linken Schulter und im Schulterblatt.

Der Deltoidesmuskel ist erschlafft.

Mercurius corrosivus 33 Unterglieder: Stiche im rechten Hüftgelenk.

Empfindung, als wären die Beine eingeschlafen.

Die Muskeln an den Oberschenkeln und Waden sind schlaff.

Wadenkrämpfe. Θ Dysenterie.

Die Füße sind eiskalt.

Mercurius corrosivus 34 Glieder im Allgemeinen: Kälte in den Extremitäten; sie sehen purpurfarben aus; mit kleinem, krampfhaftem, häufigem Puls.

Lähmung der oberen und unteren Extremitäten.

Mercurius corrosivus 35 Lage usw.: Bewegung: 40. Beim Bücken: 2, 40. Beim Aufstehen: 40.

Mercurius corrosivus 36 Nerven: Krampfhafte Zuckungen der Muskeln im Gesicht, an den Armen und Unterschenkeln mit Konvulsionen der Glieder; krampfhafte Kontraktionen.

Zittern.

Mercurius corrosivus 37 Schlaf: Heftiger Schluckauf während des Schlafes.

Somnolenz.

Heftiges Aufschrecken beim Versuch einzuschlafen.

Schlaflosigkeit durch Schwindel sowie durch Angst bedingt.

Mercurius corrosivus 38 Zeit: Morgens: 40. Abends: 40. Nachts: 5, 21, 40. Nach Mitternacht: 20.

Mercurius corrosivus 39 Temperatur und Wetter: Schlimmer in freier Luft: 40.

Mercurius corrosivus 40 Frost, Fieber, Schweiß: Frösteln: von der geringsten Bewegung und in freier Luft, gewöhnlich mit Kolik; abends; nachts im Bett besonders am Kopf.

Äußere Hitze mit gelber Hautfarbe.

Brennende stechende Hitze in der Haut.

Beim Bücken wird ihm heiß, beim Aufrichten kalt.

Nachtschweiß, oder übel riechender Schweiß gegen Morgen.

Kalter Schweiß, oft nur an der Stirn; oder allgemeiner kalter Schweiß; mit Angst.

Mercurius corrosivus 41 Anfälle: Im Herbst: 20.

Mercurius corrosivus 42 Seiten: Rechts: 28, 33. Links: 22, 32. Von oben nach unten: 12.

Mercurius corrosivus 44 Gewebe: Bubonen.

Drüsenschwellungen.

Nekrose des Oberkiefers.

Ziehen im Periost mit Hitze im Kopf; Entzündung der Knochenhaut; Schwellung und Spannung daselbst mit rapidem Fortschritt des Leidens. Θ Bei Osteomyelitis.

Allgemeine Anasarka; das Gesicht ist rot und geschwollen. Θ Morbus Bright.

Mercurius corrosivus 45 Berührung, Verletzungen usw.: Berührung verschlimmert: 17, 19.

Mercurius corrosivus 46 Haut: Brennen und Röte der Haut, dabei bilden sich kleine Blasen.

Graue Farbe der Nägel.

Starkes und hartnäckiges Ekzem der schwitzenden Körperteile, welche dem Dunst des Giftes ausgesetzt sind.

Kondylome.

Ausschlag bei sekundärer Syphilis.

Geschwüre, welche perforieren oder sich ausbreiten.

Mercurius corrosivus 48 Verwandte Mittel: Zu Merc-c. ist Sil. Antidot.



Wir empfehlen diese Materia Medica

William Boericke: Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre

Ruth Raspe: Homöopathische Eselsbrücken

Robin Murphy: Klinische Materia Medica

Henry C. Allen: Leitsymptome und Nosoden

Armin Seideneder: Mitteldetails der homöopathischen Arzneimittel
William Boericke
Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre
€ 35,00
inkl. MwSt.
Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre: In den Warenkorb
Ruth Raspe
Homöopathische Eselsbrücken
€ 9,80
inkl. MwSt.
Homöopathische Eselsbrücken: In den Warenkorb
Robin Murphy
Klinische Materia Medica
€ 138,00
inkl. MwSt.
Klinische Materia Medica: In den Warenkorb
Henry C. Allen
Leitsymptome und Nosoden
€ 25,00
inkl. MwSt.
Leitsymptome und Nosoden: In den Warenkorb
Armin Seideneder
Mitteldetails der homöopathischen Arzneimittel
€ 490,00
inkl. MwSt.
Mitteldetails der homöopathischen Arzneimittel: In den Warenkorb

Aktuelle Artikel aus der Homöopathie
Empfehlungen

: Coenzym Q10 - von Robert Franz - 60 Kapseln

: Vitamin D3 Tropfen 50 ml von Robert Franz

: Vitamin B12 für Faultiere - von Robert Franz - 100 Pastillen

: Acerola-Pulver Vitamin C - von Robert Franz - 175 g

Coenzym Q10 - von Robert Franz - 60 Kapseln
€ 16,00
(€ 44,44/100g). inkl. MwSt.
Coenzym Q10 - von Robert Franz - 60 Kapseln: In den Warenkorb

Vitamin D3 Tropfen 50 ml von Robert Franz
Bestseller
in Nahrungsergänzung, Nahrungsergänzung, Robert Franz Produkte, Robert Franz Produkte
€ 26,00
(€ 52,00/100ml). inkl. MwSt.
Vitamin D3 Tropfen 50 ml von Robert Franz: In den Warenkorb

Vitamin B12 für Faultiere - von Robert Franz - 100 Pastillen
€ 15,50
(€ 19,38/100g). inkl. MwSt.
Vitamin B12 für Faultiere - von Robert Franz - 100 Pastillen: In den Warenkorb

Acerola-Pulver Vitamin C - von Robert Franz - 175 g
€ 14,00
(€ 8,00/100g). inkl. MwSt.
Acerola-Pulver Vitamin C - von Robert Franz - 175 g: In den Warenkorb
Das könnte Sie interessieren

: Vitamin K2 Tropfen - von Robert Franz - 50 ml

: OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 2 x 60 Kapseln

: OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 60 Kapseln

Vitamin K2 Tropfen - von Robert Franz - 50 ml
€ 28,00
(€ 56,00/100ml). inkl. MwSt.
Vitamin K2 Tropfen - von Robert Franz - 50 ml: In den Warenkorb

OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 2 x 60 Kapseln
€ 48,95 € 52,00
(€ 90,65/100g). inkl. MwSt.
OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 2 x 60 Kapseln: In den Warenkorb

OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 60 Kapseln
€ 26,00
(€ 96,30/100g). inkl. MwSt.
OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 60 Kapseln: In den Warenkorb


Zahlungsmethoden:                      

758.072 Kunden aus 160 Ländern
Bewerten Sie unseren Shop
Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr
auch Sa/So
Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr
Copyright © 2009 Narayana Verlag GmbH    AGB    Datenschutz    Impressum    Wir liefern in 215 Länder    Versandkosten    Jobs    Kontakt